ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Gurtstraffer Beifahrerseite ausgelöst, Was muss ersetzt werden?

Gurtstraffer Beifahrerseite ausgelöst, Was muss ersetzt werden?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 4. Januar 2016 um 21:33

Hey Leute habe einkleinen Unfall gehabt wo ich mir die Achse krum gefahren habe...

Dabei ist auf der Beifahrerseite der Gurtstraffer ausgelöst worden...

So meine Frage ist kann ich den Gurt sammt straffer einfach ersetzen oder gibt es noch Komponenten

Am Sitz selber die ausgetauscht werden müssen?! ??

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

die Gurtstraffer, nicht in jedem Lupo, werden in der Regel mit dem Airbag nahezu gleichzeitig ausgelöst.

Hast Du den Airbag vielleicht deaktiviert ( lassen ) wegen Kindersitz vorne auf dem Beifahrer-Sitz?.

Schau mal ins Handschuh-Fach ob in diesem Bereich ein Schalter sitzt und auf dem Holm beifahrerseitig ein Aufkleber angebracht ist.

Lies Dir mal diesen Link durch:

http://www.motor-talk.de/.../...el-des-gurtstraffers-gurt-t297839.html

 

Gruß Hans

Die Gurtstraffer im Lupo hängen nicht mit den Airbags zusammen, die werden Mechanisch gezündet, unten an der Rolle sind auch keine Kabel dran.

Ich weiß nicht wie die Vorgaben seitens VW sind, evtl. muss das Gurtschloß, der Bügel unten am Einstieg und die Höhenverstellung auch getauscht werden?

Saß denn jemand auf dem Sitz?

Hallo,

nun muss ich aber nachfragen. Welches Baujahr ist Dein Lupo ? Du bist sicher, dass Dein Lupo Airbags hat ?

Wenn es mechanisch wirkende Gurtstraffer sein sollten .... wann sollen die in Funktion treten ? Bevor diese mechanisch wirkende Gurtstraffer greifen, hat das Airbag-System schon längs ausgelöst ( in Millisekunden ).

Dann wären mechanisch wirkende Gurtstraffer wegen der mit Sicherheit längeren Auslöse-Zeit nicht mehr ganz sinnvoll :confused:

Wohl aber wenn keine Airbags verbaut sind ..... und das gibt es bei einigen frühen Serien des Lupos ..... dann macht der mechanische Gurtstraffer sinn.

Da schau ich aber nochmal nach.

Gruß Hans

 

Aus dem RLF:

Die Straffereinheit im Gurtautomat ist Bestandteil des Sicherheitsgurtes. Mit dem Lösen der Sechskantschraube vom Gurtautomat wird der Gurtstraffer gesichert, und umgekehrt wieder funktionsfähig gemacht.

Gurtstrafferbauteile dürfen weder geöffnet noch repariert werden; grundsätzlich nur Neuteile verwenden.

Bei einem ausgelösten Gurtstraffer lässt sich das Gurtband nicht mehr auf- bzw. abrollen. Es ist der komplette Sicherheitsgurt zu ersetzen.

Montagearbeiten dürfen nur von geschultem Personal durchgeführt werden.

@Hans

Bj. 2003

Mj. 2004

Mit Fahrer und Beifahrerairbag

Meine Beifahrerseite ist ja ein bisschen ramponiert bzw. eingedrückt, da hatte ich dann auch mal geguckt ob die Rolle unten evtl. beschädigt wurde, wurde sie zum Glück nicht, ich hatte die Rolle sogar abgeschraubt und in der Hand gehalten, glaub mir, da sind keine Kabel dran.

In der SSP 201 über den Lupo heißt es:

Zitat:

Sicherheitsgurte vorn:

Sie haben Kugelgurtstraffer, die mechanisch-pyrotechnisch gezündet werden.

Sinngemäß soll man in der SSP 192 gucken

In der SSP 192 steht dann nur wie der Gurt gestrafft wird, wie der Antrieb ausgelöst wird steht dort aber nicht.

Hallo Jürgen und 1781 ccm,

vielen Dank für den Auszüge aus RLF und SSP . Dann sind Airbag und Gurtstraffer, und auch der mechanisch-pyrotechnische Gurtstraffer drei grundverschiedene Dinge.

