ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Heizungs-Problem gelöst

Heizungs-Problem gelöst

VW Käfer, VW
Themenstarteram 29. November 2005 um 19:13

Hi Leute,

ich denke jeder Käfer-Fahrer kennt das Heizungs-Problem. Nie kommt richtig warme Luft aus irgendeinem Schlitz, die Scheiben sind beschlagen, etc..

In meinem geliebten Käfer (1972er Sparkäfer) habe ich das Problem gelöst:

Als erstes muss man natürlich die Heizungsanlage überprüfen, d.h. Heizbirnen, alle Seilzüge, hinten die Klappen, alle Schläuche, usw. Dann muss mann die Sitzbank hinten ausbauen. Dadrunter verstecken sich links und rechts zwei Metallrohre, durch die die warme Luft von hinten kommt. Diese sind mit so komischem Filz/Watte/Wolle Zeugs "isoliert". Also das ist echt voll der Mist. Die nehmt ihr ab, aber unbedingt verwahren. Dann erkennt man, dass beide Rohre unheimlich viele Löcher haben, das ist normal, aber es geht halt unheimlich viel Luft verloren. Jetzt kauft ihr euch ne Rolle Alufolie und umwickelt beide Rohre schön fett mit Alufolie, vergesst nicht die Übergänge und alles. Dann müsst ihr das Ganze schön mit Klebeband (am besten nehmt ihr das starke Silberne) umkleben. Achtet dabei auf die Übergänge. Jetzt macht ihr, aus nostalgischen und optischen Gründen, die unheimlich schöne Filz/Watte/Wolle wieder drauf. FERTIG! Wenn ihr jetzt losfahrt, dauert es nicht mal eine Minute, bis hinten warme Luft rausströmt. Nach kurzer Fahrt ist diese Luft sogar richtig HEIß!!! Wenn ihr die Scheiben enteisen wollt, müsst ihr hinten die Klappen schließen (linker Hebel zwischen den Sitzen nach vorne schieben) und die heiße Luft strömt nach vorne. Am Besten wäre es noch, wenn ihr auch vorne die Schläuche, die da so im Kofferraum quasi verlaufen irgendwie isoliert, damit da nicht so viel Wärme verloren geht.

Also ich muss sagen, seit dem ich das gemacht habe, wirds sehr warm im Käfer und manchmal schwitz ich sogar (!!!) ;-))

Machts einfach nach uns erzählt mir was dabei raus kommt.

Bis dann

Mr.Tortenheber

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. November 2005 um 19:13

Hi Leute,

ich denke jeder Käfer-Fahrer kennt das Heizungs-Problem. Nie kommt richtig warme Luft aus irgendeinem Schlitz, die Scheiben sind beschlagen, etc..

In meinem geliebten Käfer (1972er Sparkäfer) habe ich das Problem gelöst:

Als erstes muss man natürlich die Heizungsanlage überprüfen, d.h. Heizbirnen, alle Seilzüge, hinten die Klappen, alle Schläuche, usw. Dann muss mann die Sitzbank hinten ausbauen. Dadrunter verstecken sich links und rechts zwei Metallrohre, durch die die warme Luft von hinten kommt. Diese sind mit so komischem Filz/Watte/Wolle Zeugs "isoliert". Also das ist echt voll der Mist. Die nehmt ihr ab, aber unbedingt verwahren. Dann erkennt man, dass beide Rohre unheimlich viele Löcher haben, das ist normal, aber es geht halt unheimlich viel Luft verloren. Jetzt kauft ihr euch ne Rolle Alufolie und umwickelt beide Rohre schön fett mit Alufolie, vergesst nicht die Übergänge und alles. Dann müsst ihr das Ganze schön mit Klebeband (am besten nehmt ihr das starke Silberne) umkleben. Achtet dabei auf die Übergänge. Jetzt macht ihr, aus nostalgischen und optischen Gründen, die unheimlich schöne Filz/Watte/Wolle wieder drauf. FERTIG! Wenn ihr jetzt losfahrt, dauert es nicht mal eine Minute, bis hinten warme Luft rausströmt. Nach kurzer Fahrt ist diese Luft sogar richtig HEIß!!! Wenn ihr die Scheiben enteisen wollt, müsst ihr hinten die Klappen schließen (linker Hebel zwischen den Sitzen nach vorne schieben) und die heiße Luft strömt nach vorne. Am Besten wäre es noch, wenn ihr auch vorne die Schläuche, die da so im Kofferraum quasi verlaufen irgendwie isoliert, damit da nicht so viel Wärme verloren geht.

