ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Hilfe zu Breitreifen für Mercedes A-Klasse

Hilfe zu Breitreifen für Mercedes A-Klasse

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 23. Juni 2017 um 20:30

Hallo liebe Mercedes Community,

Ich habe mir Ende letzten Jahres meinen ersten Mercedes gegönnt (vorher Seat Ibiza mit 69PS). Ich bin wirklich sehr, sehr glücklich mit meinem Wagen. Als ich nach meiner ersten Testfahrt wieder zurück in meinen Ibi gestiegen bin, musste ich etwas wehmütig das Gesicht verziehen. Von da an wusste ich, dass es sich quasi um "Liebe bei der ersten Testfahrt" handeln musste. *g*

Bei meinem Kleinen handelt es sich um einen:

- Mercedes A160 - W176 (2016)

- Standardfahrwerk (somit kein adaptives Fahrwerk)

- Style Paket

- aktuelle Reifenkombination 205/55/16

Mir ist bewusst, dass der Wagen eher bescheiden ist und nicht sonderlich viel Dampf an der Kette hat. Dennoch spiele ich mit dem Gedanken meine aktuellen 16er gegen 17er zu tauschen.

Von daher meine Frage an die Community (bzw. an jene die ebenfalls einen W176er mit Standardfahrwerk ihr eigen nennen) wie eure subjektiven Erfahrungen mit Breitreifen sind? Ist der Unterschied von 205/55/16 zu 205/50/17 oder 225/45/17 spürbar in puncto Beschleunigung und vorallem Komfort?

Speziell die zuletzt erwähnte Reifenkombination wäre interessant für mich. Von daher brenne ich auf eure hilfreichen Antworten.

Liebe Grüße,

Sabine

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 23. Juni 2017 um 21:02

was erwartest du bei der Beschleunigung...sollte das schneller gehen oder meinst du den Grip

der Komfort ist ebenfalls eine Sache des persönlichen Gefühls, solltest du einfach mal bei Daimler erfahren, sicher haben die einen Wagen mit der Bereifung.

Ich habe 235/35 R19 und der liegt super auf der Straße;)

Themenstarteram 24. Juni 2017 um 7:28

Guten Morgen allerseits! :-)

@Stefank84 Danke für deine Antwort. 235er auf R19er?? Wow, dass sind richtig große "Füße". Welche Variante hast du (A180, A250 oder gar AMG)? Hattest du vorher 205er drauf? Wenn ja, wie sind dahingehend deine Eindrücke? Beschleunigt der Wagen nun eher oder deutlich schlechter? Vom Komfort her müsstest du sicher Einbußen haben. Die Kurvenlage ist sicherlich toll. ;-)

am 24. Juni 2017 um 9:33

Der Reifen, zumindest in der Fahrzeugkategorie, hat doch absolut nichts mit der Beschleunigung zu tun. Dafür müsstest du Motorleistung haben und irgendwann ist dann die Motorleistung so hoch, das du breitere Reifen bräuchtest.

Das einzige was passieren könnte wäre das er schlechter beschleunigt weil die Reifen schwerer sind und er mehr Walkarbeit leisten muss.

Aber die 225er merkt man auf jedenfall. Hatte vorhin auch 205 und mit den 225ern merkt man jede Spurrille in die er hinterher will.

Frag doch mal beim Händler nach ob du eine Testfahrt mit einem Wagen mit diesen Reifen machen kannst, ist die einfachste Lösung das selber zu spüren

@Sabine1991

Sobald du größere Felgen an dein Auto schraubst/schrauben lässt wirst du eins feststellen:

Komfort geht verloren (weniger Reifenquerschnitt, weniger "Federung"

 

Je nach eigener Empfindlichkeit merkt man auch, dass das Auto mehr arbeiten muss um die größere Masse der Felge zu bewegen.

Ich fahre im Winter 7,5x17 mit 225/45 auf meinem, A180 BE

Damit hast Du eine gute Optik und eine gute Strassenlage

Bei dem A160 wirst Du damit kaum einen Unterschied zur Serienbereifung merken

Der Fahrkomfort leidet meiner Meinung nach nicht damit

Themenstarteram 24. Juni 2017 um 15:54

Ok. Was ich von hier nun mit Gewissheit mitnehmen kann ist, dass meine aktuelle 205/55/16 Bereifung anscheinend den besten Kompromiss zwischen Komfort und Optik darstellt. Größere Felgen bzw. breitere Reifen würden in einem größeren Kraftaufwand resultieren diese in Bewegung zu setzen (somit etwas schlechtere Beschleunigung, höherer Kraftstoffverbrauch).

Hmm *seufz* naja...man kann nicht alles haben. Ich werde vielleicht mal zum Händler gehen und eine Probefahrt mit einem A160er mit 205/50/17 machen. Vielleicht ist hier der Unterschied subjektiv so marginal, dass ich damit leben kann. :D

Ich danke allen für die bisher gelieferten Antworten (wenn auch nicht so zahlreich wie anfangs erhofft). *g*

Zitat:

@Sabine1991 schrieb am 24. Juni 2017 um 15:54:58 Uhr:

Ok. Was ich von hier nun mit Gewissheit mitnehmen kann ist, dass meine aktuelle 205/55/16 Bereifung anscheinend den besten Kompromiss zwischen Komfort und Optik darstellt. Größere Felgen bzw. breitere Reifen würden in einem größeren Kraftaufwand resultieren diese in Bewegung zu setzen (somit etwas schlechtere Beschleunigung, höherer Kraftstoffverbrauch).

Hmm *seufz* naja...man kann nicht alles haben. Ich werde vielleicht mal zum Händler gehen und eine Probefahrt mit einem A160er mit 205/50/17 machen. Vielleicht ist hier der Unterschied subjektiv so marginal, dass ich damit leben kann. :D

Ich danke allen für die bisher gelieferten Antworten (wenn auch nicht so zahlreich wie anfangs erhofft). *g*

Ich könnte fast wetten, dass du kaum einen Unterschied spürst.

 

Hier mal ein Foto mit den 17 Zoll und 225/45 R17

Ich finde 16 Zoll ist einfach zu klein für das Auto

Da die Lenkung elektrisch ist wirst Du nicht mehr Kraft benötigen und bei dem A 160 über Beschleunigung nachzudenken ist wohl nicht nötig

2013-11-09-17-20-29-5

@Sabine1991

so ganz verstanden hab ich die Frage jetzt immer noch nicht.

Dein Seat ist sicher nichgt mit dem Benz zu vergleichen und ja in Sachen Federung oder Lenkung sind Breitreifen nicht unbedingt die erste Wahl.

Aber die paar Millimeter mehr merkt man im normalen Betrieb kaum, leigich in schnellen Kurven fühlt man sich mit Breitreifen sicherer...meine Erfahrung.

Ob der Verbrauch in die Höhe gegangen ist? Nicht wirklich; es macht sicher keinen Liter mehr Verbrauch aus!

Auch das der Wagen deutlich mehr den Spurrillen der Fahrbahn nachzieht kann ich nicht wirklich feststellen. Das war bei älteren Fahrzeugen mit mehr Motorleistung und noch größerere Reifendimensionen schon deutlich mehr spürbar, und hier stand nur selten eine Lenkhilfe ztur Verfügung.

Breitreifen der Dimension die Du ansprichst sind lediglich rein optische Werte...

Und mal ehrlich noch größere Dimensionen kosten nicht nur mehr sondern dann auch gleich ein passendes Fahrwerk dazubuchen sonst schaut es aus als wolle und könne man nicht...

LG Ralf

16 Zoll kann nie ein guter Kompromiss sein, wenn es auch um Optik gehen soll :D

Zitat:

 

Von daher meine Frage an die Community (bzw. an jene die ebenfalls einen W176er mit Standardfahrwerk ihr eigen nennen) wie eure subjektiven Erfahrungen mit Breitreifen sind? Ist der Unterschied von 205/55/16 zu 205/50/17 oder 225/45/17 spürbar in puncto Beschleunigung und vorallem Komfort?

Speziell die zuletzt erwähnte Reifenkombination wäre interessant für mich. Von daher brenne ich auf eure hilfreichen Antworten.

Liebe Grüße,

Sabine

Ich kenne die A-Klassse mit allen genannten Reifenkombinationen.

205/55/16 - habe ich als Sommerreifen mit den MB-Stylefelgen wie du

205/50/17 - habe ich als Winterreifen mit den MB-Speichenfelgen

225/45/17 - kanne ich von Mietwagen mit Ausstattungslinie Urban

Für mich kein riesiger Unterschied warnehmbar. Zumal du wie ich auch über das Komfort-Fahrwerk verfügst. Im direkten Vergleich rollt der Wagen mit den 225-Reifen natürlich etwas härter bei groben Unebenheiten einen kleinen Tick "poltriger" ab. Die Winterreifen sind natürlich immer etwas weicher.

Der beste Kompromiss aus Styling und Komfort sind sicher die 205/50/17. Dann hast du 17 Zoll-Felgen fürs Auge aber immer noch 205er Bereifung, also gar keine Komforteinbußen. Einen Fehler machst du aber glaub mit keiner der genannten Reifengrößen. Ich würde dir raten, lass Auge und Geld entscheiden. Es sei denn, bereits kleine Komforteinbußen würden dich stören. Dann lass die 225 außen vor.

Größere Komforteinbußen gab es wird es für mich erst ab der Reifengröße 245.

Hallo,

ich fahre die 205/55/16 im Winter und 225/40/18 im Sommer. Der Unterschied beim Federungskomfort/Abrollkomfort ist gering. Der Grip und die Seitenführung sind bei den 225ern jedoch um Längen besser. Das das Auto jeder Spurrille hinterher läuft ist blanker Unsinn, sorry. Unser Golf läuft im Sommer auf 225/45/17 und im Winter auf 205/50/17 da gibt es keinen spürbaren Unterschied wegen der Breite.

Ich würde mir keine 16 Zoll Felgen mehr kaufen, 17 Zoll wären mit Sicherheit ein guter Kompromiss.

Zitat:

@Sabine1991 schrieb am 24. Juni 2017 um 07:28:42 Uhr:

Guten Morgen allerseits! :-)

@Stefank84 Danke für deine Antwort. 235er auf R19er?? Wow, dass sind richtig große "Füße". Welche Variante hast du (A180, A250 oder gar AMG)? Hattest du vorher 205er drauf? Wenn ja, wie sind dahingehend deine Eindrücke? Beschleunigt der Wagen nun eher oder deutlich schlechter? Vom Komfort her müsstest du sicher Einbußen haben. Die Kurvenlage ist sicherlich toll. ;-)

habe den 250sport 4matic:) ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Hilfe zu Breitreifen für Mercedes A-Klasse