ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. hintere Bremsen / ATU

hintere Bremsen / ATU

Themenstarteram 7. September 2007 um 16:14

Moin Moin,

heute Morgen habe ich in meiner geistigen Umnachtung die hinteren Bremsen machen lassen ( Klötze & Scheiben ).

Erst einmal Vorweg, das die ersten ausgesuchten Klötze nicht passten, es müssen welche mit einer Feder sein, keine mit einer Nut die mit dem Bremskolben verkuppelt wird.

Bis die das herausbekommen haben, ist schon eine Stunde vergangen.

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem :

Der Handbremshebel läßt sich bis fast ganz nach oben ziehen, vorher hat er bereits nach der 3 Ratsche Bombefest gehalten.

Nun kann ich ihn bis fast unter die Armlehne ziehen, ohne das ich eine merkliche Bremswirkung spüre.

Schon klar das die neuen Teile sich erst einfahren müssen, aber der Hebelweg ist eundeutig zu lang.

Nun wollen sie nächste Woche den Bremskolben ein wenig herausdrehen, damit die Handbremse besser anspricht....geht´s noch ?!

Habt ihr nen Tip da für mich ?

Ähnliche Themen
18 Antworten

nen Tipp?

Hmm, nicht zu ATU gehn? ;)

Die Handbremse stellt sich ja automatisch nach ich würd einfach mal mehrere male an der Handbremse ohne einzurasten ziehen dann sollte sich der Weg allmälich verkleiner , sollte er das nicht tun vermute ich mal das die Kolben zu weit reingedreht wurden und nun klemmen.

Und bei ATU würde ich noch nicht mal Scheibenwasser nach füllen lassen...

 

Also bei mir wird es langsam mit der Handbremse.

Hatte auch den Brems hebel ganz oben.

Haben vor ca 3 Wochen die Beläge gewechselt.

Themenstarteram 8. September 2007 um 9:57

Mir ist bewusst das die Handbremse sich automatisch nachstellt, weshalb sie es aber aktuell nicht tut, das ist mein Dilema.

Ich kann sie bis fast nach oben ziehen, das ist mein Problem :(

Wie bereits auch beschrieben, wollen die den Kolben wieder ein wenig herausdrehen, ob dieses aber im Sinne des Erfinders ist, bleibt abzuwarten.

ATU hat einen unschlagbaren Preis gehabt für Ferodo & Textar Artikel incl. Einbau, da hätte selbst die Miete einer Hobbywerkstatt mehr gekostet.

Und ja, soviel falsch konnte der Typ nicht machen, da es nur die Bremsen waren und nichts am Motor.

Also Eingangs zu meiner Frage zurück, kann man den Bowdenzug erneut einspannen und ergibt sich daraus eine Besserung ?

Moin,

die Leute bei ATU wissen schon, dass man den Kolben nicht einfach zurückdrücken kann, sondern das gedrückt und gleichzeitig gedreht werden muss?

Haben die die Kolben so weit reingedonnert, dass etwas Bremsflüssigkeit fehlt und deswegen die Handbremse ohne Funktion ist? (müßte aber über CC angezeigt werden, sofern vorhandn)

Des weiteren: wurden die richtigen Beläge verbaut? Die richtige Dicke?

Hab neulich mit meinem Schrauber auch die hinteren Bremsen gemacht und alles funzt top. Das ATU bei den Preisen so gut war, kann ich mir nicht vorstellen. Hast du mal bei duwrepair oder autoteilebox geschaut?

G

simmu

Zitat:

Original geschrieben von Hapabla

Wie bereits auch beschrieben, wollen die den Kolben wieder ein wenig herausdrehen, ob dieses aber im Sinne des Erfinders ist, bleibt abzuwarten.

Beim Bremsen drehen sich die Kolben automatisch heraus!

Nach wechseln der Klötze soll die Fußbremse 20 bis 30 mal betätigt werden (bei laufendem Motor).

Dadurch haben sich die Kolben eingestellt und die Handbremse sollte normal funktionieren.

Zitat:

Original geschrieben von simmu

Haben die die Kolben so weit reingedonnert, dass etwas Bremsflüssigkeit fehlt und deswegen die Handbremse ohne Funktion ist? (müßte aber über CC angezeigt werden, sofern vorhandn)

Das reindrehen des Kolbens ist eine rein mechanische Sache und wirkt sich nicht auf die Bremsflüssigkeit aus.

Gruß

Helmut

Der Unterschied zwischen A.T.U und meinem Heimat-FOH ist der , das nach erfolgter Erneuerung alle Bremsscheiben und deren Bremsklötze alles sofort wieder einwandfrei funktioniert ........ auch die Handbremse !:) :)

Habe heute bei 98.500 km alles machen lassen . Preis : 512,87 €uronen incl. Mädchen....... ähhh Märchensteuer :D

Zitat:

Original geschrieben von Hapabla

Mir ist bewusst das die Handbremse sich automatisch nachstellt, weshalb sie es aber aktuell nicht tut, das ist mein Dilema.

Hat die Handbremse in dem jetzigen Zustand denn überhaupt eine Funktion sprich der Wagen rollt nicht wenn sie angezogen ist ??

Und ja, soviel falsch konnte der Typ nicht machen, da es nur die Bremsen waren und nichts am Motor.

Das dem wohl nicht so ist dafür hast Du jetzt den Beweis.... ;)

Also Eingangs zu meiner Frage zurück, kann man den Bowdenzug erneut einspannen und ergibt sich daraus eine Besserung ?

Wie den Bodenzug erneut einpannen??? :confused:

Sollte dieser bei der Aktion ausgehängt worden sein , na dann prost Malzeit.

War das der Fall hat sich das Handbremsseil nämlich in der automatischen Nachstellung soweit es geht nachgestellt , wenn es nu mit Gewalt wieder eingehhängt wird hat sich warscheinlich die automatische Nachstellung verabschiedet heißt im Klartext , neues Handbremsseil , und ein komplettes Zerlegen des Mitteltunnels ...

 

Themenstarteram 8. September 2007 um 17:14

Nene...soweit hat der Mechaniker alles richtig gemacht.

Ich war heute Morgen dann mit einem befreundeten Mechaniker in der Hobbywerkstatt und konnten auch keinen Fehler finden, die Seile ziehen beide Gleichzeitig an den Satteln, auch ist bereits nach der 2 Verzahnung eine Bremswirkung vorhanden.

ABER bevor ich den Wagen zum Wechsel der Klötze und der Scheiben abgegeben habe, war bereits bei der 3. Verzahnung alles Bombenfest, was augenscheinlich nicht der Fall ist.

Ich werde das Phänomen noch 2 Wochen beobachten und habe bereits ATU darüber unterrichtet, sollte keine Besserung eintreten, werde ich erneut reklamieren.

+++

Am Rande...

Die hatten wirklich nicht viel Ahnung.

Zum einen haben die Bremsklötze verwendet, wo zwei Punkte herausragten um wahrscheinlich den Bremskolben zu arretieren.

Die Originalen jedoch haben jedoch nur eine Feder jeweils links & rechts gehabt, nach langer Recherche an ihrem PC sind sie dann zu der Überzeugung gekommen, das es die falschen Klötze seien.

Nu denn, das ich als - Laie - ihn darauf aufmerksam gemacht habe das es Unterschiede gibt, gibt mir zu denken :(

Ich gehöre ehrlich gesagt bestraft, aber ich habe mal wieder nicht gehört :(

Achja, mein OH wollte nur für die hinteren Bremsen 377.-€ haben, alleine die Scheiben hatten einen Wert von 271.-€....nicht wirklich.

Textar & Ferodo Bremsen, Material 127,71.-€, daher hat mein Verstand abgeschaltet und sagte, versuche es noch mal mit denen....aber aus Erfahrung wird man ja bekanntlich klug, hoffe ich ;)

Zitat:

Original geschrieben von A.Hardy

Wie den Bodenzug erneut einpannen??? :confused:

Sollte dieser bei der Aktion ausgehängt worden sein , na dann prost Malzeit.

