ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1.9 TDI ARL Kühlwasserverlust

Golf 1.9 TDI ARL Kühlwasserverlust

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 7. Juni 2015 um 23:43

Hallo,

ich bin seit Donnerstag stolzer Besitzer eines Golf 4 Highline 1.9 TDI. Der ARL mit 150 PS. Zum Thema Kühlwasserverlust habe ich schon einiges gelesen, aber mein Problem habe ich nicht gefunden. Erst mal die Situation, und zwar habe ich den guten heute zum ersten mal auf der Autobahn bewegt und geschaut was der Bock so hergibt. Lief alles wunderbar, lt. Tacho 225 :). Dann nach 20 min in Paderborn abgebogen und da ging dann die Lampe an. An der Tankstelle gehalten und geschaut... recht leer und dann knapp 1l!! destilliertes Wasser nachgefüllt. Vorher auf der Landstraße etc gab es keinen Verlust.

Zu meiner eigentlichen Frage: Das Kühlwasser läuft anscheinend irgendwo unterhalb der Kühlmittelbehälters (auf der linken Seite) aus, weil Träger auf dem der Wischwasserbehälter unten angeschraubt ist "nass" ist. Von da tropft es dann (an der Tankstelle schon nicht mehr) wohl auf die Stoßstange und dann auf den Boden. Ist es möglich dass da unterhalb der Behälters irgendein Schlaucht undicht ist, bzw. kann man die Zylinderkopfdichtung ausschließen wenn das Kühlwasser nur da auf dem linken Träger zu finden ist? Vom Motor aus kann da ja eigentlich nichts hinkommen. Weil sonst wäre es ein teurer Start mit dem Wagen... :(

mfg Rennfisch

Beste Antwort im Thema

Also ich habe einen nagelneuen zylinderkopf bei ebay für 334€ inkl. Versand bekommen ca. 150-200euro für Zahnriemen, Wasserpumpe, Zylinderkopfschrauben und ein paar Kleinteile noch. Ich habe aber zum Glück einen Mechaniker der mir das alles für 100 Euro eingebaut hat. Und wiegesagt seit dem hab ich Ruhe und es ist alles super. :)

Aber warte erstmal ab was die Werkstatt sagt :)

Mfg Philipp

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Zylinderkopfdichtung mit Sicherheit nicht wen das so ein schneller heftiger Verlust war, wohl eher ein Schlauch.

War dein Fahrzeug schon kalt wie du an der Tanke nach geschaut hast ? Wen ja, im Heißen Zustand dehnen sich die Schläuche und so werden Undichtheiten extremer und mehr geöffnet.

Leichteste Methode: Per Druckprüfgerat Druck auf das System geben um was festzustellen.

Mfg

Themenstarteram 8. Juni 2015 um 0:10

Danke für die schnelle Antwort,

nein an der Tanke war er noch warm, die ist nur ca 5 km von der Autobahnabfahrt entfernt. Auf der Rückfahrt (gleiche Strecke) bin ich dann nur 130 gefahren und Zuhause war gar kein Verlust zu sehen. Also kann man die ZK wahrscheonlich ausschließen? *hoff*

Falls es was damit zu tun haben könnte, wenn ich losfahre und die Wassertemperatur noch nicht lange auf 90 steht ,fällt sie bei sparsamer Fahrweise manchmal wieder ein kleines stückchen auf vlt 80-85 um danach dann endgültig wieder bei 90 zu bleiben. Aber nur wenn es noch nicht lange auf 90 stand. Ist das beim TDI normal? Hatte vorher den V5.

 

Das mit dem Drucktest wird wohl die sicherste Sache sein, was kostet sowas denn ungefähr? Werde dann wohl zu Bosch fahren.

mfg Rennfisch

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 0:14

Habe jetzt für Freitag einen Termin bei der Werkstatt, dann heißt es Daumen drücken dass es nichts soo teures ist...

mfg Rennfisch

Hallo erstmal :)

Also ich hatte vor kurzem dasselbe Problem und hatte auch die Kopfdichtung ausgeschlossen.

Aber der Verlust hatte nicht aufgehört war auch nicht wirklich regelmäßig. Ende vom Lied war dann das der Kopf einen Riss hatte und die Kopfdichtung auch hinüber war laut Werkstatt. Es war soviel Druck im System das er sich das immer über den Kühlwasserbehälter rausgedrückt hat und auch da unten am Träger alles nass war. Neuer Kopf, Kopfdichtung, Zahnriemen und Wasserpumpe unf ich habe seitdem Ruhe als lag es wohl wirklich daran. In dem Kopf waren nur minimale Haarrisse was aber anscheinend schon gereicht hat.

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 23:49

Hallo,

du meinst es zwar nett, aber das macht nicht gerade Mut :(. Zumal der Wagen jetzt die ganze Woche über nichts verloren hat. Kommt wohl nur bei Autobahn&Vollast. Ich habe zwar erst am Freitag in der Werkstatt Gewissheit, aber deine Variante kommt mir leider wahrscheinlicher vor als ein kaputter schlauch genau unter dem Behälter... vor allem da der Gute gerade die 250000 geknackt hat. Darf ich fragen wie teuer das insgesamt bei dir geworden ist? Bzw wie teuer falls der Zylinderkopf selber noch OK ist?

mfg Rennfisch

Also ich habe einen nagelneuen zylinderkopf bei ebay für 334€ inkl. Versand bekommen ca. 150-200euro für Zahnriemen, Wasserpumpe, Zylinderkopfschrauben und ein paar Kleinteile noch. Ich habe aber zum Glück einen Mechaniker der mir das alles für 100 Euro eingebaut hat. Und wiegesagt seit dem hab ich Ruhe und es ist alles super. :)

Aber warte erstmal ab was die Werkstatt sagt :)

Mfg Philipp

Themenstarteram 11. Juni 2015 um 11:30

Abwarten wird wohl besser sein als sich verrückt zu machen :). Morgen wenn ichs weiß melde ich mich nochmal.

mfg Rennfisch

Themenstarteram 12. Juni 2015 um 10:15

Soo,

gerade von der Werkstatt zurückgekommen. Kühlsystem verliert nirgendwo Druck, Kühlwasser hat einen höheren Co2 Anteil als es haben sollte und der Wagen hat das Problem nur bei hohen Drehzahlen unter Last. Ziemlich eindeutige Diagnose für die Kopfdichtung. Hatte eigentlich gehofft mit dem neuen Wagen nicht gleich wieder so mit Glück überschüttet zu werden aber naja :( :mad:. Die Boschwerkstatt will für den Wechsel der Kopfdichtung + Zahnriemen und Wasserpumpe etc knapp 1000€, ist das angemessen im Raum HSK?

schönen Tag noch an die, die noch einen schönen Tag haben könen

Rennfisch

 

Hallo,

das ist jetzt nicht direkt zu teuer aber bei VW kostet es nicht unbedingt mehr. An deiner Stelle würd ich noch zu mind. einer zweiten Werkstatt gehen und mir ebenfalls ne Diagnose holen. Die Durchführungd er Arbeiten mit Rechnung wäre aus meiner Sicht auch etwas günstiger möglich. So 800 Euro vielleicht.

Grüße aus dem Sauerland

Themenstarteram 14. Juni 2015 um 2:43

Hallo,

ich war noch bei zwei weiteren Werkstäten die mir alle ähnliche Preise nannten, zwischen 900-1000€. Scheint wohl so üblich zu sein. Ich werde erst mal weiter so rumfahren und wenn es sich verschlechtert der Werkstatt einen Besuch abstatten. Danke an alle die sich beteiligt haben.

mfg Rennfisch

Hallo, ich klinke mich hier mal ein mit der Hoffnung, dass vielleicht jemand Rat weiß. Im Prinzip geht es um einen Seat Ibiza, BJ 2001 mit1.9 TDI, 101 PS. Aber im Golfforum sind einfach viel mehr Fachleute ;-)

Mein Problem ist ähnlich, aber irgendwie noch komplexer: Ich habe unregelmäßigen Kühlwasserverlust, aber finde nicht, wo es verschwindet. Bei Autobahn 140, 300km weit, hat er letztens einen ganzen Liter verbraten. Gleiche Strecke zurück, 130kmh, fast nichts. Wenn ich im Oberallgäu Kurzstrecken fahre, wo es steil bergauf geht, verliert er auch mal innerhalb von 6 km 1/4 Liter.

System abgedrückt -> nichts. Co2 gemessern -> nichts. Öldeckel -> nichts. Träger unter dem Ausgleichsbehälter -> trocken. Motor auch trocken und kein Ölverlust. Kein weißer, blauer und sonstiger Dampf aus dem Auspuff.

Mein Mechaniker meinte, als er letztens die Verkleidung unten hatte, seien da schon ganz bisschen Wasserspuren drin gewesen. Er meint, es könnte eine ganz leichte Undichtigkeit in der Wapu sein und er würde abwarten, bis es eindeutig ist und so lange halt immer nachfüllen.

Der Kilometerstand liegt bei 246.000 und Zahnriemen und Wapu wurden vor 2 Jahren bei 179.000 gemacht. Aber ich habe das Auto erst seit einem Monat und 5000 km. Als ich es bekam, meine ich, dass er die Probleme noch nicht oder nicht so deutlich hatte.

Freue mich, wenn noch jemand einen Tipp hat, wo das Wasser bleiben könnte.

LG und vielen Dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1.9 TDI ARL Kühlwasserverlust