ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. GTL

GTL

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 19:20

Weiß zufällig jemand wo man in Berln und naher Umgebung GTL Diesel kaufen kann?

Ähnliche Themen
45 Antworten

https://toolfuel.eu/tankstellenpartner-care-diesel/

Sieht nicht so aus, als gäbe es das in Berlin.

Wobei GTL eigentlich "Gas to Liquids" bedeutet und das bekommste bei der Shell aus der riesigen Anlage in Katar. Siehe https://www.shell.de/.../shell-gas-to-liquids-fuel.html

Aber nur als kleinen Zusatz im Golddiesel.

Kenne GTL auch nur in diversen Shell Motorölen, qualitativ Gruppe III+, dicht an Gruppe IV PAO (vollsynth.)

Weil das GTL Verfahren eben mehr als nur Diesel kann. Und die "Gruppeneinteilung" bei Schmierölen kannste grad vergessen - als die Gruppen erschaffen wurden, da gabs noch kein GTL bzw. SHC Öl.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 19:09

5% sind in shell vpower drin

hab da ne norm gefunden: Spezifikation EN-15940 für paraffinische Kraftstoffe

beantwortet trotzdem nich die frage wo man es tanken kann...

Zitat:

@M57D25 schrieb am 14. Januar 2020 um 19:20:20 Uhr:

Weiß zufällig jemand wo man in Berln und naher Umgebung GTL Diesel kaufen kann?

Nicht in Berlin, aber in Bremen bei der Bremer Mineralölhandel GmbH (z.B. Stresemannstr.).

https://www.bremer-mineraloel.de/gtl/

Die Zapfsäule muss aber vor Betankung freigeschaltet werden. Vielleicht, weil man Dieselkraftstoffe, die nicht der EN 590 entsprechen, nicht einfach so "frei verkaufen" darf?

Bei C.A.R.E.-Diesel scheint es ja auch ein Schlupfloch zu geben:

https://www.motor-talk.de/.../c-a-r-e-diesel-t5128674.html?...

Auch muss man die Mehrpreise dieser Sorten, die momentan (noch) anfallen, berücksichtigen: Könnte ihre Verbreitung etwas behindern. ;)

Bmoe-tankstelle
Gtl-diesel
Bmoe-gtl

Ich habe mal letztens gelesen, HVO sei besser als GTL. Sollte man dann nicht lieber Aral tanken?

Aber andererseits, so bringt das so oder so sehr sehr wenig.

Da muss mehr drin sein. Also quasi GTL/HVO 50% oder Reinform.

HVO hat eine sehr enge Kettenlängenverteilung, ob das "besser" ist sei dahingestellt. Was den Stockpunkt und Ausflockungen bei tiefen Temperaturen angeht ist das ein klarer Nachteil.

Erklärst du uns, dem einfachen Volk, was man unter einer "sehr enge Kettenlängenverteilung" versteht? Bittedanke!

Siedepunkte von Paraffinen sind von der Kettenlänge abhängig. Siehe Methan, Propan/Butan über oktan (Benzin) bis hin zum Cetan (Diesel).

Wenn du einen Dieseltropfen in den brennraum einspritzt, dann erwärmt der sich erst und "Dampft" bis es in dessen Umfeld zündet. Ab da wird der Tropfen quasi durch seine eigene Flamme geheizt, leichtflüchtigere Komponenten verdampfen schneller und brennen somit früher ab, die schweren Reste erst ganz am Ende. Die haben halt die größte Chance Ruß zu bilden. Guck dir mal unter diesem Aspekt die "Siedeanalyse" in der Wikipedia an.

Fette bzw. Zeugs aus "Bio" hat aber immer den selben Aufbau. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Raps%C3%B6l ... Ölsäure (C18), Linolsäure (C18), Palmitinsäure (C16). Recht wenige Komponenten. Mit der Hydrierung werden die quasi in die Paraffine dieser Kettenlängen umgewandelt. Siedepunkte sehr ähnlich, "schwere Reste" wie beim Diesel gibts nicht.

Apropos gibts nicht - Ruß ist seit dem DPF weniger ein Thema, auch HVO haben "Ruß" und somit ist der Mehrwert eher "übersichtlich". Selbst wenn die etwas weniger NOx "Roh" erzeugen, es löst auch hier kein Problem. Weil Faktor 9 oder Faktor 7 über Vorgabewerten ist am Ende praktisch egal. Daher sind die Argumente "sauberer" nicht wirklich viel wert. Auch angesichts der grundsätzlich begrenzten Verfügbarkeit.

GTL Treibstoffe haben im Gegensatz zu HVO halt eine breitete Kettenlängenverteilung, da die heutzutage durch Cracken von synthetischen Wachsen erzeugt werden.

Danke, hab´s verstanden :)

Hoffentlich, ich mach demnächst hier ne Klausur ;)

Das wäre aber sicher sehr interessant!

Deine Antwort
Ähnliche Themen