ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 4/5 R32 ?

Golf 4/5 R32 ?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 18. Juni 2014 um 0:52

Hi Zusammen

Kauf mir wohl in nächster Zeit ein neues Auto und ein Golf R32 soll es werden.

Das Problem von mir liegt halt ein Bisschen beim Jahrgang. Darum frage ich jetzt Euch:

Soll ich den Golf 4 oder den Golf 5 nehmen? Wie ists von der Leistung her hat der 5er wirklich

mehr Leistung oder gehen die 9 PS für s zusätzliche Gewicht alle drauf? Und wie seht Ihr das vom

Unterhalt her gibts grosse Unterschiede (Kosten und vor allem bekannte Probleme der beiden).. Das Problem ist etwas dass man in den Foren dieser Welt nur immer alles Schlechte über den R32 reinschreibt, aber ich hätt mal gerne ne subjektive Meinung. Die Unterhaltskosten an sich sind mir egal und ich kann (will) es mir auch leisten, die Frage ist eher nach den Unterschieden.

Welchen würdet Ihr nehmen? (Auch in Bezug auf Sound und Fahrverhalten einfach alles ;)

Vielen Dank schon im Voraus.

Freundliche Grüsse

scheresteinpapier :P

M.G.

Beste Antwort im Thema

Moin,

Grundsätzlich wenn man das kurz zusammen fassen soll: Der 4er R32 ist der Stückzahlenmässig seltenere und auch noch vom Sound und der Auslegung der etwas dreckigere rotzigere R32.

Viele sagen das der 5er R32 der eher etwas komfortablere R32 ist ( Was IMHO auch stimmt)

Motorleistung ? Sind halt Saugmotoren und in der Scene ist bekannt das ab Werk kaum ein R32 seine Serienleistung wirklich voll erreicht... Die letzten Baujahre des 5er R32 mit den letzten Revisionen der Motorsteuergeräte und Hardware liefen da noch am besten... Richtig gut läuft ein 3.2er VR6 aber erst mit NWT Tuning von Zoran.

Ein par Teile wie AGA und Bremsen sind beim 4er R32 deutlich teurer als beim 5er... Generell ist der Unterhalt vom 4er nach meinem derzeitigen Kenntnisstand immer noch etwas teurer als ein 5er R32.

 

Für viele ist der 4er R32 aber immer noch DER echte R32 und der 5er zu "weichgespült" dafür gibts im 5er halt schon ein par mehr Komfort und Assistenzfunktionen... der 4er als solches ist ja auch schon mind 11 Jahre alt !

Ob man die 9 PS nun merkt lassen wir mal dahingestellt :)

Und beim Kauf immer auf die Steuerkette und Rasselende / Klapper Geräusche ausm Motorraum achten... Naja und halt auf die typischen Macken der 4er und 5er Gölfe :)

Such dir wenn einen der vom Vorbesitzer gut gewartet wurde ( gut heisst in dem Sinne KEIN LONGLIFE und Wartungsintervalle der Flüssigkeiten / Öle halbiert!!!)

Dann weisst du das der Vorbesitzer ein bisschen Plan vom .:R32 und seinen Eigenheiten hatte.

 

mfg

Carsten

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Moin,

Grundsätzlich wenn man das kurz zusammen fassen soll: Der 4er R32 ist der Stückzahlenmässig seltenere und auch noch vom Sound und der Auslegung der etwas dreckigere rotzigere R32.

Viele sagen das der 5er R32 der eher etwas komfortablere R32 ist ( Was IMHO auch stimmt)

Motorleistung ? Sind halt Saugmotoren und in der Scene ist bekannt das ab Werk kaum ein R32 seine Serienleistung wirklich voll erreicht... Die letzten Baujahre des 5er R32 mit den letzten Revisionen der Motorsteuergeräte und Hardware liefen da noch am besten... Richtig gut läuft ein 3.2er VR6 aber erst mit NWT Tuning von Zoran.

Ein par Teile wie AGA und Bremsen sind beim 4er R32 deutlich teurer als beim 5er... Generell ist der Unterhalt vom 4er nach meinem derzeitigen Kenntnisstand immer noch etwas teurer als ein 5er R32.

 

Für viele ist der 4er R32 aber immer noch DER echte R32 und der 5er zu "weichgespült" dafür gibts im 5er halt schon ein par mehr Komfort und Assistenzfunktionen... der 4er als solches ist ja auch schon mind 11 Jahre alt !

Ob man die 9 PS nun merkt lassen wir mal dahingestellt :)

Und beim Kauf immer auf die Steuerkette und Rasselende / Klapper Geräusche ausm Motorraum achten... Naja und halt auf die typischen Macken der 4er und 5er Gölfe :)

Such dir wenn einen der vom Vorbesitzer gut gewartet wurde ( gut heisst in dem Sinne KEIN LONGLIFE und Wartungsintervalle der Flüssigkeiten / Öle halbiert!!!)

Dann weisst du das der Vorbesitzer ein bisschen Plan vom .:R32 und seinen Eigenheiten hatte.

 

mfg

Carsten

Themenstarteram 18. Juni 2014 um 10:47

Hi Carsten

Ok, vielen Dank erstmal.. Naja für mich ist eigentlich der 4er auch "der Wahre"..

Worauf soll ich bei den Ketten achten? Gabs da Baujahre wo das Problem nicht mehr besteht (also vor allem beim 5er, wurde es verbessert im Laufe der Zeit?) oder haben alle dieses Problem? Beim 4er gehe ich wohl davon aus..

Von dem her was Du jetzt gesagt hast naja ich denk ich werd beide mal Probefahren und dann auf den Bauch hören, welcher mir besser passt. Auch bezüglich DSG und Knüppel (also Handschaltung). Von den Kosten her wäre aber der 5er schon attraktiver, auch da er komfortabler ist als der "alte" aber ich denke wir werden sehen..

Allenfalls wäre auch der S3 265PS ne Lösung hat ja auch Allrad und so aber es ist halt 1. kein VW und 2. hat er kein so geilen Sound wie der R32.. Und die Kettenprobleme hat er ja eh auch is ja das Gleiche Triebwerk drinn wie beim Golf..

Vielen Dank, bin froh um Eure Hilfe. :)

Gruss

Martin

Hi,

die Kettenprobleme wurden NIE behoben das tritt bei jedem VR6 auf. Egal ob 4er oder 5er... egal ob 2002er oder 2008er R32. Beim 4er kam dazu das bei den frühen Modellen die Ketten sogar reißen konnten wg einer Fehlfunktion der Ölpumpe (Druckregelung) + Sachsketten wo das eingestanzte Sachslogo zu brüchen der Kettenglieder führen konnte wg. Materialschwächung durch den Stanzprozess.

Das wurde beim 4er R32 aber später behoben...

Wie sich ne Kette nicht anhören sollte hörst du hier das war meiner nach 41 tkm... durch LL Intervall ruiniert. Es gibt bei YT noch mehr Videos einfahc mal ein par anhören... :)

Nun der S3 ist auch ne gute Lösung :) Aber eben nur ein 4ender dafür aber im Unterhalt günstiger :)

In Sachen Tuning aber auch simpler.. Chiptung + Downpipe und AGA -> 330 PS kein Problem...

Grundsätzlich sind R32 und Audi S3 vom Charakter eher gegensätzliche Autos !

 

mfg

Carsten

Themenstarteram 18. Juni 2014 um 13:34

Hi,

Ok, dann machts keinen Unterschied, gut zu wissen. Werde einfach sehen dass ich keinen mit ner Sachs-Kette erwische.

Danke für den Soundcheck, werd ich mir merken. Darf ich fragen mit wie viel die Reparatur zu Buche geschlagen hat? Hab von 1000 bis 5000 EUR schon alles gehört aber ich geh davon aus das wen ichs beim Freundlichen machen lasse es mich so um die 3000 EUR kosten wird je nach dem wie viel er noch machen muss...?

Wie meinst Du das mit dem "gegensätzliche Autos"? Fahrverhalten?

Was ich gut finde genau wie Du gesagt hast, dass es beim Audi Luft nach oben gibt wobei es beim Golf halt einfach sauteuer wird. Jedoch ist es mein 1. Auto

(ja ich weiss es kostet viel und man sollte es nciht als erstes Auto fahren aber hab mein Billet schon seit 3 Jahren und fahre auch seitdem den M5 meines Vaters also hab ich a Bissl Erfahrung mit starken Autos obwohl ich ihn nciht gerade hammer find aber Markenkrieg wollen wir hier nicht anfangen)

und ich bin mir nicht sicher ob ich schon am 1. Auto rumschrauben will von dem her naajaaa.. Und das andere: Der R32 ist halt n 6er mit einem brutal geilen Sound....... :D:D:D

Danke und Gruss

Martin

Kosten ? Ist damals Garantie gewesen... Rechnungskopie sagte ~1700 ohne die beiden Nockenwellenversteller das wären nochmal 600 Euro mehr...

Einfach beim Kauf des Wagens aufpassen oder einer der evtl schon gemacht ist... Jährlich Öl wechseln und gut dann hält das ganze Zeug auch...

Nun mit Gegensätzlich meine ich das ein S3 eher ein schneller Sprinter ist mit einem leichten 4 Zylinder auf der Vorderachse und einem sehr elastischen Turbo Motor der das Drehmoment recht früh anliegen hat und dann eher als Plateu abgiebt und dem dann obenrum die Puste ausgeht je höher man ihn Dreht.

Im großen und ganzen fühlt sich ein 2.0T leichter und agiler an...

Der VR6 ist ein klassischer Sauger der die Leistung aus der Drehzahl holt und mit Steigender Drehzahl

immer mehr Power abgiebt... Der M5 deines Vaters dürfte ja auch noch einer mit Saugmotor sein.

Der VR6 ist recht schwer und entsprechend verhält sich der Wagen auch. Der R32 schleppt halt ein par Kilos mit sich rum :) daher eher ein Cruiser...

Oder anders ausgedrückt.. ein Leicht gechipter Golf 5 GTI lässt ihn so stehen... aber da steht man entweder drüber oder der R32 ist das falsche Auto... Wenn man unbedingt sich an der Ampel duelieren will und Leute abziehen und anderen Kinderkram besser GTI oder S3 kaufen....

 

Themenstarteram 18. Juni 2014 um 16:12

1700+600? das ist ja noch voll im rahmen.. :):):)

okay kindergartenkram will ich schon gar nicht. ist mir egal wenn jeder ein duell ander ampel will, ich brauch das nicht. das ist zwar schon mal lustig wenn einer das gefühl hat er habe den grössten aber ich finds eigentilch einfach doof und vor allem gefährlich. das auto soll auch nicht zum angeben sein, sondern weil es MIR alleine gefällt und ich ihn geil finde. ich fahr doch keinen wagen für andere...

also das was du gesagt hast tönt für mich sehr nach r32.. ich mag es wenn man ihn ohne kraftverlust richtig raufdrehen kann, vor allem bei dieser tonkulisse.. ich werde damit bergstrasssen und autobahn fahren (wohne auf dem land) und deshalb kein gti da kein allrad und der s3 naja ich find hatl nicht so schön wie den r32. und er tönt auch nich so gut und sieht weniger gut aus.. das ist für mich auch noch ein kriterium, er muss mir optisch gefallen. genauso wie vom sound her und von der leistung her.

sicher ist es noch nicht, aber es wird wohl ein r32...

letzte frage: wie viel kilometer kann ich dem zumuten? soll ich mich überhaupt umsehen nach einem mit mehr als 200k? oder bringts das nicht? (ich will einen der gut gepflegt wurde um die frage "gut gepflegt mit 200 hält länger als schlecht gepflegt und 100 auf der uhr" zu klären :P) ich mein eigentlich sollten die, wenn ich ihn ein bisschen hege und pflege, locker 300-400'000 kilometer laufen (service intervalle einhalten, öl immer schön wechseln und so weiter)... seh ich das richtig?

gruss und danke

martin

p.s.: entschuldige habs über s handy getippt darum alles klein und einige schreibfehler vielleicht..

Na da biste aber sehr Optimistisch... so hohe Laufleistungen traue ich dem VR6 ohne mind eine Motorüberholung ehrlich gesagt nicht zu. Aber das ist nur meine Persönliche Meinung..

Wie sich die VR6 Motoren bei hoher Laufleistung in Punkto Lebensdauer verhalten kann ich dir ehrlich gesagt nicht wirklich weiter helfen... Soweit mir bekannt ist aber aufgrund seiner Bauweise gerade der VR6 vom Innermotorischen Verschleiss her anfälliger als andere 4 oder 6 Zylinder Motoren...

Und bei hohen Laufleistungen sollte man immer a bissel Kohle in der Hinterhand haben für größere OPs egal welches Auto! Das Material hat dann halt schon bisschen was mit gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen