ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Heckklappenschloß beim Sportstourer zum dritten Mal defekt

Heckklappenschloß beim Sportstourer zum dritten Mal defekt

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 30. Dezember 2010 um 16:14

Hallo,

habe schon zum dritten mal das Problem, das die Heckklappe sich nicht öffnen lässt.

kein Druckpunkt zum Entriegeln zwischenzeitlich vorhanden.

Es ist lästig dann immmer durch die umgeklappte Rückbank zu entladen oder Beladen.

Zweimal ist schon das Steuergerät getauscht worden und auch der Kabelbaum ist durchgemessen worden.

Bin gespannt, was nun gemacht wird.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

Gruß

Ralf

Ähnliche Themen
34 Antworten
am 19. Februar 2011 um 16:03

Hallo Ralf,

bei meinem Sports Tourer wurde auch schon dreimal der Taster zum Öffnen der Heckklappe getauscht und das innerhalb von 19 Monaten seit Kauf!

Beim letzten Mal hat´s genau drei Wochen gedauert, bis wieder nichts mehr ging. Jetzt wurde zusätzlich zum Taster das Steuergerät, das Schloß und der Kabelbaum getauscht. Bin mal gespannt wie lange das diesmal hält.

Wie soll das denn weitergehen, wenn mal die Garantie abgelaufen ist? Ich zahl doch nicht alle paar Monate für eine Reparatur.

Vielleicht solle man mal direkt Opel anschreiben und nachfragen...

Gruß Markus

Schon mal auf die Idee gekommen, dass mit Absicht einige "kleine" Fehler ab Werk eingebaut werden? Man muss ja eventuelle Kosten der Garantiezeit wieder rein holen. Dumm nur, wenn diese Teile schon vorzeitig den Geist aufgeben :D

Bei mir war der Schalter auch schon 2x defekt....

Säubert ihr gerne oder oft euer Auto selbst mit dem Hochdruckreiniger, an den Waschstellen?:D

Erklärung ?

Ich habe mal gelesen wenn man das macht! Muss man sehr aufpassen in der Gegend des Schalters für den Kofferraum, weil wenn man da den Hochdruckreiniger ranhält. Der Schalter kaputt ist, man darf also nicht dort alles ausspülen. Ich bin vor der Waschstraße dort immer extrem vorsichtig, und bis jetzt ist es auch noch Nr 1.

Also passt mit dem Hochdruckreiniger in der nähe des Schalters auf!!

Ihr könnt das selber fühlen und sehen, beim Vectra C war da alles dicht mit einer Großflächigen Gummidichtung, was beim Insignia nicht der fall ist.

Das wäre natürlich eine Möglichkeit :-)

Wenn ich demnächst in die Wäsche fahre, werde ich die Mitarbeiter darauf aufmerksam machen, dass sie mit dem Strahler einer Bogen ums Heck machen, danke !

Gehts hier um die normale oder elektrische Heckklappe? Oder haben die den gleichen Taster?

Das ist egal meine ich.... .. . .

Zitat:

Original geschrieben von .Philipp.

Das ist egal meine ich.... .. . .

Ok, danke. Dann werd ich sicherheitshalber beim Waschen auch mal aufpassen ;)

Ja Ihr seid ja lustig ....

Also mein Schalter war jetzt auch einmal im Eimer und musste ausgetauscht werden.

Aber glaubt hier wirklich jemand, dass ich ein rund 35.000 €-Auto fahre und dann den Mitarbeitern meiner Lieblings-Waschstrasse sage, sie sollen einen Bogen mit dem Hochdruckreiniger um das Heck machen?!

Die Karre soll verdammt nochmal saubergemacht werden können, ohne dass sie kaputt geht!

Also ich habe ja schon mitbekommen, dass hier im Forum so einige Leute gerne mal selbst Hand anlegen an ihrem Insignia, aber ich bitte Euch, das kann ja wohl nicht ernst gemeint sein, oder?

Ich bin regelmäßig in der Werkstatt mit meinem ST und eines weiß die Service-Abteilung da ganz sicher: Wenn ich für sowas auch nur einen Cent bezahlen müsste, reiss ich den Laden ein. :D

Bildlich gesprochen ...

 

 

Eigl müsste man den Schalter aber auch selbst abdichten können. das einfachste Wasserdichtes Klebeband mit Luft in der Mitte rüberkleben. Das dürfte man von oben nicht sehen....

am 21. Februar 2011 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von .Philipp.

Ich habe mal gelesen wenn man das macht! Muss man sehr aufpassen in der Gegend des Schalters für den Kofferraum, weil wenn man da den Hochdruckreiniger ranhält. Der Schalter kaputt ist, man darf also nicht dort alles ausspülen. Ich bin vor der Waschstraße dort immer extrem vorsichtig, und bis jetzt ist es auch noch Nr 1.

Also passt mit dem Hochdruckreiniger in der nähe des Schalters auf!!

Ihr könnt das selber fühlen und sehen, beim Vectra C war da alles dicht mit einer Großflächigen Gummidichtung, was beim Insignia nicht der fall ist.

Dann frage ich mich warum das Problem bei meinem Vectra C Caravan seinerzeits 5 mal in drei Jahren aufgetreten ist??

 

Beim jetzigen Insignia wurde es erst 1 mal erneuert.............Ist aber erst 2 Monate alt...

Ich weiß jetzt nicht wie es beim Vectra C nach dem Facelift gewesen ist, da wurde ja einiges gespaart..

Bei unserem Vectra C hatte der Schalter nach 6 1/2 Jahren einen Wakelkontakt sonnst alles super.

Zitat:

Original geschrieben von .Philipp.

Eigl müsste man den Schalter aber auch selbst abdichten können. das einfachste Wasserdichtes Klebeband mit Luft in der Mitte rüberkleben. Das dürfte man von oben nicht sehen....

... ja genau. Wieso bin ich selbst nicht drauf gekommen? Klebt Eure Autos mit Klebeband zusammen.

Entschuldigung, ist das wirklich ernst gemeint? Wahnsinn, was es für Leute gibt...

Deswegen haben Opelfahrer oft ein "Asi-Image". Danke Euch dafür!

Klebeband, tztztz ....

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Heckklappenschloß beim Sportstourer zum dritten Mal defekt