ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kosten für neue Bremsen Vectra Caravan 3.0 CDTI

Kosten für neue Bremsen Vectra Caravan 3.0 CDTI

Themenstarteram 25. Februar 2007 um 10:59

Hi!

Was kosten denn so neue Bremsen für den Caravan 3.0 CDTI?

Genauer gesagt will ich haben:

Vorderachse, neue Scheiben + Klötze und Verschleißwarner.

In einer freien Werkstatt bot man mir an:

Scheiben von Bosch, Klötze von ATE und der Warner von (gute Frage, von wem eigentlich...*g*).

Soll inklusive Einbau ca. 350 € kosten.

 

Bei meinem FOH: Alles original Opel Teile inklusive Einbau auch 350€.

 

Weiß jemand zufällig ob es bei ATU oder PointS billiger ist, oder ob man sich besser die Teile im Internet bestellt?

Mittlerweile weiss ich, das ich die 314mm Scheiben brauche.

Laut Händler stellt ATE diese Scheiben nicht her, am liebsten wäre mir nämlich die PowerDisc von ATE gewesen. Kann das jemand bestätigen, das diese nicht erhältlich sind?

Vorab besten Dank!

MfG DiabloKilla

Ähnliche Themen
36 Antworten

hi

die ATE Beläge (GM hat auch original ATE) kosten bei Ebay um die 100 Euro (ja es gibt auch billigere aber keine echten ATE) .. und die Scheiben weden wohl auch nich billiger sein ... und ich sag mal dann bleiben 100 Euro Arbeitslohn .. würd sagen 350 kann man nich mekkern ... vieleicht gleich noch Bremsflüssigkeit wechseln ... kost ca 20 Euro ;-)

Laut Liste beim FOH >500€.

Nach Verhandeln sollten 250€ Material + Lohn drin sein.

Original Bosch / ATE bei Autoteilebox.de liegt bei ~200€. Freie Werkstatt ~50€ Arbeitslohn.

Wer selbermachen will braucht nen Torx, oder aber muss halt mit nem Ringschlüssel pfuschen. Bei den Sensoren unbedingt aufpassen, was bestellt wird - da hat Opel beim Vectra C mehr als einmal gewechselt *würg*.

Themenstarteram 25. Februar 2007 um 21:23

Hi!

Erstmal Danke für die Antworten!

@J.M.G: Wie kommst du bei Autoteilebox.de auf 200€??

Wenn ich da zwei Scheiben von Bosch nehme sind das 71,30€ mal 2.

Dann jeweils 75,75€ für die Beläge.

Dann nochmal 11,80 für den Warner...macht zusammen: 305,90€

Und wenn ich Scheiben von Textar nehme macht das auch nur 10€ Differenz.

Oder muss ich etwa nur einmal die Beläge bestellen? Ich denke, da sind immer nur einmal einer für die Außen- und einer für die Innenseite in der Packung, oder?

MfG DiabloKilla

Beläge sind immer achsweise, d.h. Du musst nur einen Satz bestellen.

Druck doch mal das Angebot von Autoteilebox aus, geh zu Deinem FOH und frag Ihn, ob er mithalten will. Falls er Dir mit dem Argument "Zubehör" kommt: Original verbaut GM auch nur Bosch / ATE, d.h. Du kaufst auch bei Autoteilebox ORIGINAL!

ATE PowerDisc

 

@DiabloKilla,

gib mir bis morgen Zeit, und ich sage dir, ob es die PowerDisc von ATE für deinen Vectra gibt

Gruß

hauro

(1) Bremsleistung kommt nicht von den Scheiben sondern von den Belägen und der Bremsflüssigkeit / Ableitung der Wärme.

(2) Es kann scheibenmäßig wirklich nur schlechter werden als Original-V6.

Just my 2 Cents.

Themenstarteram 25. Februar 2007 um 22:26

Hi!

@J.M.G.: Danke für die Antwort, das erklärt in etwa die Differenz....

und zu deinem letzten Post: ich finde die Bremsen des V6 auch gut...aber dennoch erkundige ich mich nach möglichen Alternativen. *g*

 

@hauro: Kein Problem, ich muß jetzt eh erst mal ins Krankenhaus für ne Woche....

Und ausserdem meinte der Meister beim FOH ich könnte mit Gewissheit mit den aktuellen Bremsen noch problemlos 5-10tkm fahren (bremsen) *g*

Es zeigt im Display des Drehzahlmessers auch nur in gelb die Verschleißwarnung an. Ich denke, wenn es rot wird ist es kritisch....soweit soll es aber nicht kommen!

