ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. hat jemand persönliche erfahrung mit japan re import

hat jemand persönliche erfahrung mit japan re import

Mercedes SL R230
Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 18:13

hallo.

kann mir jemand dazu eigene erfahrungen mitteilen?

auf was ist zu achten und was ist notwendig?

hintergrund: ich fahre meinen 500er kaum noch - dies hat persönliche gründe und wird sich wohl die nächsten jahre nicht viel ändern (wir sprechen hier von 2 - 4tsd im jahr)

verkaufen möchte ich ihn nicht, ein spassmobil / cabrio sollte in der garage stehen.

warum dann nicht richtig spass in form von sl 55.

mir wurde ein japan re import angeboten.

ausstattung und kilometer passen - mein 500er ginge in zahlung.

angeblich (fin muss ich noch prüfen) ein deutsches fahrzeug - zuerst in d zugelassen. dann als gebrauchter (wegen der luxussteuer) nach japan.

belege in englisch vorhanden - kilometer nachweisbar. nur ein besitzer in japan und jetzt nach d retour.

was ist zu beachten bzw. was kann ich vorab telefonisch abklären, bevor ich mir den wagen (500 km fahrt) anschaue?

noch eine konkrete frage: das fahrzeug hat ein tieferlegungsmodul verbaut. möchte ich eigentlich nicht.

ist das problemlos wieder auszubauen? muss danach etwas vermessen/eingestellt werden?

bin kein bastler - müsste zu mb.

gruß gamby

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 12. Oktober 2015 um 6:43

danke für die hinweise und tipps.

werde mir mal die fin und unterlagen zusenden lassen.

@ ml430: bei einer fast kompletten neulackierung wäre ich aber hellhörig geworden. trotz den begründung kratzer hätte zumindest ich einen sachverständiger zugezogen oder das preis-laufleistungsverhältnis hätte so gut sein müssen (zu deutschen fahrzeugen) dass es ein unfall hätte sein können.

vielleicht bin ich vorsichtiger, vielleicht wollte dein bekannter unbedingt den wagen. wenn er aber gut repariert wurde dann kann er ihn doch weiter fahren.

ein verkauf mit gewinn steht bei mir eh nicht im vordergrund.

gruß gamby

Zitat:

@hotw schrieb am 11. Oktober 2015 um 10:13:48 Uhr:

Zitat:

@ML430 schrieb am 11. Oktober 2015 um 09:53:57 Uhr:

Die Service-Dokumente, Rechnungen, Unfallberichte o.ä. sind in für uns nicht identifizierbarer Schrift/Sprache abgefasst.

Ich hab da kein Problem damit! Ich konnte alles lesen... Die ganzen Teilenummern auf den Rechnungen kann man auch direkt im EPC eingeben und sieht dann a8uch sofort, was jemals getauscht wurde! Hab mit Kollegen sogar schon mehrfach in Japan angerufen und Informationen zu meinem SL eingeholt.

Was ich hier bei Kaufabsicht an deutschen Fahrzeugen in Deutschland alles sehen mußte, da rollten sich die Zehnnägel auf!

Aufpassen muß man bei JEDEM Gebrauchtwagen! Egal wieviel km und woher. Aber die Japaner sind schon sehr gut!

hallo, kennst du dich mit den gebietscodes in japan aus?

habe eine liste mit sca-schlüssel, sca beschreibung (soweit alles verständlich)

dann kommt auftragsnummer

und dann l-kz (hier steht immer jp - wohl für japan) danach "gebiet" mit den beiden nummer 01253 und zu beginn 81340).

kann mir jemand etwas zu den gebieten sagen?

gruß gamby

@ gamby -reines Interesse -was ist aus Import geworden?

