ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 220 CDI KD-Maßnahme

GLK 220 CDI KD-Maßnahme

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 8. November 2012 um 9:44

Mein GLK 220 CDI 4 Matic war gestern zum Service B bei 24000 Km.

 

Es wurde ein KD Massnahme durchgefuert bei der die Injektoren, die Einspritzleitungen, der Kabelbaum und auch das Steuergeraet ausgetauscht wurden.

 

Bisher hatte ich keinerlei Motorprobleme. Nun ist mein Fahrzeug in den aktuellen Serienstand versetzt worden.

 

Anscheinend gibt es wohl doch noch Probleme mit der Einspritzung von denen ich bisher zum Glueck verschont geblieben bin.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von lotes

Mein 220er ist seit Dienstag wegen der KD-Maßnahme in der Werkstatt.

Nunmehr seit 3 Tagen. Mal fehlte das neue Steuergerät und zuletzt hieß es, dass das Werkstatt-Diagnosegerät das Auto nicht "erkennt". Wohl wegen irgendwelchen Codes, die im Zusammenhang mit der Ausstattung stünden...

Bißchen komisch finde ich das ja.

Frage an die, bei denen die KD-Maßnahme schon gemacht wurde: wie lange hat die ganze Geschichte gedauert???

Gruß lotes

Am späten Abend des dritten Tages konnte ich das Auto abholen. Der Meister erklärte nochmal die Gründe dieser überdurchschnittlich langen Reparaturzeit. Ursache war nicht das Auto selbst, sondern verschiedene Gründe, die mit diesem komplexen Umbau in Zusammenhang stehen. Und mein Auto sei bei der Fülle an umzubauenden Fahrzeugen nicht das einzige gewesen, bei dem es Verzögerungen gegeben hat. Nun gut.

 

Mittlerweile bin ich einige km gefahren und habe das gute Stück etwas getestet:

1. Tour ca. 260km AB

Auslastung: 2 Personen

Fahrstil (Hintour):

- sehr agressiv, so schnell wie möglich

- Vollgas, wo immer es möglich war

- nach verkehrsbedingtem Abbremsen sofort max. Beschleunigung

Fahrleistungen:

- Beschleunigung bis 190kmh relativ zügig; danach sehr zäh

- bei 195kmh hatte ich das Gefühl, dass die Höchstgeschwindigkeit erreicht sei

- nur mit sehr viel Anlauf und leicht abfallendem Gelände wurden die 200kmh doch noch erreicht

- Durchschnittsgeschwindikkeit lt. BC: 128kmh

Verbrauch: am Ende der Hinfahrt nach ca. 130km lt. BC 13,0 l/

Auf der Rückfahrt (gleiche Strecke) bin ich mit Ø 120…130kmh etwas ruhiger gefahren.

Am Ende des Tages, also nach gut 260km, zeigte der BC einen Verbrauch von 10l/100km an. Da dies ja ein Durchschnittswert ist, muss der Verbrauch bei 120…130kmh deutlich unter 10l/100km gelegen haben.

2. Tour 260km über Land (keine AB)

Auslastung: 4 Personen

Fahrstil: sehr moderat, ausgesprochen behutsames Beschleunigen, nur Landstraße

Durchschnittsgeschwindigkeit lt. BC 58kmh

Verbrauch nach 260km: lt. BC 6,6 l/100km

 

3. Stadtverkehr

Auslastung: 1 Person

Fahrstil: normal (zügig, aber keine "Sprints")

Strecke: ca. 18km

Verbrauch: lt. BC 9,0 l/100km

 

Fazit:

Das Fahrverhalten in Bezug auf Gasannahme und Beschleunigung hat sich gegenüber vorher (mit Piezo-Injektoren) nicht verändert. Es ist gut und problemlos.

Bei dem Verbrauch kann man geteilter Meinung sein. Die 13l/100km bei Vollgasfahrt, finde ich OK. Ebenso die Werte der AB-Rückfahrt.

Den Verbrauch auf der Landstraße mit vollbesetztem Auto – finde ich gut.

Der Stadtverbrauch liegt – je nach Verkehrssituation – so zwischen 8…9 l/100km.

Dieser dürfte ruhig etwas niedriger sein. Trotzdem für mich kein Grund zum Meckern.

Außerordentlich wohltuend ist die Innen-Geräuschkulisse. Sie ist sehr zurückhaltend. Selbst bei maximaler Geschwindigkeit ist eine Unterhaltung ohne Anhebung der Stimme gut möglich. Da kann man nur sagen – sehr gut!

Die von einigen Usern geäußerte Meinung, dass der Motor nach der KD-Maßnahme – also mit den neuen Magnet-Injektoren – rauer und kerniger geworden ist, kann ich nicht bestätigen.

Bleibt nur zu hoffen, dass alles so bleibt und vor allem die Injektorproblematik endgültig der Vergangenheit gehört.

Gruß lotes

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Schau mal hier: http://www.motor-talk.de/.../...ne-piezo-injektoren-mehr-t4269523.html

Kannst Du bitte mal Deine Erfahrungen mit Spritverbrauch etc. teilen.

Vielen Dank.

Themenstarteram 8. November 2012 um 15:50

Ich bin heute ja nur 50 Km gefahren, kann zum Verbrauch noch nichts genaues sagen,

werde dies aber gerne nachholen wenn sich da etwas eingependelt hat.

 

Allerdings habe ich sonst auf dem Weg zur Arbeit bei kaltem Motor einen angezeigten Verbrauch von ca. 10 Litern gehabt und heute wurden nur 8,8 Liter angezeigt.

 

Mir kommt es auch so vor, als ob die Gasannahme deutlich besser ist und der Motor etwas weniger nagelt. Kann natürlich auch Einbildung sein.

 

Auch ist mir aufgefallen, dass die Temperaturanzeige nicht mehr ganz so hoch geht wie früher.

 

Laut meinem :) wurde auch am Kraftstoffiltersystem etwas verändert.

 

Nun bin ich mal gespannt wie sich das alles auswirkt.

 

 

Diese KD-Maßnahme wird bei meinem GLK 220CDI 4matic nächste Woche durchgeführt.

Allerdings ohne Verbindung mit einer Inspektion. Diese, incl. TÜV, war im letzten August.

Der erste Injektorwechsel war in 2010. Danach keine Probleme mehr.

Nach nunmehr 35.000km liegt der Verbrauch bei exakt 8,669 Liter/100km. Der Bordcomputer weist für die gleiche Strecke und Zeitraum einen Verbrauch von 8,4 Liter/100km aus. Das alles bei "normaler" Fahrweise und normalen Mix aus Stadt und Land.

Von Verbräuchen, wie sie hier teilweise kundgetan werden, ist mein GLK weit entfernt.

Auch ich bin also gespannt, ob und wie sich Verbrauch und Fahrverhalten (Motorcharakteristik) nach der KD-Maßnahme entwickeln.

Hallo,

der "realistische" Spritverbrauch beim 220 CDI scheint ja dann doch bei ca. 8,5 Litern zu liegen. Nach nunmehr fast 8000 tkm...davon die letzten 4000 tkm in knapp 3 Wochen mit vielen Autobahnetappen (Tempo mal 140...meist so um die 150-160...aber und zu auch mal 180 - 200) und die ersten 4000 tkm viel über Land (Landstraße und Kurzstrecke) ergibt sich bei mir ein Verbrauch von 8,0 laut BC und 8,4 laut Kopfrechnen. Vielleicht hole ich in den nächsten 10tkm noch einen halben Liter raus.

Die Mopf 220 CDI scheinen ja alle die Magnetinjektoren bekommen zu haben....ich hab ja noch ein bischen Zeit bis zum ersten Service.

mfg

UliausOWL

Schau  mal bei spritmonitor.de vorbei.

Zitat:

Original geschrieben von lotes

Nach nunmehr 35.000km liegt der Verbrauch bei exakt 8,669 Liter/100km.  

Von Verbräuchen, wie sie hier teilweise kundgetan werden, ist mein GLK weit entfernt.

Auch ich bin also gespannt, ob und wie sich Verbrauch und Fahrverhalten (Motorcharakteristik) nach der KD-Maßnahme entwickeln.

Mein alter 220ger brauchte nur 8,65423 Liter/100km.

Also kanns nur besser werden.

Gruß Nobbi

Zitat:

Original geschrieben von nobbiglk

Zitat:

Original geschrieben von lotes

Nach nunmehr 35.000km liegt der Verbrauch bei exakt 8,669 Liter/100km.  

Von Verbräuchen, wie sie hier teilweise kundgetan werden, ist mein GLK weit entfernt.

Auch ich bin also gespannt, ob und wie sich Verbrauch und Fahrverhalten (Motorcharakteristik) nach der KD-Maßnahme entwickeln.

Mein alter 220ger brauchte nur 8,65423 Liter/100km.

Also kanns nur besser werden.

Gruß Nobbi

du sagst es

Nun stellt sich mir die Frage, ob mein neuer 220 CDI GLK, gebaut 10.2012, die neuesten Injektoren verbaut hat.

Wenn jetzt im November die KD-Maßnahme durchgeführt wird, könnte es ja sein, dass auch ich von der Aktion betroffen bin, oder?

Grüße aus der Meisterstadt

Reinhard

Ggf. wirst Du es rechtzeitig erfahren, hoffe ich doch.

Zitat:

Original geschrieben von lotes

Zitat:

Original geschrieben von nobbiglk

 

Mein alter 220ger brauchte nur 8,65423 Liter/100km.

Also kanns nur besser werden.

Gruß Nobbi

du sagst es

waren da sommer oder winterreifen aufgezogen und wie war jeweils die profiltiefe?

Themenstarteram 10. November 2012 um 10:14

@Platanus

In der Serie werden wohl schon länger die Magnet-Injektoren verbaut. Die KD Maßnahme betrifft Dich also nicht. Die bisherigen Fahrzeuge werden ja dadurch auf den aktuellen Serienstand gebracht.

Ich finde es sehr lobenswert, dass dies auch bei Fahrzeugen gemacht wird die bisher keine Probleme hatten. Daimler lässt sich die Kundenzufriedenheit da sehr viel kosten.

Ein anderer Hersteller hätte das vielleicht ausgesessen und nur Fahrzeuge umgerüstet bei denen es auch zu Problemen gekommen ist

Es gibt sicher keinen Hersteller der ein absolut fehlerfreies Produkt auf den Markt bringt und aus diesem Grund denke ich, dass man die Hersteller durchaus daran messen kann, wie sie mit solchen Problemen umgehen.

Zitat:

Original geschrieben von leonardowe

Zitat:

Original geschrieben von lotes

 

 

du sagst es

waren da sommer oder winterreifen aufgezogen und wie war jeweils die profiltiefe?

Sommer und vorne 4,3681mm hinten 4,9826mm.

Gruß Nobbi

Zitat:

Original geschrieben von nobbiglk

Zitat:

Original geschrieben von leonardowe

 

waren da sommer oder winterreifen aufgezogen und wie war jeweils die profiltiefe?

Sommer und vorne 4,3681mm hinten 4,9826mm.

Gruß Nobbi

hallo nobbi,

dachte ich mir schon. meine sommerreifen hatten vorne links 4,289765/rechts 4,289773mm und hinten links 4,067388/rechts 3,989876 mm, dadurch hatte mein 220er einen mehrverbrauch von 0,0076 ltr.

war deswegen auch beim freundlichen vorstellig. er konnte sich den mehrverbrauch nicht vorstellen. nach rücksprache mit stuttgart füllter er dann (kostenlos!!) 0,345 ltr. diesel nach.

gruß

leonardowe

Zitat:

Original geschrieben von leonardowe

Zitat:

Original geschrieben von nobbiglk

 

 

Sommer und vorne 4,3681mm hinten 4,9826mm.

Gruß Nobbi

hallo nobbi,

dachte ich mir schon. meine sommerreifen hatten vorne links 4,289765/rechts 4,289773mm und hinten links 4,067388/rechts 3,989876 mm, dadurch hatte mein 220er einen mehrverbrauch von 0,0076 ltr.

war deswegen auch beim freundlichen vorstellig. er konnte sich den mehrverbrauch nicht vorstellen. nach rücksprache mit stuttgart füllter er dann (kostenlos!!) 0,345 ltr. diesel nach.

 

gruß

leonardowe

Hallo leonardowe,

ja die sind schon gut bei Mercedes, da lohnt es sich doch beim Fahrzeugkauf etwas mehr

auszugeben.

Gruß nobbi

Deine Antwort
Ähnliche Themen