Ach ja, heute bin ich 300km gefahren und er hat trotz bremsens nichts angezeigt....heute früh bin ich vor der längeren Fahrt nur wenige km gefahren und er hat sich gemeldet....tsetsetse.

Nunja, mal sehen wie es sich verhält, dann ist das alles im Sommer dran, vielleicht auch gleich mit den hinteren, dann rentiert sich das alles :-)

MfG DiabloKilla

Zitat:

Es zeigt im Display des Drehzahlmessers auch nur in gelb die Verschleißwarnung an. Ich denke, wenn es rot wird ist es kritisch....soweit soll es aber nicht kommen!

Es wird nicht rot werden... ;)

Ansonsten verweise ich mal auf meinen Thread. 350 Euro ist ein guter Preis für den Wechsel der 314er Bremse. Billiger wird es nur, wenn du es selbst machst. 120 Euro die Scheiben plus 85 Beläge plus 20 Euro Kontakte. Die richtigen Beläge sind extrem schwer zu kriegen. Ich bin fast sicher, ATU hat die Preise für die 302er Bremse genannt. (Dito beim FOH) Prüfe das bitte genau nach, mir wurde drei mal die falschen Beläge geliefert. (Internet, Teilehändler vor Ort und FOH).

Hallo Frank,

ich habe einen Kostenvoranschlag vom FOH für 250€ (nur Material) für die 314mm Bremse. Die haben ordentlich Verhandlungsspielraum.

Daher würd ich es nicht ausschließen mit den Preisen.

Da hab ich auch gleich ne Frage. Was haltet ihr von EBC Greenstuff Belägen? Ich muss nämlich jetzt zum wechseln und übelege mir die Beläge zu holen, da ich keine neuen Scheiben brauche.

Hat die vielleicht schon jemand verbaut? Erfahrungswerte mit Verschleißanzeigenwaner usw...

Hallo Milo150,

ich habe die EBC Greenstuff Beläge in Verbindung mit gelochten Zimmermann Bremsscheiben vorne und hinten an meinem Omega Caravan gefahren. Die Bremsleistung war sehr gut und die Felgen blieben sehr schön sauber. Der Verschleiß war ebenfalls deutlich geringer. Einziger Wehrmutstropfen waren Quietschgeräusche. Diese waren Anfangs sehr stark und wurden später etwas besser. Aber auch mit Anphasen und Paste konnten sie nie ganz beseitigt werden. Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob das an den Belägen oder an den Scheiben oder an beidem lag.

Viele Grüße,

Torsten

Zitat:

Original geschrieben von tocra01

Die Bremsleistung war sehr gut und die Felgen blieben sehr schön sauber. Der Verschleiß war ebenfalls deutlich geringer.

Aber das ist doch ein Widerspruch insich!

Entweder bessere Bremsleistung oder weniger Staub. Viele Beläge haben einen Keramikanteil, der zwar die Bremsstaubentwicklung reduziert, jedoch, gerade bei hohen Geschwindigkeiten die Verzögerungsleistung reduziert.

Bei agressiven Belägen gilt es auch zu beachten, wie sie auf die Scheiben wirken - man hat nix gekonnt, wenn die Beläge Scheiben ohne Ende fressen.

Zu den Zimmermannscheiben gibt es durchaus kontroverse Diskussionen im Netz. Grundsätzlich sind nachträglich gebohrte Löcher immer mögliche Bruchstellen und schwächen die Scheibe unnötig. All Show, now Go! Bei Brembo / Porsche sind die Löcher wenigstens gegossen.

Auch wenn ich dafür gesteinigt werden: Original ist beim Vectra-V6 schwer zu toppen was die Haltbarkeit und Standfestigkeit angeht - wer noch die (ab MJ2007) agressiven OPC-Beläge fährt, verzögert aus hohen Geschwindigkeiten wie kein anderes Fahrzeug dieser Klasse (inkl. BMW E90 330i / 335i, Mercedes W203 C350 usw.).

@DiabloKilla,

ATE (Continental Teves) stellt generell keine 314er Bremsscheiben her. Also auch keine Power Disc. 302er kosten laut Liste (TecDoc) 2x98,90€ plus 69,85 für Beläge bis Fahrgest.-Nr.31070293. Dann wird's teurer: 109,70€ für Beläge. Warnkontakt kostet noch mal 12 bis 18€. Fährst du den V6 mit 184PS?

Gruß

hauro

PS: gute Genesung

Moin,

alle V6 (3.2, 3.0, 2.8 außer OPC) haben die 314mm Anlage verbaut, ab Fahrgestellnummer 38047798. Die Umstellung erfolgte Anfang 2003.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kosten für neue Bremsen Vectra Caravan 3.0 CDTI