ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 CAXA 1.6 TSI Bremsen erneuern HA Problem

Golf 6 CAXA 1.6 TSI Bremsen erneuern HA Problem

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 13. Mai 2021 um 21:25

Hallo und einen schönen vatertag an alle.

Ich habe den Corona Tag heute genutzt und wollte die bremsen wechseln, vorne habe ich bereits neue Scheiben und Beläge montiert.

Hinten stellt sich das Ganze leider deutlich komplizierter dar.

Ich bekomme den Kolben nicht reingedrückt und kann daher logischerweise die Beläge nicht montieren.

Ich habe einen Belagrücksteller, der leider nicht so das gelbe vom Ei ist, da der sich auf dem kolben drehen muss/soll um selbigen nach hinten zu schieben. Da komme ich nicht weiter. Von Hand drücken bringt leider auch nix.

Übersehe ich was? gibt's da einen Trick? Die Handbremse hatte ich mal ausgehängt, das hilft aber leider auch nichts.

die Beläge hinten, waren im Gegensatz zu denen vorne schon ziemlich weit runter (136kkm auf den selben Belägen) vlt ist deshalb der kolben sehr weit draußen?! gebremst haben die HR bremsen aber definitiv noch.

Wer hat Rat?

Grüße

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kann schon mal schwer gehen. Es ist aber der einizige Weg.

Ganz wichtig,es muss nach RECHTS gedreht werden und gleichzeitig gedrückt werden.

In den Set´s sind meistens 2 Rücksteller vorhanden,einmal Links-und einmal Rechtsgewinde.

Wenn es nicht klappt, sitzt der Kolben eventuell fest/Dichtmanschette ist gerissen.

Das siehst du ja gut.

bG

Hallo chap15,

 

Zitat:

@ schrieb am 13. Mai 2021 um 21:25:27 Uhr:

 

Ich habe einen Belagrücksteller, der leider nicht so das gelbe vom Ei ist, da der sich auf dem kolben drehen muss/soll um selbigen nach hinten zu schieben. Da komme ich nicht weiter. Von Hand drücken bringt leider auch nix.

Den Deckel vom BFK Behälter hattest du sicher geöffnet. Das kommt halt vor, das der Kolben schon mal widerspenstiger ist. Hättest du jetzt ein Foto vom Rücksteller angehängt, so könnte man vielleicht etwas mehr sagen.

Ich verwende diesen Rücksteller:

https://www.ebay.de/itm/144032016614?...

Musste aber die Druckplatte nacharbeiten, sonst passt der nicht richtig in den Sattel. Der Rücksteller hat den Vorteil, dass du da auch mal nen Ringschlüssel zur Meinungsverstärkung ansetzen kannst.

 

Zitat:

(136kkm auf den selben Belägen) vlt ist deshalb der kolben sehr weit draußen?! gebremst haben die HR bremsen aber definitiv noch.

Da kannste auch auf dem Blech bremsen, deshalb geht der nicht schwerer zurück. Entweder ist an der Rückstellung der Feststellbremse was o. der Bremskolben ist schwergängig.

Wenn du dies jetzt noch hinbekommst, so kannst dich geistig darauf vorbereiten, dass der nächste Wechsel mit neuer Bremszange erfolgen wird.

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 21:58

Danke schön mal für die Hilfe! Bin dezent besorgt, da ich nicht fahren kann mit dem Auto, :D

der bremsenrücksteller ist der hier https://www.atp-autoteile.de/.../...nva-bremskolbenruecksteller-22-tlg

verstehe ich es richtig, dass der kolben in den bremssattel gedrückt UND gedreht werden muss? An der VA geht das ja einfach mit bisschen hebeln zwischen Scheibe und Belag.

Dann hätte ich schonmal ein Problem verstanden und würde auch verstehen, warum der bremsenrücksteller sich auf dem kolben dreht :D

Bremsflüssigkeitsbehälter ist offen, hat an der VA wunderbar funktioniert. Die gummi Manschette ist an der HA unbeschädigt und sieht gut aus.

Sonstige Tricks? WD40 DOT oä aufsprühen?

Kann der kolben also schlicht schwergängig sein? Ich wollte halt vorher hier mal anfragen, bevor ich etwas mache, bei dem die Leute wenn sie dabei wären sich ins Gesicht hauen würden :D

WD40 hat an Bremsen nichts zu suchen, es zerstört EPDM Dichtungen!

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 22:04

Dacht ich mir schon. Danke für die Aufklärung.

Zitat:

@chap15 schrieb am 13. Mai 2021 um 21:58:05 Uhr:

 

der bremsenrücksteller ist der hier https://www.atp-autoteile.de/.../...nva-bremskolbenruecksteller-22-tlg

An diesem Rücksteller hatte ich mal den Knebel verbogen. :(

Zitat:

verstehe ich es richtig, dass der kolben in den bremssattel gedrückt UND gedreht werden muss? An der VA geht das ja einfach mit bisschen hebeln zwischen Scheibe und Belag.

