ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger Gebrauchtwagen mit etwas Komfort für um die 5.000 Euro

Zuverlässiger Gebrauchtwagen mit etwas Komfort für um die 5.000 Euro

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 14:57

Hallo Leute,

das ist mein erster Post, also seid gnädig :D. Nachdem es mit meiner A-Klasse (W168 Mopf) nach knapp 200.000 Km so langsam dem Ende entgegen geht und ich da kein Geld mehr investieren möchte (auch wenn sie bis jetzt sehr problemlos gelaufen ist), ist es nun Zeit, nach etwas "neuem" zu suchen.

Ich hab jetzt kürzlich mein Studium beendet und arbeite seit ein paar Monaten. Der Arbeitsweg ist unter 10 Km (eine Strecke) und auch sonst fahre ich nur so ca. 12.000 Km im Jahr. Aufgrund des beschissenen Anbindung im ÖPNV kann ich aber leider nicht auf ein Auto verzichten und suche daher nach einem Gebrauchtwagen um die 5.000 Euro (wenns sich lohnt auch mehr). Ich habe versucht, mich bei der Suche auf scheckheftgepflegte Exemplare mit max. 2 Haltern zu fokussieren, denn ich bin zwar Auto-Fan, was die Technik angeht aber ziemlich unbegabt. Wichtig ist mir insbesondere die Zuverlässigkeit des Autos und vielleicht etwas Komfort. Viel PS benötige ich nicht.

Nach ein bisschen Suche sind mir jetzt folgende Exemplare aufgefallen

Mercedes C 180 Sportcoupe

Ich weiß zwar, dass die Mercedes aus dieser Ära nicht unbedingt als die Besten gelten, dachte aber, dass sich dieses Exemplar ggf. lohnen könnte. Findet ihr den Preis gerechtfertigt?

Darüber hinaus habe ich noch über einen Avensis nachgedacht Avensis

Was sagt ihr zu den Vorschlägen? Lohnt es sich die anzuschauen? Habt ihr noch weitere Tipps für mich (ggf. andere gute Modelle)? Oder sollte ich auch besser wieder auf ein Rentner-Modell (A-Klasse W169, erste B-Klasse) setzen? Ich weiß zwar, dass es bei einem Gebrauchtwagen nie hunderprozentige Sicherheit gibt, allerdings kann man ja zumindest versuchen, das Risiko von teuren Werkstattaufenthalten möglichst zu begrenzen ;).

 

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 21. Juli 2019 um 15:15

Wäre mir beide viel zu teuer, für die Alten Kisten soviel Geld zu löhnen.

Das Sportcoupe war stehts ein Ladenhüter und als Kassenmodell

ist der Preis mehr als sportlich, neue HU hin oder her.

Beim Toyota ist die antike 4 Stufen Automatik

auch eher kein Kaufargument, ausser man steht

auf hohen Verbrauch bei bescheidenen Fahrleistungen.

Würde eher von Privat suchen, die Händler müssen ja

ordentlich draufhauen, damit bei Gewährleistungsfällen

kein Minus Geschäft entsteht und verdienen muß er

auch was bei der Sache.

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 15:38

Erstmal vielen Dank für deine Einschätzung.

Dass das Sportcoupe so ein Ladenhüter ist, hätte ich gar nicht vermutet. Klar, der Kauf von privat ist natürlich meistens günstiger, aber dann muss ich beim gekauften Auto auch ziemlich sicher sein. Gibts denn sonst noch andere Modelle, welche empfehlenswert sind?

Die MB-Sportcoupes sind weder Sportlich noch besonders schön.Das Pummelheck und der 08/15 Motor sind nicht gerade jedermanns Geschmack.Aber das Auto hat wenig gelaufen und sieht auf den Bildern gut aus.Das größte Problem von MB aus diesen Jahren,war der Rost.Die Technik sollte nicht das Problem sein.

Die verlinkten Angebote sind ja in der gleichen Altersklasse wie Deine A-Klasse, wo ist da der Fortschritt? Weniger km, größer?

 

Ob "Rentnermodelle" musst Du wissen, wenn Dir solche Autos gefallen, können wir Dir höchstens Alternativen dazu vorstellen, wenn gewünscht.

 

Für 5T€ findet sich gut ein ca 10-jähriger Kompakter wie Astra, Focus, i30, Cee'd, Auris, Tiida, Mégane etc mit oft noch 5-stelliger Laufleistung und 100 PS oder mehr. Zwar kein Benz, aber an den Charme eines Avensis kommen die heran.

Beim Avensis gabs auch einen 2.4L 4-Zylinder, der hatte eine 5-Gang Automatik. Ich würde mich aber auch dem Ratschlag von @Railey anschließen.

Außerdem ist der verlinkte Avensis 15(!) Jahre alt und hat (falls es denn stimmt) 65tkm gelaufen. In der Beschreibung steht die Historie drin, das dürften viel Kurzstrecken sein und zwischen 2006 und 2013 ist nur ein Eintrag bei 2009 dabei. Lückenlos würde ich das nicht nennen!

Zitat:

@komplett_ahnungslos schrieb am 21. Juli 2019 um 14:57:08 Uhr:

Mercedes C 180 Sportcoupe

Ich weiß zwar, dass die Mercedes aus dieser Ära nicht unbedingt als die Besten gelten, dachte aber, dass sich dieses Exemplar ggf. lohnen könnte.

hmmm ...

ich lese da von:

"einer stringend eingehaltenen Einkaufspolitik (keine Privatankäufe, Strassengeschäfte oder ähnliches)"

heißt im Klartext

wir kaufen 'im Paket' = unbesehen für nen Appel und ein Ei die Inzahlungnahmen anderer Händler, mit denen diese ihren Hof nicht verschandeln wollen

und an anderer Stelle:

"Im Rahmen unserer eingehenden Werkstattdurchsicht sind nachweislich Inspektionsarbeiten im Gesamtwert von 1885,00 € angefallen"

also weniger euphemistisch im Klartext:

wir haben diese Kiste mit maximalem Wartungsstau reinbekommen und mussten die in den letzten x Jahren aufgeschobenen Inspektionsarbeiten en bloc nachholen

PS:

mit Fahrzeugwert 300 Euro (so wie die Kiste im Einkauf vom Lkw gefallen ist bzw. vom Hänger gezerrt wurde)

+ 1.885 Euro für die Inspektionsarbeiten/technische Instandsetzung

+ 200 Euro für die hygienische/optische Aufbereitung

+ 100 Euro für die neue HU

+ angemessene Händlermarge

= 2.600 bis 2.800 Euro KÖNNTE ein fairer Preis für so einen Verbrauchtbenz sein

Naja, ob der Komfortgewinn von deiner jetzigen A auf ne "neue" A- bzw. B-Klasse wirklich deutlich spürbar ist...

Du könntest nach einer W210 E-Klasse gucken. Die sind spottbillig und deutlich besser als ihr Ruf (hauptsächlich Rost). Für 5 Mille ist ganz locker ein sehr gut erhaltener drin, solange es kein 8-Zylinder ist. Eigentlich musst du das Budget nicht mal ausschöpfen, dann wäre auch noch was übrig für unvorhergesehene, größere Reparaturen. Einer der kleineren 6-Zylinder (E240) ist wahrscheinlich eine gute Wahl. Sehr bequem, schöner Innenraum und wenn er noch all den Jahren noch nicht verrottet ist, wird er das auch nicht blitzartig nachholen. Natürlich etwas teurer im Unterhalt als tiefere Fahrzeugklassen, du bekommst aber viel Auto für wenig Geld.

Zitat:

@TrueArchery schrieb am 22. Juli 2019 um 20:00:11 Uhr:

Einer der kleineren 6-Zylinder (E240) ist wahrscheinlich eine gute Wahl. Sehr bequem, schöner Innenraum und wenn er noch all den Jahren noch nicht verrottet ist, wird er das auch nicht blitzartig nachholen. Natürlich etwas teurer im Unterhalt als tiefere Fahrzeugklassen, du bekommst aber viel Auto für wenig Geld.

Der 240er soll ja ein ziemlicher Säufer sein, aber dafür lausige Fahrleistungen haben. Ich habe damals bei meinem CLK (209) aus diesem Grund etwas mehr ausgegeben und zum 320er gegriffen. Der war ok von der Leistung und ließ sich mit knapp 10L/100km bewegen.

Warum muß es immer "Premium" sein?!? Es ist ein Irrglaube, daß diese Autos im Alter besser sind. Der Innenraum mag vielleicht noch gut sein, die Technik leidet genauso unter Verschleiß wie bei anderen Herstellern (vielleicht nicht so stark wie bei Billigheimern)...

Für das Budget würde ich einen braven Kompakten kaufen, vielleicht einen Astra H mit AGR-Sitzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger Gebrauchtwagen mit etwas Komfort für um die 5.000 Euro