ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. GPZ 500S tuning

GPZ 500S tuning

Kawasaki GPZ 500S
Themenstarteram 2. September 2013 um 21:48

also ich hab eine kawa gpz 500S, bj 2000 und würde die gerne ein bisschen aufmotzen damit sie ein bisschen besser aussieht und eventuell für mehr verkaufen kann. hat jemand ne idee wie ich mit wenig geld was machen kann? und ist es besser es in ner werkstat zu machen?

Beste Antwort im Thema

Man erwerbe:

1. Meguiar's supreme shine für alle Kunststoffteile.

2. Meguiar's cleaning wax für Lackteile

3. Petzoldt's Carnauba Premium Wax (gleich mit Aristoclass, das gibt's nicht mehr)

4. Bremsenreiniger für fettverschmierte Hinterradteile und Kette.

5. Autosol Metallpolitur für Chrom- und Aluteile.

Damit bringe man das Motorrädle auf Hochglanz. Sauber und gepflegt ist kein Blendwerk.

Um diesem Vorwurf zu begegnen, bringe man das Motorädle zum Freundlichen und lasse einen kompletten Service durchführen, wenn man das nicht selbst kann. (Öl, Filter, Luftfilter, Ventilspiel, Zündkerzen, Vergaser reinigen und synchen..)

Verschlissene Teile werden ersetzt: Kette, Reifen.

Saubere Motorräder sehen dann so aus:

 

+1
35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
am 3. September 2013 um 0:29

rausgeworfenes geld.

die 500s ist ein brot und butter mopped und kein gefragter klassiker.

polier die kleine auf hochglanz und sorge dafür dass sie gut anspringt und läuft.

evtl. recht frischer tüv falls der sowieso bald ansteht.

ansonsten würde ich mit dem verkaufen warten bis die nächste saison anfängt.

jetzt ist bald der richtige zeitpunkt zum kaufen, nicht zum verkaufen.

am 3. September 2013 um 8:14

Zitat:

Original geschrieben von sabrinakruemel

.... bisschen aufmotzen damit sie ein bisschen besser aussieht .... mehr verkaufen kann. .... mit wenig geld was machen kann?

nachdem hier ja niemand weiß, wie das ding im moment ÜBERHAUPT aussieht könnte man die frage auch so verstehen:

 

"wie bastle ich mit möglichst wenig geld einen perfekten blender"

 

-yelly-

Warum sollte man es nicht versuchen das Motorrad ein wenig aufzupeppen? Aber eine Grundreinigung ist immer besser, Kunststoffpflege, Politur usw. helfen am Besten und unverbastelte Motorräder werden besser verkauft. Schon bei vernünftigen Aufklebern ist man Über 100 Euro dabei.

schick doch mal bilder.....

und wenn du fragst ob du das selber machen kannst oder in ner werkstatt machen sollst, rate ich dir es in ner werkstatt zu machen *gg

Man erwerbe:

1. Meguiar's supreme shine für alle Kunststoffteile.

2. Meguiar's cleaning wax für Lackteile

3. Petzoldt's Carnauba Premium Wax (gleich mit Aristoclass, das gibt's nicht mehr)

4. Bremsenreiniger für fettverschmierte Hinterradteile und Kette.

5. Autosol Metallpolitur für Chrom- und Aluteile.

Damit bringe man das Motorrädle auf Hochglanz. Sauber und gepflegt ist kein Blendwerk.

Um diesem Vorwurf zu begegnen, bringe man das Motorädle zum Freundlichen und lasse einen kompletten Service durchführen, wenn man das nicht selbst kann. (Öl, Filter, Luftfilter, Ventilspiel, Zündkerzen, Vergaser reinigen und synchen..)

Verschlissene Teile werden ersetzt: Kette, Reifen.

Saubere Motorräder sehen dann so aus:

 

100-4217
100-4230
1a1
+1
am 3. September 2013 um 15:31

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

 

Damit bringe man das Motorrädle auf Hochglanz. Sauber und gepflegt ist kein Blendwerk.

sehe ich genauso.

ein so gepflegt aussehendes mopped findet schnell einen käufer der auch bereit ist einen angemessenen preis zu zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Saubere Motorräder sehen dann so aus:

Igitt, da ist ja nichtmal Fett auf der Kette ... ;)

GreetS Rob

Leider ist "Tuning" ein sehr dehnbare Begriff. Oft endet es mit Pfuschen und sieht viel schlimmer aus als Original und ist verbastelt und läuft nicht mehr.

Aber, Die frage sollte lauten, was genau willst du erreichen ? Soll sie Optisch aufgewertet werden oder technische Veränderungen um sie nur schneller zu machen ?

Was das Herz gebehrt, ist alles drin, man mus nur wissen was er will :)

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

 

Igitt, da ist ja nichtmal Fett auf der Kette ... ;)

GreetS Rob

Doch. Aber nur da wo es hingehört. Und weißes.

Wie machst Du das? Lupe und Pipette? :D

Respekt!

Hehehe... nein. Das muss man zerlegen. Kette runter Hinterrad raus, Kettenblatt ab und dann in den großen Teilewasher. Die Kette wird gefettet, bevor das alles wieder eingebaut wird und die Laschenseiten werden abgerieben, hier ist Fett nutzlos. Wenn man die Kette in eingebautem Zustand fettet, landet immer was auf Nabe, Felge und Kettenblatt. Igitt !

Die Ducati ist natürlich ein reines Superwetter- Motorrad. Sobald Regen in der Luft liegt, fahre ich BMW. Die hat nen Kardan.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Sobald Regen in der Luft liegt, fahre ich BMW. Die hat nen Kardan.

Hast da wenigstens Fett drinnen ? :D

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Sobald Regen in der Luft liegt, fahre ich BMW. Die hat nen Kardan.

Hast da wenigstens Fett drinnen ? :D

GreetS Rob

Du willst mich auf die Probe stellen, gelle ? Oder weißt Du das wirklich nicht ? Gut - die wenigsten, die keine BMW fahren, wissen das.

Nein, natürlich ist da kein Fett drinne. Das würde der BMW - Kardan nicht verzeihen. Zu den wichtigsten wiederkehrenden Ritualen des Ziegelschraubers gehört das staburagsen. Staburags ist ein hochbelastbarer Schmierstoff der Fa. Klueber auf Basis von Barium - Komplexseife und Mineralöl.

Nichts anderes gehört in den BMW Kardan. Auch wenn 20g Staburags mehr kosten, als eine ganze 400 ml kartusche hochwertiges Molybdän- Sulfat - Fett.

Du kennst meinen Hang zur Perfektion bei meinen Restaurationen, Rob. Wenn ich was hasse, sind es fettverklebte Ketten, Schwingen, Naben, Kettenräder etc.

Manche sprühen das klebrige Zeug drauf nach dem Motto viel hilft viel. Das Fett nutzt aber nur den Rollen und den Zahnrädern.

Ich empfehle mal einen Blick auf www.moppedsammler.de

Da kann man am Beispiel einer KLR 650 und einer Honda NX 650 sehen, was mit wenig Geld und viel Liebe zum Detail machbar ist. Die Arbeit darf man jedoch nicht scheuen.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Du willst mich auf die Probe stellen, gelle ? Oder weißt Du das wirklich nicht ?

Nein, BMW's mit Kardan sind fernab meines Beuteschema's, daher interessiere ich mich auch nicht für deren Kardaninnenleben ;)

Aber da Lager im Strang sein werden, gibts auch "Fett" (auch wenns Hightechwunderwuzischmalz ist) :D

GreetS Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen