ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Glühkerze abgerissen. Wer zahlt???

Glühkerze abgerissen. Wer zahlt???

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 6. März 2012 um 20:01

Hallo zusammen, hab meinen Signum V6 cdti in der Werkstatt (freie Werkstatt) zum Glühkerzenwechsel. Jetzt haben die ne Kerze abgerissen. Wer zahlt denn jetzt die zusätzlichen Kosten? Hat das schonmal jemand mitgemacht?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. März 2012 um 20:24

Ein Zitat aus der schriftlichen Begründung meines RA:

Werden die Reparaturarbeiten nicht fachgerecht durchgeführt, so kommen die Regeln der Sachmängelhaftung zur Anwendung.

Die Werkstatt muss alle Mängel kostenlos beseitigen, die mit der Reparatur in ursächlichem Zusammenhang stehen.

Die Reparaturarbeiten wurden nicht fachgerecht durchgeführt da: Der Mechaniker eine größere Kraft eingesetzt hat als die Glühkerze aushalten kann (Bruchmoment >35NM), ohne den Kunden auf die Folgen, bzw. Mehrkosten hinzuweisen.

Eine fachgerecht ausgeführte Tätigkeit würde wie folgt aussehen: Der Mechaniker versucht mit einem exakt eingestelltem Drehmomentschlüssel die Glühkerze zu lösen. Gelingt dies nicht, informiert man den Kunden und klärt ihn über mögliche Folgekosten auf. Somit entscheidet der Kunde.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Wenn man es genau sieht muss die Werkstatt es dir in Rechnung stellen. Das eine Glühkerze abreißt kann passieren, das kann man keinem Mechaniker vorwerfen.

Natürlich gibt es möglichkeiten was gemacht werden kann damit dies nicht passiert, ein Risiko ist trotzdem immer dabei.

Wir haben nun den 3ten Satz Ausbohrwerkzeug gekauft, trotzdem sind die Kunden nicht zufrieden wenn sie z.B 150 Euro für das Ausbohen bezahlen müssen. Besser als ein neuer Zylinderkopf :)

Bei uns war das der Kunde

Ist natürlich für beide Seiten eine Dumme Situation aber...

Meiner Meinung nach: Mechaniker macht kaputt->Mechaniker Haftet.

Wieso sollte der Kunde dafür zahlen müssen? Wen schon der Hersteller, der auf die Glühkerzen eine Garantie gibt.

Würde mir ein Mechaniker so eine Rechnung vorlegen würde ich nett lächeln und wegfahren ;)

Zitat:

Original geschrieben von loug

Ist natürlich für beide Seiten eine Dumme Situation aber...

Meiner Meinung nach: Mechaniker macht kaputt->Mechaniker Haftet.

Wieso sollte der Kunde dafür zahlen müssen? Wen schon der Hersteller, der auf die Glühkerzen eine Garantie gibt.

Würde mir ein Mechaniker so eine Rechnung vorlegen würde ich nett lächeln und wegfahren ;)

Wenn die Kerzen getauscht werden dann vermute ich ganz stark dass da keine Garantie mehr darauf gibt. Wenn es ein Garantiefall ist dann keine frage die Werkstatt

Zitat:

Original geschrieben von loug

Würde mir ein Mechaniker so eine Rechnung vorlegen würde ich nett lächeln und wegfahren ;)

Dann steckt vermutlich im gleichen Moment noch eine Glühkerze in der Heckscheibe.

Nee, also ehrlich so einfach ist das glaube ich auch nicht.

Wenn eine Glühkerze abreißt, dan wird sie wohl sich im Sitz oder am Gewinde so festgefressen haben, daß der Mechaniker kaum eine andere Chance hatte. Da knn man ihm wohl kaum eine Schuld für zuweisen. Die schuld liegt dann noch eher bei dem, der die Kerze mal

eingebaut hat, vielleicht hatte er die sogar schief eingedreht ( wenn sowas geht )

Ich hatte mal den Fall, daß sich eine Radschraube nicht mehr lösen ließ, weil in der Werkstatt jemand wohl die Muttern mit einem Schlagschrauber angesetzt hat, eine MUtter schief drauf saß und durch den Schrauber schon weitergedreht wurde. Das Ende vom Lied war, daß die Mutter nicht mehr herunterging und sie gesprengt werden musste.

