ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 Climatic auf Climatronic umrüsten möglich ? was wird benötigt ?

Golf 6 Climatic auf Climatronic umrüsten möglich ? was wird benötigt ?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 24. Juni 2013 um 21:20

Hi,

weiß jemand ob alleine der Tausch des Climatic Bedienteils gegen eines

mit Climatronic eine echte Climatronic daraus macht ??

Oder muss der komplette Gebläsekasten ausgetauscht werden ??

 

LG Toby

Beste Antwort im Thema

Das willst du nicht wirklich selbst machen, siehe z.B. hier:

https://forum.polo9n.info/viewtopic.php?t=26992&start=120

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Das sollte Dir eine kurze eigene Überlegung und der Vergleich der beiden Systeme, der Dich offenbar nun dazu bringt, unbedingt die Climatronic haben zu wollen, schon selbst beantworten können.

Ich halte Dein Vorhaben ja für Quatsch, schon bzw. vor allem in der Kosten-Nutzen-Relation, aber das war ja nicht die Frage.

Die Climatic hält bzw. steuert die vorgewählte Temperatur selbst nach, sofern ich korrekt informiert bin.

Mehr kann bzw. tut sie nicht.

Die Climatronic ist eine vollautomatische AC, die nicht nur über Sensoren, sondern auch über Aktoren / Aktuatoren verfügt.

Sie hält also nicht nur die vorgewählte Temperatur, sondern sie versucht auch, den Fahrer- bzw. Beifahrerwunsch = Sollwert möglichst schnell zu erreichen, u.a. durch Veränderung der Luftströmung (also elektr. Ansteuerung der Luftverteilung auf WSS / Mannanströmer / Fußraum) und der Gebläsestufe bzw. der Zuschaltung der Umluftfunktion für reine Innenraumkühlung / Umwälzung in Form einer Kühlkaskade.

Letzteres, also die Luftverteilung, die Gebläsestufe und ggf. die Zu- oder Abschaltung der Umluftfunktion müsstest Du bei der Climatic manuell = selbst vornehmen, sofern ich nicht irre.

Das ganze macht dann schnell klar, dass es mit dem Austausch des Bedienteils nicht getan ist, denn es fehlen Stellglieder und weitere Sensoren, die stufenlose Gebläsesteuerung etc.

Der Gebläsekasten muss getauscht werden. Vom Kostenaufwand ist es überschaubar, ob du dir den Ausbau des Armaturenbretts zutraust musst du selbst wissen. In der Werkstatt kann man das m.E. nicht bezahlen.

Gilt natürlich nur falls du einen Golf hast bei dem die Airbags ausgetragen und ausgebaut wurden, ansonsten darf das sowieso nur eine Fachwerkstatt machen ;)

@Taubitz: früher hat die Climatic so gearbeitet wie du schreibst (als Halbautomatik), ab irgendeinem Zeitpunkt (~ MJ2012) ist sie aber zu einer komplett manuellen Klimaanlage herabgestuft worden. Erkennbar ist das meiner Erinnerung nach am Bedienteil: stehen dort Temperaturen ist es die Halbautomatik, sind nur Farben oder Striche ist es die manuelle Version.

vg, Johannes

Ach ja, stimmt, danke Johannes.

Diese Entfeinerung hatte ich schon wieder völlig verdrängt.

Also auch keine automatische Temperatursteuerung mehr und prinzipiell so primitiv wie im Auto in der Sig., wenn man mal von der intelligenteren Kompressorsteuerung und -Technik absieht.

Na ja, macht nichts, ich hatte damit auch im Hochsommer in Kroatien niemals Probleme, schon gar keine in Form massiven Regelaufwands.

Aber Climatronic sieht im Armaturenbrett halt schicker aus, keine Frage!

siehe hier: http://www.yetiforum.de/.../

Du benötigst:

1x Klimakasten (hat etwas anderen Aufbau mit anderer Stellmotorkonfiguration)

1x Gebläsemotor (regelbar)

1x zusätzlicher Temperatursensor (Climatic hat nur einen Climatronic für jede Seite einen eigenen)

1x Licht(Sonnen-)sensor (sitzt vorn in der Mitte des Armaturenbretts)

1x Bedienteil Climatronic

1x Kabelsatz

1x Feuchte- bzw Temperatursensor (Luftgüte) im Motorraum

Man sollte beachten, dass zum Umbau das komplette Armaturenbrett + Träger raus müssen.

