ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 plus DSG komplett hinüber

Golf 6 plus DSG komplett hinüber

VW Golf
Themenstarteram 13. Mai 2020 um 7:01

Moin,

wollte euch nur mal mein Leid klagen :-)

Ich fahre einen Golf 6 plus 1.6 TDI mit 7-Gang DSG und relativ kompletter Ausstattung täglich ca. 180 km hin- und her zur Arbeit. Der Wagen hat jetzt 115 tkm runter und wird immer nur auf Langstrecke sehr ruhig (cs. 120 km/h) bewegt. Ich mag den Wagen sehr, ich sitze echt gut darin und er ist sehr schön ausgestattet, mehr brauche ich nicht. Leider ist jetzt im DSG eine Welle gebrochen und hat auch noch die angeflanschte Mechatronik zerstört...also DSG Totalschaden = wird ca. 4500 € kosten :-(

Ich wollte nur aus der Waschbox rückwärts rausfahren, da fuhr er nicht mehr.

Echt blöd diese miese Qualität, das hätte ich nie gedacht... bessere Betriebsbedingungen als bei mir gibt es eigentlich nicht, immer alle Service gemacht und nur Langstrecke.

Viele Grüße

Stephan B.

Beste Antwort im Thema

1 (in Worten Ein!) kaputtes DSG durch eine defekte Welle und schon was labern von "mieser Qualität"?

Klar ist das nicht schön, aber gleich so ein Spruch? Wenn hier mehrere mit diesem Problem wären, ok

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Von einem "Wellenbruch" beim DQ200 habe ich bisher hier bei MT noch nie was gehört.

Evtl. Materialfehler? Werkstoffprüfung? Kulanz?

Ich bin gespannt auf die Erklärung und hoffe, dass dies für Dich gut ausgeht!

Zunächst mal: Welche Welle des DQ200?

Beim Schalten von P nach R, von N nach R, oder von D nach R?

Fußbremse vorher getreten?

Gab es vorher schon mal irgendeine Störung bei Deinem DQ200?

Aus welchem Modelljahr ist Dein Auto bzw. Getriebe?

Gruß von WQ33

Getriebe selbst ausbauen und zum Spezialisten bringen, dann kostet es viell. nur noch 2TEUR. Und wenns ein guter Spezialist ist, dann ist das Getriebe besser aus vorher. Es gibt einige Videos auf Y.tube dazu.

1 (in Worten Ein!) kaputtes DSG durch eine defekte Welle und schon was labern von "mieser Qualität"?

Klar ist das nicht schön, aber gleich so ein Spruch? Wenn hier mehrere mit diesem Problem wären, ok

Dem von dem Schaden Betroffenen ist es m.E. verständlich egal,

ob es nur ihn, oder auch andere trifft.

Er hat den Ärger und muss wahrscheinlich 4.500 Euro aufbringen.

Ich wäre an seiner Stelle auch sauer!

Eine objektive Sicht ist in so einer Situation - vom Betroffenen - zuviel verlangt.

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 7:16

Hallo,

ich konnte nicht mehr rückwärts aus der Waschbox in einer Autowaschanlage fahren. Habe dann festgestellt, das er vorwärts noch fährt, ihn rausgeschoben und vorwärts funktionierte noch Gang 1,3,5 und 7...2,4 und 6 nicht. Wenn ich das in der Werkstatt richtig gesehen habe, ist eine Welle vom 6 Gang durch, aber das kann auch täuschen. Schäden oder Probleme gab es nicht ein einziges Mal davor, fuhr immer gut. Der Wagen ist 12/2012 das erste Mal zugelassen, ich habe ihn aus erster Hand gekauft mit 68 tkm, jetzt 115 tkm.

Ich werde den Wagen trotzdem behalten, fahre echt gerne damit und erst ist ziemich komplett ausgestattet...will auch keinen Rechtsstreit anfangen, glaube das bringt nichts...ist halt mal die Arschkarte, anderen mit einem VW Bus T5 2.0 tdi 180 PS geht es noch viel schlimmer...weil noch teurer :-(

Viele Grüße

Stephan B.

Das bringt doch schon mal etwas Licht ins Dunkel: du weißt also nicht, was die ersten 68Tkm mit dem Wagen veranstaltet wurde. Außerdem kannst du ihn bei der angegebenen Fahrleistung ja grad mal 1 1/2 Jahre besitzen, da hatte der VB viel Zeit, auf den Defekt hin zu arbeiten.

Echt Scheiße gelaufen, das geb ich zu. Allerdings ist das 7-Gang-DSG nicht gerade für seine Haltbarkeit bekannt, wobei Schäden sich meistens anders äußern. Auf einen Rechtstsreit brauchst du dich auch nicht einlassen - 8 Jahre alt, da "kann" immer was passieren. Kulanz ist meiner Meinung nach ausgeschlossen.

Ist es wirklich das Getriebe,oder "NUR" die Mechatronik?

Wenn die nicht ganz i.O. ist kann man auch die seltsamsten Dinge erleben.

Mein Golf Plus hat eine neue Mechatronik bekommen nachdem da auch einiges in der Diagnose

angezeigt wurde,jetzt alles wieder gut,für ca. 1450€.

Da wurden auch noch andere Sachen mit errledigt,daher nur ca. €.

Mein "Lieblingsthema" beim DQ200 ist der evtl. defekte Druckspeicher,

der relativ häufig vorgekommen ist

(plötzlicher Riss, kann meinem DQ200 auch noch passieren :().

Wenn der Hydraulikdruck zu niedrig ist,

können die Gangsteller nicht mehr in die richtige Position gefahren werden,

wodurch dann die unterschiedlichsten Schäden entstehen können!

(Auch manche Kupplungsprobleme beim DQ200

lassen sich mit einem defekten Druckspeicher erklären.)

Wenn der Wagen alle Service-Intervalle eingehalten hat, solltest du in diesem Fall einen Kulanzantrag stellen.

Ich hatte nach 7 Jahren einen Getriebeschaden beim Golf 6. VW hat sich mit etwa 20% an den Kosten beteiligt. Allerdings wäre es günstiger gewesen ein Austauschgetriebe einbauen zu lassen.

Nachtrag zu "defekte Druckspeicher beim DQ200":

Das Problem besteht in einer Schwachstelle im Gewindebereich des Fußes.

Ab Modelljahr 2013(?) scheint das Problem gelöst zu sein.

Bei den Älteren steht diese Schwachstelle "auf der Kippe".

Dadurch ergeben sich hierbei m.E. folgende Abstufungen:

1. Die Schwachstelle hält der Belastung stand und bleibt unbemerkt.

2. Die Schwachstelle beginnt mit einem kleinen Riss, der sich langsam vergrößert.

3. Die Schwachstelle wird schlagartig zu einem großen Riss.

Das DQ200 von @vmaxz3 gehört wahrscheinlich zur 3.Gruppe.

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 11:36

Hallo nochmal,

es ist wirklich die Mecharonik UND das Getriebe defekt, das haben jetzt mehrere Fachleute überprüft. Ich bin selber Meister aus der Zweiradbranche und erkenne schon eine gebrochene Welle. Das wir auch die Ursache gewesen sein, das Plastikteil der Mechatronik (vermutlich der Gangsteller ?) ist als Folge dann erst gebrochen. Das heisst also in der Summe Getriebe und Mechatronik neu...habe den Wagen gerade abgeholt, Rechnung war jetzt fast 4 t €.

Viele Grüße

Stephan B.

@vmaxz3

Zusammenfassung:

Ohne Vorwarnung ist plötzlich im Druckspeicher ein größerer Riss aufgetreten,

wodurch der Hydraulikdruck schnell und extrem weit abfiel,

die Gangsteller ihre Sollposition nicht mehr erreichen konnten

und dadurch im Getriebe ein Chaos angerichtet wurde.

Ich wünsche Dir viel Freude an Deinem Auto und dem neuen Getriebe! :)

Gruß von WQ33

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 15:07

müßte dann nicht Öl aussen sichtbar gewesen sein ? mein Getriebe und die Mechatronik waren jedenfalls trocken aussen...kein sichtbarer Verlust.

Viele Grüße

Stephan B.

@vmaxz3

Solange das Getriebegehäuse und die Mechatronik

nach außen keine Löcher haben, bleibt außen alles "trocken".

(Die Löcher in der Kupplungsglocke haben damit nichts zu tun.)

Die Undichtigkeit des Druckspeichers wirkt sich nur innerhalb der Mechatronik aus.

Es wäre für uns alle interessant, wenn "Deine" Werkstatt

sich einmal den Druckspeicher(-Fuß) genauer, evtl. per "Met-L-check",

auf Risse hin ansehen würde. :)

Gruß von WQ33

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 plus DSG komplett hinüber