ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 springt nicht mehr an

Golf 6 springt nicht mehr an

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 16. April 2020 um 11:37

Bitte dringend um hilfe

 

 

Guten tag mein Golf 6 1.4 tsi dsgbj 2009 140tkm springt von heute auf morgen nicht mehr an ..

Ich wollte den wagen abends starten nix zundung geht alles andere geht auch nur bei der letzten stellung des zundschlüssels wo der anlasser anspringen soll nichts .

Auf verdacht neuen anlasser montiert der war ea nicht danach neuen zündanlassschalter der war es auch nicht es werden keine fehler angezeigt der anlasser sagt nix es kommen keine 12 v an dem steuer kabel des anlassers an ... alle leitungen durchgemesen alles frei also sind diese auch nicht beschädigt nichts solangsam gehen mir die ideen aus

Meine letzten ideen sind lenksäulensteuergerät oder das bordnetzsteuergerät aber sicher bin ich mir da auch nicht .

Wie gessgt es geht alles nur der anlasser will einfach nicht wil nix ankommt vll hat hier jmd eine idee die mich weiter bringen könnte lg Hardi

Ps den anlasser habe ich im ausgebauten zustand getestet und den 2 schlüssel des autos habe ich auch probiert

Beste Antwort im Thema

Moin.

Um welchen 1.4l TSI handelt es sich genau, und um welche Karosseriebauform?

Möglicherweise fehlt eine Freigabebedingung, wie z.B. Leerlauf eingelegt/geschaltet, Bremse getreten. Du müsstest mal die Freigabebedingungen mittels Diagnosegerät überprüfen, ebenso die Fehlerspeicher auslesen (Bordnetz-Stg, DSG-Stg. und Motor-Stg). Wenn Du mir die o.g. Daten mitteilst kann ich nachschauen - ich meine es gibt einen oder zwei Bremspedalschalter sowie irgendwas vom DSG (Wahlhebelsensor, Verriegelung o.ä.). Wenn die Freigabebedingungen fehlen wird Klemme 50 nicht zum Magnetschalter durchgeschaltet.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

An der Batterie liegt es nicht? Als die bei mir leer war, ging auch noch alles, außer starten.

Themenstarteram 16. April 2020 um 11:48

Starter des adac dran geklemmt nix mit 2 verschiedenen autos überbrückt nichts bleibt einfach tot und die normale Spannung die eine batterie haben sollte ist vorhanden

Eigenartig.

Wenn eines der Stg in Frage kommen würde, sollte aber was im FS drin stehen - oder eins von beiden nicht erreichbar sein. Mit was wurde ausgelesen?

Themenstarteram 16. April 2020 um 12:08

Mit der vw eigenen software in kumpel hat den Laptop der Arbeit mitgenommen und nachgeschaut ich bin kein fachmann weis nicht genau wie diese heißt.

Aber welches der steuergeräte hat denn mit der zündung uberhaupt zu tun ?

Moin.

Um welchen 1.4l TSI handelt es sich genau, und um welche Karosseriebauform?

Möglicherweise fehlt eine Freigabebedingung, wie z.B. Leerlauf eingelegt/geschaltet, Bremse getreten. Du müsstest mal die Freigabebedingungen mittels Diagnosegerät überprüfen, ebenso die Fehlerspeicher auslesen (Bordnetz-Stg, DSG-Stg. und Motor-Stg). Wenn Du mir die o.g. Daten mitteilst kann ich nachschauen - ich meine es gibt einen oder zwei Bremspedalschalter sowie irgendwas vom DSG (Wahlhebelsensor, Verriegelung o.ä.). Wenn die Freigabebedingungen fehlen wird Klemme 50 nicht zum Magnetschalter durchgeschaltet.

Themenstarteram 16. April 2020 um 12:12

Uff 1.4 160 ps highline schräg heck schlüssel nummer wäre 0603 any fals die hier was bringt

 

Ich kann das dsg auch normal durschalten es flackert nix im Kombiinstrument und wenn ich die bremse trete dann verachwindet auch diese anzeige im instrument

Danke, die 160PS und Schrägheck reichen.

