ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Handbremsbeläge wechseln.....bitte um Tipps!

Handbremsbeläge wechseln.....bitte um Tipps!

Opel Vectra B
Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 2:23

Hallo Leute,

Ich möchte bei meinem Vectra b 2.0 16v Caravan die Handbremsbeläge wechseln,da Sie hinüber sind.

Neulich hatte ich die Scheiben gewechselt,und gesehen das Sie stark abgefahren sind,und Sie sich schon ein wenig gelöst hatten.Ich musste leider alles zusammenbauen da es Wochenende war,und ich nirgends auf die schnelle welche herbekommen konnte.Beläge und Federn+Stifte dann kurz im Internet bestellt.

Ich möchte Morgen nun an die Sache rangehen,und so wie es ausschaut,muss ich bestimmt auch die Nabe auch rausnehmen um an das Abdeckblech zu kommen,da ich sonst die Stifte nicht rausbekomme.

Leider kommt man ja nicht mehr an den Werkstattbuch Link ran,der wäre mir eine große Hilfe gewesen.

Die Beläge auszubauen ohne die Nabe herauszunehmen ist sicherlich beschissen....Ich hatte auf Youtube ein Video dazu gesehen,wie einer sich daran gewagt hatte,ohne richtige Kenntnisse davon zu haben....Der ist fast abgedreht.....

Sicher hat der eine oder andere Tipps für mich,um Zeit zu sparen beim Ein-Ausbau!

 

LG.Stephan

Ähnliche Themen
12 Antworten

So einiges hatte ich mir schon abgeschaut, so etwa wie man Belege von Scheibenbremsen wechselt. Der Bremssattel, in welchem die Scheibenbremsbeläge drin sind, zwischen denen die Bremsscheibe ist, sollte mit zwei Bolzen befestigt sein. Wenn Du einen der beiden löst, sodass sich der Bremssattel von der Bremsscheibe wegschwenken lässt, solltest Du die Bremsbeläge und auch die Bremsscheibe (die an entsprechend anderen Schrauben befestigt ist) auswechseln können. Allerdings sollte man das eigentlich schon mit etwas technischem Verstand selbst erkennen können, wenn man die Bremse entsprechend vor sich sieht, ohne dass bei dem Anblick das jeweilige Rad im Weg ist.

@ThomasF

Musst auch richtig lesen ;) Es geht um die Handbremsbeläge, Scheiben hat er doch schon getauscht.

So Finder11, will mal versuchen mich da reinzuversetzen.

Aufbocken, Räder ab. An der Mittelkonsole den Faltenbalg hochschieben und das Handbremsseil am Hebel lösen. Die Rückzugsfedern am Bremsseil ( hinter dem Rad ) aushängen. Bremssattel abbauen, Scheibe abnehmen. Sieh dir den Aufbau gut an, damit nachher beim Zusammenbau wieder alles stimmt. Am besten nur erstmal eine Seite zerlegen. Obere und Untere Rückzugsfeder aushängen. Jetzt kommt der doofe Teil ;) Ich mach es immer so : Mit nem Steckschlüssel, der noch auf den Federteller passt aber innen so weit offen ist, daß er über den Stift geht. Die Nabe mit dem etwas größeren Loch ohne Gewinde vor den Federteller drehen, Steckschlüssel durch und auf den Teller. Mit 2-3 leichten Gummihammerschlägen auf den Steckschlüssel schlagen um den Teller vom Stift zu lösen. Nun den Teller weit reindrücken und den Schlüssel ca. 1/4 Drehung drehen. Nun sollte Teller und Feder ab sein. Gesetzt der Fall, daß der Stift zu weit nach hinten geht musst du den Stift hinten festklemmen ( mit Schraubendreher oder Meißel ) Merke dir den Sitz der Nachstelleinheit. Nun kannst du die Belege entnehmen. Jetzt zu den Stiften. Sind sie durch den Zahn der Zeit nicht zu sehr Verschlissen, lass sie drin. Ich selbst mußte sie bis jetzt auch nur einmal wechseln. Wenn doch, auch keine Aktion. Hinten den Kabelstecker für Drehzahlfühler ab machen, 4 Schrauben rausdrehen und Nabe abnehmen.

Zusammenbau umgekehrt:D

Vorher die Nachstelleinheit säubern, fetten und sich merken in welche Richtung ich nach dem Zusammenbau das Rasterrad drehen muss.

Noch Fragen ? Dann frag:p

Wenn du Langeweile hast kannst du auch die Nabe ausbauen . Ist aber nicht nötig.

Welches Abdeckblech meinst du?

Wichtig wäre ein T Griff mit haken dran um die Federn einzuhängen.

Der Rest ist eigentlich selbsterklärend, einbau andersrum wie einbau.

 

Kuck nicht soviel Scheiß auf Youtube !!!!

Hab mir da grad eins angekuckt und selbst als nicht gelernter Kfz wird einem schlecht dabei.

Da liegen die in Jogginghose/Flipflop unterm Auto welches nur mit kleinem Stempelheber oben ist.

Anstatt Durchschlag kommt eine Stecknuss mit Griff zum Einsatz, der Rest mit Inbus Schlüssel.

Kolben werden mit Schlosserhammer zurückgekloppt. Sowas sollte gesperrt werden.

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 14:01

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 28. Dezember 2019 um 10:07:24 Uhr:

Wenn du Langeweile hast kannst du auch die Nabe ausbauen . Ist aber nicht nötig.

Welches Abdeckblech meinst du?

Das hintere Blech,das die Trommel abschließt.

So wie es ausschaut,sollte ich die Nabe ausbauen,dann kommt man auch besser an die Backen ran.Ansonsten wird es ein Krampf mit dem zusammenbauen,was die Federn betrift.

 

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 14:03

Danke für eure Meinung.....Heute wird es nicht mehr klappen,da ich noch was wichtiges zu tun habe....

Melde mich wieder wen es soweit ist....

schönes Weekend euch noch.....

 

LG.Stephan

Auf dem hinteren Blech sitzen die Backen drauf.

Haltefedern raus. Die Querfedern abziehen und

dann die Backen rausklappen.

Ich habs bisher beim Opel auch ohne Nabe ausbauen gemacht.

Egal ob am A Vecci , B Vecci oder Calibra ;)

Man kommt übrigens durch ein Radbolzenloch zum Drücken der Federn ran ;)

Und ja auf Tube... ääähmm... Hust .. auch einige Profischraubervideos sind da ääähmm.. ja

Die Handbremsbeläge werden uralt und alles vergammelt sein. Wenn nicht, lass die blöden Stifte drin und nimm eventuell sogar die alten Federchen ect wieder.

Ich hatte nicht soo viel Glück mit dem alten Zeugs, das war restlos hinüber.

Einmal passten die Stifte der neuen Beläge ect überhaupt nicht zum Fahrzeug/zur Bremse und einmal gingen die neuen auch nicht durch die Löcher. Warten, bzw improvisieren war angesagt und da ist es gut, wenn man ausreichend Zeit einplant

Den Nachsteller sollte man auch anständig säubern und neu einfetten.

Viel Spaß beim Gefriemel mit den blöden Federn/Tellern. :D :D :D

:confused::confused::confused:

Steht meine Antwort nicht auf dieser Seite oder ist das alles zu lang Getextet:confused::confused:

Nich aufregen.

:confused::confused::eek::rolleyes::p:p:D

Zitat:

@matze50 schrieb am 29. Dezember 2019 um 17:06:39 Uhr:

:confused::confused::eek::rolleyes::p:p:D

Nimm den Kopf von der Tasta. So wird das nix. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Handbremsbeläge wechseln.....bitte um Tipps!