ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 GTI PP VFL (2013-2015)

Golf 7 GTI PP VFL (2013-2015)

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 9. April 2020 um 23:11

Hallo zusammen,

 

mal wieder: Jemand sucht einen GTI.

 

Ich habe schon einige Texte im Internet gelesen, aber habe zu einigen Punkten noch wenig gefunden.

Meine Kriterien für den GTI sind:

- 5 Türen

- Handschalter

- kein Leder, kein Panodach

- Dynaudio, möglichst Discover Pro

- möglichst schwarz, sonst grau

- Performance

- am liebsten das Alcantara-Paket, leider extrem selten und daher hinten angestellt

 

aufgrund meines Budgets (18.000 €) kommen nur VFL Modelle infrage, für mich kein Problem. Auch eher nur die ersten Jahre des VFL, also 2013-2015.

Dass der EA 888 Gen3 kaum Probleme macht, weiß ich inzwischen auch.

 

Aber was ich noch nicht weiß:

Kann man einen Golf 7 (GTI) aus BJ 2013, also dem ersten Baujahr, grundsätzlich kaufen? Gibt es Problemstellen, die in den folgenden Baujahren behoben wurden, oder auf die man bei einer Besichtigung besonders achten muss?

Gibt es beim DiscoPro Gen1 Schwachstellen / Probleme? (dass kein AppConnect mgl ist, weiß ich)

 

Aktuell finde ich folgenden Golf interessant: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Allerdings scheint es mir, dass das Lenkrad abgenutzt ist. Außerdem muss der Preis für einen 2. Satz Felgen + Reifen (nicht dabei) mitberechnet werden.

 

Bin auf eure Ratschläge und Antworten auf meine Fragen gespannt.

 

MfG, GLD

Beste Antwort im Thema

Du kaufst doch nicht im Ernst ein Auto für X 1000 Euro, bei dem Du nicht weißt, ob alles in Ordnung ist?

Würde ich nie machen, Du musst einfach den "haben will" Faktor ausschalten und weiter suchen oder das Auto vernünftig prüfen lassen!! Mach keinen Unsinn bitte...……….

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Der Preis ist ja mal top - wenn unfallfrei und die km sind korrekt!

Da möchte man ja gleich anrufen ... :D

Grundsätzlich hat ein VFL m.E. keine Probleme.

Hatte selber kurz einen VFL PP in Rot im Betrieb, EZ 2014/MJ 2015, Discover Pro, Dynaudio, Leder ... etc..

Gekauft über ein Autohaus mit GW-Garantie, aus 1. Hand, quasi alles optisch wie neu, hatte knapp 50 Tkm runter - Preis war allerdings bei ca. 23' TE.

Hat mir sehr viel Spaß gemacht der Wagen. (Bin deshalb beim TCR gelandet.)

Den GTI VFL PP fährt jetzt mein Junior, seitdem auch dort seit ca. 10 Tkm -trotz diverser Modifikationen- keine Probleme.

Versicherung ist evtl. ein wenig teuer, aber ansonsten ... viel Freude damit!

Um ehrlich zu sein, wäre mir das Auto für 6,5 Jahre zu teuer.

Laufleistung und Pflegezustand sind zwar echt gut, aber die Ausstattung ist nicht überdurchschnittlich.

Nur 17 Zoll, keine teuren Extras außer das große Navi.

In der Preislage bekommt man durchaus jüngere GTI um 2015, teilweise auch 2016. Eventuell Kauf von Privat in Betracht ziehen. Dort stehen die Preise oft zur Verhandlung und ein gewisser Abschlag kann noch ausgehandelt werden. Mir persönlich wäre ein 2013er höchstens noch 16tsd Euro Wert. Einfach dem Alter geschuldet. In 3 Jahren ist das Auto dann 10 Jahre alt!!!

Das Infotainment der Generation 1 ist relativ langsam. Ich hatte ein Composition Media 1 im 2014er R und das war im Vergleich zum noch aktuellen Media 2 im 2016er GTI einfach sehr träge.

Das Leder am Lenkrad kann man mit Pflegemittel und ein bissel Arbeit wieder auf Vordermann bringen. Ich hatte zum Verkauf meines R mir die Mühe gemacht das Lenkrad aufzuarbeiten, um dem Käufer nicht dieses speckige abgegriffene Leder zu präsentieren. Am Ende sah es wieder schön rauh aus, fast wie zur Neuauslieferung. Und das nach 5 Jahren und 84tsd km.

Themenstarteram 10. April 2020 um 10:38

Ich hatte tatsächlich auch eher das Gefühl, dass am Preis noch was gehen muss. Die Ausstattung finde ich iO (ACC, DLA, Dynaudio, DiscoPro, Verkehrszeichenerkennung), aber das Alter sind eben schon stolze 6,5 Jahre.

 

Die Macken in den Felgen, der fehlende 2. Radsatz und das Lenkrad wären da Verhandlungspunkte.

 

Aber schonmal gut zu hören, dass man die ersten Baujahre auch nehmen kann.

Ich werde wohl abwarten müssen, bis Corona es wieder erlaubt, aber dann schaue ich wohl mal in Hannover vorbei.

Schwarz uni ist der empfindlichste aller Lacke.

Räder kannst Du günstig gebraucht schiessen, die normalen 16"

oder 17" (beim Performance) vom Golf 7 passen ja auch beim GTI

Das grosse Navi bringt IMO keinerlei Benefit ggü. dem kleinen Navi, damit verkleinerst nur dir

gewaltig die Auswahl bei den Gebrauchten

Schau mal z.B. den hier (kein Navi)

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder den mit 18" und NAvi aus 2016

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 10. April 2020 um 18:20

Da hast du Recht, das große Navi wollte ich nur aus optischen Gründen. Ich finde es immer blöd, wenn man dem Auto sofort ansieht, dass es auch größere Bildschirme gegeben hätte (siehe Composition Media mit dem schwarzen Rand ums Display - geht mir hier nicht um "mein Navi ist größer als deins", sondern einfach um die Optik). Das ist mir bei allen Fahrzeugen meiner Eltern immer ins Auge gestochen, daher will ich das jetzt hier beachten. Nennt es von mir aus einen Tick :)

Ein Discover Media fänd ich aber auch vollkommen iO. Für Alcantarasitze würde ich mich vermutlich auch mit einem noch Kleineren abfinden.

Den 1. habe ich mir auch schon einmal angesehen, aber wieder verworfen, da er kein Navi und keinen 2. Radsatz hat. Dafür müsste er dann doch etwas günstiger sein.

Der zweite kommt eher nicht in Frage, da kein Performance (möchte das Sperrdiff haben). Ansonsten würde aber alles passen.

Generell habe ich noch ca. 5 Autos gespeichert, bei denen leider überall 1 Punkt nicht stimmt. Entweder haben sie das Panodach, oder keinen Tempomat, oder schon 140tkm.

Er hier wäre ein Beispiel dafür: https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=296106196

oder auch er: https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=294675392

Ein Kauf von Privat ist mir ehrlich gesagt zu heikel. Da gibt es zwar wirklich gute Angebote, aber wenn ich da ein Problemauto (die es bei jedem Hersteller gibt) erwische, habe ich wenig Optionen. Ein (VW-) Autohaus ist mir da am liebsten.

Eine Frage : warum bist Du generell gegen das Panoramadach ?

Bei der Limousine ist es unauffällig.

Hatte es beim Kauf nicht auf dem Plan , im nachhinein möchte

ich es nicht mehr missen.

Persönlich würde ich nur bei (Marken-)Händlern kaufen.

Den 2.vom Fiat-Händler aus MS wäre mein Favorit, 2.Vorbesitzer, Bj.2016, Navi, 18", WR sind auch dabei,

Bremsen sind günstiger im Ersatz und

das ja - nette- Sperrdiff. brauchst Du doch nicht ersthaft im Tagesbetrieb....

Bei den Gebrauchten hast Du halt meist einen Kompromiss, oder must lange suchen...

BTW: das Panodach finde ich super, wunderbar mit offenem Dach bei dem Wetter rumcruisen :cool:

Themenstarteram 10. April 2020 um 19:46

Von Panodächern habe ich noch nie etwas Gutes gehört, daher habe ich das auf die nein-danke Liste gesetzt. Neulich erst von einem Freund gehört, dass sein Panodach im Golf 5 Variant undicht ist, das hat mich wieder bestätigt.

Allerdings habe ich mir dazu auch schon gedacht, dass das Panodach in der Limousine theoretisch eher ein normales Schiebedach ist und daher evtl nicht darunter fällt. Trotzdem gibt es auch bei Schiebedächern immer mal wieder Feuchtbiotope in A oder C Säulen. Ist es denn wirklich unproblematisch?

 

"Brauchen" ist beim Sperrdiff so eine Sache :D Ich denke die ein oder andere Kurve wird mir damit Spaß machen. Auf meinen täglichen Strecken werde ich davon allerdings eher nichts haben, das stimmt schon...

Den Punkt ausgenommen sprächen die kleineren (-> günstigeren) Bremsen tatsächlich für den nicht-Performance.

 

Was mich aber bei dem Auto aus MS stört, ist das fehlende Dynaudio. Dynaudio habe ich in einem Scirocco III Facelift mal gehört, dort war es mMn. gut. Im Golf soll es noch besser als im Scirocco sein, daher würde ich da ungerne drauf verzichten. Das müsste ich bei einer Besichtigung aber auch auf jeden Fall probehören und selbst nochmal beurteilen. Aktuell sind die Lautsprecher einer der störendsten Punkte an meinem Golf 4.

Probe hören, bei Audio gehen die Meinungen extrem auseinander.

Ich hatte das Dynaudio in meinem ex GTD-Variant, ja besser als Standard, aber fürs Geld zu teuer, bzw.

wenn man ´s nicht hat fehlt (mir) nix,

dafür ist ein Golf nicht gut genug gedämmt (im Vergleich zu C-Klasse, A4 etc.)

