ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Großer Diesel für Insignia B? 2.9 V6 CDTI

Großer Diesel für Insignia B? 2.9 V6 CDTI

Themenstarteram 12. April 2009 um 11:39

Hallo,

nachdem jetzt bekannt wurde dass der grosse Diesel kaum kommen wird bei GM sei es Insignia oder Cadillac CTS, man uns jedoch erzählt hat der Motor sei fertig entwickelt, konnte ich heute nur staunen:

Der neue Hyundai ix55 hat einen 3.0 v6 Diesel mit 240 ps mit Piezotechnik etc.

Hierbei handelt es sich um meiner Meinung nach um den obengenannten Motor der im Insignia kommen sollte.

http://www.omniauto.it/magazine/6614/nuovi-motori-diesel-per-hyundai-kia

Turbogilles

Ähnliche Themen
106 Antworten

Zitat:

@future_gc schrieb am 7. August 2016 um 10:55:31 Uhr:

(...)beim neuen Buick Lacrosse werden jeweils konstruktiv unterschiedliche Vorderwägen für Sechszylinder und Vierzylindermotoren verwendet.(...)

Das ist nur zum Teil richtig!

Ja, bei der Epsilon E2XX

Plattform (Radstand ist egal) gibt es in der Tat zwei verschiedene "Front-ends". Eine "leight" und ein "heavy" Variante.

Nein, die Front-end-Variante hängt nicht davon ab, ob es ein 4- oder ein 6- Zylinder Fahrzeug ist!

Light Front-end:

- Vierzylinder Benzinmotoren, bis max. 350Nm Drehmoment (siehe z.B. 2017 Chevrolet Malibu, China-Buick Regal 2.0T 350Nm)

Heavy Front-end:

- Vierzylinder Dieselmotoren und alle Sechszylinder Motoren

(aber auch drehmomentstarke Vierzylinder Benziner, wie z.B. US-Buick Regal (2.0T 400Nm)

Der Chief Engineer des neuen Buick Lacrosse erklärt diese Zusammenhänge in nachfolgend verlinktem Youtube-Video (erstes Drittel des Videos) sehr anschaulich - SEHENSWERT! http://gmauthority.com/.../

 

Übrigens:

Bei Delta D2XX / D2UX ist ähnliches zu beobachten. Deshalb hat z.B. der aus China importierte US-Buick Envision 2.0T NUR 350Nm max. Drehmoment. (--> only Light Front-end)

Der nächste Chevrolet Equinox (D2UC; = Opel/Holden SUV) wird sehr wahrscheinlich zusätzlich auch ein Heavy Front-end erhalten, das SUV wurde im August 2015 in einer US-Steppenlandschaft bereits mit sonorem Dieselsound gesichtet.

(zu hören in nachfolgendem YouTube-Video https://youtu.be/a1udKO18x30 ...in den Kommentaren sind sich YouTube-User einig, es ist ein Diesel, daher --> Heavy Front-end !)

Bei 12:53 ein Blick in den Innenraum. Gefällt mir

Die Ami's lieben ihre Full-Size Pickups.

US-Zulassungen 2015

Ford F-Serie: 780.354

Chevrolet Silverado: 600.544

Dodge Ram Pickup: 451.116

GMC Sierra: 224.139

Den Ram 1500 gibts seit etwa 2 Jahren auch als 3.0 V6 "Ecodiesel".

NEU: Der Ford F150, Amerika's meistverkaufte Fahrzeugserie, wird sehr wahrscheinlich ebenfalls einen 3.0 V6 Diesel erhalten. Den "Lion V6" aus der damaligen Kooperation mit PSA, Jaguar und LandRover. Derzeit kommt der Motor ausschließlich bei JLR zum Einsatz.

Ende Juni wurde ein "F150 3.0" bei einer US-Behörde für Emissiontests erhascht --> http://www.autoblog.com/.../#slide-3966178

Ende Januar wurde der 2017er (???) F150 bereits mit "Venturi-Endrohr" (identisch zu vorherigem Artikel) und sonorem Dieselmotorsound gefilmt --> https://www.youtube.com/watch?v=xGPE7Be4kUc

 

Einzig GM hätte folglich keine Dieselmotoren für seine Light-Duty Fullsize-Pickups "Chevy Silverado" und "GMC Sierra" im Angebot.

(Lediglich die Mid-Size Modelle "Chevrolet Colorado" und "GMC Canyon" werden seit kurzem mit dem 2.8 L4 Duramax Diesel angeboten. Die Modelle kamen jedoch 2015 gemeinsam "nur" auf ca. 115.000 Zulassungen, verglichen zu den großen GM-Pickups mit knapp 825.000 Zulassungen. Für die schweren Heavy-Duty Modelle "Silverado / Sierra 2500" ist ein 6.6L V8 Cummins Diesel wählbar)

Fazit:

Ford und Dodge bieten V6 Diesel in ihren meistverkauften Light-Duty Pickups an.

Ein Grund mehr für GM, den 2.9 V6 Diesel wiederzuleben.

Hi,

 

GM hatte auch mal einen 4.5L V8 Dieselmotor fix und fertig am Start, der für Trucks gedacht war. Seit Chapter 11 hört und sieht man von dem Motor nichts mehr. Fast schade eigentlich, für viel Geld entwickelt und dann verschwindet das Teil einfach so sang und klanglos in der Schublade.:confused:

 

Gruß Oli

Zitat:

@KKW 20 schrieb am 17. August 2016 um 17:14:43 Uhr:

Fast schade eigentlich, für viel Geld entwickelt und dann verschwindet das Teil einfach so sang und klanglos in der Schublade.:confused:

Wäre nicht der erste Motor, der nur kurz auf der Bildfläche auftaucht und von dem man nie wieder was hört.

Ich glaube, beim 2.9 V6 Diesel wird das ebenso der Fall sein.

Zitat:

@2.216V schrieb am 18. August 2016 um 22:46:41 Uhr:

Ich glaube, beim 2.9 V6 Diesel wird das ebenso der Fall sein.

Ganz sicher nicht! Der Motor wird seit Jahren bei Fiat / Chrysler / Jeep verwendet...:D

Nur eben bei GM nicht...:)

Zitat:

@MW1980 schrieb am 19. August 2016 um 09:05:17 Uhr:

Zitat:

@2.216V schrieb am 18. August 2016 um 22:46:41 Uhr:

Ich glaube, beim 2.9 V6 Diesel wird das ebenso der Fall sein.

Ganz sicher nicht! Der Motor wird seit Jahren bei Fiat / Chrysler / Jeep verwendet...:D

Nur eben bei GM nicht...:)

Nein nicht ganz. Der Brennraum wurde auf 3l vergrößert.

Und wer weiß was noch alles. Frisch -Denker hatte dazu auf Seite 2 dieses Threads was geschrieben gehabt. Schau mal nach.

Soo...

für den US- FORD F-150 Pickup wird zum MY2018 sehr wahrscheinlich der 3.0 Diesel "Lion V6" zur Auswahl stehen. --> http://www.autoblog.com/.../#slide-4060917

Der Motor verrichtet aktuell auch im Range Rover / Range Rover Sport / Jaguar Limosinen seinen Dienst.

Stärkste verfügbare Ausbaustufe ist z.Z. der "SDV6" 3.0d mit 306 PS, 700 Nm. In den Range Rover Modellen wird zusätzlich noch der "Lion V8" Diesel mit 4.4 Liter Hubraum angeboten, hat jedoch kaum mehr Leistung / Drehmoment. Im Netz wird vermutet, dass der F-150 den 3.0 V6 bekommt, da dieser Pickup aktuell bereits als 2.7 V6 Ecoboost sehr ordentliche Verkaufszahlen generiert. "Right-Sizing" ist auch in Nordamerica kein Fremdwort mehr ;)

Dodge Ram 1500 3.0 V6 Diesel

Ford F-150 3.0 V6 Diesel

GM wird wohl die Pick-ups Silverado 1500 und Sierra 1500 bald auch mit V6 Diesel anbieten (müssen)...Wiederauferstehung des 2.9 V6 mit identischer Brennraumgeometrie des 2.0 CDTI von OPEL Kaiserslautern ?! Ich schätze, dieser Motor wird bald auch für OPEL zur Verfügung stehen ;)

Der Motor wird sich bestimmt verkaufen wie geschnitten Brot... vor allem in Nordamerika.

Achtung, Ironie! :-)

Bei den Mid-und Fullsize- PickUps ist Diesel auch in der USA nichts ungewöhnliches... Verstehe die Ironie jetzt nicht.

Zitat:

@steel234 schrieb am 18. September 2016 um 23:37:37 Uhr:

Bei den Mid-und Fullsize- PickUps ist Diesel auch in der USA nichts ungewöhnliches... Verstehe die Ironie jetzt nicht.

Also ich bin gerade in den USA, die Pick-Ups fahren fast ausnahmslos mit Benzin.

Vor allem nach dem Skandal wird der Diesel dort keine Zukunft haben.

08.10.2016:

Reporter: Investieren Sie noch in Dieselmotoren?

KTN: Ja! Das Potenzial herkömmlicher Verbrennungsmotoren ist noch nicht ausgereizt.

 

29.09.2016

Aussage KTN: ,,Wir machen da alle einen großen Fehler", warnt er davor den Diesel zu verteufeln. Noch sei der das effizienteste Triebwerk. Natürlich müsse er sauberer werden. Allerdings führe die Arbeit an den Emissionswerten zu höherem Verbrauch. Das müsse ausgeglichen werden. Doch: ,,Wir können nicht nur (Elektro-)Autos bauen, die unsere Kunden nicht haben wollen."

AussageTina Müller: Tina Müller hält das Image des deutschen Autobaus in der Welt durch die aktuellen Geschehnisse rund um den Diesel beschädigt, erkennt aber auch Zeichen dafür, dass sich dieser Trend wieder ins Positive dreht.

 

31.05.2016

Aussage Helmut Stadler, verantwortlich für Cadillac Europa Händlernetzwerk:

Wir planen auf jeden Fall mit Diesel-Aggregaten im Cadillac-Portfolio. Zum genauen Zeitpunkt können wir noch nichts Verbindliches sagen. Wir glauben nicht an einen größeren und langfristigen Imageschaden des Diesels – dieser Antrieb wird eine interessante Alternative bleiben. Ob der Elektroantrieb, der bei GM ja vorhanden ist, für unser Premium-Fabrikat relevant sein wird, haben wir noch nicht abschließend beurteilt – das muss auch die Entwicklung des Marktes zeigen.

 

08.09.2014

Interview mit (Ex-) Cadillac-Europa-Chef Dr. Thomas Sedran

"Auf längere Sicht werden die Amis in Europa nicht am Dieselmotor vorbeikommen, wollen sie wirklich ernsthaft und langfristig Erfolg haben. Der Selbstzünder sei schon in Arbeit, heißt es intern.

Und Cadillac-Chef Dr. Thomas Sedran wird auf Nachfrage doch noch etwas genauer: In drei Jahren könne es so weit sein. Ein aktueller Opel-Motor werde es dann jedoch nicht sein."

 

04.10.2016

aus Gespräch mit einem BUICK-Verantwortlichen, dessen Name anonym blieb:

"In three to five years, there’s also the possibility of a diesel powering the Regal, though that’s still being discussed internally."

(---> Ausage kann sich m.M.n. nicht auf einen 2.0 R4 Diesel beziehen, da BUICK keine 3-5 Jahre Zeit bräuchte, um diesen auf die US-Emmissionsgrenzwerte anzupassen. Somit könnte aktuell ein V6 Diesel für den Regal bei BUICK diskutiert werden. )

 

Fazit

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Weltmarkt-Fahrzeug "Insignia/Commodore/Regal" einen V6 Diesel erhält, ist nach wie vor hoch.

Ein V6 Dieselmotor befindet sich laut Cadillac Chef DeNysschen definitiv in Entwicklung. Die obig stehenden Aussagen von Helmut Stadler, sowie Thomas Sedran unterstreichen diese Pläne. Laut Aussage Sedran (von Sept 2014) wäre der "Cadillac"-Diesel bereits in etwa 3 Jahren einsatzbereit, das spräche für Ende 2017 = GM V6 Diesel.

In zwei Artikeln des OPEL-Post Magazins waren diese Aussagen abgedruckt: "ein weiterer, neuer Diesel Motor wird im Verlauf der kommenden 10 Jahre in Kaiserlautern eingeführt, ohne dass die laufende 2.0L - Dieselproduktion ins Stocken gerät."

Demnach schätze ich, dass der "2.9 V6 Diesel" für den internationalen Markt in Kaiserslautern gebaut werden wird, teilweise wird dieser Komponenten des aktuellen 2.0 R4 Diesel enthalten (Kolben/Ventiltrieb/Pleuel). Da Cadillac den Motor auch in Fahrzeugen mit Quermotor, wie z.B. dem neuen 4,80m langen XT5 SUV anbieten wird, wäre dieser V6 Diesel auch im Insignia/Commodore/Regal einsetzbar.

 

Quellen: (in Reihenfolge der obigen Zitate)

http://www.boerse-online.de/.../...st-kein-Auto-das-schreit-1001443537

http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=385172

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/.../

http://www.tagesspiegel.de/.../10660112.html

http://www.thetruthaboutcars.com/.../

Nicht so gut gelaufen ... OPEL

Zur Vorstellung des 2.0 CDTI Euro6 am 14.09.2014 hat OPEL Finnland Informationen auf seiner Homepage veröffentlicht, darunter auch die Bestätigung, dass in Zusammenarbeit von ITEZ, GM Turin und GM USA (genauer Pontiac, MI) ein neuer 2.9 V6 CDTI "Großmotor" entsteht, welcher in Kaiserslautern produziert werden wird.

 

Zitat OPEL Finnland (übersetzt):

"Die zur Verfügung stehende nächsten Jahr, ein neues 2.9 CDTI ist der erste neue Großdieselmotorenfamilie, die von Opel eigenen internationalen Designteam in Rüsselsheim in Turin und mit Unterstützung der nordamerikanischen Designer entwickelt wurde. Der Motor von Opel-Werk in Kaiserslautern in Deutschland produziert."

 

Quelle: https://translate.google.de/translate?...

 

Die Aussage deckt sich genau mit meinen Recherchen und den Andeutungen, welche zweimalig in Artikeln des "OPEL-POST" Magazins erschienen sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Großer Diesel für Insignia B? 2.9 V6 CDTI