ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 1.6 TDI leichtes Kupplungsrasseln wenn Kupplung nicht getreten und Schleifpunkt sehr spät

Golf 7 1.6 TDI leichtes Kupplungsrasseln wenn Kupplung nicht getreten und Schleifpunkt sehr spät

Themenstarteram 13. Januar 2021 um 0:02

Hallo Leser,

ich denke mal, dieses Thema wurde schon oft aufgegriffen, aber da ich nichts konkretes gefunden habe, eröffne ich einfach ein neues Thema.

Naja kommen wir zum Punkt:

Vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass die Kupplung rasselt, wenn ich das Pedal nicht getreten habe, sowohl im Leerlauf als auch in jedem Gang (hörbar bis ca. 1500 Umdrehungen, danach übertönt der Motor das rascheln).

Außerdem greift die Kupplung für meinen Geschmack viel zu spät. Wenn man mit 1500 Umdrehungen anfährt, ist gefühlt kein "Greifpunkt" im Pedal zu verspüren, vermutlich durch das aufbauende Drehmoment vom Diesel. Restspiel im Pedal um sie komplett zu schließen vielleicht 2-3 cm?...

Hab schon die Vermutung, dass die Kupplung an der Verschleißgrenze ist. Klar, hab das Auto mit 94.000 KM gekauft im Oktober, jetzt 101.000 runter, aber normalerweise muss ne Kupplung länger halten, ich meine ich hatte vorher einen Golf 4 1.8 20V Baujahr 98 und hatte bis 180.000 KM seine originale Kupplung??

Bin mal auf euer Wissen oder eure Erfahrung gespannt ^^

Habt eine schöne Restwoche :)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hast du den Wagen von Privat gekauft oder beim Händler?

Das Kupplungsklackern könnte auf das Zweimassenschwungrad hindeuten, was öfters die Grätsche macht.

Was das Kuppelverhalten angeht, scheint es normal zu sein, dass die Kupplung spät kommt. Gab es hier schon öfters im Forum.

Gehe am besten zu deinem Händler, wenn du das Fahrzeug dort gekauft hast. Das erste halbe Jahr muss der Händler beweisen, dass das Problem bei Kauf noch nicht bestand.

Themenstarteram 13. Januar 2021 um 9:04

Hallo,

ja der Wagen wurde beim Händler gekauft, versuche gerade alles über die Garantie laufen zu lassen, da ich den Wagen gerade erst 2 Monate habe. Sollen die mal drüberschauen :D

Moin,

 

wird gern verwechselt aber sieh zu es über die Gewährleistung zu regeln. Bei Garantie könnte man dir, aus Unwissenheit, einen Eigenanteil aufdrücken.

Das "Rasseln/auch Rappeln" kann genauso vom Getriebe kommen, besonders wenn's mit steigender Getriebeöltemperatur lauter wird, und auch eher dünnflüssiges Öl drin ist. Da rasseln dann eben die ganzen unbelasteten Zahnräder (drehen sich ja dann ja immer alle, nur bei getretener Kupplung stehen sie nach paar Sek. dann still = Ruhe im Getriebe) bissl aneinander rum.

Muß aber deswegen nicht gleich was Schlimmes sein. Hatte ein Bekannter auch (BMW 528i, ca 10 J. alt mit recht dünnem ATF als Schaltgetriebeöl (= serienmäßig drin), besonders wenn er mit ordentlich warmem Öl von der Autobahn kam. Hat aber trotzdem noch eeeewig gehalten, und wurde auch nach etlichen Jahren dann genauso wieder verkauft.)

Kupplungslebensdauer ist auch gaaanz unterschiedlich, und auch sehr Fahrer- und Fahrstil/-Profil abhängig.

Da ist von paartausend km (schlechter Fahrer, Kurzstrecke , Anhänger) bis ü halbe Million km alles möglich (guter Fahrer, Langstrecken, wenig/kein Anhänger).

Muß sich halt mal ein Experte für dieses Modell genau anhören bzw. gleich mal probefahren.

Vom Schreibtisch aus ist das wohl eher schwierig zu beurteilen.

Themenstarteram 13. Januar 2021 um 15:52

Also die Geräusche kommen im kalten als auch im warmen Zustand des Getriebes, also könnte man das eher ausschließen, aber wer weiß :D

Themenstarteram 13. Januar 2021 um 15:54

Zitat:

@Daemon_Baird schrieb am 13. Januar 2021 um 09:15:33 Uhr:

Moin,

wird gern verwechselt aber sieh zu es über die Gewährleistung zu regeln. Bei Garantie könnte man dir, aus Unwissenheit, einen Eigenanteil aufdrücken.

Haben den Wagen im Volkswagen Zentrum gekauft, wo mein Vater arbeitet, der wird schon eine Lösung finden, alles kostengünstig zu organisieren, hoffentlich :D

Du fährst wirklich mit 1500 U/min an??? Mit nem Diesel? Ich empfehle ne Fahrstunde beim Fahrlehrer...

Fahr zwar schon ne ganze Weile kein Handschalter mehr, aber früher hab ich meine Diesel mit nahezu Standgas angefahren...

Ach, sag sowas nicht !

Manche sog. "modernen" Diesel haben manchmal einfach keinen richtigen "Wumms" mehr im Leerlauf ---> und sind recht schnell abgewürgt. Passiert sogar mir altem Hasen manchmal, wenn ich so anfahre wie mit meinem Benziner (ist zwar nur 1,8 4-Zyl, aber bei dem geht Fahren bei 700/min los), so'n "moderner" Diesel schüttelt sich da kurz (glaub das Zweimassenschwungrad ist da auch nicht ganz unschuldig und verstärkt das wohl noch) und schwupps isser aus...

Themenstarteram 14. Januar 2021 um 2:07

2.0 TDI mit 150 PS fahre ich auch mit Standgas an, da gebe ich dir recht, dass man kein Gas benötigt, fahr aber mal nen 1.6er TDI, dann weißt du, was ich meine, da fehlt ihm erstmal der Ladedruck und man kommt nicht wirklich vorwärts ^^

Themenstarteram 14. Januar 2021 um 2:08

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 13. Januar 2021 um 20:49:21 Uhr:

Ach, sag sowas nicht !

Manche sog. "modernen" Diesel haben manchmal einfach keinen richtigen "Wumms" mehr im Leerlauf ---> und sind recht schnell abgewürgt. Passiert sogar mir altem Hasen manchmal, wenn ich so anfahre wie mit meinem Benziner (ist zwar nur 1,8 4-Zyl, aber bei dem geht Fahren bei 700/min los), so'n "moderner" Diesel schüttelt sich da kurz (glaub das Zweimassenschwungrad ist da auch nicht ganz unschuldig und verstärkt das wohl noch) und schwupps isser aus...

Das der schnell abwürgt, wenn man ohne Gas beim Diesel anfährt, gerade die kleineren Dieselmotoren, da kann ich dir nur recht geben ^^ Echte Gefühlssache :D

Hallo,

das Zweimassenschwungrad ist häufig ein Problem bei VAG. Ich hatte schon mal ein gebrochenes welches sogar das Getriebegehäuse durchgeschliffen hat. Also unbedingt abklären lassen und falls noch Gewährleistung besteht, nicht locker lassen. Wenn der Händler sich weigert, notfalls an die Schiedsstelle der zuständigen Innung wenden oder über einen Anwalt Druck machen.

Viele Grüße!

Meisterkilroy

Hallo Miteinander.

 

Vielleicht "beruhigt" das Folgende den Themenstarter etwas:

Zum Thema "Zweimassenschwungrad" (ZMS):

Mein Sportsvan, 1.6 TDI, 85 KW (115 PS), 5-Gang Handschalter, Erstzulassung zur Werksabholung in Wolfsburg am 02.07.2019, hat KEIN ZMS.

Am Tag nach der Abholung war ich bei meinem Freundlichen und wir haben mit der Fahrgestellnummer im Teiledienst-Rechner nachgeschaut: "Standart-Kupplung", wie früher :)

Hatte bei meinem Golf6, 1.6 TDI, Bj. 2010 so ein ZMS drin.

Bei 100.000 km erneuert, da es im Stand schon längerer wie ein Eimer Schrauben gescherbelt hatte.

Habe das ausgebaute Teil dann selbst gesehen: Außen- und Innenring hatten ein Spiel von gut 5cm gegeneinander. War höchste Zeit...

 

Zum Thema "Kupplung kommt sehr spät":

Iss so.

Nicht nur beim Golf, sondern auch beim Polo oder Up, die ich zu meiner Golf6-Zeit teilweise mal als Werstattersatzwagen hatte.

Beim "Sechser" kam die Kupplung noch sehr früh.

Ab der Generation Golf7 dachte ich auch, die Kupplungsscheiben bei den Autos wären schon nach 6.000 km tot, so spät wie die kommen.

Aber -- Alles Gut!

Warum auch immer das mal dahin gehend geändert wurde.

Themenstarteram 5. Mai 2021 um 21:26

Also, falls jemand auf den Thread stößt und das gleiche Problem bei der Motorisierung und dem Modell hat: Mein Golf 7 1.6 TDI war nach 3 Werkstattbesuchen bei VW höchstpersönlich und es konnte nichts festgestellt werden.

Was ich selber jedoch feststellen konnte ist, dass mein 1.6 TDI ein Einmassenschwungrad besitzt und kein Zweimassenschwungrad. Daher wird das Geräusch auch mit Sicherheit kommen, da diese dazu tendieren, Geräusche von sich zu geben (Gebt mal bei youtube ein, Golf EMS bzw beim BMW teilweise sehr heftig ^^)

Also, ist wohl stinknormal und jetzt weiß ich auch, warum meiner bisschen ruppiger anfährt im Gegensatz zum ZMS wenn man es etwas Gefühlloser macht.

Ich hoffe für dich das Beste. Bei unserem Golf 7, allerdings ein 1.4 TSI, klapperte die Kupplung sporadisch im Stand nach etwa 34000 km. Wie gesagt, nur ab und zu. Bei VW gab es zu diesem Geräusch bereits eine Technische Information. Das bedeutet, das Problem ist bekannt. Einige verschlissene Federn in der Kupplung führen zu diesem Geräusch. Die Kupplung wurde getauscht und alles war gut und ich um "Einiges" erleichtert. Ob es bei dir ähnlich ist, kann ich als aussen stehender natürlich nicht einschätzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 1.6 TDI leichtes Kupplungsrasseln wenn Kupplung nicht getreten und Schleifpunkt sehr spät