ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Gm Öl 5w 30 für 2,0 l 16 v ok ?

Gm Öl 5w 30 für 2,0 l 16 v ok ?

Themenstarteram 25. August 2008 um 21:12

Ist das eine gute Entscheidung ? Was meint Ihr dazu?

Ähnliche Themen
78 Antworten

Hängt ganz vom Preis ab. Meine Erfahrung ist, dass es einfach zu teuer ist für das, was es leistet.

Auf dem Papier ist es ein anständiges Öl, in der Realität scheinen einige Opel-Werkstätten das Zeug aufgrund schlechter Erfahrungen selbst nicht mehr zu verwenden - habe ich hier vor kurzem gelesen (kann es selbst nicht bestätigen).

 

Viele Grüße

Marco

Themenstarteram 25. August 2008 um 21:33

hab für 5 liter 37 euro mit versand bezahlt. bei ölwelt.de . vorher hatte ich 5w40 drin und hab bei opel auf der seite gelesen, dass 5w30 rür dieses fahrzeug angegeben ist. ich geh mir morgen vor dem ölwechsel son komischen zusatz kaufen der das altöl verflüssigt kurz vor dem wechsel. ich hoffe die entscheidungen sind gut für den wagen.!?

Spätestens den Zusatz jetzt finde ich wirklich unnötig. Hast Du zufällig eine zähflüssige Pampe? Nein? Dann lass es, mit ein wenig Glück machst Du damit mehr Schaden als Nutzen, weil eventuell Deine 10 Jahre alte Dichtungen davon angegriffen werden.

PS: dieses 5W30 von Opel ist doch Longlife Öl iirc? Das ist für den Vectra B unter Garantie nicht empfohlen. Das wollten die mir nämlich auch schonmal reinschütten.

Herzlichen Glückwunsch, du hast Müll gekauft. Mein 1.6er ließ einen Liter auf 1000km davon durch und ich dachte schon, es sei etwas kaputt. Anderes Öl, jetzt verbraucht er nur noch max. 0,3, je nach Fahrweise.

 

Die Ölschlammspülung kannst du ruhig machen, habe ich beim letzten Wechsel auch gemacht und kann es nur empfehlen. Da kam einiges an Dreck raus.

 

EDIT: Das habe ich jetzt drin: Meguin 5W40 vollsynthetisch. Top!

Wenn du viel Zeit hast :

http://www.motor-talk.de/forum/oel-syntetik-oder-mineral-t454919.html

Wenn ich mich recht erinnere sind diese Öle nicht besonders temperaturstabil, sie dünnen bei höheren Temperaturen stärker aus, was höheren Ölverbrauch zu Folge haben kann.

Wie gesagt der Link oben ist schon sehr informativ. Besonders die Antworten von Sterndoktor (hat das Forum leider verlassen) sind lesenswert.

Viel Spaß beim schmökern ;)

am 26. August 2008 um 6:01

Zitat:

Original geschrieben von Frolic0

hab für 5 liter 37 euro mit versand bezahlt. bei ölwelt.de . vorher hatte ich 5w40 drin und hab bei opel auf der seite gelesen, dass 5w30 rür dieses fahrzeug angegeben ist. ich geh mir morgen vor dem ölwechsel son komischen zusatz kaufen der das altöl verflüssigt kurz vor dem wechsel. ich hoffe die entscheidungen sind gut für den wagen.!?

kleiner tipp

erst fragen dann kaufen:rolleyes:

HI,

was willst du mit der überteuerten Pampe ... ? Du fährst Opel - keinen Porsche.

Ich frage mich immer wieder, was sich die Leute davon versprechen, superteures Öl in den Motor zu kippen... der Maschine bringt das überhaupt nichts... mach 5 W 40 rein und gut ist.

Gruß cocker

Themenstarteram 26. August 2008 um 18:19

bei opel auf der seite steht das 5w 30 gm öl angegeben ! der händler hat mir eben gesagt, dass er jetzt etwas mehr öl fressen wird aber das es nicht schlimm ist. bin morgen mal gespannt ob mir irgend ein unterschied auffällt. ob ihr mir glaubt oder nicht, ich bin mir sicher zu merken , dass mein jetziges öl in jedemfall platt ist. man kann es fühlen !

