ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Hilfe, Wegfahrsperre blockiert nach Bastelei am Stecker der Tachoeinheit!

Hilfe, Wegfahrsperre blockiert nach Bastelei am Stecker der Tachoeinheit!

Opel Corsa C
Themenstarteram 29. November 2020 um 16:57

Liebe Leute,

kann mir jemand helfen? Unser Combo von 2002 (vorne baugleich mit Corsa C) hatte das bekannte Problem mit dem Stecker, der zur Tachoeinheit geht: Ein Wackler, die Instrumente spinnen und vor allem spielen Schlüssel und Tachoeinheit nicht mehr zusammen, sodass die Motorsteuereinheit die Wegfahrsperre aktiviert.

Nachdem das Problem durch Unterlegen von Schaumstoff, Kontaktspray usw. nicht dauerhaft zu beheben war, habe ich gestern an jeden Pin des Steckers an der Tachoeinheit ein Kabel gelötet, den Stecker auf der Fahrzeugseite abgezwickt und die Kabel entsprechend Belegung wieder angelötet. Die Armaturen funktionieren auch, soweit ohne Fahrbetrieb erkennbar, einwandfrei, aber die Wegfahrsperre blockiert die Zündung (Schraubenschlüssel-Auto-Symbol blinkt während des Startvorgangs).

Jaja, vermutlich war's keine gute Idee, aber die Kabel sind 100prozentig sauber und richtig verlötet - aber warum blockiert die Wegfahrsperre? Bin für gute Tipps sehr, sehr dankbar!!!

Beste Grüße

Dennis

Ähnliche Themen
31 Antworten

Können alle Steuergeräte ausgelesen werden?

Sind Fehlercodes hinterlegt?

 

Gruß

D.U.

Themenstarteram 29. November 2020 um 18:41

Danke für die Antwort. Ich versuche morgen, den Fehlerspeicher auslesen zu lassen.

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 21:32

Tja, der Fehlerspeicher sagt im Prinzip nur, dass die Wegfahrsperre das Starten blockiert. Lösungsmöglichkeiten sind

- Wegfahrsperre deaktivieren. Leider habe ich aber noch keine Firma gefunden, die das beim Opel Combo kann

- Austausch Schlüssel, Tachoeinheit, Wegfahrsperre, Motorsteuerung

- Vielleicht darf das Kabel, das von der Tachoeinheit zur Motorsteuerung weitermeldet nicht gelötet sein und man zieht ein neues Kabel vom Tacho zur Motorsteuerung

Bin im Moment ratlos, frustriert. Letzten Dienstag lag ich schon mit dem Roller auf der Straße, Nase Richtung Asphalt. Ist nichts Schlimmes passiert, aber es war Schnee und ich hatte kein anderes Fahrzeug, um zur Arbeit zu kommen.

Für Ideen, Tipps bin ich echt dankbar!!!

Ich könnte mir denken das das gelötete Kabel nicht optimal ist da es evtl einen anderen Widerstand hat als original.

 

Gruß Acki

Zitat:

@Acki68 schrieb am 8. Dezember 2020 um 14:04:04 Uhr:

Ich könnte mir denken das das gelötete Kabel nicht optimal ist da es evtl einen anderen Widerstand hat als original.

 

Gruß Acki

Das würde ja heißen das es ein Widerstandskabel sein muss.... kann ich mir nicht vorstellen.

 

Wenn er in dem Bereich gearbeitet hat wird er da wohl auch den Fehler eingebaut haben.

Der Transponder wird ja noch im Schlüssel sein.

Themenstarteram 8. Dezember 2020 um 21:00

Ja, der Transponder ist noch im Schlüssel, ich habe auch den Reserveschlüssel getestet, die Wegfahrsperre blockiert. Es könnte auch sein, dass ich während des Lötens versehentlich zwei Kabel kurzgeschlossen habe, mit der Folge, dass irgendwas durchgebrannt ist. Was meint ihr?

LG

Die LP im Tacho ist nicht die stabilste, evtl ist beim Anlöten des Kabels die Lötstelle am Tacho aufgebrochen

Zitat:

Es könnte auch sein, dass ich während des Lötens versehentlich zwei Kabel kurzgeschlossen habe, mit der Folge, dass irgendwas durchgebrannt ist. Was meint ihr?

LG

Hattest Du denn die Batterie während des Lötens abgeklemmt? Falls nicht schau Dir mal die Sicherungen fürs Kombiinstrument und die verschiedenen Steuergeräte an ob die nicht durchgebrannt sind. Aber auch wenn die intakt sind ist ein Schaden an den Steuergeräten durch einen eventuellen Kurzschluss nicht auszuschliessen.

Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 21:52

@bozzi: Das wäre eine Möglichkeit, ja.