Da der Mechaniker aber der Gleiche war wie der, der bei der Inspektion die Arbeiten erledigt hatte und ich beim Reifenwechsel auf WR dabei gestanden habe, konnte ich ihm ruhig erklären wo der Fehler saß. Er hat es auch sofort eingesehen. Wäre ich aber bei einer anderen Werkstatt gewesen um die Reifen zu wechseln, häötte ich mit Sicherheit nicht den jenigen dafür Verantwortlich machen könne, daß die Schraube gesprengt werden muss.

Themenstarteram 6. März 2012 um 20:33

Zitat:

Original geschrieben von Err0r-07

Wenn man es genau sieht muss die Werkstatt es dir in Rechnung stellen. Das eine Glühkerze abreißt kann passieren, das kann man keinem Mechaniker vorwerfen.

Natürlich gibt es möglichkeiten was gemacht werden kann damit dies nicht passiert, ein Risiko ist trotzdem immer dabei.

Wir haben nun den 3ten Satz Ausbohrwerkzeug gekauft, trotzdem sind die Kunden nicht zufrieden wenn sie z.B 150 Euro für das Ausbohen bezahlen müssen. Besser als ein neuer Zylinderkopf :)

Nur 150€ fürs ausbohren? Meine Werkstatt brauch 10 stunden für aus und einbau des Kopfes, + 300 Euro für das ausbohren

Zitat:

Original geschrieben von opel-the-best

Zitat:

Original geschrieben von Err0r-07

Wenn man es genau sieht muss die Werkstatt es dir in Rechnung stellen. Das eine Glühkerze abreißt kann passieren, das kann man keinem Mechaniker vorwerfen.

Natürlich gibt es möglichkeiten was gemacht werden kann damit dies nicht passiert, ein Risiko ist trotzdem immer dabei.

Wir haben nun den 3ten Satz Ausbohrwerkzeug gekauft, trotzdem sind die Kunden nicht zufrieden wenn sie z.B 150 Euro für das Ausbohen bezahlen müssen. Besser als ein neuer Zylinderkopf :)

Nur 150€ fürs ausbohren? Meine Werkstatt brauch 10 stunden für aus und einbau des Kopfes, + 300 Euro für das ausbohren

das hängt immer vom fahrzeug ab... in manchen fällen hast du glück und du kannst das ding raus bohren ohne den kopf zu demontieren, ist aber auch nicht ohne. mann muss gut dran kommen, muss höllisch aufpassen und dann sind da noch die spähne die nicht unbedingt in den brennraum gehören...

und wenn man den kopf demontieren muss dann hängt das immer davon ab wie verbaut das fahrzeug ist...

Wir haben Spezialwerkzeug womit man die Glühkerze ohne demontage von dem Zylinderkopf ausbohren kann :)

Themenstarteram 8. März 2012 um 19:04

2900€ wollen die haben, dafür das sie die Kerze abgerissen haben. Das kann doch nicht sein das ich das zahlen muss

Zitat:

Original geschrieben von opel-the-best

2900€ wollen die haben, dafür das sie die Kerze abgerissen haben. Das kann doch nicht sein das ich das zahlen muss

Ich denke schon.

Wenn der Maler bei dir die Tapeten abreisst, und der Putz von der Wand fällt, ist das doch auch nicht der Maler schuld, oder ?

in 99% der fälle sind die kerzen festkorrodiert und ein abreissen unvermeidbar.

wer ist schuld?

das auto.

für das ist der besitzer verantwortlich.

hohe kosten? ist halt ein diesel. die sind bei den reparaturkosten immer einsame spitze. das wissen die meissten leider nicht beim kauf eines solchen.

Zitat:

Wenn der Maler bei dir die Tapeten abreisst, und der Putz von der Wand fällt, ist das doch auch nicht der Maler schuld, oder ?

der war gut.:D

Themenstarteram 9. März 2012 um 12:00

Ich habe die Werkstatt beauftragt die Kerzen auszutauschen, nicht abzureißen. Ist es unvermeidbar sollte man wenigstens den Kunden darüber aufklären das u.U. mit höheren Kosten verbunden ist

Zitat:

Ist es unvermeidbar sollte man wenigstens den Kunden darüber aufklären das u.U. mit höheren Kosten verbunden ist

das ist selbstverständlich bzw. sollte es sein.

Themenstarteram 9. März 2012 um 12:18

Das war bei mir nicht so. Nachdem ich dort angerufen hab um zu fragen bis wann der Siggi fertig ist, wurde mir gesagt es gäbe ein Problem mit einer Kerze. Am nächsten Morgen wurde ich gebeten in die Werkstatt zu kommen, dann sah ich das Problem.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Glühkerze abgerissen. Wer zahlt???