ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 350 als Benziner oder Diesel kaufen?

GLK 350 als Benziner oder Diesel kaufen?

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 14. August 2016 um 14:01

Ich möchte auf einen SUV umsteigen.

In die engere Wahl sind der Audi Q5 und der GLK geraten.

Da ich schon ein bissl voran kommen möchte dachte ich beim Q5 an die 3L Modelle (Diesel und Benzin) oder beim GLK an die 350, auch hier Diesel oder Benzin.

Es soll ein Modell nach MoPf werden. Den 350 Benzin hatte ich mal im C350 (272PS) und war mit dem Motor (bis auch den Verbrauch) sehr zufrieden.

Nun ist der GLK nochmal deutlich schwerer als mein W204 und da stellt sich mir die Frage, ob ich nicht lieber den Diesel mit 265PS statt den Benziner mit 306PS nehmen soll. Immerhin ist der Benziner ja ein Sauger und wenn ich mich recht erinnere im SLK & Co. ein Hochdrehzahlmotor, richtig? Das würde ja eher nicht zum GLK passen, meine ich.

Stand jemand vor ähnlicher Frage und hat (aus welchen Gründen) eine Entscheidung getroffen?

Mein Fahrprofil: Stadt (50%), Land und Autobahn (je 25%).

Ich habe (sofern ich meinen 328i heute verkauft bekomme) mal diese zwei Modelle rausgesucht:

Diesel:

http://suchen.mobile.de/.../228939739.html

Benzin:

http://suchen.mobile.de/.../229793386.html

Findet jemand einen Haken bei beiden Angeboten?

Vielen Dank für Tipps und Hinweise.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Brummel schrieb am 14. August 2016 um 14:01:01 Uhr:

Stand jemand vor ähnlicher Frage und hat (aus welchen Gründen) eine Entscheidung getroffen?

Hallo,

ja. Und es ist ein 350 CDI geworden. Der dicke Diesel passt viel besser zum GLK, ist viel elastischer und kommt souveräner aus dem Quark, während der Benziner noch seine Gänge sortieren und sich jenseits der 4000rpm quälen muss. Für den Alltag ist der Diesel die entspanntere und tauglichere Motorisierung, ähnlich wie 330d vs. 335i im F30 3er, trotzdem dass beim F30 335i sogar Turbos an Bord sind. Der Unterschied wird bei einer Probefahrt klar deutlich. Außerdem hast Du beim CDI eine größere Auswahl an Fahrzeugen, der 350er Benziner ist sehr wenig verkauft worden - warum wohl...

Ansonsten bei Deinen Modellvorschlägen: Ich würde immer einen mit Comand bevorzugen, das Becker Navi gefällt mir persönlich nicht. Auch fehlt mir bei beiden die Thermotronic, die Thermatic ist nach eigenen Erfahrungen minderwertiger, was Regelsystem und Zugfreiheit angeht. Auch ist die Restwärmefunktion eine tolle Sache, gerade wenn man keine Standheizung hat. Weiterhin würde ich nach dem Memory-Paket Ausschau halten, da nur dann eine Spiegel-Bordsteinautomatik (Abklappen Beifahrerseite beim Einparken) möglich ist - für Stadtfahrer wie Dich und mich unerlässlich, wenn die schönen Felgen nicht vermackt werden sollen.

Ansonsten noch: Ich kann den Q5 nicht mehr sehen, die Form ist dermaßen ungefällig. Der GLK ist da einfach die individuell-kantige, unverwechselbare Klasse in der Masse! :)

Gruß :)

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Wieviele Kilometer machst Du denn jährlich?

Themenstarteram 14. August 2016 um 14:57

18tkm etwa.

Zitat:

@Brummel schrieb am 14. August 2016 um 14:01:01 Uhr:

Stand jemand vor ähnlicher Frage und hat (aus welchen Gründen) eine Entscheidung getroffen?

Hallo,

ja. Und es ist ein 350 CDI geworden. Der dicke Diesel passt viel besser zum GLK, ist viel elastischer und kommt souveräner aus dem Quark, während der Benziner noch seine Gänge sortieren und sich jenseits der 4000rpm quälen muss. Für den Alltag ist der Diesel die entspanntere und tauglichere Motorisierung, ähnlich wie 330d vs. 335i im F30 3er, trotzdem dass beim F30 335i sogar Turbos an Bord sind. Der Unterschied wird bei einer Probefahrt klar deutlich. Außerdem hast Du beim CDI eine größere Auswahl an Fahrzeugen, der 350er Benziner ist sehr wenig verkauft worden - warum wohl...

