ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. GPX Prob´s.

GPX Prob´s.

Themenstarteram 9. Dezember 2003 um 17:28

hallo!!

ich habe meine schöne gpx 600r schon in die winterruhe geschickt..und heute kam ich mal auf die idee wieder ihren klang genießen zu dürfen ..

problem war nur das die erst nicht anspringen wollte was wohl normal ist wenn sie schon seit ca.1 1/2 monaten steht naja nach mehrfachen rumjuckeln sprang sie dann an und lief sehr unrund ..weshalb auch immer??!!

naja dann hörte ich ein klickern von vorne so unter der gabel...sind das die ventile?

zu dem wollte ich ma eben ne kleine runde fahren aber sie nahm schlecht gas an!

was ist das??kann mir jemand helfen??

gruß Arne

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hey Arne!

Ich würd einfach mal einen kompletten Kundendienst empfehlen, Vergaser säubern/einstellen, Ventile einstellen, Steuerketten(nspanner) checken, Öl(filter) wechsel usw.

Dann sollte sie wieder schnurren ;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 10. Dezember 2003 um 19:56

hallo!

ja recht hast du das wohl!!aber kann man nicht die hälfte davon alleine machen??ich als azubi bin doch eher arm dran...!

und wenn was würde denn sowas alles in allem kosten? soo ca.

Mit etwas Geschick und einem Reperaturbuch kannst du eigentlich alles selber machen. Wobei, falls du noch keine Schraubererfahrung hast, eine Person die sich auskennt und dir hilft sicher nicht falsch wäre.

Was es kostet kann ich dir leider nicht sagen, aber wart mal ab, es meldet sich sicher noch ein GPZ'ler ;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 11. Dezember 2003 um 16:27

hallo!

da hast du recht nur in eckernförde fährt irgendwie keiner ge gpx und unter meinem bekanntenkreis kennt sich niemand aus mit motorrädern..naja pech gehabt !

das handbuch hab ich mir mal gekauft und auch ein paar sachen selbst gemacht nur sone sachen wie steuerketten einstellen oder spannen trau ich mich dann doch nciht selbst ran...

mal sehen was mir ein gpz ler rät:-)

dank dir!

gruß Arne

Hi, mach Dir mal nich so viele Gedanken zur Steuerkette oder zum spannen derselben, das tut nicht not.

Schliesslich faehrst Du 'ne Kawa und dass Steuerkettenrasseln ist nicht wirklich auf die Dauer zu aendern. Abgesehen davon ist das auch fuer den Motor nicht schlimm und der Aufwand was dran zu aendern steht in keinem Verhaeltnis zum Nutzen. Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass das meine Meinung / Erfahrung ist, und dass es sicherlich Leute gibt, die da anderer Meinung sind.

Gruss Markus

GPZ 600R Rulez ok,

GPX welcome also

Servus

Ich fahre eine GPX 600R und bei mir war einmal der Vergaser verstopft. Die Maschine lief immer schlechter und sie beschleunigte auch nicht mehr gut bis sie auf der Straße stehen blieb. Daher empfehle ich dir den Vergaser mal zu reinigen.

Wenn du dein Moped über längere Zeit im Winter in deine Garage stellst, solltest du folgendes machen.

Den Benzinhahn auf "Off" stellen und das Moped so lange im Stand laufen lassen bis es ausgeht. Dann das Selbe nochmal, nur mit angezogenem Chokehebel.

Somit bleibt der Vergaser sauber und du kannst dir ziemlich sicher sein, dass die Maschine im Frühling wieder anspringt.

Themenstarteram 17. Dezember 2003 um 19:19

hallo!!

dank dir!der tipp ist mir neu ..ich werde es morgen gleich mal machen.

wegen den vergasern wollte ich nochmal fragen ob es einen trick gibt die vergaser richtig auszubauen...ich hatte sie schon einmal ausgebaut gehabt aber muß sagen das es eher ein krampf war ..!

bin für jeden tipp dankbar!

gruß arne

Hi Arne,

das mit den Vergasern rein/ rausmachen ist mit etwas Silikon Spray zu erleichtern.

Hat mich bei meiner alten GPX 750 auch immer zum Schreien gebracht :-).

Ist bei meiner aktuellen ZXR 900 um Welten besser gelößt.

Das leermache der Vergaser kannst Du auch mit hilfe eines kleinen Schlauches, den Du auf den Ablauf der Vergaser ( 4x) aufsteckst und die Schrauben aufdrehst.

