ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Haltbarkeit der Diesel-Motoren

Haltbarkeit der Diesel-Motoren

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 7. Juli 2012 um 11:42

Hallo an alle.

Mich würde interessieren, wie sich die Diesel-Motoren von dem Passat nach einigen Hunderttausenden km so machen? Ich fahre ca. 42.000 km im Jahr und mache mir schon langsam Gedanken um einen Nachfolger für meinen Vectra (1.6 Benzin mit 382.000 km auf der Uhr). Es soll aus Kostengründen ein Diesel sein. Nun gibt es bei Wikipedia ein Haufen von Motoren... 11 Stück nur von der 2.0TDI Sorte. Der Wagen sollte in der Spanne von 115-150 PS liegen und dabei für diese Klasse möglichst wenig verbrauchen. Ich denke da an unter 6 Liter bei ruhiger Fahrweise (letztens mit einem Kollegen auf Autobahn mit einem Passat 5,4 Liter bei 100 km/h mit Tempomat geschafft. Hat mir gefallen.)

Einigen Bekannten KFZler meinten der 1,9er ist der beste. Die 2,0er machen viele Probleme (Zylinderkopf). Ich bin hier im Forum durch die Suche an einige Threads gestoßen, wo ausdrücklich von den PD-Motoren abgeraten wird. Die meisten sind aber aus dem Jahr 2007 o. ä. Ich wollte fragen wie es zurzeit aussieht. Kann man bei allen Motoren von Laufleistung über 300tkm ausgehen? Oder gibt es schwarze Schafe? Sind die 1,9er mit 105 PS zu schlapp? Mein Vectra (Limo) hat derzeit 101 PS als Benziner, das reicht mir eigentlich noch. Denke aber bei einem Kombi wird es bisschen mager, oder? Was sagen die Erfahrungen? (als Richtwert kann jemand vllt. Vmax von 1,9er nennen?)

Danke euch!

Beste Antwort im Thema

Bluemotion der damaligen Baujahre müsste sich unterscheiden in:

Übersetzung länger

Leerlaufdrehzahl abgesenkt

Schaltempfehlung im KI

Aerodynamik-Teile am Unterboden

Kühlergrill teilweise innen geschlossen

Spezielle Alufelgen geschmiedet (Monza)

Leichtlaufreifen

Basiert auf Trendline, deshalb im Innenraum auf Extras: Mittelarmlehne und Sitzpaket (Lordosenstütze) achten. Hat deshalb auch die gelben Blinker und keine Chrom-Leisten. Wobei das kein Nachteil sein muss.

 

Ich fahre selbst den 1.9l mit 105PS. Wenn Du bisher ca. 100PS Benziner gefahren bist, wirst Du mit dem Motor leistungsmässig vollkommen zufrieden sein.

Kaputt gehen kann immer und überall etwas, jedoch hat der 1.9l von Haus aus einfach ein bisschen mehr Reserven. Es gibt kein Ausgleichwellenmodul das zum Motorschaden führen kann (wie beim 2.0l). Er hat keine Piezo PDEs, die haufenweise verreckt sind (2.0l 170PS und 2.0l 140PS ohne DPF). Zylinderkopfrisse (einige 2.0l 16V Motoren) sind unbekannt.

Wenn Du das Forum mal aufmerksam durchliest, wirst Du feststellen, dass der 1.9l TDI vollkommen unauffällig ist. Natürlich gibt es auch hier Einzelfälle, aber bei den 2.0l sind die Einzelfälle halt die Regel ;) Wobei auch das nicht ausschliesst, dass man ein vollkommen unproblematisches Exemplar erwischen kann...

Bzgl. der Climatronic vs. manuelle Klima: Bei der manuellen Klimaanlage (die übrigens auch die Temperatur konstant regelt - Climatic) klappern wenigstens keine Stellmotoren vor sich hin...

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 8. September 2012 um 22:39

Danke dir für deinen Rat. Ich denke jedoch bei meinem Fahrerprofil wäre der 1,9er BM richtiger. Noch paar allgemeine Fragen:

 

  • Hat der B6-Passat Probleme mit Turbolader bei größeren Laufleistungen?
  • Gibt es oft Probleme DPF (die einen Wechsel veranlassen)?
  • Falls ja (DPF), was sind die Preise bei dem Händler (ungefähr, auf +-100 kommts nicht an)

Zitat:

Original geschrieben von Koljan777

Danke dir für deinen Rat. Ich denke jedoch bei meinem Fahrerprofil wäre der 1,9er BM richtiger. Noch paar allgemeine Fragen:

  • Hat der B6-Passat Probleme mit Turbolader bei größeren Laufleistungen?
  • Gibt es oft Probleme DPF (die einen Wechsel veranlassen)?
  • Falls ja (DPF), was sind die Preise bei dem Händler (ungefähr, auf +-100 kommts nicht an)

Wie gesagt, der 1.9 TDI ist ein super Motor! Ich finde ihn 100 mal besser als den mittlerweile eingesetzten 1.6 TDI ;) ... Der DPF ist irgendwann zwischen 170 und 200 TKM voll bei einigen wenn ich das richtig mitbekommen habe. Ich sage nur, am besten du hast einfach garkeinen (so wie ich auch).

Mir ist der Turbo neulich auf der Autobahn noch ausgefallen ... allerdings einfach weil er heiß geworden ist (bin recht schnell gefahren, auch Vmax und das vorher lange nicht mehr). Ich habe aber auch einen 2.0 TDI, bei dem 1.9 TDI sollte das nicht so häufig vorkommen ;) ... Was jetzt der DPF mit Einbau beim Händler kostet kann ich dir leider nicht sagen ...

