ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bremsen wechsel

Bremsen wechsel

Themenstarteram 19. Dezember 2006 um 17:34

Hallo, war heut beim FOH wegen 50.000 Insp. Als der Meister zu mir kam und sagte das die Bremse vorn Rechts stark eingelaufen ist. Meine Frage wie sind eure erfahrungen mit dem verschl. der Bremsen. Bei kein Opel vorgänger muste ich so früh die Bremsen wechseln.

Gruß Harri

An alle Frohe Weinachten und guten Rutsch ins neue Jahr

Beste Antwort im Thema

Typischer MT Beitrag der rein garnichts mit der Realität gemeinsam hat.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Meine Bremsbeläge wurden bei 52.000km vorne und hinten gewechselt. (Z18XE, Handschaltgetriebe)

Hab meine auch nach 55tkm vorn kompletto rausgeschmissen.

G

simmu

Themenstarteram 19. Dezember 2006 um 19:41

Habe jetzt 47500 km runter da kann es gut sein das die Bremsen fertig sind.

Habe jetzt ~48.000 km runter .

Kann gut sein , da s ich bei 100.000 km die Beläge wechseln muss .......

LOL

:D

 

Gruß Sven

Habe die Bremsen jetzt bei 85tkm wechseln müssen.

Beim Wechsel auf Winterreifen hatte ich folgendes festgestellt:

- vorne rechts hatte sich ein Bremsbelag von der Platte gelöst, klemmte aber noch ganz gut im Bremssattel und machte zum Glück deshalb noch keine Probleme. Nach der Belagstärke hätte ich aber noch eine Weile fahren können.

- hinten waren jeweils die inneren Bremsbeläge an der Verschleißgrenze, die außen hatten noch deutlich mehr Belag.

Ich muss dazu sagen, dass ich bremsschonend fahren (Bremsen wenns geht vermeiden und zum Teil ausrollen lassen, Großteil der gefahrenen Strecke ist Autobahn)

Habe dann alles (Scheiben und Beläge) rundum getauscht.

Achtung: Hinten braucht man beim Selbermachen eigentlich Spezialwerkzeug zum Rücksetzen der Handbremse, mit etwas Erfahrung kann man sich aber auch was selber bauen, was die Funktionen des Spezialwerkzeugs abdeckt.

Ich bin eigentlich überrascht, wie haltbar die Bremsen sind: Bei rund 80.000km sind rundum neue Beläge und vorn neue Scheiben draufgekommen - nötig wäre es noch nicht zwingend gewesen (noch keine Verschleißanzeige), aber ich hatte ein etwas teigiges Gefühl im Pedal und hab's vorsorglich machen lassen.

Heute morgen hab ich den Wagen wieder abgegeben zum Bremsentausch (plus HU/AU) mit knapp 171.000km auf der Uhr. Diesmal alle vier Scheiben und neue Beläge; zwar hat sich die Verschleißanzeige auch jetzt noch nicht gemeldet, aber die hinteren Scheiben sind so weit eingelaufen, dass beim Bremsen die Trägerplatte schleift ... da hätte der TÜV sicher was dagegen :D

Klar, ich bin die meiste Zeit auf Autobahn und Langstrecke unterwegs, von daher auch die recht gute Haltbarkeit; beim A6 haben die Bremsen nicht halb so lange gehalten.

Positiv auch die gute Dimensionierung der hinteren Bremse - die verschleißt auch bei häufiger Beladung genauso gleichmäßig wie die vordere. Beim Audi dagegen waren die hinteren fast doppelt so oft fällig ... ich erinnere mich da noch an eine Diskussion mit dem Meister damals; angesprochen auf den hohen Verschleiß an der HA fragte der tatsächlich, ob ich oft mit Zuladung fahren würde - Klar, hab ich gesagt, für was brauch ich sonst den großen Kombi? Sei's drum, der Caravan macht das deutlich besser :)

Meine wurden jetzt bei 94.000KM komplett gewechselt ...bin eigentlich wirklich erstaunt wie lange die bremsen gehalten haben-obwohl ich fahr wie ne sau :) *pfeif*

Für'n Appel und 'n Ei

 

Bei ruhiger bis flotter -aber möglichst gleichmäßiger- Fahrweise: Belagwechsel rundum (10 TKm wären noch drauf gewesen) bei 100 TKm. Kein Scheibenwechsel. Marken-Beläge von D&W (Aktion), Arbeit Hinterhofwerkstatt wg. Rücksteller hinten, (...ich bin doch nicht blöd!). ;)

MfG Walter

DTI/A

Habe meine bei ~ 50.000 vorn und hinten wechseln lassen.

Keine Ahnung ob das die Ersten waren, habe das Auto erst seit 26.000 km.

Bei mir ist letzte Woche die Verschleissanzeige angesprungen... 73tkm.

Ist eine gute Laufleistung, wie ich finde.

Die Scheibe an der VA ist auf den ersten Blick noch ok, so dass ich nur die Klötze wechseln werde.

HA muss ich mir erst noch angucken...

Gruß

Shorty

Hab gerade bei D&W Repair reingeschaut: Bremsscheiben vorn (Jurid) kosten € 50, die Beläge dazu € 57.

Gibt's eine noch billigere Quelle, -außer beim FOH? ( ;) :D )

MfG Walter

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

Hab gerade bei D&W Repair reingeschaut: Bremsscheiben vorn (Jurid) kosten € 50, die Beläge dazu € 57.

Gibt's eine noch billigere Quelle, -außer beim FOH? ( ;) :D )

MfG Walter

Hallo,

stimmt, D&W Repair ist unschlagbar günstig und Liefern schnell.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

Hab gerade bei D&W Repair reingeschaut: Bremsscheiben vorn (Jurid) kosten € 50, die Beläge dazu € 57.

Gibt's eine noch billigere Quelle, -außer beim FOH? ( ;) :D )

MfG Walter

Du wirst lachen - laßt euch mal ein Angebot vom FOH machen, und fragt nach dem Hauspreis!

Dello (im Norden sehr verbreitet):

Zündkerzensatz für den V6, original Opel: 72€

das Gleiche Bauteile (1:1), mit Dello-Hausteilenummer: 36€

Da ist Spielraum! Dello hat auch Bremsen usw. zu Hauspreisen (man bietet auch bei Neuwagen entsprechende Dello-Ausstattungspakete an). FOHs, die da nicht mit sich reden lassen (wie z.B. mein FOH), sind da halt selbst schuld...dann machen sie halt gar keinen Umsatz mit einigen Kunden, wie mir.

Deine Antwort
Ähnliche Themen