War das der Fall hat sich das Handbremsseil nämlich in der automatischen Nachstellung soweit es geht nachgestellt , wenn es nu mit Gewalt wieder eingehhängt wird hat sich warscheinlich die automatische Nachstellung verabschiedet heißt im Klartext , neues Handbremsseil , und ein komplettes Zerlegen des Mitteltunnels ...

Du kannst das Seil problemlos aushängen, da passiert nichts (hab ich schon mehrmals gemacht).

Wenn du in dem Zustand aber die Handbremse anziehst, dann gibt´s die Schwierigkeiten.

Gruß

Helmut

Zitat:

Original geschrieben von hawe

Zitat:

Original geschrieben von A.Hardy

Wie den Bodenzug erneut einpannen??? :confused:

Sollte dieser bei der Aktion ausgehängt worden sein , na dann prost Malzeit.

War das der Fall hat sich das Handbremsseil nämlich in der automatischen Nachstellung soweit es geht nachgestellt , wenn es nu mit Gewalt wieder eingehhängt wird hat sich warscheinlich die automatische Nachstellung verabschiedet heißt im Klartext , neues Handbremsseil , und ein komplettes Zerlegen des Mitteltunnels ...

Du kannst das Seil problemlos aushängen, da passiert nichts (hab ich schon mehrmals gemacht).

Wenn du in dem Zustand aber die Handbremse anziehst, dann gibt´s die Schwierigkeiten.

Gruß

Helmut

Dem mag ich Dir nicht so ganz glauben wollen , habe nämlich vor nem Jahr meine Bremssättel lackiert und sie dafür abgebaut und aus lauter Spielfreude habe ich dann den Hebel am Bremssattel wo das Seil eingehängt ist nach vorne gedrückt so als wenn ich die Handbremse ziehen würde und dann hats unterm Auto so nen Geräusch gemacht als wenn sich ne Ratsche durchdreht , dabei hat sich das Seil automatisch nachgespannt .

Anschließend passte der Sattel so nicht mehr über die Beläge und ich durfte den ganzen Salat komplett zerlegen und wieder schön säuberlich zusammen bauen.

Wenn Du so mir nix Dir nix Deine Bremsseile aushängen kannst und nix passiert dürfte Deine Automatische Nachstellung nicht funktioniern.

Selbst in der Reperaturanleitung von Opel steht das man Seil vor solchen Aktionen erst gegen das nachstellen sichern muß leider hatte ich diese Anleitung zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Habe ich was anderes geschrieben?

Ob ich das Seil aushänge und die Handbremse betätige oder bei abgebautem Bremssattel den Hebel drücke,

immer wird die Nachstellvorrichtung unter der Mittelkonsole betätigt (ratschendes Geräusch).

Danach beginnt natürlich die Bastelei.

Das Handbremsseil steht im Ruhezustand ja nicht unter Spannung, warum soll ich es da nicht aushängen können?

Wie schon geschrieben, das hab ich bei verschiedenen Fahrzeugen schon mehrmals gemacht.

Gruß

Helmut

 

Es mag ja sein das es bei anderen Fahrzeugen so ohne weiteres auszuhängen geht aber halt nicht bei unserem Modell.

Das Seil hat ne miniemale Vorspannung , nimmat Du diese jetzt weg , sprich Seil aushängen , tritt die Nachstellung in Aktion und schon haste den Ärger , aber wenn Du mir nicht glaubst probiers bei nächster Gelegenheit einfach mal AUS ...

Zitat:

Original geschrieben von A.Hardy

Es mag ja sein das es bei anderen Fahrzeugen so ohne weiteres auszuhängen geht aber halt nicht bei unserem Modell.

Es geht vielleicht nicht bei Deinem Modell.

Ich habe bei verschiedenen Vectra C das Seil ohne Probleme ausgehängt.

Für mich ist diese sinnlose Diskussion beendet.

Gruß

Helmut

Deine Antwort
Ähnliche Themen