Kauf dir ruhig einen schicken 1.9 TDI, da machst du garantiert nichts mit falsch! ;)

Was hälst du von dem? Klick!

Einer der letzten 1.9 TDI und dazu hat der noch eine nette Ausstattung, großes Navi (schon das neue) und ein paar andere kleine Extras, die Blinker in der Schürze kann man ja noch gegen weiße austauschen, dann fänd ich den richtig schick (bis auf die manuelle Klima jetzt vielleicht). Paar andere Felgen vielleicht noch drauf, gibt ja auch extra Alus für den Bluemotion ;)

Grüße

Leon

Zitat:

Original geschrieben von Koljan777

Danke dir für deinen Rat. Ich denke jedoch bei meinem Fahrerprofil wäre der 1,9er BM richtiger. Noch paar allgemeine Fragen:

  • Hat der B6-Passat Probleme mit Turbolader bei größeren Laufleistungen?
  • Gibt es oft Probleme DPF (die einen Wechsel veranlassen)?
  • Falls ja (DPF), was sind die Preise bei dem Händler (ungefähr, auf +-100 kommts nicht an)

Turbo ist so ne sache, die gern mal verreckt wenn man ihn nicht schonend fährt. Meiner musste auch erst gewechselt werden, sehr teuer!

DPF hängt vom Fahrprofil ab, pauschal kann man das nicht sagen. Beim einen meldet er sich bei rund 100.000, bei andren erst jenseits der 200.000.

Ein neuer kostet mit Einbau so um die 1200€, hin oder her.

Also hat der 110PS CR auch das gute mit dem nach oben streuen?

bis ca. 100kmh soll ja der 110PS gleich auf sein mit dem 140PS.

Zitat:

Original geschrieben von _ChrisE_

Also hat der 110PS CR auch das gute mit dem nach oben streuen?

bis ca. 100kmh soll ja der 110PS gleich auf sein mit dem 140PS.

Das kann ja garnicht sein ;) ... Aber es kann schon sein, dass der 110 PS streut, ist im Prinzip ja nur ein gedrosselter 140 PS-Motor soweit ich das weiß!

Bluemotion der damaligen Baujahre müsste sich unterscheiden in:

Übersetzung länger

Leerlaufdrehzahl abgesenkt

Schaltempfehlung im KI

Aerodynamik-Teile am Unterboden

Kühlergrill teilweise innen geschlossen

Spezielle Alufelgen geschmiedet (Monza)

Leichtlaufreifen

Basiert auf Trendline, deshalb im Innenraum auf Extras: Mittelarmlehne und Sitzpaket (Lordosenstütze) achten. Hat deshalb auch die gelben Blinker und keine Chrom-Leisten. Wobei das kein Nachteil sein muss.

 

Ich fahre selbst den 1.9l mit 105PS. Wenn Du bisher ca. 100PS Benziner gefahren bist, wirst Du mit dem Motor leistungsmässig vollkommen zufrieden sein.

Kaputt gehen kann immer und überall etwas, jedoch hat der 1.9l von Haus aus einfach ein bisschen mehr Reserven. Es gibt kein Ausgleichwellenmodul das zum Motorschaden führen kann (wie beim 2.0l). Er hat keine Piezo PDEs, die haufenweise verreckt sind (2.0l 170PS und 2.0l 140PS ohne DPF). Zylinderkopfrisse (einige 2.0l 16V Motoren) sind unbekannt.

Wenn Du das Forum mal aufmerksam durchliest, wirst Du feststellen, dass der 1.9l TDI vollkommen unauffällig ist. Natürlich gibt es auch hier Einzelfälle, aber bei den 2.0l sind die Einzelfälle halt die Regel ;) Wobei auch das nicht ausschliesst, dass man ein vollkommen unproblematisches Exemplar erwischen kann...

Bzgl. der Climatronic vs. manuelle Klima: Bei der manuellen Klimaanlage (die übrigens auch die Temperatur konstant regelt - Climatic) klappern wenigstens keine Stellmotoren vor sich hin...

Und wo unterscheidet sich der 2.0 110PS und 140PS CR da er ja nur gedrosselt sein soll?

anderes Getriebe,Kupplung??

Zitat:

Original geschrieben von jacek88

Hallo Koljan777,

wenn Du mit denen 101 PS-Benziner bis jetzt zufrieden bist (-es ist für dich ausreichend), so lautet hier MEINE(!) Meinung:

- ein 2,0 TDI-CR mit 110PS wird für dich VOLLKOMMEN AUSREICHEND!

-weil:

Super Motor mit einem super-Drehmoment. Schaftt auch V-max. über 200 km/h. Bei einer konnstanter Geschwindigkeit (ca. 140 km/h +Tempomat) auf der AB, bei 3 erw. Personen+ Gepäck liegt der Verbrauch bei ca. 5,5 L.

Der 2,0 TDI-CR mit 110PS scheint doch ein "sorgenfreies Kind" zu sein (- Meinungen im Forum/Netz), der die 300 000-400 000 Km. schaffen kann, ohne dabei besondere (-oft auch KEINE...!) Probleme zu machen.

-das wäre alles von mir... !

Ist auch genau meine Meinung. Bin mit unserem 110PS-CR auch völlig zufrieden. Tempomat bei 100km/h hab ich noch nie gemacht, aber ruhige Fahrt mit max. 120km/h sind ca. 4,7l/100km bei mir. Im Mittel liegen wir bei 5,6l/100km. Zu Problemen bzw. Langzeithaltbarkeit kann ich aber nix sagen, da unserer erst 50 TKm gelaufen hat.

Hat jemand Erfahrung in der Mechanik zw. den 110 und 140PS CR wegen Unterschiede und wo??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Haltbarkeit der Diesel-Motoren