ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges, zuverlässiges Sparwunder gesucht...

Günstiges, zuverlässiges Sparwunder gesucht...

Themenstarteram 13. November 2021 um 14:58

Hallo erstmal :)

Für alle, die es noch nicht wissen, das Benzin ist teuer geworden :)

OK...ihr wisst es schon ;-)

Aus diesem Grunde werde ich mich 2022 von meinem ansonsten geliebten kleinen E46 mit 8,5 Liter auf 100KM trennen und zurückkehren zu einem Kleinwagen...

Ich hatte davor den Polo 6N 1,0 mit ca 4,5 bis 4,8 Litern auf 100 ...und mehr sollte der "Neue" dann auch nicht verbrauchen.

Da ich obendrein an maximal 2.000€ Kaufpreis denke, werde ich mich also vermutlich wieder für einen 6N entscheiden ...

Ich kenne die Problematik des 9N - daher kommt dieser nicht in Frage

Bevor ich nun aber Nägel mit Köpfen machen, dachte ich mir, ich frage hier Mal, ob jmd andere gute günstige Spritsparer empfehlen kann....

Ein weiteres Kriterium ist die Ersatzteilversorgung...

Was nützt mir ein Auto, für das ich für ein defektes Teil gar keinen Ersatz bekomme, oder aber so teuer, das ich mir auch gleich ein neues Auto zulegen kann...

Daher kommen Exoten auch nicht in Frage - selbst wenn sie günstig in der Anschaffung sind...

Hat jmd eigene Erfahrungen mit einem günstigen zuverlässigen Spritsparer unter 5Liter ? Danke sehr

Ähnliche Themen
31 Antworten

Für 2000 gibt es schon zuverlässige Fahrzeuge. Aber da kann man lange suchen.

Ohne Schrauber- und Schweißkenntnisse ist der 6N aber ein Fass ohne Boden. Nicht umsonst sieht man den kaum noch im Straßenbild. Die meisten sind längst durchgegammelt.

Die sind ja auch mindestens 20 Jahre alt, da ist jedes Auto ein Fass ohne Boden.

Suchen im nahen Umfeld um die Kaufnebenkosten niedrig zu halten ... bei guten Angeboten schnell sein, gute Autos sind in dieser Preisklasse Schnelldreher ...

Diese ganzen Überlegungen mit Ersatzteilen vergessen, zumal eigentlich für alle üblichen 08/15 Fahrzeuge Teile verfügbar sind...und nicht auf Leute mit rosaroten Markenbrillen hören ... selbst für einen Toyota bekommt man eigentlich alles günstig ...

weiter...

wählerisch darf man nicht sein ... wenn es der rote Marienkäfer oder die gelbe Biene ist, dann ist das so ...

dann sollte man früher oder später was Brauchbares finden ... Wunder gibt es nicht, bei vergleichbaren Werten Form, Größe, Gewicht, Bereifung, Motorleistung, Kraftstoff .. nehmen sich die Autos alle nicht viel ... großen Einfluss auf die Liter/100km hat der Wartungszustand und der Fahrer selbst.

Ein ganz geheimer SparTipp :D... überlegen, ob eine Fahrt überhaupt mit dem Auto nötig ist ...;):D

Ich empfehle eine markenoffen Suche, wo nur Eckdaten eingegeben werden ... dann tauchen Wagen auf die gut sind, man aber garnicht auf dem Schirm hatte ...

wahllos ein paar Vorschläge .. ich würde bis maximal Kleinwagen suchen ... Aygo, Up, yaris, Mazda2, Micra, Fiesta, Corsa, Punto ... u.s.w. keine Ahnung wie die einzelnen Angebote bis 2000 EUR sind ... nicht vergessen dafür bekommt man noch nicht mal ein vernüftiges E-Bike ... hier und da Rostblasen, Dellen u.s.w. wird man in Kauf nehmen müssen, ich denke das ist kein Problem, ein Oldi fürs Leben soll es nicht werden?

Wer ein Auto im Moment wo der Markt total überteuert ist ohne mega Grund austauscht der kann nicht rechnen.

 

Gehen wir mal von 3l minderverbrauch aus dann spart man bei 1,80€/l 540€ auf 10tkm also muss die neue 2000€ wundertüte erstmal mindestens 10tkm halten um auf +-0 zu kommen wenn man die Zeit zur Suche und eventuell mal eine fehlanfahrt zur Besichtigung mit einbezieht.

 

 

Ich kaufe seit vielen Jahren Nur noch Autos unter 2000€ aber keins hätte man so fahren können/sollen. Ich musste immer erstmal dran rumschrauben. Auch wenn viele dann noch 400tkm+ gehalten haben

Kommt auf den e46 an, ich kenne den Typ ... aber natürlich nicht den Zustand vom e46 des Te ... die sind mittlerweile alle alt und leiden an allen möglichen Wehwechen, die Typenklasse in der Versicherung ist ebendfalls recht hoch ... aktuell hohe Preise bei Gebrauchtwagen, bedeuten jedoch auch das der e46 viel beim Verkauf erlösen könnte? im Grunde gleicht sich das aus und das Verhältnis bleibt gleich ...;)

Ich hatte vor Jahren sowas ähnliches vom 3er BMW zum Toyota Starlet (der eigentlich nur als Winterauto gedacht war) geendet ist es mit dem Verkauf vom BMW und der Starlet blieb ~5 Jahre bei mir, weil der im urbanen Gebiet, Fahren zur Arbeit und selbst die 3-4x im Jahr zur buckeligen verwandschaft aufs Land vollkommen ausreichend war und die Kosten haben sich halbiert ... Verschleißteile (Reifen, Kupplung, Bremsen), Sprit, Versicherung, Steuer ... beim parken in der Stadt hatte ich mehr Auswahl:D und die ein oder ander Schramme war mir bei diesem Wagen sowas von egal ..

Nach wie vor unbeantwortet, ob die 2 Mille aus dem Erlös des E46 sind, oder die Kohle "auf Kante" liegt und ggf. der Erlös dann dazukommt (was ich so nicht rauslese).

Fazit: Weiterfahren wenn techn. weitgehend i.o.

Rein von den laufenden Kosten hatte ich nie etwas günstigeres, als meinen Citroën C1 damals. Unter 5 l Benzin, Wartung günstig, Steuer etc ebenfalls, und außerplanmäßig war nie was dran. Allerdings hat der mich bestimmt 5 oder 6.000 Euro fast neu gekostet, meine ich mich zu erinnern. Toyota Aygo und Peugeot 107 gehen natürlich genauso, sind ja identisch.

 

Allerdings, wenn der BMW noch läuft, ist Weiterfahren wohl das günstigste.

@BigBen

Hast du dich nach der Flut der Vorschlägen schon entschieden?

Bei unter 2000€ sollten definitiv Schrauberkenntnisse und -möglichkeiten vorhanden sein.

Schau doch mal nach nem Lupo Diesel, nicht den 3l, zu teuer und das Getriebe ist auch nicht so dolle, eher nen 1.4tdi, aber auch da bekommst du für 2k nix unter 200tkm

Themenstarteram 15. November 2021 um 11:18

Danke Euch für Eure Tipps ....

Ich hab bereits viel in den E46 reingebuttert - da ist vieles neu - also so gesehen ist Halten natürlich besser ...

Ich fürchte einfach, das es in 1-2 Jahren gar keine Spritsparer mehr gibt ...

Am Budget kann ich auch nix ändern als Sklave des Systems ?? ...

Kann ich kaum glauben, das ein 320d mit 5 Litern auskommt - auch wenn es technisch längst möglich wäre mit 1 Liter auszukommen (Audi 100 1,9D BJ 89, 4500KM durch die Berge 1,76 Liter auf 100 km, kam trotz Ankündigung nie in die Serie ...warum wohl ? ?? )

Aber OK ich rechne das Mal durch - denn Zulassung habt ihr ja Recht - gibt's auch nicht für Lau - der Staat nimmt ja wo er kann ??

Themenstarteram 15. November 2021 um 11:21

Zitat:

@olli27721 schrieb am 14. November 2021 um 12:48:41 Uhr:

Nach wie vor unbeantwortet, ob die 2 Mille aus dem Erlös des E46 sind, oder die Kohle "auf Kante" liegt und ggf. der Erlös dann dazukommt (was ich so nicht rauslese).

Fazit: Weiterfahren wenn techn. weitgehend i.o.

2 auf Kante ....aber da ich von Privat kaufe - weil Händler zu teuer - hab ich den Erlös erst später ...als bleibt es bei 2 mille, zumal ich gerne Rücklagen für Reparaturen habe

Zitat:

@BigBen38 schrieb am 15. November 2021 um 11:18:00 Uhr:

 

1. Ich hab bereits viel in den E46 reingebuttert - da ist vieles neu - also so gesehen ist Halten natürlich besser ...

2. Ich fürchte einfach, das es in 1-2 Jahren gar keine Spritsparer mehr gibt ...

3. Kann ich kaum glauben, das ein 320d mit 5 Litern auskommt

4. auch wenn es technisch längst möglich wäre mit 1 Liter auszukommen (Audi 100 1,9D BJ 89, 4500KM durch die Berge 1,76 Liter auf 100 km, kam trotz Ankündigung nie in die Serie ...warum wohl ? ?? )

5. Aber OK ich rechne das Mal durch - denn Zulassung habt ihr ja Recht - gibt's auch nicht für Lau - der Staat nimmt ja wo er kann ??

1. wenn also nun alles soweit im Lot ist, dass man für eine Weile von einer gewissen Zuverlässigkeit ausgehen kann - behalten. Alles was um Dein aufgerufenes Budget zu bekommen ist sind Wundertüten

2. die richtigen Spritsparer werden in ordentlichem Zustand immer über Deinem Budget landen

3. ich würde auch sagen - das wird eng. Dafür hat der viele potentielle Fehlerquellen bei dem angepeilten Alter. Ich würde annehmen - billiger würdest Du nicht fahren über alles

4. alles, was solche Verbräuche tatsächlich hätte ermöglichen können, wäre im Kaufpreis so teuer geworden, dass die Ersparnis das nie hätte herausfahren können. Oder warum gab es für den Lupe 3L keinen Nachfolger? Weil der nicht wirtschaftlich interessant war, weder für das Gros der Kunden, noch für den Hersteller

5. naja, wenn Du eine Leistung willst musst Du sie bezahlen. Normal oder?

Zitat:

@BigBen38 schrieb am 15. November 2021 um 11:18:00 Uhr:

Danke Euch für Eure Tipps ....

Ich hab bereits viel in den E46 reingebuttert - da ist vieles neu - also so gesehen ist Halten natürlich besser ...

Ich fürchte einfach, das es in 1-2 Jahren gar keine Spritsparer mehr gibt ...

...

Ich hatte auch mal einen 3er e36 ... ist halt auch ein wenig pokern ... irgendwann hört es halt nicht mehr auf mit dem reinbuttern ... ohne das das Auto wertvoller werden würde, da geht es dann nur noch darum das es fahrbereit bleibt ...:D Ist halt schwer den richtigen Zeitpunkt für den Schlussstrich zu finden...

Was es natürlich wirklich schwer macht ist dein budget ... da findet man noch am ehesten ehrliche angebote in der Familie wo man das Schnäppchen bekommt was eigentlich mehr wert ist ... auf dem freien Markt wird das schwer, mit dem hohen Risiko ins Klo zu greifen ...

Warum sollte es in 1-2 Jahre keine Spritsparer mehr geben, ich weiß immer noch nicht was das eigentlich bedeuten soll ...:D also einen Prius wird man auch noch im Jahr 2024 gut gebraucht kaufen können, jedoch nicht für 2000 EUR ..

Zum Rest ... einfach weniger Kopp Verlag "Alles ist schlecht und bricht zusammen, wir heilen den Krebs mit Klangschalen" Bücher lesen ...;):D:D

Audi A2...

- als 1,4er Benzin ab Bj 2004

- robuster Motor

- günstige Ersatzteile

- günstige Versicherung

- Alu Karosserie

- gute Auswahl bis 2500 Euro Vhb

-...

Zitat:

@BulliKnulli schrieb am 15. November 2021 um 11:51:00 Uhr:

Audi A2...

- als 1,4er Benzin ab Bj 2004

- robuster Motor

- günstige Ersatzteile

- günstige Versicherung

- Alu Karosserie

- gute Auswahl bis 2500 Euro Vhb

-...

genauso, nur als Diesel...

aber auch hier sind die 3L überteuert und meist runtergeritten, daher einen 1.4TDi, die sind ab 3,5...4l zu bewegen.

Dein Problem ist das Budget von 2000€, für den Betrag musst du viel Glück haben, oder du kaufst einen mit Investitionsstau bzw. einen, der sich nahe am Ende seines (wirtschaftlichen)Fahrzeuglebens befindet, so dass Folgekosten kommen...

für 3000...4000€ würde sich das Ganze etwas entspannen.

Ps: den Audi 100 mit 1,76L/100km halte ich für unrealistisch, man hat komischerweise da auch nix mehr darüber gehört

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges, zuverlässiges Sparwunder gesucht...