Die Klemme 50 für den Magnetschalter wird vom Relais J682 durchgeschaltet (Relais für Magnetschalter). Es hat die Steuernummer 643 und befindet sich am Relaisträger des Bordnetzsteuergerätes, Platz 5 obere Reihe. Ab Oktober 2009 Steuernummer 645. Das Relais wird vom Bordnetzsteuergerät geschaltet. ggf. mal brücken oder wenn möglich über Stellglieddiagnose auslösen wenn sichergestellt ist das alle Gänge raus sind.

Überprüf den Bremslichtschalter, den Schalter für den Wählhebel E313, Parksperre Schalter F319. Die Kommunikation läuft über das Lenksäulensteuergerät.

Am besten wird es sein die Messwertblöcke über das Diagnosesystem zu durchsuchen, die o.g. Schalter müssten dort drin stehen.

Wenn Du die Leitungen "durchmisst" bedenke das der Magnetschalter relativ viel Strom benötigt und bei hochohmigen Leitungen/Relaiskontakten dein Messgerät durchaus noch Durchgang anzeigt, bei Last die Spannung dann aber zusammenbricht. Also auch mal ohne angeschlossenen Magnetschalter die Spannung überprüfen die am Kabel anliegt wenn der Anlasser betätigt wird.

Viel Erfolg.

Themenstarteram 16. April 2020 um 12:56

Ich mache mich gleich mal auf die Suche nach den sachen die du mir genannt hast und melde mich dann zurück wenn noch irgend jmd eine idee hat ich bin offen

Bei einem Golf 6,1,4 TSI,122 PS, Bj. 2010 war die Mechatronik von jetzt auf nun defekt.

Stand im Carport und wollte morgens nicht anspringen.

Nach Austausch der selben war alles wieder i.O.

Der Golf stand neben meinem in der Werkstatt zur abholung,daher habe ich das so nebenbei mitbekommen.

Themenstarteram 17. April 2020 um 9:09

Es Scheint das bordnetz Steuergerät zu sein meine Frage wie ausbauen und kann man das einfach eins zu eins tauschen oder muss ich da was da lernen oder sowas? Habe eines gefunden mit 1 zu 1 der selben Teile Nummer sollte doch ganz simpel funktionieren oder.? Aber was ist schon simpel

Das Bordnetzsteuergerät muss idR codiert werden, ich meine auch der Empfänger für die Funkfernbedienung für die ZV befindet sich hier. Wie kommst Du auf das Bordnetzsteuergerät? ...

Themenstarteram 17. April 2020 um 18:17

Wir haben alles durch gemessen alle Leitung sind frei kein Kabel bruch nichts dann haben wir das relai 645 Manuel mit einem Schraubenzieher nach unten betätigt und das Auto sprang an alles Kommt nichts von dieser einen schaltung vom. Bordnetzsteuergerät

Die Preisfrage ist aber ob das Steuergerät die Freigabebedingungen hat damit es "das Relais betätigt". Ausserdem wissen wir noch immer nicht ob und was eigentlich in den Fehlerspeichern steht, zb. im Fehlerspeicher vom Bordnetzsteuergerät. Hast Du die Relaisspule durchgemessen oder mal mittels Prüfkabel 12V auf die Spule vom ausgebauten Relais gegeben und geschaut ob es anzieht?

Eigentlich macht eine weitere Fehlersuche nur mit einem Diagnosegerät Sinn. Du kannst noch die genannten Freigabebedingungen prüfen - aber besser und sinnvoller ist es eigentlich diese per Diagnosegerät zu kontrollieren. Von dort müsste es eigentlich auch möglich sein per Stellglieddiagnose mal das von dir beschriebene Relais auszulösen.

Steuergeräte gehen eigentlich nur sehr selten kaputt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 springt nicht mehr an