Viel Erfolg!

Zitat:

Original geschrieben von tobygolf66

Hi,

weiß jemand ob alleine der Tausch des Climatic Bedienteils gegen eines

mit Climatronic eine echte Climatronic daraus macht ??

Oder muss der komplette Gebläsekasten ausgetauscht werden ??

Es muss sogar noch deutlich mehr getauscht werden. So viel, dass, wenn du hier erst noch fragen musst, praktisch ausgeschlossen ist, dass du das hinkriegst. Also tu dir selbst den Gefallen und vergiss das ganz schnell wieder.

Der Umbau von Climatic (bzw. heutzutage manueller Klima) auf Climatronic ist meines Erachtens eine der bescheuertsten Aktionen, die man beim Golf überhaupt versuchen kann. Außer vielleicht, wenn man selbst VW-Vertragswerkstattbesitzer ist, und noch eine gemeinsame, große praktische Abschluss-Prüfung für zwei bis drei Azubis im letzten Lehrjahr ausrichten will, steht der Aufwand in keinem auch nur annähernd sinnvollen Verhältnis zum erzielbaren Resultat.

Wer Climatronic will, kaufe sich einen Golf, wo schon eine drin ist --- es gibt nun wirklich genug davon auf dem Markt.

Zitat:

Original geschrieben von hellakopf

Du benötigst:

1x Klimakasten (hat etwas anderen Aufbau mit anderer Stellmotorkonfiguration)

1x Gebläsemotor (regelbar)

1x zusätzlicher Temperatursensor (Climatic hat nur einen Climatronic für jede Seite einen eigenen)

Das reicht nur, wenn das bisher wirklich eine Climatic war. Die manuelle Anlage hat gar keine Sensoren in den Ausblaskanälen, da darfst du also alle neu kaufen.

Und irgendwie fehlen mir da immer noch zwei Sensoren ... die Climatronic hat nämlich insgesamt nicht nur 2, sondern 4. Rechne also vorsichtshalber lieber mit

2 bis 4 x zusätzlicher Temperatursensor.

Zitat:

1x Licht(Sonnen-)sensor (sitzt vorn in der Mitte des Armaturenbretts)

1x Bedienteil Climatronic

und 1x andere Designblende

Zitat:

1x Kabelsatz

1x Feuchte- bzw Temperatursensor (Luftgüte) im Motorraum

Die wiederum sind optional.

Zitat:

Original geschrieben von Timmerings Jan

Der Umbau von Climatic (bzw. heutzutage manueller Klima) auf Climatronic ist meines Erachtens eine der bescheuertsten Aktionen, die man beim Golf überhaupt versuchen kann. Außer vielleicht, wenn man selbst VW-Vertragswerkstattbesitzer ist, und noch eine gemeinsame, große praktische Abschluss-Prüfung für zwei bis drei Azubis im letzten Lehrjahr ausrichten will, steht der Aufwand in keinem auch nur annähernd sinnvollen Verhältnis zum erzielbaren Resultat.

Wer Climatronic will, kaufe sich einen Golf, wo schon eine drin ist --- es gibt nun wirklich genug davon auf dem Markt.

Besser kann man es eigentlich nicht beschreiben und versinnbildlichen!

Danke, Jan!

Ist für mich ab jetzt DER Referenztext für solche Fragen! (nein, keine Ironie, ganz im Gegenteil!)

Wobei ich kein Fan des ständigen "geht nicht"-Geschreibes bin. Das können die Vertragswerkstätten schon sehr gut, bei denen "den Fehler hatten wir noch nie" und "das geht nicht" neben "das ist Stand der Technik" zum Standardrepertoire gehören ;)

Climatronic ist eine Sache, die technisch und finanziell machbar ist, wenn jemand bereit ist den Arbeitsaufwand auf sich zu nehmen. Ich würde es wohl auch nicht machen, aber das muss finde ich jeder für sich selbst abwägen, es mag den ein oder anderen geben, der sagt "ich mach es zu meinem Projekt".

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Wobei ich kein Fan des ständigen "geht nicht"-Geschreibes bin. Das können die Vertragswerkstätten schon sehr gut, bei denen "den Fehler hatten wir noch nie" und "das geht nicht" neben "das ist Stand der Technik" zum Standardrepertoire gehören ;)

Climatronic ist eine Sache, die technisch und finanziell machbar ist, wenn jemand bereit ist den Arbeitsaufwand auf sich zu nehmen. Ich würde es wohl auch nicht machen, aber das muss finde ich jeder für sich selbst abwägen, es mag den ein oder anderen geben, der sagt "ich mach es zu meinem Projekt".

vg, Johannes

Na ja, Johannes, um bei der Wahrheit zu bleiben und ohne Deinen Beitrag oben und schon gar nicht Dich selbst kritisieren zu wollen:

Dass es "nicht geht" hat ja niemand behauptet, schon gar nicht ich und auch Jan nicht.

Ich will auch gar nicht behaupten, dass eine gute Vertragswerkstatt das nicht könnte.

Meinem Autohaus Timmann in Hamburg würde ich das ohne weiteres zutrauen. Ob sie es selbst machen wollen würden, das steht auf einem anderen Blatt. Man kann dabei ja auch recht viel vermurksen, was sich nicht so leicht wieder demontieren ließ, wie es im Werk mal montiert wurde. Von technischem Vermurksen durch falsche Installation, vergessenes Kabel, Unaufmerksamkeit etc. mal ganz ab.

In meiner Lehrzeit wurden bei damaligen S-Klassen ganze (Unfall-)Vorderwagen abgetrennt und in der Vertragswerkstatt auf der Richtbank wieder angeschweißt. Die Menge der Kabelbäume an der Stirnwand kann man sich kaum vorstellen. Da spielte dann aber offenbar Geld keine Rolle, in jedem Fall aber Zeit.

Der Karosseriebauer dort arbeitete bei solchen Mega-Projekten nicht auf AW-Akkord und das für die qualitativ korrekte Ausführung schon mal die halbe Miete...:D

Die Frage, die bei sowas einzig und allein verbleibt und die, sehr richtig, aber nur der Fragende für sich selbst beantworten kann und deren Beantwortung, auch schon richtig, strenggenommen z.B. mir hier gar nicht zusteht, ist doch:

Macht das vor dem Hintergrund der Kosten-Zusatznutzen-Relation (unterstellt, der Zusatznutzen ist überhaupt vorhanden und wird auch so wahrgenommen, hinterher...) überhaupt Sinn?

Liebhaber werden solche Fragen nicht stellen.

Leute, die sich auf ihren Wunsch nun mal versteift haben, auch nicht.

Aber alle anderen sollten ggf. doch noch mal gut überlegen und ggf. die von Jan vorgeschlagene, vermutlich sogar kostengünstigere, Alternative erwägen.

Wir haben damals bei MB auch etliches nachgerüstet, weil der NW-Kunde es anfangs nicht bestellt hatte, es bei Modelleinführung noch nicht verfügbar war oder er schlichtweg das Kreuzchen an der richtigen Stelle vergessen hatte.

Ich kenne persönliche Fälle (bei uns durften die Kunden ja immer in die Werkstatt und standen einem z.B. bei der Achsvermessung oder Inspektion auf den Füßen), bei denen ich später mal den Kunden gefragt habe, wie er denn mit diesem oder jenem zufrieden sei.

Meist kam dann: Ach, nutze ich eigentlich gar nicht!

Aber letztlich, schon richtig Johannes (und das macht ja auch Deine moderierenden und moderaten Beiträge - im Ggs. zu den meinen ;) - aus), gilt:

Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

Oder:

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!

Solange man damit niemanden weh tut (allenfalls dem eigenen Geldbeutel): Warum nicht!

(ich selbst grübele allerdings, zugegeben, ich kann nicht anders, eher noch über ein "aber warum überhaupt"? nach! :eek:)

Schönes Beispiel für ein "Projekt":

http://www.motor-talk.de/.../...h-heute-geschafft-thread-t4542709.html

Hat es mittlerweile mal jemand durchgezogen, ggf. sogar dokumentiert? Ich würde mir gerne mal ein Bild davon machen, ob ich da nicht auch mal etwas Zeit und Geld investiere..

 

Ob es sinnvoll ist oder nicht und dass man auch gleich hätte eines mit Climatronic kaufen können haben wir an der Stelle ja schon abgehakt ;)

Das willst du nicht wirklich selbst machen, siehe z.B. hier:

https://forum.polo9n.info/viewtopic.php?t=26992&start=120

Ist zwar schon etwas älter, aber Hammer was der Mann für Umbauten gemacht hat. Schade das er anscheinend nix mehr macht, war vielleicht ein bisschen zu preiswert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 Climatic auf Climatronic umrüsten möglich ? was wird benötigt ?