ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Glühkerzen Wechsel | Tipp?

Glühkerzen Wechsel | Tipp?

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 5. Januar 2015 um 15:17

Hallo Elch-Freunde,

ich wollte einmal fragen ob jemand eine gute Anleitung hat, wie man am besten die Glühkerzen bei einem 03 D5 wechselt.

Habe bei Kalten Temperaturen Probleme das der Wagen anspringt, und da ich nicht genau weiß wann die Kerzen gemacht wurden, habe ich mit neue bestellt bei Skandix (gab nur ein Modell für unseren), hoffe diese sind gut.

Hoffe sehr das es die Kerzen sind, denn wenn ich die Standheizung an hatte dann kommt der Elch sofort ohne murren.

Nur ohne Heizung will unser Elch nur schleppend anspringen, dauert ca 2-4 Sekunden, oder auch mal länger.

Denke wechseln kann nicht schaden, und da ich nicht vom Fach bin um diese zu Prüfen, hatte ich mir gedacht gibt es neue, kosten ja nicht die Welt.

Danke für Eure Tipps.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@roorback schrieb am 5. Januar 2015 um 19:11:28 Uhr:

Die neueren Generationen laufen aber oft gar nicht mehr mit 12V - da dürfte so ein Test eher problematisch sein...

Mir ist bislang auch noch keine Niederspannungs-Glühkerze begegnet. Bordspannungsglühkerzen haben übrigens eine Nennspannung von 11V. Da geht man davon aus, dass die bei dem Strom durch Leitungsverluste eh nie mehr bekommen.

Man kann als ersten Hinweis einfach den Widerstand des GK-Anschlusses zum Motorblock messen. Ist der mehr als 1 Ohm (bei defekter GK meist wesentlich mehr), dann ist das Teil vermutlich defekt.

Dann ggf. beim Vorglühen die Spannung am abgezogenen GK-Stecker messen. Wird meist ca. 10-12V sein, dann ist es eine Bordspannungs-GK. Bei denen kann man einfach mal 12V anlegen und messen, wieviel Strom fließt. Oder beim Vorglühen Amperemeter zwischen (abgezogenen) Stecker und GK anschließen. Oder Zangenamperemeter benutzen, dann braucht man nicht einmal den Stecker zu ziehen.

In jedem Fall ist das relativ einfach zu messen, weil die Teile im funktionsfähigen Zustand eine Menge Leistung schlucken, während sie im defekten Zustand meist gar keine nennenswerte Leistung aufnehmen.

Ob es beim Volvo bei defekten GK einen Fehlerspeichereintrag gibt weiß ich nicht, könnte mir aber sogar vorstellen, dass dem nicht so ist (war bei meinem Audi definitv nicht der Fall, ein Ausfall des Relais für die Glühkerzen wurde erkannt, ein Ausfall der GK selbst nicht).

In Zeiten von Vida-Dice widerspreche ich aber sowieso, dass man immer einen Volvo-Vertragshändler zur Diagnose braucht. ;-)

Grüße

Martin

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

http://www.motor-talk.de/forum/xc90-gluehkerzen-wechseln-t4156773.html

richt mal dein augenmerk auf den dieselfilter. (die dicke patrone) das könnte helfen den zu wechseln.

Themenstarteram 5. Januar 2015 um 15:47

Hallo Pafro,

vielen Dank für die Tipps, das hatte ich auch schon einmal gelesen.

Hatte aber auch schon gelesen das es so schwer sein soll, und das die Abreissen könnten, oder man es mit einem Drehmomentschlüssel machen sollte?

@ Bandito69 vielen Dank für den Tipp, darf ich Dich fragen ob es sehr viel Aufwand ist, und man Spezial Werkzeug braucht?

Kann man diesen nehmen http://www.skandix.de/.../

Danke für weitere Tipps.

Fahr bitte zu VOLVO und lass den Fehlerspeicher auslesen, dann weißt du ganz genau, was oder ob überhaupt was zu tun ist.

Gruß

Themenstarteram 5. Januar 2015 um 16:34

Hallo Roorback,

vielen Dank für den Tipp ;-), mein Volvo-Partner in Norderstedt ist nicht länger mein Partner.

Bin super unzufrieden und Sauer auf den Partner, und ich muss mir einen neuen suchen oder fahre zu einer Freien Werkstatt.

Beim letzten Besuch war nichts im Speicher, außer die Standheizung die einen knacks hat, aber hier ist erstmal die Sicherung raus, und ich warte auf Antwort von Volvo direkt!

Zitat:

@Matrix-22 schrieb am 5. Januar 2015 um 15:17:42 Uhr:

Denke wechseln kann nicht schaden, und da ich nicht vom Fach bin um diese zu Prüfen, hatte ich mir gedacht gibt es neue, kosten ja nicht die Welt.

Hallo,

verstehe ich irgendwie nicht. Du weißt nicht, ob es an den Glühkerzen liegt, Du weißt nicht, wie man die Glühkerzen wechselt, Du weißt nicht wie man sie prüft, aber Du kaufst einfach mal neue?

Glühkerzen gehen im Allgemeinen nicht schleichend kaputt. Eine Glühkerze funktioniert oder sie funktioniert nicht. Kann man ganz einfach nachmessen, z.B. mit einem Multimeter für 5,-. Eine funktionierende Glühkerze auszutauschen macht m.E. absolut keinen Sinn.

Grüße

Martin

Hej

du brauchst auf jeden Fall einen fähigen Partner, der dir die Fehler auslesen kann oder Diagnose machen kann. DA kommst du mit einem Volvo um einen Volvopartner gar nicht herum, eine FREIE kann dir nie so eine Diagnose machen.

Alternativ aber wie schon geschrieben einen Test machen, wobei das mit den neuen Glühstiften so eine Sache ist - da muss man schon ganz genau vorher abchecken und wissen, was man tut. MEINE guten Alten Glühstifte versorge ich kurz über ein Ampermeter mit Spannung, ziehen die brav ihre ~12Ampere sind die ok. Die neueren Generationen laufen aber oft gar nicht mehr mit 12V - da dürfte so ein Test eher problematisch sein...

Zitat:

@roorback schrieb am 5. Januar 2015 um 19:11:28 Uhr:

Die neueren Generationen laufen aber oft gar nicht mehr mit 12V - da dürfte so ein Test eher problematisch sein...

Mir ist bislang auch noch keine Niederspannungs-Glühkerze begegnet. Bordspannungsglühkerzen haben übrigens eine Nennspannung von 11V. Da geht man davon aus, dass die bei dem Strom durch Leitungsverluste eh nie mehr bekommen.

Man kann als ersten Hinweis einfach den Widerstand des GK-Anschlusses zum Motorblock messen. Ist der mehr als 1 Ohm (bei defekter GK meist wesentlich mehr), dann ist das Teil vermutlich defekt.

Dann ggf. beim Vorglühen die Spannung am abgezogenen GK-Stecker messen. Wird meist ca. 10-12V sein, dann ist es eine Bordspannungs-GK. Bei denen kann man einfach mal 12V anlegen und messen, wieviel Strom fließt. Oder beim Vorglühen Amperemeter zwischen (abgezogenen) Stecker und GK anschließen. Oder Zangenamperemeter benutzen, dann braucht man nicht einmal den Stecker zu ziehen.

In jedem Fall ist das relativ einfach zu messen, weil die Teile im funktionsfähigen Zustand eine Menge Leistung schlucken, während sie im defekten Zustand meist gar keine nennenswerte Leistung aufnehmen.

Ob es beim Volvo bei defekten GK einen Fehlerspeichereintrag gibt weiß ich nicht, könnte mir aber sogar vorstellen, dass dem nicht so ist (war bei meinem Audi definitv nicht der Fall, ein Ausfall des Relais für die Glühkerzen wurde erkannt, ein Ausfall der GK selbst nicht).

In Zeiten von Vida-Dice widerspreche ich aber sowieso, dass man immer einen Volvo-Vertragshändler zur Diagnose braucht. ;-)

Grüße

Martin

Themenstarteram 5. Januar 2015 um 21:31

Hallo Leute,

vielen Dank für die Antworten.

Ich weiß derzeit nicht wie man Glühkerzen wechselt, aber Zündkerzen habe ich öfters gewechselt, da musste man nie so viel beachten wie bei einem Diesel ;-), und Messen musste man da auch nie was.

Aber egal Kerzen sind schon da und gut ist es, da ich halt auch viel gelesen hatte das das wenn im Winter der gute Elch nicht sofort kommt, das meistens die "alten" Kerzen schuld sind.

Danke Euch trotzdem für die Hilfe.

@Matrix-22

In der Regel halten die Glühkerzen ein Leben lang bzw. ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht einmal diese tauschen müssen seit es Direkteinspritzer gibt!

Ein Direkteinspritzer (Commonrail) (hoffentlich habe ich es richtig geschrieben)

benötig eigentlich keine Glühkerzen mehr. Gut bei minus 20 Grad was wir jetzt grad wieder hatten ist es schon von Vorteil!

Ich würde als erstes den Dieselfilter wechseln. Denn der sammelt wasser in sich und das könnte gefroren sein und somit den gewohnten start verhindern.

bei skandix gib dein Fg. -Nr. ein oder bestell den bei deinem teilehändler. der wechsel ist eigentlich problemlos!

kostet so um die 50€

VIDA zeigt defekte Glühkerzen an, da es sich hier aber um einen alten D5 handelt bin ich mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher, ob es mit VIDA klappt. Bei den neueren hab ich das schon mal gemacht. UND - die Neueren (~ letzten 10 Jahre) haben auch definitiv keine 12v Glühstifte, der 2003er dürfte die noch haben. Wer keinen Volvopartner hat oder nicht immer da hinfahren möchte holt sich so ein China-Dice - kostett ja kaum mehr was, ich denke mit 2x Auslesen beim Freundlichen hat man das DICE schon bezahlt. Man muss halt schonein wenig Bastler sein und sich damit beschäftigen, dann kannst aber viele deiner Probleme selber erledigen oder Diagnosen machen.

Zitat:

@roorback schrieb am 6. Januar 2015 um 12:19:52 Uhr:

China-Dice - kostett ja kaum mehr was,

hast du schon mal damit versucht? funzt das?

dann will ich auch haben :D

Diesen hier??

http://www.ebay.de/.../261724677415?...

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 12:39

Hallo Bandito und Roorback,

über das Thema hatte ich schon gelesen, aber man braucht auch die Software dazu nicht nur das Gerät nicht wahr ;-).

Bei dem Ebay Ding steht CD Software Version 2013/A (DEMO) nur DEMO langt so etwas.

Den Dieselfilter wechseln hm dann diesen hier http://www.skandix.de/.../

Werde mal zu einer Werkstatt fahren und die Kerzen Prüfen lassen, da ich echt nicht weiß wie ich das sonst machen soll.

Oder hat jemand eine sehr gute Anleitung?

fahr mal werkstatt und lass dir gleich den dieselfilter wechseln.

oder wechsel erst mal nur den filter! grob geschätzt ist der alle 50.000 km dran oder alle 2 jahre.

die demoversion hilft nicht wirklich weiter aber dafür habe ich schon eine lösung daheim.

Deine Antwort
Ähnliche Themen