ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Hilfe ABS und ESP Defekt Meldung

Hilfe ABS und ESP Defekt Meldung

Mercedes S-Klasse W220

Hilfe!

Seit nunmehr etwas über einer Woche stolzer Sternenkapitän nun bei der heutigen Fahrt das erste Problem

Das Command meldet mir:

DEFEKT

ABS

Werkstatt aufsuchen

DEFEKT

ESP

Werkstatt aufsuchen.

Außerdem leuchtet noch das gelbe Symbol (ich glaube für Motordiagnose) und die Servolenkung ist schwergängiger.

Ich bin 200km von meinem Freundlichen entfernt.

Kann ich damit weiterfahren oder muss ich meine Fahrt sofort zu einem Freundlichen in der Nähe leiten?

Weiß einer, was dies sein kann (ich vermute mal - wird teuer, da Computerteil?)

So ein Frust. Trotz TÜV, DEKRA etc. passiert so etwas schon nach knapp einer Woche.

Wäre für eine Antwort echt dankbar.

Viele Grüße

Wilfried

Beste Antwort im Thema

Und wenn der/die Fehler gefunden und beseitigt ist/sind

incl. allen Drehungen und Normierungen ..... ;)

 

dann deine Tante Daimler immer fürsorglich bewegen :::

Weil:

Die Computer`s der Tante kriegen nicht mehr als ca. 3 Dinge gleichzeitig gebacken !

(auch Autos können Demenz)

 

Merke, nach Start immer schön warten, bis

- Motor läuft

- KI-Beleuchtung etliche Stufen runtergedimmt hat

- Pumpismus fertig ist (Surren/heben/senken)

- Türen zu(gezogen) sind

- Wählhebel LANGSAM über Park nach WillWeg

- erst dann von der Bremse

- und endlich losfahren.

 

Somit habe ich die Meldungen erheblich eleminiert....:rolleyes:

Trotzdem immer wieder erfrischend :( , dann ...

am besten ausschalten, aussteigen, verriegeln, `nen Kaffee trinken gehen

und anschließend einen lammfrommen "Dicken" hautnah erleben ! ;)

 

Gute Fahrt und

Gruetzi :cool: Miteinand

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ein Problem sollte so kurz nach dem Kauf zunächst mal unter die Sachmängelhaftung fallen, es sei denn, der Händler kann beweisen, daß der Mangel beim Verkauf noch nicht vorlag.

Nach 6 Monaten kehrt sich die Beweislast um, dann werden die Garantieleistungen interessant.

Du mußt dem Händler aber die Chance zur Reparatur geben.

Also nicht einfach ohne Rücksprache zu MB gehen.

 

lg Rüdiger:-)

P.S. Herzlich willkommen!

Zum Problem an sich:

Da tappe ich noch ein wenig im Dunkeln.

Die Batterie wäre ein Ansatz.

Die MKL läßt aber auf ein weitergehendes Problem schließen.

Elekrosatz im Getriebe fällt mir ein, ist aber eigentlich noch zu früh (wegen der geringen Laufleistung).

Ohne Auslesen in der AZB wird das wahscheinlich eine endlose Raterei.

Lies Dich am besten mal in unsere tollen FAQ ein, da findest Du Lösungs-Ansätze.

Auslesen, wenn der Fehler aktuell angezeig wird, Motor unbedingt laufen lassen, Ausdruck vereibaren, dann wieder vom Hof (ca. 40 €).

 

lg Rüdiger:-)

Mach mal einen kompletten RESET durch Abklemmen der Batterie.

Vorher Licht einschalten.....wegen Spannungsspitzen beim Anklemmen.

Nach dem Wiederanklemmen der Batt. die Lenkung einmal von Anschlag

zu Anschlag. Dann sind die Fehler im Display weg.

 

Wenn das nichts bringt, dann .....zum Auslesen.

Auslesen in der AZB:

http://www.motor-talk.de/faq/mercedes-s-klasse-q14.html#Q2953766

Hallo Wilfried

weiterfahren kannst du allemal. Halt nur ohne dies Systeme.