Richtig, drehen und eindrücken, gleichzeitig mit Rechtsdrehung. Drehen wegen dem Nachsteller der Feststellbremse.

Ich schraube den Sattel auch schon mal wieder an die Sattelführung, dann kann man auch etwas zorniger werden.

 

Zitat:

 

WD40 DOT oä aufsprühen?

An der Bremsanlage hat kein Öl, Fett o. WD 40 u. Co. was verloren.

 

Zitat:

Kann der kolben also schlicht schwergängig sein? Ich wollte halt vorher hier mal anfragen, bevor ich etwas mache, bei dem die Leute wenn sie dabei wären sich ins Gesicht hauen würden :D

Wie soll man das aus der Ferne beurteilen.

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 22:50

Mein Fehler war, dass ich nicht wusste, dass man den Kolben auch drehen muss. Ich dachte, das geht analog zur VA.

Bei solchen Sachen steht in der Ausbildung dann ja oft mal Geselle und Meister neben dran und schauen mal, wie lange der Azubi braucht, bis er auf die Idee kommt :D

Dann weiß ich jetzt, wo ich morgen ansetzen muss. Ich hoffe, das klappt dann.

Am meisten hoffe ich aber, dass ich den Bremsenträger nicht doch demontieren muss. Ich hab zwar den passenden Vielzahn, da das Auto aber nur auf kleinen Böcken steht, komme ich da von unten mit entsprechendem Hebel nicht dran. Die neue Scheibe ist schon montiert, nornalweise sollte das dann ja klappen.

Danke für die Hilfestellung an alle Beteiligten!

Kann mich vlt noch jemand behelligen, warum der Kolben hinten gedreht und gedrückt werden muss, während vorne drücken reicht?

Liegt das an der Handbremse, dass bei Luft im System bzw nachlassendem Bremsdruck die Handbremse nicht mit der Zeit auf geht?

Ja, das liegt an der Handbremsmechanik die über Gewinde den Kolben bei Belagverschleiß nur weiter ausfahren läßt und einfahren verhindert.

Der Kolben dreht sich deshalb mit zunehmendem Verschleiß heraus und durch drehen

und gleichzeitig drücken mit dem Rücksteller setzt man den Kolben zurück.

Wenn bei dir der Rücksteller auf den Kolben dreht hast du wohl einen Adapter oder evtl.noch nicht einmal, der nicht in die Nuten des Kolbens greifen.

Themenstarteram 14. Mai 2021 um 7:35

Anwendungsfehler weil Denkfehler weil unwissend. Der passende Adapter liegt dem oben verlinkten Set bei und wird gleich benutzt werden.

Dann funktioniert es auch. :-)

Themenstarteram 14. Mai 2021 um 7:40

Hoffentlich! Erstmal Kaffee n Kippe, dann den freien Tag an der Hinterachse genießen. Danach die Kiste komplett mit dem Exzenter abziehen.

Naja Augustiner ist schon klar, alles gut :D

Zitat:

@micha23mori schrieb am 13. Mai 2021 um 23:04:34 Uhr:

Ja, das liegt an der Handbremsmechanik die über Gewinde den Kolben bei Belagverschleiß nur weiter ausfahren läßt und einfahren verhindert.

Der Kolben dreht sich deshalb mit zunehmendem Verschleiß heraus und durch drehen

und gleichzeitig drücken mit dem Rücksteller setzt man den Kolben zurück.

Das ist aber nur so halb Wegs richtig.

Der Kolben würde nicht weiter einfahren als etwa 0,1 mm von der Bremsscheibe. Die Nachstellung der Feststellbremse bewirkt, dass der Bremshebel immer an der gleichen Position zum greifen kommt. Bin mir nicht sicher, ob der Bremskolben beim Nachstellen überhaupt gedreht wird. Das geschieht meines Wissens nach nur beim Rücksetzen.

Zitat:

@chap15 schrieb am 14. Mai 2021 um 07:35:09 Uhr:

Anwendungsfehler weil Denkfehler weil unwissend. Der passende Adapter liegt dem oben verlinkten Set bei und wird gleich benutzt werden.

Dazu gibt es ja ausreichend Literatur. Zumal, wenn man die Zusammenhänge der Betriebs- u. Feststellbremse nicht kennt.

Gegen kleinen Münzeinwurf sogar vom Hersteller.

erWin, der elektronischen Reparatur und Werkstattinformation von Volkswagen, Skoda, Seat u. Audi.

Infos gibt es für etwa10 €/Std. beim erWin.

Webbrowser: Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Mozilla Firefox (mit anderen Browsern können Funktionen nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden)

Hier kann man absaugen was das Herz begehrt. RR- Nummern = Ausstattungsübersicht, Sicherungs u. Relaisplatzbelegung, Arbeitsanleitungen, .....

https://erwin.volkswagen.de/.../showHome.do

Hats geklappt?

bG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 CAXA 1.6 TSI Bremsen erneuern HA Problem