Wenn ich dies nun so verfolge gibt es doch 3 diesbezüglich verschiedene Sicherheitseinrichtungen im Lupo:

1.) Airbags, mal ganz separat betrachtet.

2.) Gurtstraffer, mechanisch-pyrotechnische Auslösung

3.) Gurtstraffer, so wie ich ihn immer erlebe.

Zu 1.) Die Airbags werden bei einem Wert x einer negativer Beschleunigung elektrisch - pyrotechnisch ausgelöst. Der Bag bläst sich auf usw.

Zu 2.) Wie 1781 ccm schreibt, und ich zweifele dies nicht an, soll es eine Gurtstraffung geben. Diese wird ebenfalls ausgelöst durch eine negative Beschleunigung, wie sonst ?. Gleichzeitig würde der Gurt sich nicht mehr lösen. Siehe hierzu die Beschreibung des TE und RLF.

Pyrotechnisch heißt ja nun eine kleine Sprengladung wird ausgelöst und was erfolgt dann ? Wie wird der Gurt gestrafft ?. Durch Auslösung einer Federkraft ? Dies ist im Moment für mich nicht verständlich. Wirft sich die Frage auf : Zünden Airbag, elektrisch, Gurtstraffer, mechanisch, gleichzeitig aus ?. Muss ich wohl in die SSP 192 mal schauen und nachlesen.

Dies setzt voraus, dass ab einem Wert x negativer Beschleunigung eine Auslösung erfolgt . Nacheinander, gleichzeitig oder versetzt ? Welche Sicherheitseinrichtung löst zu erst aus.

Zu 3.) So erlebe ich den Gurtstraffer: Der Gurtstraffer ist doch der Teil welcher beim Anlegen des Sicherheitsgurtes diesen automatisch einrollt ..... damit der Gurt immer schön "straff" am Körper anliegt.

Wenn man sich schnell vorbeugt, macht es klack und der Gurt ist gesperrt. Also rein mechanisch. Dies ist, wie ich es verstehe, Sinn der Sache, dass der Gurt nicht rum schlabbert und im Falle eines Unfalls so wenig wie möglich "Leerweg" hat. So ist es an unserem Lupo.

 

Zum Test, den ich gestern gemacht habe: Den Beifahrer-Gurt habe in die Halterung eingerastet. Habe, soweit es meine Kräfte zu ließen ( diese sind nicht gerade klein ), den Gurt nach vorne gerissen. Mehrmals ..... nix ist passiert. Weder eine pyrotechnische Auslösung erreicht noch eine nicht reversible Blockierung des Gurtes feststellen können.

Lediglich ist das von mir einige Sätze vorher beschrieben klack eingetreten und der Gurt war gesperrt.

Vorstellen kann ich mir, dass eine blitzschnelle Blockierung der Sicherheitsgurte, mechanisch - pyrotechnisch, bei Fahrzeugen ohne Airbag Sinn macht. Bei einem Fahrzeug mit Airbag wäre dies nicht recht sinnvoll.....der Gurtstraffer strafft den Gurt durch pyrotechnische Auslösung des selben und zieht den Körper zurück und der Airbag muss dem Ganzen folgen. Dies wäre kontraproduktiv und erst recht nicht sinnvoll, wenn es so sein sollte.

Bleibt eine letzte Bemerkung: Wenn sich der Gurt nicht mehr löst, also gesperrt ist, wird die Rettung der Person mehr oder weniger durch den sich nicht mehr lösenden Gurt zum Glücksspiel, insbesondere wenn das Fahrzeug Feuer gefangen hat.

Vielleicht gab es die mechanisch-pyrotechnische Auslösung nur als Sonderausstattung. U.U. könnte man dies an der Ausstattungsliste zur Auslieferung des Fahrzeuges nachlesen. Bei unserem Lupo ca. 150 Ausstattungsmerkmale ist diesbezüglich nichts zu lesen .

In der SSP 201, technischer Stand 08.1997, kann man nachlesen:

auf Seite 4:

Die Sicherheitskarosse, Gurtstraffer, Airbag für Fahrer und Beifahrer, sowie Seitenairbags machen den Kleinen in Punkto Sicherheit ganz groß.

auf Seite 9:

.. umweltgerechte Entsorgung ....Airbags und Gurtstraffer ( nicht gezündet )....

auf Seite 15:

Sicherheitsgurte vorn: Sie haben Kugelgurtstraffer, die mechanisch-pyrotechnisch gezündet werden.

auf Seite 15:

weiterhin..... Informationen zum Thema Gurtstraffer finden Sie im SSP 192

Dann werde ich mir mal SSP 192 runterladen. Oder war die Ausrüstung der Lupos mit einem mechanisch-pyrotechnischem Gurtstraffer nicht in allen Lupos verbaut und ist später nicht mehr erfolgt ?. Siehe mein Test. Denke, dabei hätte die mechanisch-pyrotechnische Auslösung erfolgen müssen. Unser Lupo ist Modelljahr 2005, Baujahr 30.06 2004. ....... gibt es dazu eine neuere SSP 201 ?

Gruß Hans

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 8. Januar 2016 um 16:31:47 Uhr:

 

Zu 3.) So erlebe ich den Gurtstraffer: Der Gurtstraffer ist doch der Teil welcher beim Anlegen des Sicherheitsgurtes diesen automatisch einrollt ..... damit der Gurt immer schön "straff" am Körper anliegt.

Wenn man sich schnell vorbeugt, macht es klack und der Gurt ist gesperrt. Also rein mechanisch. Dies ist, wie ich es verstehe, Sinn der Sache, dass der Gurt nicht rum schlabbert und im Falle eines Unfalls so wenig wie möglich "Leerweg" hat. So ist es an unserem Lupo.

Für diese Funktion ist die Aufrollautomatik des Gurtautomaten zuständig.

Funktion Gurtstraffer.

 

Gurtaufroller und Gurtstraffer.

 

Die Funktion des Gurtstraffers ist, selbst wenn el. vom Airbagsteuergerät gesteuert, unabhängig von einer Airbagauslösung.

Auch bei Crashgeschehen, bei denen eine Airbagauslösung nicht erfolgt (zu geringe G-Werte) ist eine Gurtstraffung sinnvoll.

Die meisten Systeme haben neben Aufrollautomatik und Gurtstraffer auch einen Gurtkraftbegrenzer.

 

Sicherheitsgurt mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer.

Hallo hurz100,

vielen Dank für die Links. Nun ist mir der Unterschied vom Grundsatz her klar. Nur mein Test hat keine Auslösung des Gurtstraffers gebracht. Trotz aller Gewalt. Wie funktioniert der Auslöser ... denke, nur über die Gurtstraffung ? Oder sind in der Aufrollautomatik irgendwelche Zündeirichtungen der pyrotechnischen Ladung, die wie wirken ?. Im kleinen Lupo solch eine Technik wie in den Links dar gestellt ? Ich vermute nach wie vor, dass Gurtstraffer nicht serienmäßig verbaut wurden. Da frag´ ich in den nächsten Tage mal bei der örtlichen VAG-Vertretung nach.

Im Gurtschloss unseres Lupo sind keine Vorrichtungen zu erkennen, die auf den Anschluss eines Gurtwarners hindeuten. Die mögliche Auslösung des Gurtstraffers ohne angelegten Gurt macht keinen Sinn. Gurtende mit der Stahlschnalle würde herumfliegen und möglicherweise Insassen verletzen.

Hier aus Deinem Link ein kleiner Auszug :

Zitat-Anfang:

Hier muss die Pyrotechnik mal wieder ran. Eine solche Mini-Sprengladung ist dicht neben dem Aufroller eingebaut. Sie wird vom Steuergerät nach den gleichen Kriterien gezündet, wie auch der Airbag ausgelöst wird, mit der zusätzlichen Prüfung, ob der Gurt überhaupt angelegt ist.

Verstehe ich das richtig, dass der mechanisch-pyrotechnische Gurtstraffer nur in Verbindung mit einem Gurtwarner, der überprüft, ob der Gurt überhaupt angelegt worden ist, funktioniert ? Dann müsste aber auch der Gurtstraffer, wie Eingangs des Zitats erwähnt wird, mit dem Steuergerät verbunden sein. Gezündet würde er dann auch zeitgleich mit dem Airbag. Gurtwarner sind aber nicht in allen Lupos eingebaut. Dies geht aus den vielen Stromlaufplänen hervor. Deshalb die mechanisch wirkend Auslösung ? Und wie ist das denn mit den nicht angelegten Gurten ..... äußerst gefährlich ?

Die Wirkung auf die Insassen tritt allerdings früher ein. Von den unterschiedlichen Konstruktionen wird hier eine beschrieben. Im Bild oben sind mehrere Kugeln dargestellt, die eine Gurthaspel in Drehbewegung versetzen und danach in einen Kugelfang-Behälter fallen, damit sie kein Unheil anrichten. Die Gurthaspel rollt den Sicherheitsgurt um eine definierte Strecke auf und sorgt so für dessen Straffung. Die beschriebene Konstruktion wirkt sich nur auf den (oberen) Schultergurt aus.

Zitat-Ende

Wenn´s morgen nicht zu kalt in der Garage ist, werde ich den Gurtaufroller und Umgebung mal im Nahbereich fotografieren. Weil, wenn das Steuergerät den angelegten Gurt überprüft, es müssten dann sowohl vom Gurtschloß als auch vom Gurtstraffer elektrische Leitungen zum Steuergerät abgehen.

Wie denn nun eine mechanisch-pyrotechnische Auslösung des Gurtstraffers erfolgt, ist zwar denkbar, ein Auslösestift schlägt auf ein Zündhütchen, aber wie funktioniert nun der Mechanismus ?. Nach 1781 ccm ist es in der SSP 192 nicht beschrieben.

Hätte doch dann bei meinem Test funktionieren müssen ?. Frage an den TE: Hat es denn bei der Auslösung des Gurtstraffers einen Knall gegeben ? Hat der Seiten-Airbag und / oder Front-Airbag nicht ausgelöst ?

Das interessiert mich nun , ob unser Lupo, Baujahr 2004, bzw. alle Lupos, einen Gurtstraffer haben, wie auch immer wirkend.

Schönen Abend noch.

Gruß Hans

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 8. Januar 2016 um 18:26:46 Uhr:

Hallo hurz100,

vielen Dank für die Links. Nun ist mir der Unterschied vom Grundsatz klar. Nur mein Test hat keine Auslösung des Gurtstraffers gebracht. Trotz aller Gewalt. Wie funktioniert der Auslöser ... denke, nur über die Gurtstraffung ? Oder sind in der Aufrollautomatik irgendwelche Zündeirichtungen der pyrotechnischen Ladung. Im kleinen Lupo solch eine Technik wie in den Links dar gestellt ?? Ich vermute nach wie vor, dass Gurtstraffer nicht serienmäßig verbaut wurden. Da frag´ ich in den nächsten Tage mal bei der örtlichen VAG-Vertretung nach.

Im Gurtschloss unseres Lupo sind keine Vorrichtungen zu erkennen, die auf den Anschluss eines Gurtwarners hindeuten. Die mögliche Auslösung des Gurtstraffers ohne angelegten Gurt macht keinen Sinn. Gurtende mit der Stahlschnalle würde herumfliegen und möglicherweise Insassen verletzen.

Hier aus Deinem Link ein kleiner Auszug :

Zitat-Anfang:

Hier muss die Pyrotechnik mal wieder ran. Eine solche Mini-Sprengladung ist dicht neben dem Aufroller eingebaut. Sie wird vom Steuergerät nach den gleichen Kriterien gezündet, wie auch der Airbag ausgelöst wird, mit der zusätzlichen Prüfung, ob der Gurt überhaupt angelegt ist.

Verstehe ich das richtig, dass der mechanisch-pyrotechnische Gurtstraffer nur in Verbindung mit einem Gurtwarner, der überprüft, ob der Gurt überhaupt angelegt worden ist, funktioniert ? Dann müsste aber auch der Gurtstraffer, wie Eingangs des Zitats erwähnt wird, mit dem Steuergerät verbunden sein. Gezündet würde er dann auch zeitgleich mit dem Airbag. Gurtwarner sind aber nicht in allen Lupos eingebaut. Dies geht aus den vielen Stromlaufplänen hervor.

Die Wirkung auf die Insassen tritt allerdings früher ein. Von den unterschiedlichen Konstruktionen wird hier eine beschrieben. Im Bild oben sind mehrere Kugeln dargestellt, die eine Gurthaspel in Drehbewegung versetzen und danach in einen Kugelfang-Behälter fallen, damit sie kein Unheil anrichten. Die Gurthaspel rollt den Sicherheitsgurt um eine definierte Strecke auf und sorgt so für dessen Straffung. Die beschriebene Konstruktion wirkt sich nur auf den (oberen) Schultergurt aus.

Zitat-Ende

Wenn´s morgen nicht zu kalt in der Garage ist, werde ich den Gurtaufroller und Umgebung mal im Nahbereich fotografieren. Weil, wenn das Steuergerät den angelegten Gurt überprüft, es müssten dann sowohl vom Gurtschloß als auch vom Gurtstraffer elektrische Leitungen zum Steuergerät abgehen.

Wie denn nun eine mechanisch-pyrotechnische Auslösung des Gurtstraffers erfolgt, ist zwar denkbar, ein Auslösestift schlägt auf ein Zündhütchen, aber wie funktioniert nun der Mechanismus ?. Nach 1781 ccm ist es in der SSP 192 nicht beschrieben.

Hätte doch dann bei meinem Test funktionieren müssen ?. Frage an den TE: Hat es denn bei der Auslösung des Gurtstraffers einen Knall gegeben ? Hat der Seiten-Airbag und / oder Front-Airbag nicht ausgelöst ?

Das interessiert mich nun , ob unser Lupo, Baujahr 2004, bzw. alle Lupos, einen Gurtstraffer haben, wie auch immer wirkend.

Schönen Abend noch.

Gruß Hans

Im Lupo ist ein sogenannter "Kugelgurtstraffer" am Gurtautomaten verbaut.

Das ist mir klar. Kugelgurtstraffer steht auch in der SSP 201, sogar mit Zeichnung. Heißt aber sicher noch lange nicht, dass der Kugelgurtstraffer in jedem Lupo eingebaut ist. Wie z.B. auch die Airbags. Nicht in jedem Lupo sind Seiten-Airbags oder dergleichen eingebaut.

Ein anderer User hat die Beschreibung des Kugelgurtstraffers im SSP192 nachgelesen und zu der Auslösung des Kugelgurtstraffers wurde dort nicht geschrieben. Aber dennoch bleibt die Frage:

Wie wird der Kugelgurtstraffer beim Lupo ausgelöst ?.

Unser Lupo hat weder einen Gurtwarner, noch finde ich irgend eine Leitung, welche den/die eingesteckten Gurte überwachen oder von der Aufroll-Automatik zum Steuergerät gehen.

In den geposteten Links werden die Kugelgurtstraffer elektrisch durch das Steuergerät in Verbindung mit der Überwachung ob der Gurt im Schloss eingesteckt ist, ausgelöst. Dies ist mir klar.

Die Frage ist: Wie wird der Kugelgurtstraffer im Lupo mechanisch ausgelöst ( mechanisch-pyrotechnische Auslösung, so beschrieben im SSP 201 )

Gruß Hans

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 8. Januar 2016 um 18:52:11 Uhr:

 

Das ist mir klar. Kugelgurtstraffer steht auch in der SSP 201, sogar mit Zeichnung. Heißt aber sicher noch lange nicht, dass der Kugelgurtstraffer in jedem Lupo eingebaut ist. Wie z.B. auch die Airbags. Nicht in jedem Lupo sind Seiten-Airbags oder dergleichen eingebaut.

Ein anderer User hat die Beschreibung des Kugelgurtstraffers im SSP192 nachgelesen und zu der Auslösung des Kugelgurtstraffers wurde dort nicht geschrieben. Aber dennoch bleibt die Frage:

Wie wird der Kugelgurtstraffer beim Lupo ausgelöst ?.

Unser Lupo hat weder einen Gurtwarner, noch finde ich irgend eine Leitung, welche den/die eingesteckten Gurte überwachen oder von der Aufroll-Automatik zum Steuergerät gehen.

In den geposteten Links werden die Kugelgurtstraffer elektrisch durch das Steuergerät in Verbindung mit der Überwachung ob der Gurt im Schloss eingesteckt ist, ausgelöst. Dies ist mir klar.

Die Frage ist: Wie wird der Kugelgurtstraffer im Lupo mechanisch ausgelöst ( mechanisch-pyrotechnische Auslösung, so beschrieben im SSP 201 )

Gruß Hans

In JEDEM Lupo sind Gurtstraffer verbaut.

Der Gurtstraffer hat nichts mit Airbags zu tun; auch nicht, wenn er bei el. Ansteuerung vom Airbagsteuergerät ausgelöst wird.

Siehe dazu meine Info`s oben.

Im Lupo ist ein mechanisch auslösender Kugelgurtstraffer verbaut (siehe Info`s von Talker 1111 und 1781 ccm)

Der Lupo war serienmässig auch immer mit Gurtstraffern und mindestens mit Frontairbags ausgerüstet.

Dein Test ist „interessant“ hast du probiert deinen Gurt durch auslösen kaputt zu machen?

Ob man den Gurt auch mit übermenschlichen Kräften so zum auslösen bekommt weiß ich zwar nicht, aber ich würde so etwas nicht machen, was bringt der Test?

Variante 1: Oh, ich bin wohl/vielleicht zu schwach.

Variante 2: Oh kaputt.

Wie er ausgelöst wird weiß ich wie gesagt nicht, aber wenn es über die Gurtkraft wäre, wäre es ja schon zu spät.

Die Gurtstraffer ziehen einen nicht in den Sitz, sie eliminieren nur die Luft zwischen Körper und Gurt.

Ich behaupte auch mal sie sind Serienmäßig verbaut, guck doch mal in den Online Teilekatalogen, da gibt es keine Gurte ohne Gurtstraffer.

In der SSP 192 heißt es das er nur auslöst wenn die Mechanik einen abgewickelten Gurt erkennt. Also angelegt ist.

In der SSP 192 ist zwar beschrieben wie der Gurt gestrafft wird, kurz mit meinen Worten erklärt.

Die Sprengung treibt Kugeln aus einem Rohr, diese Kugeln treiben ein Zahnrad an, diese Zahnrad sitzt an der Achse auf der der Gurt aufgewickelt ist.

Wie auch in den Links von hurz100 beschrieben.

Wie die Auslösung funktioniert ist wie gesagt nicht beschrieben.

Das ist mir alles soweit bekannt. In dem von Dir geposteten Link wird davon ausgegangen, dass das Steuergerät welches den / die Airbags auslöst auch die Kugelgurtstraffer auslöst.

Ich denke nicht, dass der / die Kugelgurtstraffer, auch im Lupo, alleine auslösen und der / die Airbags nicht.

Nochmal meine Frage: Welche Einrichtungen lösen bei einer starken negativen Beschleunigung, besser formuliert bei einen Crash einmal die Airbags und zum anderen die Kugelgurtstraffer aus ?. Wenn nicht gleichzeitig, wie dann sonst ? Wobei die Auslösung der Airbags seit langem bekannt ist. Hier geht es einzig und alleine um eine einfache Frage.

Es muss doch sicher nicht unmittelbar vor dem Crash ein Schalter umgelegt werden oder möglicherweise ein Hebel gezogen werden oder erfolgt die Auslösung des mechanisch-pyrotechnisch auslösenden Kugelgurtstraffer erst durch Verformung der Karosserie aus.

Es muss doch eine Antwort auf meine einfache Frage geben: Wie und wodurch werden die mechanisch-pyrotechnische Auslösungen der Kugelgurtstraffer bewerkstelligt ?

Talker1111 hat den Reparatur-Leit-Faden zitiert.

1781ccm hat bezüglich der Frage, wie erfolgt Auslösung des mechanisch-pyrotechnischen Gurtstraffers auch nichts gefunden.

Ergo steht die Beantwortung dieser Frage aus. Denke, dass ich am Montag die Frage beantwortet bekomme.

Gruß Hans

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 8. Januar 2016 um 19:32:35 Uhr:

.......Ich denke nicht, dass der / die Kugelgurtstraffer, auch im Lupo, alleine auslösen und der / die Airbags nicht. .........

Laut SSP 192

Bei leichten Unfällen nur Gurtstraffer, bei stärkeren Gurtstraffer und Airbag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Gurtstraffer Beifahrerseite ausgelöst, Was muss ersetzt werden?