Themenstarteram 21. Febuar 2016 um 21:14

Zitat:

@eswinsi schrieb am 20. Februar 2016 um 23:09:34 Uhr:

@ gamby -reines Interesse -was ist aus Import geworden?

noch nichts. der war weg bevor ich ihn anschauen konnte.

ein zweiter japan import kam über prag rein. der schaffte den weg nicht nach d und war auch vorher weg.

bin also immer noch auf der suche.

gruß gamby

Themenstarteram 5. März 2016 um 21:24

update: habe mir heute drei japaner angesehen: fazit: ungepflegter optischer zustand. dadurch (für mich fraglich) ob die technik gepflegt wurde.

eher nicht - also finger weg....

konkret:

alle drei hatten massive kratzer unterm frontspoiler. einer einen gebochnenen seitenspoiler.

bei allen drei waren die bremsscheiben ziemlich durch.

bei einem die reifen unter verschleißgrenze (oder es waren slicks für die rennstrecke :-) )

bei zweien leckte der vordere dämpfer öl.

bei einem die meldung: 2 liter öl nachfüllen.

beim anderen kondeswasser am öldeckel.

bei einem die kofferraumdichtung defekt.

bei einem funktionierte das licht nicht (lies sich nicht ausschalten)

beim andere funktionierte die zuziehhilfe nicht, beim dritten waren die kofferraumdämpfer hinüber.

natürlich sind es keine neuwagen, aber für mich ist es ein unterschied ob gepflegter zustand oder ungepflegter zustand.

beim zweiten lass ich besser die finger davon.

der clou kam dann, als der händler sagte, einer wäre bis montag reserviert. der kunde müsste nur noch übers wochenende die finanzierung auf die beine stellen.

ja, am besten mit 5 riesen überschuss um notwendige reparaturen noch bezahlen zu können.

hab mich zwischenzeitlich mit einem ehemaligen japan porsche importeur unterhalten.

in japan zählt nur das statussymbol. und das sind wirklich richtig teure oldies oder neuwagen.

eine 8 jahre alte karre zählt nicht mehr als status symbol. entweder wird er durchgereicht und nicht mehr gepfelgt oder bleibt (neben dem neuwagen) in der garage und wird ab und zu für rennen gequält.

gebrauchte suv´s gehen derzeit alle aus japan nach china - kaum was zu bekommen.

und die ehemaligen luxusschlitten gehen nur noch über den preis nach europa.

darunter ist viel mist (muss natürlich nicht auf alle zutreffen) und es erfordert geduld die nadel zu finden.

nun gut, mir eilt es nicht. fahr meinen sl weiter und erweitere meine suche auf mopf 63.

mein tip an andere "sucher". ich würde für japaner nicht zu weite kilometerwege fahren.

gruß gamby

Zitat:

@gamby schrieb am 5. März 2016 um 21:24:28 Uhr:

update: habe mir heute drei japaner angesehen: fazit: ungepflegter optischer zustand. dadurch (für mich fraglich) ob die technik gepflegt wurde.

eher nicht - also finger weg....

konkret:

alle drei hatten massive kratzer unterm frontspoiler. einer einen gebochnenen seitenspoiler.

bei allen drei waren die bremsscheiben ziemlich durch.

bei einem die reifen unter verschleißgrenze (oder es waren slicks für die rennstrecke :-) )

bei zweien leckte der vordere dämpfer öl.

bei einem die meldung: 2 liter öl nachfüllen.

beim anderen kondeswasser am öldeckel.

bei einem die kofferraumdichtung defekt.

bei einem funktionierte das licht nicht (lies sich nicht ausschalten)

beim andere funktionierte die zuziehhilfe nicht, beim dritten waren die kofferraumdämpfer hinüber.

natürlich sind es keine neuwagen, aber für mich ist es ein unterschied ob gepflegter zustand oder ungepflegter zustand.

beim zweiten lass ich besser die finger davon.

der clou kam dann, als der händler sagte, einer wäre bis montag reserviert. der kunde müsste nur noch übers wochenende die finanzierung auf die beine stellen.

ja, am besten mit 5 riesen überschuss um notwendige reparaturen noch bezahlen zu können.

hab mich zwischenzeitlich mit einem ehemaligen japan porsche importeur unterhalten.

in japan zählt nur das statussymbol. und das sind wirklich richtig teure oldies oder neuwagen.

eine 8 jahre alte karre zählt nicht mehr als status symbol. entweder wird er durchgereicht und nicht mehr gepfelgt oder bleibt (neben dem neuwagen) in der garage und wird ab und zu für rennen gequält.

gebrauchte suv´s gehen derzeit alle aus japan nach china - kaum was zu bekommen.

und die ehemaligen luxusschlitten gehen nur noch über den preis nach europa.

darunter ist viel mist (muss natürlich nicht auf alle zutreffen) und es erfordert geduld die nadel zu finden.

nun gut, mir eilt es nicht. fahr meinen sl weiter und erweitere meine suche auf mopf 63.

mein tip an andere "sucher". ich würde für japaner nicht zu weite kilometerwege fahren.

gruß gamby

Hallo Gamby,

Mensch du bist aber schon echt lange auf der Suche...

wir sind kurz davor einen weißen S 600 L Biturbo (w220) zu kaufen (50tkm). Ebenfalls Japaner. In meinem Thread ( erfahrungen mit s 600) wurde mir von japanischen Importen abgeraten. Der Händler hat unzählige Mercedes S-Klassen/SL/Oldtimer etc.. er macht n neuen TÜV und Mängelbeseitigung (sofern welche vorhanden) und hat bereits über 3000€ in Vmax-Aufhebung (von 210 auf 300km/h) und Motorsteuergerätwechsel von japanisch auf deutsch investiert. Radio gibts gute im Originallook für ca 500€. Dann müsste der Wagen doch eigentlich von einem in Deutschland zugelassenen nicht zu unterscheiden sein oder? 10 Scheckhefteinträge hat er ebenfalls und der innenraum/lack ist eine glatte 1 (haben ihn angeschaut).

Eine Probefahrt wird erst gemacht wenn er TÜV fertig ist.

Was meint ihr zuschlagen oder nicht?

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Mercedes-Benz S 600 Langversion, V12 Biturbo, 11x VORHANDEN!

Erstzulassung: 03/2003

Kilometerstand: 50.998 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 368 kW (500 PS)

Preis: 17.731 €

Ach verdammt...da steht ja 2016 -.-

habe in einem anderen Forum einen ausführlichen Bericht geschrieben. Finger weg davon.

Ich habe es gemacht und bin hoch unzufrieden damit. Ich persönlich werde es nie wieder machen.

Generell: autos sind in Japan teurer geworden und der Wechselkurs EUR YEN ungünstiger - on Top zu den oft sehr schlechten Zuständen der Japanwagen lohnt es sich auch finanziell nicht mehr.

Zitat:

@Boris2111 schrieb am 18. Februar 2018 um 14:01:32 Uhr:

habe in einem anderen Forum einen ausführlichen Bericht geschrieben. Finger weg davon.

Ich habe es gemacht und bin hoch unzufrieden damit. Ich persönlich werde es nie wieder machen.

Generell: autos sind in Japan teurer geworden und der Wechselkurs EUR YEN ungünstiger - on Top zu den oft sehr schlechten Zuständen der Japanwagen lohnt es sich auch finanziell nicht mehr.

Widerspricht sich das nicht? "Zufrieden und nie wieder machen"

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 18. Februar 2018 um 15:14:31 Uhr:

Zitat:

@Boris2111 schrieb am 18. Februar 2018 um 14:01:32 Uhr:

habe in einem anderen Forum einen ausführlichen Bericht geschrieben. Finger weg davon.

Ich habe es gemacht und bin hoch unzufrieden damit. Ich persönlich werde es nie wieder machen.

Generell: autos sind in Japan teurer geworden und der Wechselkurs EUR YEN ungünstiger - on Top zu den oft sehr schlechten Zuständen der Japanwagen lohnt es sich auch finanziell nicht mehr.

Widerspricht sich das nicht? "Zufrieden und nie wieder machen"

Gruß,

der_Nordmann

UNzufrieden steht da!!!

Ach Scheisse!

Vielleicht sollte ich mal nen Kaffe trinken gehen.

Sorry, sorry,!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. hat jemand persönliche erfahrung mit japan re import