Mache mal folgendes bevor du an die Batterie abklemmen gehst:

Motor anlassen und laufen lassen

Lenkrad ganz nach links, ganz nach rechts

Motor aus

wieder anlassen ok? dann war es Batterie-Unterspannung unter 11,6V

wenn es plötzlich während der Fahrt beim Bremsen kommt zuerst den Kontaktschalter Bremslicht austauschen (lassen) ist ein Doppelkontakt und hat öfters Wackelkontakt dann kommt auch die Fehlermeldung. Der Schalter kostet so um die 20€ nach Erinnerung.

Gruß

Franz

Inr seid echt Klasse.

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Den Tipp mit dem Links-Rechtseinschlagen Lenkrad habe ich durchgeführt, aber die Meldung kommt während der Faht (nach 20-30 Sekunden) wieder.

Werde heute abend noch die Sache mit Batterie abklemmen versuchen und wenn dies nichts hilft morgen mal zum Auslesen fahren.

Ich werde euch berichten.

Viele Grüße

Wilfried

lies mal unbedingt meine Antwort in deinem anderen Post 

hast du alle codes um Radio etc. wieder in Gang zu setzen????

Gruß

Franz

Und wenn der/die Fehler gefunden und beseitigt ist/sind

incl. allen Drehungen und Normierungen ..... ;)

 

dann deine Tante Daimler immer fürsorglich bewegen :::

Weil:

Die Computer`s der Tante kriegen nicht mehr als ca. 3 Dinge gleichzeitig gebacken !

(auch Autos können Demenz)

 

Merke, nach Start immer schön warten, bis

- Motor läuft

- KI-Beleuchtung etliche Stufen runtergedimmt hat

- Pumpismus fertig ist (Surren/heben/senken)

- Türen zu(gezogen) sind

- Wählhebel LANGSAM über Park nach WillWeg

- erst dann von der Bremse

- und endlich losfahren.

 

Somit habe ich die Meldungen erheblich eleminiert....:rolleyes:

Trotzdem immer wieder erfrischend :( , dann ...

am besten ausschalten, aussteigen, verriegeln, `nen Kaffee trinken gehen

und anschließend einen lammfrommen "Dicken" hautnah erleben ! ;)

 

Gute Fahrt und

Gruetzi :cool: Miteinand

Hallihallo, da bin ich wieder.

Heute abend bin ich von meinem Meeting nach Hause gefahren.

Oh Wunder, die Meldungen zu ABS und ESP DEFEKT sind nicht mehr auftgetaucht - Hurra (haben mich doch recht beunruhigt).

Jetzt nur noch Daueranzeige der gelben Motordiagnoseanzeige.

Bevor ich nun die Batterie abklemme und schaue, ob damit auch diesen Phänomen verschwindet, meine

Nachfrage zu dem Radiocode. Hiervon habe ich bisher noch nichts gelesen.

Was hat es damit auf sich? Wo stelle ich den ein?

Stelle mich da vielleicht etwas dumm an, aber ich habe die ganzen Menüs mal durchgegangen und nichts gefunden.

Auch der Effekt mit der Servolenkung (schwergängig) ist verschwunden.

Den Tipp mit dem langsamen "Angehen" - warten bis der Wagen bereit ist, bevor losgefahren wird - werde ich auf jeden Fall beherzigen.

;-)

Jederzeit gute Fahr!

 

Wilfried

Zitat:

Original geschrieben von bergw

 

Bevor ich nun die Batterie abklemme und schaue, ob damit auch diesen Phänomen verschwindet, meine

Nachfrage zu dem Radiocode. Hiervon habe ich bisher noch nichts gelesen.

Was hat es damit auf sich? Wo stelle ich den ein?

Stelle mich da vielleicht etwas dumm an, aber ich habe die ganzen Menüs mal durchgegangen und nichts gefunden.

Leider war das ein Irrtum von franz_vm.

Es gibt gar keinen Radiocode, deshalb hast Du auch keinen gefunden.

Man will es den möglichen Zweitnutzern, so sie denn ins Fahrzeug gelangen konnten (durch die verbundglasscheiben eher nicht), nicht zu schwer machen...:cool:

 

lg Rüdiger:-)

uups,

da habe ich Mist erzählt.

Mein W210 hat das noch so und früher kannte ich nichts anders bei den Becker Radios. Die Frage nach dem Code erschien aber nur wenn der Saft weg war.

Gruß

Franz

Zitat:

 

Jetzt nur noch Daueranzeige der gelben Motordiagnoseanzeige.

 

Bevor ich nun die Batterie abklemme und schaue, ob damit auch diesen Phänomen verschwindet, Jederzeit gute Fahr!

 

 

Wilfried

Die gelbe Leuchte wird nach Batterieabklemmen weg sein, aber nur für ein mehr oder weniger kurze Zeit. Der Fehler liegt in der Gemsichaufbereitung und dort werden Widerstände, Ströme und Spannungen abgeglichen und geprüft, ob diese im Toleranzband liegen. Wenn sich ein oder mehere Werte für eine gewisse Zeit ausserhalb bewegen, kommt die Meldung und bleibt. Mit dem Abklemmen für ein paar Minuten kannst du möglicherweise einen "Ausreisser" wegbringen und Glück haben. Ist aber eher unwahrscheinlich. Ich vermute das sind die Luftmassenmesser. Das zu beurteilen bedraf es einer Auslesung des Fehlerspeichers UND die Beurteilung der Meldungen durch einen erfahrenen MB-Mann der sich RICHTIG damit auskennt und nicht nur Baugruppen tauscht bis es zufällig, nach x-€, wieder geht.

Die Sache mit ESP und ABS kann richtig teuer werden. Die Meldung verschwindet manchmal für eine Zeit nach einem Neustart, kommt aber irgendwann wieder. Nebem dem Bremslichtschalter gibt es noch zwei Sensoren im Bremskraftverstärker, die sporadisch falsche Werte liefern wenn sie defekt sind. Der eine der sogenannte Membranwegsensor kann getauscht weden und das kostet so knapp 200€, der andere, desen Namen ich leider vegessen habe ist ein integraler Bestandteil des BKV und kann nur komplett getauscht werden. Das liegt dann bei ~1.200€. In deinem Fall würde ich eher auf diesen Fehler tippen, denn der Membranwegseonsor bedient den Bremsassistenten (BAS), der sich dann als ausgefallen meldet, was bei dir aber nicht der Fall ist.

In deinem Fall der dringende Rat mach nichts auf eigene Faust sondern nur über deinen Händler, sonst gefährdest du deine Gebrauchtwagengarantie dem Händler gegenüber.

So mal als Zwischeninfo.

Habe mich mit dem Händler in Verbindung gesetzt, der mich gebeten hat zu einem Mercedes Händler meiner Wahl zu fahren und alles prüfen zu lassen. Die Werkstätte soll sich dann mit ihm in Verbindung setzen.

Bisher macht der Händler immer noch einen guten Eindruck.

Aber das merkwürdige im Moment ist, dass seit gestern nachmittag (ich habe die Batterie noch nicht abgeklempt) bei mehreren Fahrten und auch heute den ganzen Tag über plötzlich gar keine Fehlermeldung oder Aufleuchten der gelben Motorlampe mehr kommt.

Kann so etwas tatsächlich sporadisch mal auftreten?

Ich habe die Ratschläge berücksichtigt und warte jetzt immer vor dem Starten, bis alles Computer etc. "bereit" sind (bisher bin ich immer eingestiegen und habe direkt gestartet und bin losgefahren).

 

Na wir werden sehen. Ich bin gespannt, was bei der Werkstätte rauskommt.

Termin ist aber erst am 2. Dezember.

Viele Grüße

Wilfried

Hallo Wilfried,

ich kann zwar zum Fehlerthema selbst leider nichts beitragen, aber es kommt mir doch nicht normal vor, wenn man nach dem Einsteigen erst ein paar Gedenksekunden warten muß bis da irgendwelche Systeme hochgefahren sind.

Ich bin in 7 Jahren die wir den W220 im Alltag gefahren sind immer eingestiegen und meist auch gleich losgefahren, da gab es nie ein Problem.

Und mit dem W221 halte ich es genauso - aufschließen, reinsetzen und gleich starten, dann beim losrollen angurten.....das sollte ein Auto von weit mehr als > 100.000 € wohl abkönnen :eek: !

Wünsche Dir, daß der Fehlerteufel rasch gefunden ist und Dich nichts kostet!

Gruß

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Hilfe ABS und ESP Defekt Meldung