Ansonsten bei Deinen Modellvorschlägen: Ich würde immer einen mit Comand bevorzugen, das Becker Navi gefällt mir persönlich nicht. Auch fehlt mir bei beiden die Thermotronic, die Thermatic ist nach eigenen Erfahrungen minderwertiger, was Regelsystem und Zugfreiheit angeht. Auch ist die Restwärmefunktion eine tolle Sache, gerade wenn man keine Standheizung hat. Weiterhin würde ich nach dem Memory-Paket Ausschau halten, da nur dann eine Spiegel-Bordsteinautomatik (Abklappen Beifahrerseite beim Einparken) möglich ist - für Stadtfahrer wie Dich und mich unerlässlich, wenn die schönen Felgen nicht vermackt werden sollen.

Ansonsten noch: Ich kann den Q5 nicht mehr sehen, die Form ist dermaßen ungefällig. Der GLK ist da einfach die individuell-kantige, unverwechselbare Klasse in der Masse! :)

Gruß :)

Hallo Brummel,

habe vor meinen Q5 (3.o TDI, z.Z. SQ5) einen GLK 350 Benziner mit 272 PS gefahren. Habe in etwa das gleiche Fahrprofil wie du, sprich überwiegend Stadt. Für die Stadt find ich die Leistungs - Charakteristik des Benziners für absolut ausreichend denn hohe Drehzahlen fallen da nicht an. Trotzdem mußt du mit einem Verbrauch um die 14 Liter rechnen, auf Strecke bei zügiger Gangart begnügt sich der GLK dann mit 10-11 Liter, ich fand das damals angemessen für eine 3.5 Liter Maschine.

Warum ich heute Audi fahre liegt daran dass 1) doch deutlich mehr Platz vorhanden ist und 2) die Materialqualität deutlich besser und wertiger ist.

Trotzdem war der GLK (und ich denke ich war einer der Ersten, LT war 11/2008) ein solides, zuverlässiges und bequemes Auto, würde aber mit den Erfahrungen von heute immer den Q5 vorziehen (alternativ einen GLC, aber der steht ja wohl nicht zur Debatte).

Themenstarteram 14. August 2016 um 15:51

Danke euch :)

@ wastl: Ich hatte den 272PS in der C-Klasse und ähnliche Erfahrungen wie du.

Ich möchte jedoch (wenn überhaupt) das Modell mit 306PS kaufen. Ich meine mich zu erinnern, dass der eine ganz andere Drehzahlcharacteristik hat als der alte mit 272 PS.

Es soll auch ein MoPf werden, auch wegen der schöneren Innenausstattung.

Der Q5 gefällt mir auch sehr gut, dann aber nur mit S-Line. Und die gibts nicht so oft, wenn dann deutlich teurer als der GLK.

Der GLC kommt aus eben diesem Grund nicht in Frage; der Preis ;)

Mein Preisrahmen geht so bis 32-34k Euro.

@full_throttle:

Der Diesel hat das hier: 549# Vordersitze mit elektr. Höhen- u. Lehnenverstellung

Beinhaltet das die Memoryfunktion, bzw. die Spiegelabsenkung?

Zitat:

@Brummel schrieb am 14. August 2016 um 15:51:08 Uhr:

@full_throttle:

Der Diesel hat das hier: 549# Vordersitze mit elektr. Höhen- u. Lehnenverstellung

Beinhaltet das die Memoryfunktion, bzw. die Spiegelabsenkung?

Nope, Du brauchst P64 "Memory-Paket, Fahrer- und Beifahrersitz, Lenksäule und Außenspiegel elektrisch einstellbar mit Memory, sowie 4-Wege-Lordose am Fahrer- und Beifahrersitz", erkennbar am Türsteuerungsfeld und Knopf für die Lordosenstütze an der Außenseite/Türseite des Sitzgestells im Bereich Sitzflächenverkleidung.

Themenstarteram 14. August 2016 um 16:03

Hm...

Das ist schade, dass der Diesel im o.g. Angebot das nicht hat.

Ich gebe dir Recht, das ist schon nützlich in der Stadt.

Immerhin hätte er einen Park-Assist.

Naja.. mal schaun was es noch so gibt :)

Nimm den Benziner.

Der hat Kraft in allen Lebenslagen bei einem moderaten Verbauch.

Läuft bei uns mit 10 Litern im Schnitt, bei Landstr. auch mal 8- 8,5 Liter.

Aber ich würde mal beide Modelle probefahren und dann entscheiden.

Wir haben uns direkt für den Benziner entschieden, weil der Diesel für uns nicht in Frage kommt.

Nach dem Kauf hatte ich dann nochmals eine Probefahrt im Diesel gemacht und war froh den Benziner genommen zu haben.

Themenstarteram 14. August 2016 um 17:49

@ velsatis2010:

Wargs... gerade hab ich mich ein klein wenig mit dem Diesel angefreundet... :D

Meinen 328i habe ich gerade verkauft, dann geh ich jetzt mal auf die Suche nach Ersatz :)

Zitat:

@full_throttle schrieb am 14. August 2016 um 15:18:20 Uhr:

... während der Benziner noch seine Gänge sortieren und sich jenseits der 4000rpm quälen muss.

:rolleyes:

Sorry, völliger Blödsinn.

Zitat:

@GLK350-4Matic schrieb am 14. August 2016 um 20:11:16 Uhr:

Zitat:

@full_throttle schrieb am 14. August 2016 um 15:18:20 Uhr:

... während der Benziner noch seine Gänge sortieren und sich jenseits der 4000rpm quälen muss.

:rolleyes:

Sorry, völliger Blödsinn.

OM 642LS mit 620NM ab 1.600rpm bis 2.400rpm vs. M 276 DE 35 mit 370NM ab 3.500rpm bis 5.250rpm und dazu die 7G-tronic (+), die in Sachen Reaktion bekanntermaßen nicht das Gelbe vom Ei an Automatikgetrieben darstellt. Ich weiß ja nicht in welchen Drehzahlregionen Du (gerade in der Stadt) hauptsächlich unterwegs bist. Aber vielleicht hast Du auch für mich nicht erkennbare Gegenargumente in Form von Fakten statt stumpfem Negieren auf Lager. Dabei stelle ich im Übrigen keinesfalls Qualitäten eines Sechszylinder-Benziners wie bspw. Laufruhe in Frage. Der TE kommt aber von einem 4-Zylinder Turbobenziner mit annähernd ähnlichem Drehmoment (350NM), die aber schon bei 1.250rpm in seinem Ex-Dreier anliegen. Dagegen und auch gegenüber dem OM642 LS fühlt sich der M 276 DE 35 einfach schlapp an und ich sehe nicht, wie man das schönreden könnte...

...der Diesel ist Euro 5, läßt sich fast nicht nachrüsten und bekommt nach den Wahlen keine blaue Plakette, der Benziner schon...

Themenstarteram 15. August 2016 um 0:18

Die blaue Plakette ist seit einer Woche Geschichte.

Sonst würde ich auch nicht über einen Diesel nachdenken als Frankfurter.

Zitat:

@full_throttle schrieb am 14. August 2016 um 20:45:46 Uhr:

Zitat:

@GLK350-4Matic schrieb am 14. August 2016 um 20:11:16 Uhr:

 

:rolleyes:

Sorry, völliger Blödsinn.

OM 642LS mit 620NM ab 1.600rpm bis 2.400rpm vs. M 276 DE 35 mit 370NM ab 3.500rpm bis 5.250rpm und dazu die 7G-tronic (+), die in Sachen Reaktion bekanntermaßen nicht das Gelbe vom Ei an Automatikgetrieben darstellt. Ich weiß ja nicht in welchen Drehzahlregionen Du (gerade in der Stadt) hauptsächlich unterwegs bist. Aber vielleicht hast Du auch für mich nicht erkennbare Gegenargumente in Form von Fakten statt stumpfem Negieren auf Lager. Dabei stelle ich im Übrigen keinesfalls Qualitäten eines Sechszylinder-Benziners wie bspw. Laufruhe in Frage. Der TE kommt aber von einem 4-Zylinder Turbobenziner mit annähernd ähnlichem Drehmoment (350NM), die aber schon bei 1.250rpm in seinem Ex-Dreier anliegen. Dagegen und auch gegenüber dem OM642 LS fühlt sich der M 276 DE 35 einfach schlapp an und ich sehe nicht, wie man das schönreden könnte...

Das hast Du ja wunderschön geschrieben, aber hast Du es auch erfahren ?

Deine Argumentation "muß Gänge sortieren" trifft -wegen Getriebegleichheit- dann ja wohl auch auf den CDI zu.

Und "quälen über 4.000 U/min" ist -tut mir leid- einfach Stuß.

Für einen 3,5 Sauger stehen -in meinem Fall bei 200KW/272PS- 350nm bei 2.400 U/min bis 5.000 U/min zur Verfügung ( hier mal ein Test der 306PS Version : http://www.auto.de/.../ ) und ich kann mich kaum erinnern im Alltag über Deine 4.000 U/min drehen zu müssen.

Wenn ich mich -wie heute morgen- auf die Autobahn einfädele komme ich nicht einmal in die Nähe der 3.000 U/min.

Aber gut, Du weißt es eben besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 350 als Benziner oder Diesel kaufen?