@Gazer: Schande, ja, ich habe während des Lötens die Batterie nicht abgeklemmt. Wirklich ein saudummer Fehler. Die Sicherungen habe ich durchkontrolliert, die sind ok. Aber ein Schaden an den Steuergeräten ist leider trotzdem wirklich nicht auszuschließen. Sagt der Fehlerspeicher dann bei einem defekten Steuergerät nur "Wegfahrsperre blockiert Starten" oder merkt er, dass dieses oder jenes Steuergerät defekt ist?

Mein geduldiger Mechaniker zieht jetzt ein Kabel von der Tachoeinheit zum Motorsteuergerät ein. Mal schauen, ob das was bringt.

Zitat:

... habe ich gestern an jeden Pin des Steckers an der Tachoeinheit ein Kabel gelötet, den Stecker auf der Fahrzeugseite abgezwickt und die Kabel entsprechend Belegung wieder angelötet...

Hast Du die Kabel an die Pins im Tachostecker angelötetet oder direkt auf die Platine. Wenn nicht könnte das Problem auch an einer defekten Lötstelle des Steckers direkt auf der Tachoplatine sein.

Ich habe das Problem mit der Wegfahrsperre aktuell am Corsa meiner Freundin. Da habe ich auch nachdem eine Reinigung und Unterfütterung des Steckers nichts gebracht hat eine 15polige Steckverbindung parallel zum Originalstecker angebracht. Weil auch das nicht funktioniert hat habe ich einen Steuergerätesatz aus einem Schrottauto verbaut. Damit läuft er wieder.

Welches Kabel will denn dein Mechaniker direkt zum MSG legen?

Themenstarteram 11. Dezember 2020 um 10:12

Ich hab die Kabel direkt an die Pins im Tachostecker gelötet, nicht auf die Platine. Also könnte das Problem auf der Platine liegen oder wie Du sagst, am Übergang Platine-Stecker.

Er hat sich den Schaltplan zuschicken lassen und legt ein Kabel vom Tachostecker direkt zum Motorsteuergerät.

Dann bleiben als Fehlerquellen leider noch das Motorsteuergerät, Tachoeinheit, Wegfahrsperrenspule, oder?

Was meint ihr, können auch andere Teile die Wegfahrsperre auslösen?

Ich habe die Kabel direkt auf der Platine angelötet aber dafür muss der Tacho zerlegt werden. Die Pins des Steckers sind zwar mechanisch gut entkoppelt aber ein Defekt der Lötstellen oder eventuell Korrosion ist nicht unmöglich. Wenn Du es Dir zutraust würde ich mir das mal genauer ansehen.

Bei mir hat das alles wie gesagt nichts gebracht und ich glaube auch nicht das die direkte Verlegung von Kabeln vom Tacho zum MSG etwas bringt weil ein Kabelbruch extrem unwahrscheinlich ist.

Hast Du schon mal die Massepunkte auf Korrosion überprüft? Die sehen in höherem Alter teilweise auch übel aus.

Themenstarteram 16. Dezember 2020 um 18:16

Du hattest recht, das Verlegen eines direkten Kabels vom MSG zum Tacho brachte nichts außer Spesen. Nachdem ich nicht unschuldig an dem Desaster bin traue ich mir grad gar nichts mehr zu :-(. Mein guter Mechaniker ruft morgen bei einer Firma an, die Tachoeinheiten reparieren. Evtl. schicken wir ihn ein. Falls alles ok mit dem Tacho ist kostet das ca. 35 Euro, falls er kaputt ist, kostet die Reparatur ca. 180 Euro. Das finde ich ok.

 

Ich weiß ein bissl was über Elektronik, aber nicht speziell im Kfz-Bereich. Welche Massepunkte meinst Du? Von der Batterie auf den Rahmen und ...?

 

Ansonsten bleibt ja eigentlich nur der Austausch von Schlüssel + WFS-Spule + Tachoeinheit + Motorsteuergerät. Dieses Paket ist aber neu unerschwinglich und gebraucht kaum zu finden, denn: Der 1.6-L.-Benziner wurde im Corsa nie verbaut und im Combo nur von 2002 bis 2004. Dementsprechend selten wird das angeboten.

 

Hm, bin also immer noch nicht weiter ...

Wenn du den Security Code hast könnte man auch einfach das Steuergerät neu programmieren und die Schlüssel anlernen.

Vielleicht reicht es auch nur alle Schlüssel anzumelden und neu anzumelden.

Sollte mit OPcom ode Tech2 machbar sein.

Wenn du ihn nicht hast kannst du den auch beim FOH käuflich erwerben.

Der FOH kann das natürlich auch vorausgesetzt er ist etwas blickig.

 

Gruß

D.U.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Hilfe, Wegfahrsperre blockiert nach Bastelei am Stecker der Tachoeinheit!