ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK Geländetauglich?

GLK Geländetauglich?

Themenstarteram 28. Dezember 2009 um 7:17

Wer von euch fährt denn regelmäßig im Gelände rum? Wald,Wiese etc?

Oder habt ihr den GLK nur gekauft weil man so hoch drin sitzt wie 80% aller SUV Fahrer?

Beste Antwort im Thema

Hier ist noch einer, der die Straße verlässt :)

Für die Jagd ist der GLK durchaus geeignet. Bei uns im Revier gäbe es (beinahe) keinen Ort an den ich mich damit nicht hintrauen würde. Einmal sind wir fast im Schlamm steckengeblieben, was aber an den Straßenreifen liegt, die bei mir montiert sind.

Also was kann man damit alles machen:

- Schwere Anhänger mit Getreide für das Wild ziehen (bei Nässe/Schlamm/Schnee)

- Auch im Schnee raus fahren

- Steile Waldwege hoch (wo einer meiner Kollegen mit 2WD scheitert)

- Nasse Wiesen durchqueren

Was man damit nicht machen sollte:

- Tiefe Löcher mit Anlauf durchfahren

- Schlammlöcher durchqueren wollen

- Flüsse überqueren wollen

- Andere Dinge für die man eher einen Traktor oder alternativ eine G-Klasse braucht

Fazit:

Offroad ist der durchaus zu gebrauchen und lässt sich dabei nicht lumpen. Aber wer von einem SUV erwartet, dass er extreme Verschränkungen fahren kann und Luftlinie durch den Wald fahren kann ohne Links und Rechts zu schauen, der träumt.

Aber: Manchmal ist es auch gesünder einfach mal zu laufen und das Auto nicht sinnlos zu quälen :)

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Servus Kihe , du hast doch dein GLK von ORC höherlegen lassen , hast du denn auch das Sonderrad von ORC dazugenommen oder hast du die Mercedes Felgen/Reifenkombi vom Offroadpacket drauf.

Mich würd halt interessieren wie die Höherlegung mit Serienfelgen vom Offroadpacket ausschaut ,würd dir sehr dankbar sein wenn du noch mal bei Gelegenheit ein Foto von Seitenprofil deines GLKs einstellen könntest.

Und hast du wegen deiner Höherlegung irgendwelchen Ärger mit Mercedes gehabt ?

Gruß

Ich glaub die Karosserie ist doch fester, als man glaubt.....und von wegen nur Feldwege.... :rolleyes:

http://www.youtube.com/watch?v=ewoD04aSlUQ

Verbrauch geht bei gleicher Fahrweise, ca ein Liter rauf...

965901-701878979855618-3429357746354376497-o

Zitat:

Original geschrieben von GLKFAN1912

Verbrauch geht bei gleicher Fahrweise, ca ein Liter rauf...

Schönes Foto bzw. schönes "Teil" !!!

Da bin ich auch echt am Überlegen ... .

 

Gruß

Hier ist noch einer, der die Straße verlässt :)

Für die Jagd ist der GLK durchaus geeignet. Bei uns im Revier gäbe es (beinahe) keinen Ort an den ich mich damit nicht hintrauen würde. Einmal sind wir fast im Schlamm steckengeblieben, was aber an den Straßenreifen liegt, die bei mir montiert sind.

Also was kann man damit alles machen:

- Schwere Anhänger mit Getreide für das Wild ziehen (bei Nässe/Schlamm/Schnee)

- Auch im Schnee raus fahren

- Steile Waldwege hoch (wo einer meiner Kollegen mit 2WD scheitert)

- Nasse Wiesen durchqueren

Was man damit nicht machen sollte:

- Tiefe Löcher mit Anlauf durchfahren

- Schlammlöcher durchqueren wollen

- Flüsse überqueren wollen

- Andere Dinge für die man eher einen Traktor oder alternativ eine G-Klasse braucht

Fazit:

Offroad ist der durchaus zu gebrauchen und lässt sich dabei nicht lumpen. Aber wer von einem SUV erwartet, dass er extreme Verschränkungen fahren kann und Luftlinie durch den Wald fahren kann ohne Links und Rechts zu schauen, der träumt.

Aber: Manchmal ist es auch gesünder einfach mal zu laufen und das Auto nicht sinnlos zu quälen :)

schön geschrieben, Danke !

Die Geländetauglichkeit liegt auch am Reifen und Fahrer. Da fast alle GLK mit Automatik geordert werden, schließt das schon extremes Gelände aus. Ich gehe davon aus, daß er im Winterdienst und bei mittelschlechten Feldwegen auch mit Automatik gute Dienste leistet. Ist nun mal kein LR oder G. Trotzdem wird er vielen SUVs überlegen sein, weil er mit mindestens 2,2 ltr auch genügend Kraft hat. Viele Mitbewerber fangen ja bei 1,2 oder 1,4 ltr und hoher Drehzahl an, um Kraft zu haben.

Beim Bund fuhren selds VW-Busse ohne Allrad dank MIL-Profil durch dicken Dreck. Der Förster hier im Dorf fuhr früher einen VW-Käfer mit dickem Profil und war damit besser bedient, wie mit den meisten "Allrad"-Fahrzeugen.

Aber die Frage nach echter Geländetauglichkeit ist auch sicher nur ein Gedanke, weil wohl niemand mit 50-60.000 Euro den Rubicon fährt :-)

Einige Fragen beantwortet auch der Film "The Rock" über den GLK im leichten Gelände.

Hier der Link https://www.youtube.com/watch?v=CwGfPt5uZrg

Ich habe mir seinerzeit den GLK 320 mit Offroad-Paket gekauft weil ich ab und zu im Gelände unterwegs war; und weil mir ein 2WD Auto da zu unsicher erschien. Außerdem ist ein guter Allradwagen im Winter im Schnee unschlagbar. Hier hat sich der GLK super bewährt.

Den Thread von Koersten was man alles mit dem GLK machen kann und was nicht kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen - und ich fahre mit Straßenreifen. Es klappt trotzdem alles, was mir aber wegen der Reifen ab und zu nicht ganz geheuer vorkommt.

Und EduardGLK, eine Getriebeautomatik schließt extremes Gelände nicht unbedingt aus, nur fahre ich mit dem GLK nicht in extremen Gelände. Ich bin in Südamerika in der Pampa mit einem G durch extremes Gelände gefahren und hatte Automatik; der wühlte sich da trotzdem perfekt durch (hatte aber auch grobstollige Geländereifen und war die Kurzversion). Mit einem GLK währe ich dort wahrscheinlich keine 100m weit gekommen...

...aber für das Gelände, wo der GLK durchkommt, reicht die Automatik voll aus, zu Mal ich die Gänge auch einzeln auch schalten kann.

zu RogerT: Ich war oft in Canada und habe dort von Schlamm bis felsiges Gebirge alles mitgemacht. Wenn du richtig im Dreck bist, dann mußt du teilweise schnell vorwärts - rückwärts wechseln und datt klappt nicht mit der Automatik. Für deutsches Gelände OK, aber dort lief ohne Sperren und viel Hubraum nischt. Dort war Winde, Unterfahrschutz und Stoßstange aus Schienen Pflicht. Es liegt immer dran, wie extrem das Gelände und wie gut der Fahrer ist, wenn wir hier über Gelände diskutieren. Ich seh den GLK mit guten Reifen aber für unser zivilisiertes Land als vollkommen ausreichend an.

Zitat:

Original geschrieben von Koersten

...

Fazit:

Offroad ist der durchaus zu gebrauchen und lässt sich dabei nicht lumpen. Aber wer von einem SUV erwartet, dass er extreme Verschränkungen fahren kann und Luftlinie durch den Wald fahren kann ohne Links und Rechts zu schauen, der träumt.

...

Richtig... deshalb rate ich auch bleibt mit den GLKs auf den asphaltierten Straßen oder maximal auf befestigten Waldwegen...

Wenn Ihr mehr wollt kauft Euch zusätzlich ein für Gelaendeeinsatz gebautes Fahrzeug dazu... und Ihr werdet richtigen Spass haben ;)

... ich habs gemacht siehe unten meinen "black Jim" :D

Zum Hoeherlegungsfahrwerk von ORC fuer €399,00 :confused::confused:

Das kann aber IMHO nichts Ordentliches sein.

Mein 50mm höher Trailmaster Stage II Fahrwerk fuer meinen Jim hat ja schon knapp € 800,00 gekostet.

Da waren dann auch angepasste Federn und Stossdämpfer dabei, inkl. Verlängerungen fuer Bremsschläuche Gutachten und ABE.

Ich bezweifel mal sehr stark, dass die €399,00 - ORC-GLK-45mm Hoeherlegung 4 mal Stoßdämpfer plus 4 mal Federn beinhaltet.

Und wenn keine neuen Federn und Stossdämpfer verbaut werden, wuerde ich nicht von einem "Fahrwerk" sprechen sondern von "Aldi-Tuning" :p

meine Meinung...

cu... :cool::cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen