ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Europa / Valencia 12

Grosser Preis von Europa / Valencia 12

Themenstarteram 20. Juni 2012 um 10:45

das wohl langweiligste Rennen steht an

- miserable Überholmöglichkeiten

- nur noch eine DRS-Zone

das wird eine langweilige Prozession

Die Rennstrecke

Debüt 2008

Adresse Valmor Sports S.L. Jose Aguirre 40 3º Dcha. 46011 Valencia SPANIEN

Länge 5,419 km

Rechtskurven 13

Linkskurven 12

Runden 57

Distanz 308,883 km

Schnellste Renn-Runde

2009 Timo Glock › Toyota › 1:38.683 Min.

Schnellste Qualifying-Runde

2011 Sebastian Vettel › Red Bull › 1:36.975 Min.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Byti

Der Podiumsplatz ist noch nicht sicher.

Es gab einen Protest, nachdem soll Schumacher unter Gelb die offenen Heckflügel benutzt haben was verboten ist.

Ab 1:50 sieht man, was Sache ist und was Webber und RB daraus macht:

http://www.youtube.com/watch?v=lkaTjg4IPfc

Schumi hat nach Erreichen der gelben Zone das DRS zugemacht! Und am Ende der Geraden war er langsamer als Webber, hat also die Geschwindigkeit mehr reduziert als Webber!

Das Reglement verlangt außerdem eine Reduktion der Geschwindigkeit. Die Verurteilung Vettels damals war ganz was anderes, der hat die ganze Gelb-Phase ignoriert!

Außerdem war bis Ende gelb, Webber hätte sowieso nicht überholen dürfen!

Bis jetzt war mir RB nicht unsympathisch als österreichisches Team, aber wenn man ein so schlechter Verlierer ist, dann kann mir dieses Team gestohlen bleiben.

Und Vettel wurde wieder mal seinem Mimosenstatus voll und ganz gerecht. Frage mich ja auch, wozu die zu Interviews immer diese Pressetanten mit den Diktiergeräten mitschicken, wenn man dem Vettel nichtmal nach der fehlenden Kinderstube beibringt, daß man keine Fäkalsprache benutzt - shcon gar nicht in Interviews.

Aber Hauptsache immer den Oberlehrer-Zeigefinger allen hinhalten. Was für ein Kotzbrocken.

Alonso einfach traumhaft und ein würdiger Sieger. Und wenn's halbwegs so weitergeht, für mich der Würdigste, heuer Weltmeister zu werden. Was für ein Unterschied zu Vettel!

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Du würdest dich wundern, wie anständig die Umgangsformen bei mir zu Hause sind. Auch im Büro und ansonsten weiß ich mich zu benehmen. Glaub es mir oder glaub es mir nicht, das wird nichts daran ändern, dass es eine Tatsache ist.

Was mir nur immer wieder aufstösst, dass die Deutschen ihre eigenen Laute immer schlechtreden müssen, ständig wird nach der kleinsten Verfehlung gesucht und schon wird auf den Übeltäter - wenn auch nur virtuell - eingedroschen. Und je besser der Übeltäter verdient, dest mehr Haue gibt es. Ich kenne kein Land, in dem Neid so ausgeprägt ist wie hier - und ich kenne enige Länder.

Abgesehen davon, dass die ganzen Sportler IMHO sowie total überbezahlt werden, werden sie aber für ihre (sportliche) Leistung bezahlt und nicht dafür, als Vorzeigepüppchen Smalltalk zu betreiben. Man sollte so einen Ausrutscher einfach nicht überbewerten.

@joergh-67

Und da weiss dann niemand, was derjenige gerade gesagt hat? :confused: ;)

Zitat:

Original geschrieben von Nr.5 lebt

...

Man sollte so einen Ausrutscher einfach nicht überbewerten.

...

Welchen Ausrutscher denn?

Zitat:

Original geschrieben von wusler

Vettel ist nunmal sehr emotional nach dem Rennen und ich finde das auch gut weil lauter Reden von Rechtsanwälte höre ich jeden Tag in den Nachrichten von Politiker und dann ist mir ein Interview mit jemanden der sagt was er denkt doch viel lieber, gibts eh zu wenige davon

Da habe ich auch wirklich nix dagegen. Wenn er sich denn gelegentlich auch mal an die eigene Nase fassen würde...

Wenn Runden hinter dem SC dafür sorgen dass irgendein ominöses Teil überhitzt dann haben das die Konstrukteure verbockt, nicht die Stewarts.

 

Jetzt bitte noch einen freundlichen Aufreger über Mario Gomez, sagt der doch wörtlich im Interview "... vier mal im Jahr in die Fresse bekommen... " :D

Du kennst also doch nicht den Unterschied zwischen derber Ausdrucksweise und Fäkalsprache.

Der gute - sorry schlechte - Mario hat sich ja bereits mehrfach so ausgedrückt, scheint demnach sein gewohnter Sprachgebrauch zu sein. Jetzt können wir 5 weitere Seiten darüber streiten was schlimmer ist: wiederholt den derben Sprachgebrauch zu pflegen, oder sich einen Ausrutscher zu leisten. :rolleyes:

Wer entscheidet denn jetzt, was noch im Rahmen ist, und was nicht?

Themenstarteram 29. Juni 2012 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von Nr.5 lebt

Wer entscheidet denn jetzt, was noch im Rahmen ist, und was nicht?

die Style-Polizei natürlich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Europa / Valencia 12