ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Ghia vs. Titanium - Blaup. vs. Ford Navi

Ghia vs. Titanium - Blaup. vs. Ford Navi

Themenstarteram 23. März 2009 um 20:04

Hallo zusammen,

stehe kurz vor dem Kaufvertrag für einen neuen FoFo Turnier.

Bei den beiden folgenden Punkten stehe ich noch vor der Wahl und bin noch zu keinem Ergebnis gekommen:

1. Ausführung Ghia oder Titanium?

Bei der Titanium-Version bin ich mir nicht sicher, ob die Sportsitze für mich in Bezug auf den Komfort das richtige sind. Die Sitzwangen erscheinen mir recht hart.

2. Navi von Blaupunkt oder von Ford?

Da ich ein Navi nicht so oft brauche, aber wenn doch den Komfort eines fest eingebauten schätze, würde ich mich für Blaupunkt entscheiden. Hier sind aber die Premiumlautsprecher nicht enthalten. In der Ford-Version aber schon. Meine Frage: lohnt sich der Mehrpreis in Bezug auf den Klang oder kann man die Premiumlautsprecher auch für das Blaupunkt-Gerät ordern?

Vielen Dank für die Antworten und Gruß

Starfinder

 

 

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hi ich habe den FoFo Titanium. Die Sportsitze sind ganz gut und auch für längere Strecken tauglich, das Navi ist auch ganz gut.

Mein Tipp Titanium

Hallo Allerseits!

Entschuldigt, denn vielleicht bin ich nicht gut informiert, aber ist das Navi von Ford nicht ein Blaupunkt? Ford hatte doch immer Blaupunkt. In dem FoFo2 bei meinem Schwager ist es auch ein Blaupunkt und zwar Travelpilot EX. Baut jetzt Ford eigene Geräte? Würde mich wundern.

Was die Leistung des Radios betrifft, so ist das Balupunkt-Radio, welches ich bei einer Probefahrt ausprobieren konnte, meiner Meinung nach zumindest schlechter, als das von Sony das ich jetzt habe.

Was das eingebaute Navi von Ford betrifft, so gab es für mich immer ein klares Argument dagegen: die Kosten. Da dieses Navi von Blaupunkt ist (das behaupte ich einfach immer noch), muss man auch die Software von Blaupunkt kaufen. Und zwar schön einzeln für jedes Land (jeweils min. 110 EUR). Etwas anderes gilt nur für die DVD-Navis von Ford, da sind glaube ich 24 Länder Europas datailliert vorhanden. Dafür ist die Bedienung recht umständlich und außerdem hängt sich das System bei einem Kumpel von mir in seinem Mondeo permanent auf. Abgesehen davon, gibt es dieses System nur in Verbindung mit der Klimaautomatik und das Touch-Screen ist auch nicht so toll. Viel Geld für eine nur bedingt brauchbare Spielerei.

Außerdem benutzt Blaupunkt die Software von TeleAtlas - ich finde die von Navtech besser. Ist aber eine Glaubensfrage:)

Ich hatte bisher einen Festeinbau von Becker in meinem Fiesta und war Jahre lang begeistert. Da ich jetzt das Sony-Radio habe, das sehr gut in dem Fahrzeug aussieht und einen guten Ton bringt, musste ich leider auf ein Mobiles Navi umsteigen, von dem ich aber auch begeistert bin. Es ist, wie konnte es anders sein, auch von Becker und hat die komplette datailierte Europa-Software auf der Karte, dazu eine Bluetooth-FS-Anlage, Reality-View uvm. Dabei kostet es mittlerwiele weniger als 250 EUR. Wenn Du sowieso nicht viel Wert auf das Navi legst, dafür aber auf ein gutes Radio, würde ich das Radio von Sony mit den Premium-Lautsprechern nehmen und für sporadische Navi-Einsätze dann doch ein mobiles Navi. Oder Du machst den ganzen Schritt und kaufst Dir das Becker Cascade - Navi zum festeinbauen. Dann hast Du wirklich ein Premium-Radio und ein super Navi. Und eine FSE per Bluetooth ist auch dabei. Das sieht aber nicht so gut aus, weil kein Doppel-DIN. Du brauchst also eine Blende.

Letztlich ist es aber Deine Entscheidung, auch das, ob die Wangen der Sportsitze für Dein Popöchen zu hart sind :D Ich finde sie toll, obwohl ich sie leider selbst bei meinem FoFo nicht habe.

Viel Spaß beim Kauf

Gruß

geraltus

am 23. März 2009 um 22:36

also ich bin mal ehrlich, wer einen titanium einem ghia nicht vorzieht, der ist selber schuld. die sportsitze sind sau gut.

Hallo,

nimm unbedingt den Titanium. Die Ghias haben alle ein relativ weiches Fahrwerk.

Hatte vor kurzem auch einen Ghia als Leihwagen und fand das Fahrwerk etwas schwammig.

Mach einfach mal eine Probefahrt. Hast du einmal das Ford-Sportfahrwerk gefahren, willst du nichts anderes mehr. Macht wirklich Spaß ohne dabei hart oder unbequem zu sein.

Gruß

Roxin

Moin,

ich stand auch vor dem problem Ghia oder Titanium. Ich hab den Titanium genommen, weil die Holztafel so schlecht beim Ghia aussah und ich dann doch Metall ausführung besser fand.

Zu den Sitzen kann ich nur sagen, auf langer und kurzer fahrt sind die einfach super.

Soweit ich weiß, werden nur bei den Sony Radios die Premiumlautsprecher verbaut.

Das Navi selber ist recht einfach gestrickt. Aber wenn man noch die Freiuspechanlage ordert ist das eine recht gute kombination. Außer man mag kein Bluetooth.

Gruß

O.Berg

Themenstarteram 24. März 2009 um 12:58

Lieben Dank für eure Antworten, die alle sehr hilfreich waren.

Habe heute einen Titanium probe gefahren. Die Sitze sind in der Tat recht angenehm. Super Seitenhalt in Kurven. Auch die Sitzheizung hat mir gut gefallen ;-)

Das Fahrwerk ist jedoch etwas straffer als im Ghia. Habe Unebenheiten auf dem Fahrbahnbelag etwas mehr gespürt als in meinem FoFo I. Muss ich mir noch überlegen. ... aber in Kombination mit den Sitzen hab ich mich schon sehr wohl gefühlt.

Mein FFH hat mir zum Sony-Radio geraten. Der Sound wäre besser und als Navi könnte ich mir ein mobiles einbauen. Hm?? Ich fände halt ein fest eingebautes im wahrsten Sinne des Wortes besser in das Fahrzeug integriert. Das mobile müsste ich immer abnehmen ... muss ich auch nochmal in mich gehen.

By the way, suche ich noch ein Navi für mein Motorrad (CBF 1000) . Das TomTom Rider 2 oder das Garmin zümo 550 könnte man auch im PKW nutzen. Gibts hier Erfahrungen?

Viele Grüße

Starfinder

Hallo Starfinder,

Du hast schon recht: ein eingabautes Navi hat schon immense Vorteile. Hatte ich bisher auch und wollte es so beibehalten. Aber bisher gibt es nichts im Ford-Zubehörprogramm, was wirklich alle Erwartungen voll erfüllt. Seitdem viele Autohersteller sich entschieden haben, Radios in Sonderformaten einzubauen ist die Auswahl mehr als mager. Würde sich Ford endlich dazu entscheiden, mit Becker zu kooperieren, wie das BMW und Mercedes tun, würde ich sofort über einen Festeinbau nachdenken. Aber bis jetzt haben die Navis von Ford nicht einmal den doppelten Tuner, so dass man auf TMC verzichten muß, wenn man aktuell keine TMC-Sender hört. Mein mobiles Navi hat sogar TMC und TMC-Pro sereinmäßig. Ich finde die Lösung, die ich habe und die Dir auch Dein FFH vorgschlagen hatte, zumindest was das Technische betrifft, am besten. Ein Vermutstropfen dabei ist die Tatsache, dass man das Navi immer abnehmen muß. Sonst ist es weg - und eine kaputte Scheibe gehört dann auch dazu. Aus diesem Grund nehme ich sogar die Halterung ab, da der Dieb selten weiß, ob das Navi im Handschuhfach schlummert oder gar nicht im Auto ist. Da wird einfach auf Verdacht eingebrochen. Ich brauche das Navi aber nicht ständig, sondern nur, wenn ich mein gewohntes Terrain verlasse. Dafür ist die Lösung völlig in Ordnung. Und Du kriegst auf jeden Fall ein um Längen besseres Navi, als das Travelpilot von Ford (bzw. Blaupunkt).

Einen großen Vorteil hat das Mobile auch noch. Bisher musste ich immer auf die Navigation verzichten, wenn ich z.B. mit dem Auto meines Schwiegervatrers unterwegs war. Jetzt nehme ich es einfach mit und muß es nicht einmal kalibrieren, wie beim Festeinbau. Das wäre für Dich auch eher die Alternative für Dein Motorrad.

Und was das Sony-Radio betrifft: ich kann nur dazu raten. Super Optik und vor allem super Sound und die Premium-Lautsprecher sind dann auch dabei. Auf die würde ich nicht verzichten wollen, denn der Unterschied zu den Standardlautsprechern ist schon groß.

Die Qual der Wahl bleibt Dir nicht erspart. Aber dafür bekommst Du ein schönes neues Auto. Finde ich immer sehr aufregend:).

Gruß

geraltus

Hallo Starfinder,

Ford biete an der A-Säule eine Halter an (siehe Bildanhang). Welches mobiles Navi passt kann ich Dir leider nicht sagen.

Ich würde Dir auch zum Sony raten, wenn Du nur ein oder zweimal im Jahr ein Navi brauchst sind die 1600,- absolut nicht angebracht.

Zum Fahrwerk kann ich Dir sagen das es doch recht gut ist. Den Ghia bin ich nicht gefahren und der MK1 den wir vorhergefahren sind war ein Fließheckmodell. Was ich schon finde das der Kombi mit den Serien 18 Zöller sehr schon auf der Autobahn liegt.

Aber wie gesagt das ist ein Entscheidung die DU selber entscheiden muss, nur für mich sind mehr positve Punkte beim Titanium als bei Ghia.

Gruß

O.Berg

Mobiles-navi

Zitat:

Original geschrieben von O.Berg

Hallo Starfinder,

Ford biete an der A-Säule eine Halter an (siehe Bildanhang). Welches mobiles Navi passt kann ich Dir leider nicht sagen.

Steht auch auf Deiner Abbildung: Garmin nüvi 760. Ich hatte das auch überlegt, aber da hast Du dann eben immer die Halterung im Auto, die den potentiellen Dieb ins Auge sticht. Das nüvi 760 soll aber ein recht gutes Gerät sein. Ich habe es selbst nicht ausprobiert, da ich ja doch so ein Becker-Bekloppter bin :cool:

Gruß

geraltus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Ghia vs. Titanium - Blaup. vs. Ford Navi