Also ich muss sagen, seit dem ich das gemacht habe, wirds sehr warm im Käfer und manchmal schwitz ich sogar (!!!) ;-))

Machts einfach nach uns erzählt mir was dabei raus kommt.

Bis dann

Mr.Tortenheber

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

hallo,

das problem hab ich auch!!!!bestimmt jeder käfer fahrer!!!!

das mit der alufolie werde ich mal ausprobieren!!!!wenns klappt sag ich schon mal danke!

mfg torsten

werds auch mal testen...

noch ne ganz blöde frage.. ich habs jetzt schon sooo oft versucht.. und immer wieder aufgegeben..

WIE GEHT DIE RÜCKBANK WEG?!?! =) ich war schon dabei wo sie rausgenommen wurde, da ist da auf der rechten seite der bank was zum einhängen... aber wie kann ich die bank rausnehmen, ich kriegs nicht hin ... PS: hab nen mexiko 84er 1200L...

Die Sitzfläche ist doch ganz einfach aus zubauen.. einfach anheben und irgendwie rausschleusen weil ziemlich eng. bei der Sitzlehne bin ich mir nicht sicher, aber ich meine die ist auch nur unten links und rechts angeschraubt. Aber um an die Heitungsrohre zu kommen kann man die aber drin lassen.

ps: mein 1600i hat keine Löcher da drin. Auch keine Ummantlung.

Die Bank kann man am einfachsten rausnehmen indem man sie vorne anhebt, nicht hinten wo die Lehne ist, sondern ganz wichtig am vorderen teil anheben!! Und dann ist sie raus.

Der 1600i hat gar keine Fondraumheizung wie die alten Käfer... damit auch keine Rohre mit Löchern ;)

Er hat ja auch nur einen Hebel neben der Handbremse, nicht zwei.

Sitzbank raus: einfach an der Vorderkante beherzt anheben, dann klappt sie hoch. Aber nicht an der schwarzen Stahlschiene (die ist der Unterbau...) anheben, sondern am Stoff.

Viel Spaß!

Themenstarteram 1. Dezember 2005 um 13:45

Hallo nochmals,

sorry, dass ich nicht wusste, dass es z.B. beim 1600 gar keine Löcher in den Rohren gibt.

Aber in meinem wunderbaren "Jetzt helfe ich mir selbst" vom wunderbaren Dieter Korp steht auch schon, dass man doch einfach die Heizungsrohre - egal ob mit oder ohne Löcher - mit irgendwas isolieren soll. Probiert es einfach aus. Man muss ja auch nicht Alufolie nehmen, wenn was besseres zur Hand hat, geht das sicher auch.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass das wirklich geil funktioniert. Gestern habe ich sogar fast geschwitzt ;-))

Bis dann

Joey

Yep, wenn die Käferheizung so richtig spurt, bringt sie sogar CD's im Fußraum zum Schmelzen ... manche Schuhsohlen auch ;)

@Joey: die 1600i's sind immer eine Überraschung wert, da ist echt fast alles irgendwie anders... da wissen selbst die Experten noch nicht alles :)

hehe ja das habe ich ín der kurzen Zeit in der ich Käfer fahre auch schon gemerkt.

Heizen tut meiner ja eigendlcih ganz gut aber wenn ich die "Fußheizung" schließe um Luft an die Scheibe zu kriegen kommt da fast nichts mehr an, kann man da durch einfache Mittelchen was machen?

Wenn der 1600i unten gut heizt, aber nach Umlegen der Fußraumklappe oben nichts mehr bringt, dann ist einer der Pappschläuche vorne in der A-Säule runtergerutscht. Diese beiden Schläche gehen direkt vom Schweller/Heizkanal an die beiden Düsen in den Ecken der Frontscheibe.

Zieh mal gaaaaaanz vorsichtig an den Schläuchen, ob sie unten noch drobenstecken. Aber nicht runterziehen, das ist sehr unangenehm die wieder draufzukriegen ;)

Allzuviel kommt aber selbst bei intakten Rohren nicht zur Scheibe, ein recht laues Lüftchen.

Hast du schon mal die Papprohre hinten am Motor gecheckt? Wenn die nicht satt draufsitzen (auch unten an den kleinen Vorwärmbirnen ), dann kommt nicht genug Druck von hinten. Die Schellen von den Vorwärmbirnen zu den richtigen Heizbirnen geht auch recht gern eigene Wege und klappert gerne mal rum ;)

Jupp, Am Motor ist alles da wo es hingehört, so wars jedenfalls das letzte mal als ich druter geschaut hab, vorne müsste ich mal bei tageslicht gucken.

Übrigens sind die Papprohre bei mir aus Plastik, nur die beiden die vom Gebläsekasten kommen sind aus Pappe

Hallo Leute!

Noch ein kleiner tipp für alle 1600i- Fahrer, der 1600i hat original keine Alu-elemente in den Heizbirnen, daher die mangelhafte Heizleistung.

Am besten gegen gute Gebrauchte "Deutsche" Heizbirnen tauschen. Hab meine von Ebay.

luftgekühlte/gewärmte Grüsse

Aircooled

Ja, die deutschen Teile bringen mehr Heizleistung, brauchen aber auch länger bis es warm wird, es müßen halt ein paar Kilo Metall mehr erwärmt werden. Mir ist das jedoch fast egal, der kleine Rote ist schon im Winterschlaf in der trockenen Halle ;)

Was mich nur etwas stört, ist der recht geringe Luftdurchsatz. Testet man, wieviel Luft beim Schlauch am Gebläsekasten rauskommt ( das langt eigentlich super ... richtig stürmisch :) ) und was zum Schluß an der Scheibe wirklich ankommt, dann muß man sagen, daß die Kanäle ziemlich undicht sind. Da bleiben gut und gern 75% auf der Strecke...

Hallo miteinander,

Ich habe bei meinem Käfer keine Metallrohre mehr vorgefunden. Deshalb habe ich alte Staubsaugerrohre verwendet, und diese hinten mit hohlraumfüller(natürlich nur ganz wenig) gedichtet, wollte eig. erstmal schauen, obs was nützt. Nun kommt vorne bei den Füßen ein leichter hauch, an der scheibe ein noch leichter Kinderhauch. Außerdem, und das ist mein größtes Problem riecht es ziemlich nach Öl und Kupplung, wenn ich die Heizung an habe, obwohl die Wärmetauscher beide nagelneu sind.

mfg

Die Heizluft wird ja vom Kühlgebläse aus dem Motorraum durch die Wärmetauscher nach vorne geblasen.

Gerüche können daher sowohl in den Wärmetauschern (verdreckt, undicht usw.) entstehen, als auch im Motorraum. Häufige Ursache ist eine defekte oder nicht mehr vorhandene Motorraumdichtung, also der Gummistreifen im Motorraum rund um die Verblechung. Dieser Gummistreifen ist auch wichtig, damit keine zum Kühlen benötigte Frischluft verloren geht.

Ebenso riecht es nach Öl, wenn z.B. die Kurbelgehäuseentlüftung in den Motorraum statt in den Luftfilter mündet.

Grüsse,

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen