ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Herstellerunabhängige, rationale Kaufberatung: Allrad, Automatik, Zuverlässigkeit stehen im Fokus.

Herstellerunabhängige, rationale Kaufberatung: Allrad, Automatik, Zuverlässigkeit stehen im Fokus.

Themenstarteram 18. November 2018 um 12:28

Hallo ihr Lieben,

da ich mich seit Wochen im Kreis bzgl. der Fahrzeugvorauswahl drehe möchte ich, nachdem ihr mir als stiller Mitleser schon beim Kauf des aktuellen Autos immens geholfen habt, gern erneut eure Expertise einholen und habe mich dazu angemeldet.

Kurz zu mir / meiner Fahrzeughistorie:

Ich bin Mitte 30, passionierter Fahrradfahrer (das MTB wird daher öfter im Fahrzeug transportiert), schlafe auch mal im Auto (186cm), wohne in der schönen Schweiz und das seit Kurzem in erhöhter Lage, weshalb nun ein Allradler sein muss (um bei jeder Wetterlage die schmalen Serpentinen nach Hause zu kommen). Aktuell fahre ich einen BMW 530i E61, davor hatte ich jahrelang einen Volvo 965 3.0, wiederum davor einen 965 2.5 - weder an den Charme noch das Platzangebot des Volvo kommt der BMW ran, leider hat uns die MFK (der hiesige TÜV) getrennt und es sind keine Fahrzeuge mehr mit akzeptablen km-Ständen erhältlich bzw werden auch langsam die Ersatzteile rar (davon abgesehen sind die Volvo eh nicht mit Allrad erhältlich). Der BMW is okay, ist mir allerdings sogar zu klein (Vorderrad des MTB muss immer ausgebaut werden) und überzeugt mich rein von der Innenraumanmutung für ein "Premiumhersteller" nicht (der Motor hingegen ist eine Wucht). Daher würde ich gern was anderes haben wollen.

Einsatz des Neuen:

- bei sehr schlechtem Wetter, welches es unmöglich macht mit dem Rad zu fahren, möchte ich den Arbeitsweg zurücklegen (14km eine Richtung, zwar asphaltierte Bergstraße aber in schlechtem Zustand, Schnee)

- Wochenendfahrten, oft das Fahrrad dabei, seltener mit viel Gepäck oder mehr als einer Beifahrerin

- 3-4x im Jahr Fahrt in die dt. Heimat (Autobahn ~850km je Richtung)

- das übliche wie Wocheneinkäufe und so weiter

- bin eher der entspannt Fahrer (ist eh meist zu voll auf den Straßen), wenn sich die Möglichkeit ergibt gebe ich aber auch mal Stoff und flitze um Kurven)

Pflicht:

- Automatik

- Allrad

- Tempomat

- Klimaautomatik

- Zuverlässigkeit (ich möchte das Auto mehrere Jahre bewegen und bin je nach Wetterlage darauf angewiesen)

Kür:

- Automatik mit mehr als 4 Gängen

- Benziner

- kein Turbo

- keine Direkteinspritzung

- 6 Zylinder (habe gute Erfahrungen mit gemacht, kann sowohl gleiten als auch abgehen)

- Leder

- mp3-Abspielen, entweder über Bluetooth oder USB-Stick/SD-Karte (das Zusatzkästchen in meinem aktuellen 5er funktioniert so mittelprächtig)

- Platz

Was mir egal ist:

- Hersteller & Image (okay, superhässlich sollte das Auto meinem Empfinden nach nicht sein)

Nun scheinen sich zwei Szenarien herauszukristallisieren:

1. relativ kleines, sparsames und günstiges Auto welches die Pflichtpunkte erfüllt, bei dem das Rad auf einem externen Ständer transportiert werden müsste und im Fahrzeug schlafen wohl ausfällt (das gesparte Geld dann eben in Hotelaufenthalte investiert werden könnte). Für Szenario 1 wäre ich bereit um die 15.000 CHF auszugeben. Hierzulande gibt es Subaru wie Sand am mehr, leider oft nur mit der 4-Gang-Automatik oder dem CVT in den neueren Modellen(keine Erfahrung diesbezüglich meinerseits).

2. großes Auto welches zusätzlich zur Pflicht noch die Kür absolviert. Sprich Platz für das Rad oder das Schlafende mich bietet, logischerweise auch mehr Treibstoff verbraucht und insgesamt mehr kosten darf. Ich denk für Szenario 2 sind ~25.000 CHF angemessen.

Könnt ihr mir spezielle Modelle und Motoren empfehlen welche meinen Anforderungen entsprechen? Einlesen würde ich mich dann in den markeneigenen Unterforen, denn wie angedeutet stehe ich aktuell ob der Auswahl wie die Sau vorm Uhrwerk und benötige Hilfe.

Probegefahren* bin ich / näher belesen** hab ich mich zu folgenden Autos:

- Subaru Impreza (**macht den Eindruck eines "Ich komm überall hoch Autos", Rost wohl ein Problem)

- Subaru Forester 2,5l 2011 (*schwacher Motor mit mieser Automatik)

- Subaru Outback H6 2007 (*für Sitzriesen ziemlich unbequeme Sitze, Rost wohl ein Problem, sonst okay)

- BMW E61 530xi (*siehe oben, Kofferraum für die Außenmaße eher bescheiden)

- BMW E91 330xi (*Kofferraum ist ein Witz für die Fahrzeugmaße)

- Mercedes S212 350 (**soll ohne CGI zuverlässig sein, größter Kofferraum der Kombis)

- Jeep Grand Cherokee 3,6l 2014 (*Kofferraum für die Außenmaße eher bescheiden, etwas über Budget)

- Dodge Durango 3,6l 2014 (*Platz ohne Ende, Zuverlässigkeit großes Fragezeichen, etwas über Budget)

Habt ihr Fragen oder habe ich eine wichtige Angabe vergessen: dann gebt bitte Laut.

Beste Antwort im Thema

Aus eigener Erfahrung:

Ein 28er Tourenroud mit 56er - Rahmen passt lockerst liegend in einen Mercedes S212 sowie in einen Peugeot 306. Nicht passend sind u. a. VW Passat, Hyundai i30, Seat Leon oder Skoda Octavia. Ein Praxistest ist immer gut.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 18. November 2018 um 13:14

Wenn der 5er schon fast zu klein ist,

kannst du Subaru gleich knicken.

Bester Kompromiss aus Wirtschaftlichkeit

und Praxisnutzen dürfe die E-Klasse sein.

Weiterer Pluspunkt die Automaten sind

haltbar sowie effizient.

Hallo @ ImageEgal , als voreingenommener Toyota-Fahrer rate ich

Dir, Dir einen RAV4 Benziner anzusehen.(Der Hybrid wäre schön,

aber man müßte sich auf Ihn einstellen) Du hast zwar nur, wohl

mittlerweile 152 PS, aber der Vierzylinder ist ausreichend stark

und sehr zuverlässig und das Auto ausgereift und Rep. arm.

Gruss aus B...........

P.S. das in Hinblick auf Dein Fahrrad..........

Volvo V70 / XC70 als T6 kommt Deinen Bedingungen nahe ausnämlich des Turbos, der bei Volvo aber als problemlos gilt. Sehe bei comparis.ch ein Angebot (01.2010, 131tkm, Albin Herzog, Ottenbach) für CHF 17k. Einige Gebrauchsspuren, zudem seit Mai inseriert... Zuvor gab's die Variante als 3.2l V6, ebenfalls ein Angebot (01.2010, 124tkm, Auto Center Hagenbuch) für CHF 16'900. Der wäre dann sogar ohne TL.

Wo liegen deine Bedenken bezüglich Turbo und Direkteinspritzung? Sicherlich gibt es hundert 100.000 Leute die damit Probleme hatten. Es sind aber nur 100.000 von 100.000.000 Menschen.

Themenstarteram 18. November 2018 um 17:42

@Knecht ruprecht 3434

Kannst du spezielle Motoren empfehlen?

@Raver2014

Ich vermute deine Aussagen beziehen sich auf den von dir gefahrenen XA2? Der ist kaum mehr mit gescheiten km-Ständen zu bekommen, zudem hat ein Arbeitskollege seinen wegen Rost abgeben müssen. Wie ist das beim Nachfolger mit dem CVT-Getriebe?

@Railey

Den V70 hatte ich auch schon im Auge. Es ist gerade einer von 2008 mit ~80tkm auf der Uhr im Netz (welche laut folgender Liste allerdings ein paar Kinderkrankheiten haben sollen: https://www.motor-talk.de/.../...hwachstellen-checkliste-t5177679.html) für 19tCHF im Netz. Die 2010er haben im Vergleich deutlich mehr auf der Uhr. Selbes trifft leider auf XC70 zu (welche ich wegen der leicht erhöhten Bodenfreiheit mag).

@Nyasty

Meine Bedenken liegen klar in Zuverlässigkeit / Vielzahl von Bauteilen die bei der Saugrohreinspritzung schlicht nicht vorhanden sind. Zudem sind die letzten 5km auf dem nach-Hause-Weg recht steil und der Turbo dürfte gut gefordert werden - ich möchte den Motor nicht erst 5min im Stand abkühlen lassen.

@All

Eine Laufleistung unter 100tkm strebe ich eigentlich an, im Hinblick auf die langjährige Nutzungsdauer. Hab ich im Eingangspost vergessen zu erwähnen, merke ich grad. Mea culpa!

Wegen 5km Steigung geht kein Turbo in die Knie. Eher wenn du 300km Vollgas fährst direkt in die Ausfahrt rein und sofort den Wagen stehen lässt. Dann würde ich aber auch allrad weglassen, so wie Automatik, Tempomat, Klimaanlage. Was nicht da ist, geht auch nicht kaputt.

Der BMW F10/F11 ist eigentlich ein Raumwunder. Unter den normalen Kombis bieten nur Ford Focus MB E- Klasse gleichen Platz. Der Volvo V60 ist auf gleichem Niveau.

5 Min. abkühlen lassen,in welcher Hinterhofkneipe hast du diesen Blödsinn aufgeschnappt?Ich fahre einen Volvo C 70 Coupe mit Turbo und der Bursche hat 280t Km auf der Uhr.Volvo und Saab bauen seit Jahrzenten tolle Turbomotoren.Die Motoren und Turbos halten meist ein Autoleben lang und 5 km bergauf-das ist wohl ein Witz.Bei 80 Kmh liegen bei mir nicht mal 2500 U an.Ich habe schon viele Argumente gegen einen Turbo gehört,aber deins ist ja wohl eine Lachnummer.

Ein Raumwunder?

ADAC MESSWERTE

BMW 5er Touring

Obere Mittelklasse

400/840 Liter Kofferraum

Fiat Tipo Kombi

Kompaktklasse

470/945 Liter Kofferraum

:D

Themenstarteram 18. November 2018 um 19:21

@Nyasty

Okay, dann war ich da wohl etwas übervorsichtig. Der 5er ist, wenn ich den Berg hochknalle schon gut warm und dreht nach jeder Haarnadelkurve (es sind einige) bis über 4000 1/min hoch.

@Emsland666

Die Aussage zweifel ich stark an.

@Volvorin71

Da übertreibt man ein wenig um den Punkt zu verdeutlichen und dann sowas...wäre schön wenn das hier sachlich bleibt und Angriffe ausbleiben. Wie du an meiner Fahrzeughistorie sehen kannst tendieren meine Turboerfahrungen gegen Null. ;)

Zitat:

@Nyasty schrieb am 18. November 2018 um 19:12:57 Uhr:

Ein Raumwunder?

ADAC MESSWERTE

BMW 5er Touring

Obere Mittelklasse

400/840 Liter Kofferraum

Fiat Tipo Kombi

Kompaktklasse

470/945 Liter Kofferraum

:D

Für das Fahrrad braucht man vor allem Breite im Laderaum.

5er: 109 cm

E-Klasse: 110 cm

Focus: 115 cm

Tip: 96,5 cm

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 18. November 2018 um 19:34:43 Uhr:

Zitat:

@Nyasty schrieb am 18. November 2018 um 19:12:57 Uhr:

Ein Raumwunder?

ADAC MESSWERTE

BMW 5er Touring

Obere Mittelklasse

400/840 Liter Kofferraum

Fiat Tipo Kombi

Kompaktklasse

470/945 Liter Kofferraum

:D

Für das Fahrrad braucht man vor allem Breite im Laderaum.

5er: 109 cm

E-Klasse: 110 cm

Focus: 115 cm

Tip: 96,5 cm

Naja, nicht nur breite. Das Vorder muss doch sicherlich nicht wegen der breite demontiert werden.

Zitat:

@ImageEgal schrieb am 18. November 2018 um 19:21:18 Uhr:

@Nyasty

Okay, dann war ich da wohl etwas übervorsichtig. Der 5er ist, wenn ich den Berg hochknalle schon gut warm und dreht nach jeder Haarnadelkurve (es sind einige) bis über 4000 1/min hoch.

@Emsland666

Die Aussage zweifel ich stark an.

@Volvorin71

Da übertreibt man ein wenig um den Punkt zu verdeutlichen und dann sowas...wäre schön wenn das hier sachlich bleibt und Angriffe ausbleiben. Wie du an meiner Fahrzeughistorie sehen kannst tendieren meine Turboerfahrungen gegen Null. ;)

Wenn ich von einer Sache keine Ahnung habe,dann bin ich ruhig oder ich frage nach.Du bist selbst Volvo gefahren und auch die 9-Reihe hat einen Turbo.Ich bin vorher auch noch nie einen Turbo gefahren und habe mich im Volvo und Saab forum informiert.Ich habe mich dann entschieden bei Volvo zu bleiben,weil Saab mit dem 9-5 viel Mist gemacht hat.Für mich kam aber nur die P 80 Reihe in Frage.Du kannst mir glauben,die wenigsten Probleme machen die Turbos.Eher ABS-StG und MM-Drosselklappen.Einen halben Liter Öl auf 1000Km und kein zu dünnes Zeug,dann ist der Turbo zufrieden.

Zitat:

 

Naja, nicht nur breite. Das Vorder muss doch sicherlich nicht wegen der breite demontiert werden.

Ich kenne es nicht anders. Allerdings mit 28 Zoll - Tourenrad und 56er - Rahmen. TE hat ja ein Mountainbike. IN meiner aktuellen C-Klasse - ähnlich Tipo - mit 96 cm ist das Tetris.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Herstellerunabhängige, rationale Kaufberatung: Allrad, Automatik, Zuverlässigkeit stehen im Fokus.