Gruß Alex

Hallo Arne,

vermut das bei deinen Startversuche die Zündkerzen abgesoffen sind. Schraub neue rein, und lade event. die Batterie auf, damit sie bei neuen STartversuchen auch genug Saft liefert.

Deine GPX-Benzinhahn hat keine OFF-Stellung....!!!

ON ist die normale Betriebstellung,d.H. es fliesst nur Benzin wenn der Motor läuft (funktioniert mittels Unterdruck), bei Pri flutest du die Vergaser mit Benzin, und die Reservestellung hält noch ein paar Liter Sprit für Tankvergessliche bereit.

Zieh den Benzinschlauch der vom Sprithahn zu der Vergaserbatterie geht am Hahn ab und lass sie laufen. bis Sie ausgeht. Du kannst auch einen Benzinzusatz in den Tank einfüllen, etwas fahren oder Motor etwas laufen lassen. und gut is! Habe damit gute Erfahrung gemacht.

Würde, bevor du die Vergaser zerlegt es erstmal mit einen Vergaserreiniger probieren, gibt man auch den Benzin zu, etwas fahren, düfte in den meisten Fällen funzen.

Würde Ich dir eine Vergaser-

synchronisation sehr an Herz legen. Damit düfte Sie gleich spürbar besser anspringen und laufen. Kostet auch nicht die WElt wenn du es machen lässt.

Dann noch Ölwechsel(normales 10w-40 reicht vollkommen!)

und Luftfilter selbst wechselen, dann düfte sie wieder fit sein.

Achja so gut wie jede Kawa rasselt beim Anlassen gut hörbar. War bei meiner neu gekauften Zephyr auch, der Händler meinte das ist normal, sonst wäre es keine echte Kawasaki:-)

Hoffe dir etwas geholfen zu haben

Themenstarteram 18. Dezember 2003 um 15:21

hallo!

dank an euch alle!

ihr konntet mir sehr helfen...besonders der tip mit dem flüssigen vergaserreiniger zum einfüllen ..das versuche ich zuerst !

aber mir ist noch immer nciht so ganz klar weshalb sie soo schleht läuft..liegt es tatsächlich nur an der synchroniesation der vergaser oder liegt es an vieleicht verdreckten vergasern??

die steuerkette so konnte ich es herraus lesen mß ich also nicht einstellen lassen...

und der luftfilter wie die batterie sind neu!!

 

mfg arne

Hallo Arne,

Fahre selber eine GPZ.

Habe das Problem auch. Liegt vielleicht auch daran dass das Motorrad bei diesen Temperaturen einfach zu mager läuft.

Probier doch einfach mal aus ob das bike nach einer 1/2 std. laufzeit immer noch das Problem hat. Selbstverständlich kann das reinigen des Vergasers nicht Schaden da sich da mit der zeit Ablagerungen ansetzen. Würde mir dann aber eine Reparaturanleitung besorgen. Gibt es beim Bucheli Verlag.

Gruß Matze!

Moin,

eigentlich sind Kawas dafür bekannt das wenns kalt ist die Kerzen verrußen. Gibt eigentlich 2 Möglichkeiten:

Magerer stellen wenns kalt wird, das erhöht die Verbrennungstemperatur - was bei mehr als einem Zylinder natürlich etwas aufwendig ist, sollte ja schon gleichmäßig sein und passen

Oder, und das mach ich immer, die Kerzen gegen welche mit anderem Wärmewert tauschen, damit sie sich bei geringeren Motortemperaturen freibrennen.

Aber eins ist bei alledem zu bedenken:

Meiner Erfahrung nach machen Kawas komische Geräusche und laufen kalt wie ein Sack Nüsse - das ist halt so aber ich kann damit leben...

Chrom

...ach ja, ganz vergessen:

es gibt keinen Trick wie die Veraser richtig klasse rein und raus gehen, aber Wärme hilft. Ich mach mitlerweile die ollen Gummidinger mit so nem Heißluftfön warm, dann werden die weicher und sind nich ganz so störrisch. Aber wie gesagt, richtig gut geht das auch nich. Und wer bei der Nummer nicht dem Wahnsinn verfällt ist nicht geschickter sondern hat einfach mehr Geduld....

Themenstarteram 23. Dezember 2003 um 17:21

hallo!!

dank euch!!ich hab mal die vaergaser greninigt und sie mal laufen lassen ..und sie läuft wieder recht gut...zwar noch nicht super aber schonmal besser!man wirs im neuen jahr sehen wenn ich wieder ne tour mache wie sie sich verhält!!

gruß arne!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen