ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV GTI 1.8T AGU Turbolader

Golf IV GTI 1.8T AGU Turbolader

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 27. Juni 2017 um 14:48

Hallo liebe Leute!

Vorweg: Ich bewege mich hier ganz neu in den Kreisen des Golf IV, deshalb bitte ich euch Nachsicht walten zu lassen. ^^ Ich bin zwar mittlerweile eingefleischter GTI-Fahrer aber da drehte es sich lediglich um die Modelle Golf II und III. Der 4er ist für mich grad mehr oder minder eine komplett neue Welt. Erst recht wenn es um das Thema "Turbo" geht. Die Suche habe ich schon sehr strapaziert, jedoch bekomme ich keine Antwort die mich zufrieden stellt bzw. beim Thema Turbo verstehe ich großteils nur "Auspuff".

Nun, wie dem auch sei. Zu meinem Anliegen:

Ich habe einen 1.8T AGU im Blick, den ich mir gern kaufen möchte. Der Verkäufer meinte, dass bei dem Fahrzeug der Ladedruck auf knapp 1 Bar erhöht wurde. Was das bedeutet weiß ich nun mittlerweile.

Nur, ist das jetzt für den Rest der Technik gut? Bzw. Macht das Fahrzeug diese Leistungssteigerung so einfach mit? (Ich mache mir da zum Beispiel etwas Sorgen um das Motorsteuergerät etc.)

Desweiteren meinte er, es gibt zu diese Ladedruckerhöhung leider keine Papiere, was mir noch mehr Bauchschmerzen bereitet. Denn eine Leistungssteigerung gehört ja eingetragen und wie soll ich das ohne Papiere dazu machen?!

Ich hoffe ihr könnt mir relativ verständlich eine Antwort geben.

Danke schon einmal im Vorraus!

LG Fred

Ähnliche Themen
11 Antworten

ges. km ? warum verkauft der das Auto? Wie ist die Leistungssteigerung gemacht? von wem?

Ich würde die Finger von "gechippten / optimierten" Motorsteuergeräten lassen.

Und somit würde ich die Kiste stehen lassen!

Eine Leistungs.- und Drehmomentsteigerung geht sehr auf das Material.

Kauf dir lieber einen möglichst Originalen. Ich kann dir ein Lied von verbastelten Autos singen.

Und man sollte sich immer fragen (oder direkt den Verkäufer fragen, und diese Aussagen hinterfragen) -> warum er wohl das Auto verkauft?

Meist ist es auf Grund von Wartungsstau oder Defekten.

Themenstarteram 27. Juni 2017 um 16:44

Danke erstmal für die schnellen Antworten!

Also das Fahrzeug wird verkauft aufgrund einer Neuanschaffung. Der Motor hat 130.000km runter, die Karosse 200.000. Kupplung inkl. Schwungscheibe und Getriebeöl, auch Zahnriemen und Wasserpumpe sind neu so wie

Die hinteren Bremssättel und die Handbremsseile, das Motorlager, Zündkerzen und Ölwechsel wurde gemacht....

Den TÜV hat er im März diesen Jahres bestanden. Ich habe gerade nachgefragt wer und wie die Leistungssteigerung durchgeführt wurde. Sobald ich eine Antwort habe, lasse ich es euch wissen.

Im übrigen weil's mir grad einfällt: Welche KM-Marke sollte denn ein gebrauchter 1.8T heutzutage nicht überschreiten? Das heißt, was für ein Kilometerstand wär denn akzeptabel?

Zitat:

@Golle44 schrieb am 27. Juni 2017 um 16:44:56 Uhr:

 

Ich habe gerade nachgefragt wer und wie die Leistungssteigerung durchgeführt wurde. Sobald ich eine Antwort habe, lasse ich es euch wissen.

Eine andere Software kann jeder Depp drauf spielen. Egal ob der "Fachtuner" oder irgendein Bastler wie ich es bin. Man nimmt meist vorhandene Kennfelder, die einfach nur drauf geschrieben werden. Von daher wird dir diese Information wenig bringen.

Warum wohl schon der zweite Motor drin ist? :):)

Zitat:

Im übrigen weil's mir grad einfällt: Welche KM-Marke sollte denn ein gebrauchter 1.8T heutzutage nicht überschreiten? Das heißt, was für ein Kilometerstand wär denn akzeptabel?

