ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Monza/Italien 2019

Großer Preis von Monza/Italien 2019

kaum ist SPA Geschichte, naht schon die nächste geile Strecke im F1 Zirkus. Leider ist das Rennen in Monza relativ schnell vorbei.

Wenn Mercedes keine 5km/h findet dann hat Ferrari ein leichtes Spiel, denn sie zu überholen wird kaum möglich sein. Ich freue mich schon auf jeden Fall auf diese Strecke.

Beste Antwort im Thema

Was mich nervt ist diese rosarote Vettel-Brille bei RTL:

Mag ja sein, dass er früher mal das Wunderkind und Weltmeister war, mittlerweile ist sein Niveau aber deutlich unter den Top-Leuten in der F1.

Sobald er abliefern muss und unter Druck gerät macht er fatale Fehler.

Dann versucht er immer irgendwas mit der Brechstange und hat irgendwelche überhebliche Ausraster, weil er beleidigt ist.

Nach dem Rennen im Interview flennt er immer fast und die Anderen sind schuld und das mit einer depressiven Stimmung, was man kaum ertragen kann.

Klar, bei der F1 machen die Autos manchmal mehr aus, wie die Fahrer. Jetzt wo Ferrari mit Leclerc aber nen jungen motivierten Top-Fahrer hat, sieht man aber, dass die Niederlagen von Ferrari auch sehr an Raikkönen und Vettel lagen.

Raikkönen mag ich sehr gerne, aber der ist halt alt und chillt noch bis zur Rente. Der hat noch Spaß, aber brauch sich nicht mehr beweisen.

Und bei Vettel kommt es mir vor, wie jmd., der zu früh zu viel erreicht hat und jetzt nur noch am leiden und nachtrauern ist.

122 weitere Antworten
Ähnliche Themen
122 Antworten

Gratulation an Lec, tolles Rennen von ihm.

Aber die Stewards haben da mächtig mitgeholfen. Alleine der verbremser, in der 1 Krve hätte eine Strafe nach sich ziehen müssen. Da er ja schon die gelbe Karte bekommen hatte.

Wenn man sich verbremst, und wohin man zu fahren hat. Hat Ham gezeigt, aber ihm kanns egal sein. Bot ist zu schlecht. Und Ferrari hat von beginn an der Saisson, auf den falschen Fahrer gesetzt!

 

Zu Vet, Vet kann ja froh sein nicht noch Straffpunkte bekommen zu haben. Der müsste ja sonst mal ein Rennen Pause machen. Traurig, so seine Karriere beenden zu müssen, vom Rookie im eigenen Team wieder geschlagen....

Vettel wieder mal mit einem Fehler, der nicht passieren darf. Leclerc bärenstark.

Auch wenn das Auto diese Saison nicht so gut ist, zeigt sich, dass Ferrari mit Leclerc alles richtig gemacht hat. Ein Raikönnen ist im Zweikampf einfach zu schwach, wehrt sich nicht und lässt den anderen vorbei fahren. RAI statt LEC und heute hätte wahrscheinlich ein Mercedes gewonnen.

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 8. September 2019 um 16:44:43 Uhr:

Zitat:

(2mal doch sehr an der fairnessgrenze)

Das machen andere Fahrer auch....:D

Also wenn man Vet in Kanada bestraft, hätte man auch Lec für die oder spätestens für das 2/3 mal zig zag fahren bestrafen müssen.

Wo wir aber wieder bei der wilkürlichen Strafensermessung/Strafenausgabe sind.

Zitat:

@Psydad13284 schrieb am 8. September 2019 um 17:20:21 Uhr:

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 8. September 2019 um 16:44:43 Uhr:

 

Das machen andere Fahrer auch....:D

Also wenn man Vet in Kanada bestraft, hätte man auch Lec für die oder spätestens für das 2/3 mal zig zag fahren bestrafen müssen.

Wo wir aber wieder bei der wilkürlichen Strafensermessung/Strafenausgabe sind.

Die hätten ihn auch bestraft, wenn die Philosophie noch so wie in Kanada gewesen wäre. Nachdem man sich aber dann darauf geeinigt hat, härteres Racing zu wollen und deshalb deutlich großzügigere Maßstäbe anzulegen, war das heute zwar an der absoluten Grenze aber eben noch im "neu gesetzten" Rahmen

Zitat:

@Psydad13284 schrieb am 8. September 2019 um 17:20:21 Uhr:

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 8. September 2019 um 16:44:43 Uhr:

 

Das machen andere Fahrer auch....:D

Also wenn man Vet in Kanada bestraft, hätte man auch Lec für die oder spätestens für das 2/3 mal zig zag fahren bestrafen müssen.

Wo wir aber wieder bei der wilkürlichen Strafensermessung/Strafenausgabe sind.

In der Vergangenheit sind auch schon andere Fahrer straffrei ausgegangen, wo es eine hätte geben müssen...

Zitat:

Wenn man sich verbremst, und wohin man zu fahren hat. Hat Ham gezeigt, aber ihm kanns egal sein.

Der Unterschied war schlichtweg, Lec hat die Rechtkurve noch fahren können und dann gemerkt, dass das Umsetzen für den Linksknick schief geht, weshalb er die holprige Abkürzung nahm. Ham merkte schon beim Anbremsen, das er es nicht mal in die Schikane hinein schafft, weshalb er geradeaus den "Salomparcour" nahm.

Was mich nervt ist diese rosarote Vettel-Brille bei RTL:

Mag ja sein, dass er früher mal das Wunderkind und Weltmeister war, mittlerweile ist sein Niveau aber deutlich unter den Top-Leuten in der F1.

Sobald er abliefern muss und unter Druck gerät macht er fatale Fehler.

Dann versucht er immer irgendwas mit der Brechstange und hat irgendwelche überhebliche Ausraster, weil er beleidigt ist.

Nach dem Rennen im Interview flennt er immer fast und die Anderen sind schuld und das mit einer depressiven Stimmung, was man kaum ertragen kann.

Klar, bei der F1 machen die Autos manchmal mehr aus, wie die Fahrer. Jetzt wo Ferrari mit Leclerc aber nen jungen motivierten Top-Fahrer hat, sieht man aber, dass die Niederlagen von Ferrari auch sehr an Raikkönen und Vettel lagen.

Raikkönen mag ich sehr gerne, aber der ist halt alt und chillt noch bis zur Rente. Der hat noch Spaß, aber brauch sich nicht mehr beweisen.

Und bei Vettel kommt es mir vor, wie jmd., der zu früh zu viel erreicht hat und jetzt nur noch am leiden und nachtrauern ist.

Zitat:

@GD_Fahrer schrieb am 8. September 2019 um 18:30:52 Uhr:

Zitat:

@Psydad13284 schrieb am 8. September 2019 um 17:20:21 Uhr:

 

Also wenn man Vet in Kanada bestraft, hätte man auch Lec für die oder spätestens für das 2/3 mal zig zag fahren bestrafen müssen.

Wo wir aber wieder bei der wilkürlichen Strafensermessung/Strafenausgabe sind.

In der Vergangenheit sind auch schon andere Fahrer straffrei ausgegangen, wo es eine hätte geben müssen...

Geb ich dir recht. Aber das meine ich ja, mit wilkür der Entscheidungen.

Man hat ja klar gesehen, das Ham fahrt raus genommen hat. Weil er wohl überzeugt war, das Lec nach dem abkürzen und zig zag fahren, eine Strafe bekommt.

Mir geht es ja nicht drum Lec schlecht zu machen! Und ich denke nicht, das sich Ham auf P1 hätte halten können. Dafür war Ferrari/Lec zu Stark gestern!

Es geht mir allein darum das alle Fahrer gleich bestrafft werden, wen es sein muss.

Hab das auch mit Stroll nicht verstanden, hat genau das selbe gemacht wie Vet. Also 10sek Stop&Go....

Warscheinlich, weil Vet ihn erst in diese Situation gebracht hat. Wurde er etwas milder bestraft.

Die FIA hat alles richtig gemacht. Die sanktionierungswürdigen Späße von VET im Training und LEC im Rennen wurden dezent übersehen, weil alle zufrieden sind. FER feiert einen Heimsieg, Balsam für FER und die Tifosi. MER juckt das ned, weil es wieder reichlich Punkte in der KWM gab; und HAM eh FWM wird.

Zu den unterschiedlichen Strafen von VET und STR: Weder VET noch STR konnten den Hintermann sehen, weder im Spiegel noch durch einen "Schulterblick". Aber VET hat den STR erstens getroffen, und zweitens den Fehler von STR verursacht. Und GAS konnte ohne Chrash an STR vorbei fahren.

Zitat:

@Boppero schrieb am 9. September 2019 um 02:30:25 Uhr:

Was mich nervt ist diese rosarote Vettel-Brille bei RTL:

Ist eben so im Privatfernsehen. Ohne deutschen Fahrer keine Zuschauer und ohne Zuschauer keine Werbeeinnahmen. Warum sollten sie dann ihr goldenes Kalb schlecht reden ?

Zum Rennen: HAM hatte zuviel Abtrieb und der Ferrari jede Menge Power. Deshalb kam er nicht mal auf der Start/Ziel mit DRS an LEC vorbei. BOT fuhr zwar weniger Flügel, aber hatte zum Schluss die schlechteren Reifen wie LEC.

Was die Strafen angeht. VET hat beim Wiedereinscheren eine Kollision mit Stroll. Hätte Gasly nicht ausweichen können, hätte Stroll die gleiche Strafe gekriegt.

Themenstarteram 9. September 2019 um 9:24

Zitat:

@invisible_ghost schrieb am 9. September 2019 um 07:10:22 Uhr:

 

Zu den unterschiedlichen Strafen von VET und STR: Weder VET noch STR konnten den Hintermann sehen, weder im Spiegel noch durch einen "Schulterblick".

vielleicht konnte VET nicht die Autos sehen. Da er aber, davon gehe ich aus, ein wenig Hirn besitzt, müsste er wissen, dass die Autos der Reihe nach kommen werden und er in dieser Schickane nicht in einer Sekunde wieder weg ist. Ausserdem war er nicht mehr auf der Rennstrecke sondern ist im Gras gestanden.

VET macht sich nicht mal die Mühe zu schauen oder zu überlegen ob jemand kommt. Ab Sekunde 6 sieht man gleich wie die Hinterräder durchdrehen und er sofort auf die Strecke zurückfahren will. Und das zieht er durch obwohl RIC vorbeifährt und dann gleich HUL. Und den STR trifft er

https://www.youtube.com/watch?v=FYByqW_9cto

STR steht zumindest teilweise auf der Strecke (auch noch auf der Ideallinie) und sieht eigentlich sehr gut in die Ascari hinein. Ich glaube dass er gehofft hat, dass GAS innen, hinter ihm, vorbeifahren wird wenn er sich nach vorne bewegt.

Zum Glück tummeln sich hier im Forum ausschließlich gestandene Männer, die in ihrem Leben noch nie einen Fehler gemacht haben und immer cool und gelassen abgewartet haben, bis sich die Situation von alleine beruhigt hat.

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 9. September 2019 um 11:50:32 Uhr:

Zum Glück tummeln sich hier im Forum ausschließlich gestandene Männer, die in ihrem Leben noch nie einen Fehler gemacht haben und immer cool und gelassen abgewartet haben, bis sich die Situation von alleine beruhigt hat.

Also bei vielen früheren Rennen, wo so ein fehler passiert ist. Haben eigentlich die meisten, das Feld an sich vorbei ziehen lassen. Um niemanden zu gefährden. Auch sich selbst.

Verstehen kann ich es, wenn ein Fahrer natürlich so schnell wie möglich wieder auf die Piste will. Und seinen Fehler wieder gut machen möchte. Aber das da nicht mehr passiert ist, ist pures Glück. So wie beim abflug in der F3.

Ein so erfahrener Fahrer wie Vet, muss das wissen. Gerade in den ersten Runden, wo das Feld mehr oder weniger noch eng beieinander ist.

Zitat:

@Boppero schrieb am 9. September 2019 um 02:30:25 Uhr:

Was mich nervt ist diese rosarote Vettel-Brille bei RTL:

Naja, also absolut Pro-Vettel sind die nun auch nicht.

Rosberg sagt da oft genug seine Meinung und nur Lobhudeln tut der Rest nun auch nicht.

Man darf aber trotzdem auch nicht vergessen, dass es halt ein deutscher Sender ist und die Moderation für die breite Allgemeinheit gestaltet wird. Das ist schon okay so.

Danner nimmt auch kein Blatt vor den Mund. Wenn er der Meinung ist dass da jemand Mist gebaut hat, dann sagt er das auch, unabhängig von der Person.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Monza/Italien 2019