ForumMk1, Mk2 & Mk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk1, Mk2 & Mk3
  7. GFJ '95 - Tür lässt sich net öffnen

GFJ '95 - Tür lässt sich net öffnen

Themenstarteram 21. Mai 2005 um 15:05

Moin moin,

wir haben da ein Problem mit nem GFJ und zwar lässt sich die Fahrertür net mehr von aussen mit dem Schlüssel öffnen.

Von innen gehts mit dem Hebel aber der schnappt dann immer wieder von selbst in die "geschlossen" Stellung zurück, so dass man die weisse Markierung (für zu) sehen kann. Also man kann den Hebel gar net mehr in der Offen Stellung lassen, der schnappt von selbst wieder auf "zu".

Was kann des sein? Hat jemand nen Rat wie man des behebt?

Ähnliche Themen
32 Antworten

höhö, hatte ich au.....da kann man nich viel machen ausser schließzylinder wechseln oder komplett anderes schloss im kasten rein!!!

ich hab mir die schlösser vom escort reingebaut mit ZV drin und hab des dann auf funk gelegt...hatte sei dem keine probs mehr mit meinen türen

Themenstarteram 21. Mai 2005 um 16:49

Öh, Danke, aber mach mich net fertig, von wegen Zylinder wechseln und sowas... Das kostet doch mehr als die Kiste noch wert ist :D

Ich dachte da is vielleicht ne Feder oder ne Stange ausgehängt oder so? Kanns nix in der Richtung sein? Kennt sonst noch jemand das Prob?

Wie gesagt, der Türöffnerhebel schnappt immer wieder von selbst in die "zu" Position.

das is einfach ne fiesta macke...da kannste net viel machen...aber das kostet echt nich di ewelt...diese zylinder bekommste beim schrotti fürn 10er mit schlüssel.oder bei ebay.

und wenn du dir n neuet schloss holst...ich hab für beide schlösser inkl. ZV 30euro bezahlt

der einbau is allerdings net ganz ohne

hab ich aber ne anleitung zu

Was haben denn die Schließzylinder damit zu tun?

Im Schloss unten ist einfach nur eine Feder gebrochen, also Innenverkleidung abmachen, Führung der Seitenscheibe ausbauen, Schloss ausbauen und Feder durch eine vom Kugelschreiber ersetzen. Kostet nichts außer ein bisschen Zeit.

Themenstarteram 21. Mai 2005 um 19:07

Hmmm, gut, vielen Dank, dann werd ich die Verkleidung morgen mal abschrauben und schauen ob ich was sehe. Bin aber net gerade so der Megaschrauber...

Ne Kugelschreiberfeder kommt mir bissi gewagt vor, da ist schon ordentlich Spannung auf dem Hebel, glaub kaum daß ne Kugelschreiberfeder da gegenhalten kann....

Qualitätskugelschreiber

 

Musst du ja nicht glauben. Ich habs vor vier Jahren so gemacht und es hält immernoch. Die Feder ist auch nicht dazu da, den Hebel gegenzuhalten sondern stellt einen Mechanismus im Schloss zurück. Hab den Tip im Forum schon mehrere Male gegeben und es hat immer geklappt. Im Zweifelsfall kannst du auch 70 Euro für ein neues Schloss ausgeben.

Themenstarteram 21. Mai 2005 um 19:53

Hi, nochmal herzlichen Dank, ich wollte das ja net in Zweifel ziehen sondern nur meiner Verwunderung Ausdruck verleihen.

Ist das eine Arbeit die man auch als Laie hinbekommt oder soll ich dann besser die Finger davon lassen?

Die Kugelschreiberfeder ist sogar "überdemensioniert"!

Wenn du sehen willst, welche Feder du wo einsetzten sollst, hast du noch ein Schloss auf der anderen Seite in der Tür! (Nur als Tipp!)

Und als Laie schaffst du das locker! (2 linke Hände wirst du ja wohl nicht haben!) Jeder fängt klein an!

MfG

Themenstarteram 22. Mai 2005 um 13:09

Hi, naja, 2 linke Hände hab ich net unbedingt aber gemacht hab ich sowas halt auch noch net :D

Nur um sicherzugehen, mit "Schloss" ist das Ding an der Tür gemeint, das in den Pin an der Karosse einrastet? Ich hab mal ein Bild angehängt, das ist doch das Teil das ihr meint? Hab nen roten Pfeil an die Stelle gemacht, an der eine Feder zu sein scheint, ist sie das?

Und noch eine Frage zur Seitenscheibe, muss man die auch ausbauen um da dran zu kommen?

Herzlichen Dank nochmal für eure Tips und Gnade für meine blöden Fragen :D

Das Schloss ist schonmal richtig identifiziert. Die Seitenscheibe bleibt drin, muss aber ganz hochgekurbelt sein. Zum Abbauen der Seitenverkleidung empfielt sich folgende Lektüre . Besondere Aufmerksamkeit gilt der Fensterkurbel.

Dann musst du (bei der Fahrertür) die linke Führungsschiene abbauen. Da müsste unten eine Schraube sein (von außen) und oben auch. Zudem ist sie meistens noch eingeklebt. Vorsicht beim Ausbauen, sie verbiegt gern. Dann musst du die Seilzüge aushängen, die sind an den Hebeln mit einem Kunststoffclip befestigt und eingehängt. Du musst den Clip mit einem dünnen Schraubendreher lösen, ist so eine Sicherungslasche. Dann kannst du das Schloss ausbauen, von außen 3 Schrauben lösen und es fällt dir in die Hand. Eine Kunststoffabdeckung muss entfernt werden und dann den Mechanismus in Ruhe betrachten und du findest mit Sicherheit den Ort, wo die Feder dran muss. Auch einfach mal ein wenig ausprobieren, alsi den Mechanismus von Hand betätigen. Vielleicht hängt ja ein Teil der Feder noch dran, es ist nämlich eine Schweinearbeit, die andere Seite auch noch abzubauen. Beim Zusammenbau der Seitenverkleidung die Tür wieder schön mit Klebefolie andichten.

Die Feder ist nicht die Markierte!

Ich gehe gleich mal mein Schloss im Keller suchen und mach mal ein Bild!

MfG

Ok, hier mal nen Bild!

Ist zwar nen Mondeoschloss aber fast identisch!

Die Feder ist rot eingezeichnet...

MfG

Großes Lob an Johnes. Endlich mal ein Bild vom Übeltäter. Den Thread sollte mans ich merken :)

Themenstarteram 24. Mai 2005 um 15:58

So, inzwischen hatte ich Zeit für die Operation und was soll ich sagen - der Patient lebt noch und geht auch wieder auf :D

Es war genau das was ihr gesagt hattet, diese Feder war gebrochen und ich hab jetzt eine die ich im Bastelkeller gefunden hatte eingesetzt.

Noch einmal recht herzlichen Dank an gizzmo und johnes, ohne eure guten Tips wäre ich aufgeschmissen gewesen. Hatte schon ein bisschen Bammel ob ich das hinbekomme aber letztendlich wars dann doch viel einfacher als ich dachte.

Hier ist noch ein Foto vom Schloss mit der neuen Feder, vielleicht hilfts ja irgendwann jemandem der das gleiche Problem hat.

Thnx & Gruss

 

edit: Die kleinere Feder isses natürlich

Deine Antwort
Ähnliche Themen