ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. HU und AU Kosten?

HU und AU Kosten?

Was kosten bei euch so HU/AU im Schnitt?

War heute in einer Freien Werkstatt die wollten 105€

Beste Antwort im Thema

Internetpräsenzen der TÜV, Dekra und GTÜ-Organisationen durchsucht? Da stehen alle Preise

152 weitere Antworten
Ähnliche Themen
152 Antworten

Internetpräsenzen der TÜV, Dekra und GTÜ-Organisationen durchsucht? Da stehen alle Preise

Zu teuer,

ich habe letztes Jahr für HU/AU plus Überprüfung der Gasanlage 78 Euro bezahlt. 

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Zu teuer,

ich habe letztes Jahr für HU/AU plus Überprüfung der Gasanlage 78 Euro bezahlt. 

DAS is allerdings ein wirklicher superdupi preis...

am dienstag habe ich 91 und ein paar cent bezahlt. tüv nord.

Habe es hier bei VW machen lassen. Einschließlich Hol- und Bringedienst und Vorabcheck durch die Werkstatt € 90,70

Ca 90 euro beim gtü

Zitat:

Original geschrieben von Saka

Was kosten bei euch so HU/AU im Schnitt?

War heute in einer Freien Werkstatt die wollten 105€

Um bei einer solchen Umfrage nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen, sollten auch die Bedingungen genannt werden. Bspw. ist es bei der AU schon ein erheblicher Unterschied, ob diese Anhand eines sauberen Fehlerspeichers über die EOBD erteilt wird oder die Abgassituation mit dem Abgastester am Ende der Abgasanlage ermittelt werden muß.

Das die HU / AU in der Werkstatt teurer sein sollte als bei einer Prüforganisation, dürfte ja auch logisch sein. Bequemlichkeit kostet halt Geld.

allein schon die Gebühren (auf die die Werkstatt keinen Einfluß hat) sind am Prüfstützpunkt (=Werkstatt) höher weil der Prüfer ja raus muß aus der beheizten Halle der Orga und vielleicht nen Außenbremsenprüfstand hat. ;)

Und natürlich anfahren muß.

Die Gebühren sind ja meist durchlaufende Posten - da wird kaum einer was draufschlagen.

 

Bleibt die AU. Da bieten die meisten Orgas Rabatt an, wenn die HU bei ihnen ebenfalls gemacht wird.

Mir ist eine Orga bekannt die den Rabatt nicht mehr ganz so hoch setzen durfte...

Und die AU ist unterschiedlich eben wegen OBD oder nicht OBD. Je nach Aufwand eben.

 

Weniger als 80 € wirds wohl nirgends werden.

 

Jetzt ist die Frage an TE:

Was beinhalten die 105 €?

Moin Moin !

Zitat:

allein schon die Gebühren (auf die die Werkstatt keinen Einfluß hat) sind am Prüfstützpunkt (=Werkstatt) höher weil der Prüfer ja raus muß aus der beheizten Halle der Orga und vielleicht nen Außenbremsenprüfstand hat. ;)

Und natürlich anfahren muß.

Nö ,die sind gleich !

Zitat:

Die Gebühren sind ja meist durchlaufende Posten - da wird kaum einer was draufschlagen.

Im Gegenteil ,da wird von fast jeder Werkstatt etwas draufgeschlagen ,schliesslich muss sie ja auch Bühne ;BPS und dergleichen zur Verfügung stellen. Eine Werkstatt ,die das nicht macht ,muss eben die Kosten bei den Reparaturen draufschlagen ,da bekanntlich vom Zulegen keiner leben kann.

Zitat:

Um bei einer solchen Umfrage nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen, sollten auch die Bedingungen genannt werden. Bspw. ist es bei der AU schon ein erheblicher Unterschied, ob diese Anhand eines sauberen Fehlerspeichers über die EOBD erteilt wird oder die Abgassituation mit dem Abgastester am Ende der Abgasanlage ermittelt werden muß

Das ist richtig !

 

Ausserdem macht es einen Unterschied ,ob die Werkstatt die AU durchführt oder der Prüfer. Logischerweise ist die Werkstatt (fast immer ) teurer.

Ansonsten differieren die Preise ja nach Bundesland

bei den Prüforganisationen etwas.

 

MfG Volker

Moin,

 

war mit meinem Anhänger beim Tüv - Süd.

 

5 Jahre überzogen :D

 

54,83 € ;)

 

War, glaub ich, ok :rolleyes:

 

schönen Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von schreyhalz

Nö ,die sind gleich !

Nö, die sind ein paar € teurer!

 

Zitat:

Original geschrieben von schreyhalz

Im Gegenteil ,da wird von fast jeder Werkstatt etwas draufgeschlagen ,schliesslich muss sie ja auch Bühne ;BPS und dergleichen zur Verfügung stellen. Eine Werkstatt ,die das nicht macht ,muss eben die Kosten bei den Reparaturen draufschlagen ,da bekanntlich vom Zulegen keiner leben kann.

Nö, wenn du die Gebühren selbst einfach umlegst kannst du die als durchlaufenden Posten laufen lassen. Der Vorteil/Nachteil ist? ;)

Zitat:

Original geschrieben von Saka

Was kosten bei euch so HU/AU im Schnitt?

War heute in einer Freien Werkstatt die wollten 105€

Wer hat den Wagen vorgeführt? Du oder der Händler/Mechaniker?

Wer hat ihn geprüft? Ein freier Sachverständiger?

Solltest du den Wagen beim Händler/Mechaniker abgestellt haben und dieser ihn für dich vorgeführt haben (deshalb wohl die Gesamtrechnung?), zahlst du logischerweise diesen Service mit. Schließlich wird dessen Zeit und Hebebühne beansprucht. :)

Oftmals ist man durch diesen Service allerdings auf der sicheren Seite, schließlich schaut der Fachmann vor der Vorführung nochmal die Lichter durch etc. :)

Sollte ich mit meiner Vermutung falsch liegen, schildere den Vorfall genauer. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Saka

Was kosten bei euch so HU/AU im Schnitt?

am Beispiel einer Überwachungsorganisation in NRW:

die reine HU kostet (beim PKW, ohne Abgas-Anteil und ohne den Überziehungs-Aufschlag) 62 Euro.

Mit Abgas-Anteil sind es 94 Euro für Fahrzeuge ohne OBD, 91 Euro für Fahrzeuge mit OBD und 82 Euro für Fahrzeug mit OBD, bei denen keine Endrohr-Messung notwendig war. Die Prüfung einer Gasanlage (Antrieb) kostet 25 Euro zusätzlich.

Das ist auch völlig unabhängig davon, wo die Untersuchung durchgeführt wird (Reisekosten dürfen schon lange nicht mehr berechnet werden).

Wird die Untersuchung in einer Werkstatt durchgeführt, ergeben sich verschiedene mögliche Variationen:

Die Werkstatt kann für die Nutzung ihrer Einrichtungen eine Gebühr verlangen (die steht dann auch auf dem Untersuchungsbericht drauf), oder sie kann für die Vorführung des Fahrzeugs eine Gebühr verlangen (die steht dann nur auf der Rechnung der Werkstatt, ansonsten ist das die gleiche Geschichte). Das macht die Untersuchung teurer. Allerdings hat man dann den Vorteil, dass der eine oder andere Mangel vielleicht gleich behoben werden kann und man so die Gebühr für die Nachuntersuchung spart.

Eine entsprechend anerkannte Werkstatt kann den Abgas-Anteil selbst durchführen und die Gebühr dafür ziemlich frei kalkulieren. Wer die Gebühr nach dem Aufwand kalkuliert, wird bei ähnlichen Größenordnungen landen wie eine Überwachungsorganisation. Wer aber die Durchführung der HU als Instrument sieht, um Kunden anzuziehen und zu behalten, der wird ggf. eine Mischkalkulation durchführen und in der Erwartung weiterer Aufträge (z.B. Reparatur der bei der HU festgestellten Mängel) einen sehr günstigen Preis machen, so dass auch heute noch die HU incl. Abgasanteil für unter 70 Euro angeboten werden. Dabei kostet die reine HU aber immer noch 62 Euro.

(Es gibt auch Werkstätten, die für die Untersuchung der Gasanlage anerkannt sind)

Zitat:

War heute in einer Freien Werkstatt die wollten 105€

klingt so, als ob da jemand den Aufwand ehrlich abrechnet und keine Mischkalkulation macht.

Oder war da eine Gasprüfung dabei?

hu/au pkw mit odb 85€ bei tüv süd in franken...

Deine Antwort
Ähnliche Themen