ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf springt schlecht an, Batterie ständig leer!

Golf springt schlecht an, Batterie ständig leer!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 6. Januar 2013 um 16:06

Hallo zusammen,

an unserem Golf stimmt mal wieder vorne und hinten nichts mehr. Es handelt sich um einen Golf 4 Limosine, BJ. 98 (MJ 99), 1.6er SR.

Der Golf springt immer bescheidener an, Batterie wurde daraufhin getauscht. Wurde gleich besser, Auto ohne Mucken wie eine 1 angesprungen.

Aber nach paar Tagen das gleiche Problem wie vorher. Habe die "normal Spannung" gemessen wenn der Motor aus ist, 12,5 Volt. Bei eingeschalteten Motor 14,7 Volt. Bei eingeschalteten Verbrauchern (14,5 Volt). Schwangt auch nichts bei mehr Drahzahl.

Also gehe ich davon aus das die Lima eigentlich i.o ist. Lade ich die Batterie mittels Ladegerät springt das Auto auch wieder Top an. Ich habe einen Arbeitsweg von 20 km (ca. 25 Minuten) in dieser Zeit sollte die Batterie doch eigentlich wieder geladen sein. Ich hoffe es hat noch einer eine Idee.

 

2tes Problem: Das Auto verliert oder "frisst" eine Gewisse Kühlflüssigkeit und Öl. Blasen am Öl Stab gibt es keine, doch habe ich das Gefühl das am Abgang vom Öl Einlass Richtung Drossel nicht nur Öl sondern auch etwas Wasser sich absetzt. Auch kommt das Auto nicht wirklich auf seine Leistung, beim Gangwechsel sackt kurzzeitig die Leistung weg. Muss ich wirklich davon ausgehen das die Zylinderkopfdichtung defekt ist?

Danke schon mal.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von leviii

Aber nach paar Tagen das gleiche Problem wie vorher. Habe die "normal Spannung" gemessen wenn der Motor aus ist, 12,5 Volt. Bei eingeschalteten Motor 14,7 Volt. Bei eingeschalteten Verbrauchern (14,5 Volt). Schwangt auch nichts bei mehr Drahzahl.

Spannungen sind ok, ich würde als nächstes den Ruhestrom messen, wurde ein Radio nachgerüstet?

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 17:15

Hallo,

ja Radio und Verstärker wurden nach gerüstet, aber wurde meines Achtens so verlegt und verkabelt wie es sich gehört.

am 7. Januar 2013 um 17:45

Zitat:

Original geschrieben von leviii

Hallo,

ja Radio und Verstärker wurden nach gerüstet, aber wurde meines Achtens so verlegt und verkabelt wie es sich gehört.

Was für ein Radio ?

Wurde Steckerbelegung laut Einbauanleitung berichtigt ?

Was für ein Verstärker ?

Was wurde für den Verstärker wo abgegriffen ?

Ruhestrom gemessen ?

Wie hoch ist der Ruhestrom ?

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 17:54

Ist ein JVC Radio, mit eigener DIN Anschlussleitung. Verstärker ist ein 500 Watt, fragt mich bitte nicht welche Marke. :)

Plus wurde direkt von der Batterie über ein 10m² Leitung genommen und Masse ebenfalls, nur auf der Beifahrerseite verlegt.

Ruhestrom? Wenn nichts läuft? Meine ich 12,5V

EDIT: Ah, verstehe, ne hab ich noch nicht gemacht. Werde ich aber morgen gleich mal durch messen.

Din Anschluss ist schon mal falsch am Radio da VW die Dauerplus und Zündungsplus vertauscht hat ! d.h. das Radio zieht permanent Strom ! Verstärker dierekt am Pluspol ?? Nicht schlecht, nur zieht der im Standby auch permanent am Strom ! Ne Batterie mit 12,5 V ist langsam am Sterben ! Welche Marke ist verbaut ?

am 7. Januar 2013 um 18:01

Zitat:

Original geschrieben von leviii

Ist ein JVC Radio, mit eigener DIN Anschlussleitung. Verstärker ist ein 500 Watt, fragt mich bitte nicht welche Marke. :)

Plus wurde direkt von der Batterie über ein 10m² Leitung genommen und Masse ebenfalls, nur auf der Beifahrerseite verlegt.

Ruhestrom? Wenn nichts läuft? Meine ich 12,5V

EDIT: Ah, verstehe, ne hab ich noch nicht gemacht. Werde ich aber morgen gleich mal durch messen.

Und beim Anschluß des JVC-Radios wurde die unterschiedliche Belegung zu Originalradios beachtet und die Anschlüsse entsprechend geändert ?

Pin 4 + 7

Pin 3 + 5

Den Ruhestrom misst man in der Maßeinheit Ampere, sollte kleiner 30 Milliampere sein.

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 18:08

Ich denke Dauerplus und Zündungsplus habe ich schon richtig verkabelt, da das Radio ausgeht wenn ich Schlüssel ziehe und dennoch alles gespeichert wird. Naja 12,5 Volt und die Batterie war nicht ganz halb voll. Wie erwähnt wenn ich sie auflade ist ja auch alles im Grünen.

Okay das mit dem Ruhestrom ist vollkommen einleuchtend, sollte ich wirklich erstmal ausprobieren.

Mit den Pins kann ich nicht ganz folgen, ist da auch ZP und BP gemeint?

am 7. Januar 2013 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von leviii

Ich denke Dauerplus und Zündungsplus habe ich schon richtig verkabelt, da das Radio ausgeht wenn ich Schlüssel ziehe und dennoch alles gespeichert wird. Naja 12,5 Volt und die Batterie war nicht ganz halb voll. Wie erwähnt wenn ich sie auflade ist ja auch alles im Grünen.

Okay das mit dem Ruhestrom ist vollkommen einleuchtend, sollte ich wirklich erstmal ausprobieren.

Mit den Pins kann ich nicht ganz folgen, ist da auch ZP und BP gemeint?

Schau mal hier rein, da ist bezüglich Pinbelegung und was bei Verbau eines anderen Radios tatsächlich zu beachten ist, im Anhang, den ich dort gepostet habe, erklärt.

Und das mit den 12,5V und angeblich "Batterie am Ableben" vergiss besser mal, denn die Spannung einer Batterie allein, sagt diesbezüglich erstmal garnix aus.

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 18:44

Gut aber wie erwähnt habe ich das Radio so angeklemmt das es direkt aus geht beim Ziehen des Schlüssels und Sender etc. werden alle gespeichert. Ich weiß das es bei den meisten Radios einfach reicht wenn man die Kupplungen zwischen gelb - gelb und rot - rot austauscht, sprich rot - gelb etc.

am 7. Januar 2013 um 18:51

Zitat:

Original geschrieben von leviii

Gut aber wie erwähnt habe ich das Radio so angeklemmt das es direkt aus geht beim Ziehen des Schlüssels und Sender etc. werden alle gespeichert. Ich weiß das es bei den meisten Radios einfach reicht wenn man die Kupplungen zwischen gelb - gelb und rot - rot austauscht, sprich rot - gelb etc.

Das reicht meisst eben NICHT.

Benötigt das von Dir verbaute Radio einen zweiten Anschluß Kl. 30 (Dauerplus) an Pin 5 ??

Wird Dein Radio dadurch diagnosefähig, dass ggf. der Diagnoseanschluß vom Originalradio angeschlossen bleibt (Pin 3) ??

Sollte Pin 5 noch mit Kl. 30 belegt sein und am Radio damit auf den Schaltausgang gehen, hast Du schonmal einen Verbraucher gefunden.

Pin 5 ist bei ALLEN Originalradios mit ISO-Anschluß (außer Radio Alpha) mit Kl. 30 (Dauerplus) belegt.

Bei Radios von Fremdanbietern ist Pin 5 i.A. der Schaltausgang für Steuerung Automatikantenne / Endstufe etc.

Zitat:

 

Und das mit den 12,5V und angeblich "Batterie am Ableben" vergiss besser mal, denn die Spannung einer Batterie allein, sagt diesbezüglich erstmal garnix aus.

Aja !! Ne intakte und voll geladene Batterie hat um die 13.5 Volt bei 12,5 V gehen die beim Starten gerne auf 10 Volt runter und dann ist Essig mit dem Anlasser !

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 19:16

Hmm, mach mir nicht solche angst, weißt du wie lang es gedauert hat den kompletten Kabelsalat "versteckt" zu bekommen so das alles passt!? :)

Pin 5? Remoteanschluss für Verstärker oder Antenne nehme ich an. Ich verstehe den Sinn nur nicht ganz was daran falsch sein soll. Pin 5 wird ja auch nur bei aktiviertem Radio durchgeschaltet.

EDIT: Hab eben nochmal gemessen, 12,6 Volt. Den Ruhestrom messe ich morgen. Verbaut ist eine 1J0 915 105 AE, Bosch oder Varta glaube ich.

am 7. Januar 2013 um 20:53

Zitat:

Original geschrieben von Mondeo MKIII

Zitat:

 

Und das mit den 12,5V und angeblich "Batterie am Ableben" vergiss besser mal, denn die Spannung einer Batterie allein, sagt diesbezüglich erstmal garnix aus.

Aja !! Ne intakte und voll geladene Batterie hat um die 13.5 Volt bei 12,5 V gehen die beim Starten gerne auf 10 Volt runter und dann ist Essig mit dem Anlasser !

Quatsch mit Handkäs !!

Batterie voll geladen hat eine Klemmenspannung von 12,7V - 12,8V.

13,5V ist bestenfalls die Generatorspannung bei schlechtem Ladezustand.

Und mit 12,5V bis 12,6V ist die Batterie von levii im normalen Ladezustand.

An der Klemmenspannung der Batterie kann sowieso nur dann erkannt werden, ob eine Batterie defekt ist oder nicht, wenn tatsächlich mindestens eine Zelle einen Schluß hat, nur dann hat man schonmal eine Spannung als Klemmenspannung, die deutlich unter der Nennspannung von 12V liegt.

Die unbelastet gemessene Klemmenspannung sagt sonst garnix darüber aus, ob eine Batterie i.O. ist oder nicht.

Ein wenig Grundlagen zum Thema Batterie im KFZ.

Zum Rest sei Dir diese Lektüre empfohlen.

Bezüglich Generatoren etc. sei diese Lektüre empfohlen.

Themenstarteram 7. Januar 2013 um 22:30

Sehr schön, das klingt doch schon mal gut. Die Ruhestrommessung wird denke ich morgen mehr ans Tageslicht bringen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf springt schlecht an, Batterie ständig leer!