Durch die Verbrennung des Öls enstehen nur ein paar Verkokungen und das sifft dir den Motor leicht zu, aber ansonsten ist das nicht schlimm, ja.

 

 

 

Zitat:

man kann es fühlen !

Schmecken bestimmt auch!

Themenstarteram 26. August 2008 um 18:39

schmecken... :( ... ich mach was opel mir sagt... ich weiss es jedenfalls nicht besser und die meinungen der leute sind so weit auseinander. ich hoffe opel sollte recht behalten

Schmecken war doch nur ein Witz ;)

 

Ist nicht tragisch das Ganze, lass das Öl drin und fülle beim nächsten Mal anständiges ein. Meiner ist mit dem Zeug auch 15tkm gefahren ohne Schaden zu nehmen.

Zerlegen wirds den Motor nicht, aber Öl sollte im Motor bleiben nicht verbrannt werden ;)

Diese xW-30 Öle sind wohl ein Resultat des NEFZ. Dort wird der Verbrauch nach Kaltstart gemessen. Wenn man nur Kurzstrecke fährt kann das sogar noch Sinn machen weil ein 5w-30 bei 40°C dünnflüssiger als ein 5w-40 ist. Die Hersteller verfüllen das Öl eben wegen diesem Effekt, weil der Benzinverbrauch (theoretisch) leicht sinkt und das in den Prospekten so schön aussieht.

 

Auf der Bahn wirds aber mit steigenden Temperaturen noch dünnflüssiger, der Ölverbrauch steigt und das Öl verbrennt mit. Sagt ja auch schon der FOH.

Zusammenfassung Öl-Diskussionen Da finden sich jede Menge Infos.

Zitat:

Original geschrieben von Abbuzze_0

Wenn du viel Zeit hast :

http://www.motor-talk.de/forum/oel-syntetik-oder-mineral-t454919.html

Wenn ich mich recht erinnere sind diese Öle nicht besonders temperaturstabil, sie dünnen bei höheren Temperaturen stärker aus, was höheren Ölverbrauch zu Folge haben kann.

Da erinnerst Dich nur halb richtig. Viele Longlife Öle sind weniger temperaturstabil gewesen, was sich u.a. in Motorschäden bei VW und Audio äußerte. Daher hat Sterndocktor auch immer darauf hingewiesen, dass der HTHS nicht kleiner als 3,5 sein sollte. Das Opel-Öl hat die GM Freigaben GM-LL-A-025 und GM-LL-B-025. Letzteres ist de facto die Entsprechung zu ACEA A3/B3/B4, bei der der HTHS >3,5 sein muss. Insofern ist das Opelöl mit Sicherheit ausreichend Temperaturstabil.

Dass einige Nutzer bei der Verwendung eines des GM Öls einen erhöhten Ölverbrauch hatten muss nicht unbedingt eine schlechte Eigenschaft des Öls sein. Es ist auch denkbar, dass die Additive des GM Öls alten Ölschlamm aufgelöst und dann zusammen mit den Dreckpartikeln verbrannt wurden (ja, das ist so gewollt!) - ein Grund den Sterndocktor für einen möglichen Anstieg des Ölverbrauchs nach dem Umölen auf sehr gutes Öl angeführt hat. Das könnte ja auch für das GM Öl gelten, gelle? ;)

Ausschliessen, dass Opel da vielleicht mal den Lieferanten gewechselt und vielleicht schwankende Ölqualitäten in den selben Flaschen angeboten hat, kann ich natürlich nicht.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass das GM Öl bestimmt kein richtig schlechtes Öl ist. Der Motor wird davon nicht kaputt gehen. Einzig der Preis ist recht teuer, da gibt es für deutlich weniger Geld gleichwertige Alternativen, von denen einige (das Meguin und das Praktiker Highstar) hier schon genannt wurden.

Und ansonsten nochmal der obligatorische Hinweis auf die Vectra-B FAQ, wo man auch ein wenig über Öl im Vectra-B erfahren kann. ;)

 

Viele Grüße

Marco

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Gm Öl 5w 30 für 2,0 l 16 v ok ?