Im Serienzustand gilt der 1.8T als sehr robust. Es macht kein Sinn nach der Laufleistung zu schauen.

Ein Kurzstreckenfahrer richtet mit 50000km mehr Schaden/Verschleiß an, als wenn ich mein Auto stets warm fahre und fast nur Langstrecke über 300000km fahre.

Themenstarteram 27. Juni 2017 um 17:49

Zitat:

Warum wohl schon der zweite Motor drin ist? :):)

Den Motorwechsel hat wohl der Vorbesitzer des Verkäufers vorgenommen.

 

 

Die Frage ist halt, was den Motortausch nötig machte. Ein gut gemachtes Tuning kann aber auch halten - ich habe meinen mit rund 5 Jahren machen lassen und jetzt ist er 19 und hat immer noch den ersten Motor und Lader.

Hi,

dann geb ich jetzt einfach mal meinen Senf dazu.

Vorerst: Ich fahre einen Golf 4 GTI 1.8T mit der Motorkennung AUM.

Der AUM ist schwächer dimensioniert als der AGU, und mein AUM läuft auf 1,1bar Ladedruck ;).

Grund: Der AGU hat dickere Pleuel. Die vom AUM knicken ab einem Ladedruck von ~1,2bar gerne mal ab.

Ich habe ihn gekauft mit 160.000, mittlerweile hab ich 174.000 drauf und die Kiste läuft einwandfrei.

@Chuck Chillout fährt seinen AGU (?) glaub ich schon 60.000km ohne Probleme. Der 1.8T hält sowas aus, kommt aber natürlich auch drauf an, wie er behandelt wurde. Höchstens die Kupplung ist irgendwann mal fällig, aber das ist sie so oder so.

Die fehlende Eintragung...naja...kann man sich jetzt drüber streiten.

A) Es wird dir so schnell eh niemand nachweisen können, da kaum eine Polizeiwache die nötige Ausrüstung hat um den Datenstand deines Motorsteuergerätes zu überprüfen.

B) Fährst du jemanden tot, dann wird dein Auto erst mal eingezogen und zerlegt. Dann kommts auf jeden Fall raus und dann ist der Ärger groß.

C) Eintragung wäre ohne Gutachten nur mit einer Einzelabnahme möglich, die schnell ein paar 1000€ kosten kann.

Wenn sonst alles passt würde ich persönlich mir den Golf kaufen und ihn einfach noch so lange fahren, bis er auseinander fällt.

der erste Motor lief 70 tkm der 2te ist schon 130tkm tätig! einfach mal nach Motorproblemen mit dem Motor suchen.

@ganghuf : 60TKM wäre schön, sind aber schon 160 TKM. Der Bock hat mittlerweile 205TKM auf der Uhr stehen. Ich bin hier bestimmt bei den Alterspräsidenten im Forum was die Haltedauer betrifft.

 

Wie gesagt, der Gesamtzustand entscheidet. Bei vernünftiger Wartung und Pflege hat kein Chip das Lebensalter der 1.8t signifikant verkürzt - das hat VW z.T. eher selbst gemacht, z.B. über die Bosch Zündkerzen, die ewig im ETKA gelistet waren neben den NGK.

Zitat:

@Chuck Chillout schrieb am 28. Juni 2017 um 13:50:05 Uhr:

@ganghuf : 60TKM wäre schön, sind aber schon 160 TKM. Der Bock hat mittlerweile 205TKM auf der Uhr stehen. Ich bin hier bestimmt bei den Alterspräsidenten im Forum was die Haltedauer betrifft.

Meinen Ex ARZ hatte ich gebraucht mit 44.000 km erworben, mit knapp 190.000 km vor 2 Jahren verkauft.

In der gesamten Zeit war bis auf LMM, SUV und ne Zündspule + normale Wartungsarbeiten nix am Motor.

Meines Erachtens nach, ist der 1.8T im Golf 4 einer der besten Motoren überhaupt.

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 16:23

Danke für eure Antworten! Dass der 1.8T AGU einer der besten Motoren ist, die VW je gebaut hat, habe ich nun schon von vielen unabhängigen Personen gehört. Auch von meinem KFZ-Mechaniker. Ich habe mich nun dazu entschlossen das Fahrzeug zu kaufen und hole es nächste Woche ab! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV GTI 1.8T AGU Turbolader