ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Hohe Geschwindigkeit Vollgas nach ein paar Sekunden motorkontrollleuchte und extrem unruhiger lauf

Hohe Geschwindigkeit Vollgas nach ein paar Sekunden motorkontrollleuchte und extrem unruhiger lauf

BMW 3er
Themenstarteram 6. Januar 2021 um 17:44

Moin Leute,

habe mir vor kurzem eine BMW e46 325i Limousine BJ. 2001 gekauft.

Paar Tage nach dem Kauf bin ich erst mal auf die Autobahn und wollte etwas Gas geben. Bin ca. 50 km gefahren und das sehr zügig und dann wieder umgedreht.

Auf dem Rückweg habe ich noch mal bei 150 Vollgas gegeben. Dann ca. bei 190/200 kmh hat das Auto einen Ruck nach vorne gemacht, die motorkontrollleuchte ging an und der Motor lief so unruhig als ob er gleich explodiert. Bin dann vorsichtig auf den Rastplatz und hab ihn etwas stehen lassen und danach neu gestartet. Kontrollleuchte wieder aus und normaler motorlauf. Allgemein habe ich das Gefühl dass das auto bei niedriger Drehzahl nun weniger Leistung hat und allgemein etwas müde wirkt. Lauft ansonsten aber wieder ohne Probleme. Bei weiteren autobahnfahrten ist es noch paar mal ganz genauso passiert. Aber kann auch höhere Geschwindigkeiten fahren ohne dass etwas ist halt wenn ich nicht Vollgas gebe.

Kann mir bitte jemand sagen was hier los ist?

PS.: das auto hört sich seit dem auch etwas anders an manchmal. Bisschen als ob man eine tröte an den auspuff hält.

Vielen Dank im Vorraus

LG Silvan

Ähnliche Themen
13 Antworten

Grüß dich, bitte den Fehlerspeicher mal auslesen oder auslesen lassen. Dann löschen was dort drin steht und die gleiche Fahrt erneut machen damit der Fehler wieder auftritt....Danach erneut auslesen!

Jop auslesen

Themenstarteram 6. Januar 2021 um 18:23

Danke euch!

Hallo,

dieses Fehlerbild hatte ich beim KM-Stand von 200000 km ebenfalls. Bei mir war es die Motordrosselklappe. Der Fehler steht dann aber auch im Fehlerspeicher. Der Motor schaltet den oder die Zylinder ab, die eine Fehlzündung hatten. Wenn man den Motor aus mach und wieder startet, dann läuft er ganz normal. Ich bin damit so lange gefahren, bis das auch bei 50 km/h passiert ist. Nach dem Wechsel der Motordrosselklappe war alles i.O.

Gruß

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 15:51

Habe einen Kollegen von der Arbeit gefragt(arbeite bei bmw). Er sagte es könne sein dass dieser extrem unruhige lauf auch die notlaufeigenschaft des Motors sein könnte.

Hast du den fehlerspeicher auslesen lassen als der Wagen so schlecht lief oder im "normalen zustand" weil dann steht der Fehler oder ja meistens nicht drinn.

Besten Dank dir erstmal!

Fehler werden i.d.R. im FS ( F.-Speicher ! ) .... gespeichert.

Wenn nicht mal gelöscht wurde finden sich i.d.R. auch massig antique Einträge.

Sollte meines Wissens so sein.... lt. BMW nicht??

Zitat:

@schokomann schrieb am 7. Januar 2021 um 14:22:03 Uhr:

Hallo,

dieses Fehlerbild hatte ich beim KM-Stand von 200000 km ebenfalls. Bei mir war es die Motordrosselklappe. Der Fehler steht dann aber auch im Fehlerspeicher. Der Motor schaltet den oder die Zylinder ab, die eine Fehlzündung hatten. Wenn man den Motor aus mach und wieder startet, dann läuft er ganz normal. Ich bin damit so lange gefahren, bis das auch bei 50 km/h passiert ist. Nach dem Wechsel der Motordrosselklappe war alles i.O.

Gruß

Da steht dann im Fehlerspeicher folgendes:

Fehlertext:

DME: Motordrosselklappe-Lageregler, klemmt dauerhaft (00A1)

Fehlerarten:

sporadischer Fehler

Fehler momentan ncht vorhanden

Tastverhältnis > 1s überschritten (P1639)

Fehlerspeichereintrag: 3

Also, Fehlerspeicher auslesen und falls das drin steht, kannst du die Motordrosselklappe wechseln.

Es können dann auch Folgefehler drin stehen.

00A0 bedeutet:

Motordrosselklappe-Lageregler, klemmt kurzzeitig

Beide können mit 0008 auftreten

DME: Signal Luftmassenmesser.

Bei mir war es aber nur die Drosselklappe :-)

Jetzt habe ich über 353000 km runter und der Wagen läuft noch 250 km/h :-)

siehe meine Tachobild(er) in einem anderen Beitrag.

Tachobild 250 km/h

Hätte wäre wenn.... auslesen lassen und notieren, löschen und dann erneut auslesen.

Ich hätte voll Angst die karre zu Schrotten bei voll Last mit soviel km Stand...oder halten die das echt aus? Belastung muss ja enorm sein bei 6k Umdrehungen, hab nur ein 320er aber den fahre ich eig nie über 3.500 Umdrehungen wenn ich Mal reintreten (gaaanz selten) mit maximal 5k.....und meiner hat erst 150k runter :D

@aerounleashed

Gemessen an der Gesamtlaufleistung 353000 km sind die Vollgasfahrten ja nur ein Bruchteil. Ich habe den Wagen neu gekauft und fahre den jetzt seit 300000 km mit LPG Gas. Das ist der Beweis, dass die Motoren das aushalten, wenn man nicht in die Werkstatt geht, regelmäßig Öl wechselt und den Motor schön warm fährt. Ich habe jetzt über 20000 EUR Benzinkosten gespart und fast alle Inspektionen und Reparaturen. Ich denke, dass der M54 Motor einer der besten Motoren ist. Falls der Motor kaputt geht, kaufe ich ein neues Auto. Wenn mein 330i nicht so gut wäre hätte ich schon einen gekauft. Wir haben noch einen 330e. Der ist leider bei 235 km/h abgeriegelt. Bei meiner Vollgasfahrt habe ich den 330e überholt. Das war lustig. Nachdem ich den angeblinkt habe hat der Fahrer des 330e auch Gas gegeben und dann doch bei über 230 km/h Platz gemacht. Mit einem Hybrid oder Elektroauto kannst du keine 600 km Vollgas fahren ohne zu tanken. Meiner kann das mit den beiden Tanks und ist dann auch noch günstiger. Strom zu tanken ist nicht so günstig. Unser Hybrid 330e verbraucht 7,8 l/100km + Strom, wenn man den so fährt. Ob der 350000 km mit so wenigen Reparaturen auskommt, werde ich noch sehen.

Ich habe im übrigen noch nicht das Getriebeöl und das Differentialöl gewechselt. Vergleich das mal mit dem Laufleistungen und Kosten von den neuen Automatikgetrieben. Viel Spaß noch mit dem 320.

Zitat:

@schokomann schrieb am 7. Januar 2021 um 17:35:08 Uhr:

Zitat:

@schokomann schrieb am 7. Januar 2021 um 14:22:03 Uhr:

Hallo,

dieses Fehlerbild hatte ich beim KM-Stand von 200000 km ebenfalls. Bei mir war es die Motordrosselklappe. Der Fehler steht dann aber auch im Fehlerspeicher. Der Motor schaltet den oder die Zylinder ab, die eine Fehlzündung hatten. Wenn man den Motor aus mach und wieder startet, dann läuft er ganz normal. Ich bin damit so lange gefahren, bis das auch bei 50 km/h passiert ist. Nach dem Wechsel der Motordrosselklappe war alles i.O.

Gruß

Da steht dann im Fehlerspeicher folgendes:

Fehlertext:

DME: Motordrosselklappe-Lageregler, klemmt dauerhaft (00A1)

Fehlerarten:

sporadischer Fehler

Fehler momentan ncht vorhanden

Tastverhältnis > 1s überschritten (P1639)

Fehlerspeichereintrag: 3

Also, Fehlerspeicher auslesen und falls das drin steht, kannst du die Motordrosselklappe wechseln.

Es können dann auch Folgefehler drin stehen.

00A0 bedeutet:

Motordrosselklappe-Lageregler, klemmt kurzzeitig

Beide können mit 0008 auftreten

DME: Signal Luftmassenmesser.

Bei mir war es aber nur die Drosselklappe :-)

Jetzt habe ich über 353000 km runter und der Wagen läuft noch 250 km/h :-)

siehe meine Tachobild(er) in einem anderen Beitrag.

Genau das Gleich wie bei mir damals.

Ich habe viel gemacht um den Fehler zu beheben. Am Kabelbaum rum gebastelt, weil damals auch die Meinung umging, dass es an den Kontakten liegt. Im Endeffekt habe ich eine neue Drosselklappe eingesetzt die heute noch läuft. Später habe ich gelesen das es die Potis sind.

Das Gaspedal war meist bei Schaltern...

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 9:51

Danke für eure zahlreichen Antworten leute!!

Ich denke das wird mir im jeden Fall weiter helfen obwohl sich mein 325i welcher echt robust ist wieder gut gefangen hat. Wenn es wieder so auftaucht werde ich euern Ratschlägen auf jeden Fall nachgehen.

Danke nochmal.

Zitat:

@aerounleashed schrieb am 7. Januar 2021 um 21:38:46 Uhr:

Ich hätte voll Angst die karre zu Schrotten bei voll Last mit soviel km Stand...oder halten die das echt aus? Belastung muss ja enorm sein bei 6k Umdrehungen, hab nur ein 320er aber den fahre ich eig nie über 3.500 Umdrehungen wenn ich Mal reintreten (gaaanz selten) mit maximal 5k.....und meiner hat erst 150k runter :D

Schone den Motor nicht zu Tode.....die M5x sind vollgas- und drehzahlfest.Der Ventiltrieb hält über 700u/min mehr aus,als der Begrenzer zuläßt.Solange du dich nicht verschltest wirst du den Motor niemals töten können,sofern das Öl warm ist und du auf Warnsignale wie ROTE Lampen im Kombi oder ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum achtest.

Ich habe einen M52 300tkm gefahren,er hatte am Ende knapp 400tkm und lief zwar etwas klackernd,aber einwandfrei.Und er hat oft den Begrenzer gesehen,wenn er warm war.

Die Motortemperatur wird auch zum Ventile reinigen benötigt.....wenn er nicht heiß genug verbrennt (mindestens 4000u/min),setzen sich die Ventile zu und wenn du ihn dann mal forderst,riskierst du eher einen Motorschaden,als wenn du ihn immer wieder mal forderst.

 

Greetz

Cap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Hohe Geschwindigkeit Vollgas nach ein paar Sekunden motorkontrollleuchte und extrem unruhiger lauf