Das Panodach beim normalen Golf ist nur ein bisserl größeres Schiebedach.

Klar mit Schiededächern sollte man nicht permanent unter Bäumen etc. parken, sonst ist es IMO problemlos, weil auch die Abläufe einfacher zu reinigen sind wie beim Kombi, wo es bis zur Rückbank geht.

Nur mal ein Einwurf zum Thema Kauf von Privat.

Ich habe 2017 einen gebrauchten GTI gekauft. Eines der wichtigsten Merkmale war damals die vorhandene Neuwagenanschlussgarantie auf 5 Jahre / 100tsd km.

Wenn man ein Fahrzeug von Privat mit solch einer Garantie kauft, gibt es keinen Unterschied zum Kauf beim VW Händler. Wenn man sich zudem die Wartungshistorie des Fahrzeugs anschaut, wo fein säuberlich jeder Service in einer Vertragswerkstatt abgestempelt wurde, dann steht dem Kauf von Privat kein größeres Risiko entgegen.

Und zur Not kann man immer noch mit solch einem Wagen zu einer Prüforganisation (TÜV, Dekra, ...) fahren und den technischen Zustand unabhängig bewerten lassen. Ein ordentlicher Verkäufer hat nichts zu verbergen.

Der Unterschied liegt schlichtweg in der Preisverhandlung. Beim Händler geht oft nichts mehr. Von Privat kann man durchaus noch einiges runterhandeln, da Privatverkäufer oft einen noch viel schlechteren Einkaufspreis beim Händler bekämen, wenn der Wagen dort in Zahlung gegeben wird.

Ich jedenfalls gebe kein Auto mehr irgendwo bei einem Händler in Zahlung. 2014 habe ich von meinem VW Händler 12tsd Euro für einen 4-jährigen 6er GTI mit 65tsd km bekommen. Für 16,5tsd hat er ihn weiterverkauft, ohne großartig was ins Auto investiert zu haben. Für 15tsd hätte sich sicherlich auch ein privater Käufer gefunden, was für beide eine Win-Win Situation gewesen wär.

Nur als gedanklicher Anstoß...

Themenstarteram 11. April 2020 um 0:36

@Christian_13: Danke, gut zu wissen. Dynaudio werde ich auf jeden Fall probehören, vielleicht auch mal im Vergleich zu den normalen Lautsprechern. Aber auch "ein wenig besser" als Serie wäre es mir schon wert :) zumal ja im Gebrauchtwagenmarkt nicht unbedingt teurer, nur seltener

@gttom: Das ist ein guter Hinweis, danke! Allerdings sind Autos, die <5 Jahre alt sind, in meinem Budget vermutlich nur sehr vereinzelt vertreten.

Bzgl. des schlechten Angebots bei Inzahlungnahme: davon gehe ich auch aus. Allerdings ist es für mich die komfortabelste Variante, mit meinem Golf dort auf den Hof zu fahren, meine Nummernschilder ab zu machen und mit einem neuen Auto wieder wegzufahren. Auf monatelanges ebay-Kleinanzeigen-getippe mit 17 verschiedenen Interessenten, um meinen Golf 4 loszuwerden, habe ich auch nicht wirklich Lust, geschweige denn Zeit.

Ich würde an deiner Stelle mal den Markt der Facelift non Performance zumindest mal in Betracht ziehen. Da bist du dann nämlich bei einem 17er Baujahr und gerade infotainment technisch ganz anders unterwegs (und er sieht einfach besser aus :D). Ja, auch ein paar tausend teurer. Aber gerade wenns wir um jeden Euro geht würde ich auch beim VfL den Performance Aufschlag nixjt bezahlen. Lieber neuer, weniger km, mehr Ausstattung.

Lenkrad kann man für n appel und n ei neu beziehen lassen, was ich bei der Laufleistung ohnehin machen würde.

Conposition Media, also das kleine Navi, würde ab 05/2015 besser (Gen. 2).

Themenstarteram 11. April 2020 um 16:55

Die FL Modelle sehen wirklich besser aus, das stimmt schon... Bin gerade mal das Angebot durchgegangen und habe für 24k€ einen schicken gefunden, der meinen Wünschen entspricht. Das ist mir aber leider wirklich zu viel Geld. Der günstigste FL liegt noch bei 20.500€, da passt die Ausstattung aber nicht (Leder).

Ich ziele dann eher darauf ab, in Zukunft die FL-Rückleuchten und einen Endschalldämpfer mit etwas mehr Klang + etwas größeren Endrohren nachzurüsten. Dann ist man zumindest von hinten auf FL-Niveau :D

Hinten ist aber nichtmal die halbe Miete.

Das Fl machen u. a. vor allem die super LED Scheinis aus.

Wenn es dein Budget nicht zulässt ist das völlig ok.

Wenn du dann im nachhinein für 2k RüLi und Aga nachrüstest, dann ist das, aus meiner Sicht, völlig am Ziel vorbei und nur in die eigene Tasche lügen.

Wenn dir die Optik vom VfL nixjt taugt, sodass du das nachrüsten willst, dann spar länger oder warte noch ein Jahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen