ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Getriebeprobleme A6 1,9 tdi mit AHK

Getriebeprobleme A6 1,9 tdi mit AHK

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 25. März 2007 um 10:22

Hallo,

habe mir einen A6 1,9 TDI, 5-Gang, EZ 9/04 gekauft.

Bei der Anfrage nach einem nachträglichen Einbau einer AHK sagt die Audi-Werkstatt, dass für dieses Modell für den nachträglichen Einbau einer AHK keine Freigabe vorläge, da es schon zuviele Probleme mit dem Getriebe gegeben hätte,...die Hauptwelle des Getriebes ist wohl zu schwach ausgelegt!!! ???

Aus dem Schein bzw. dem Brief ist eine solche einschränkende Nutzung nicht ableitbar,...

Habt ihr da noch Worte?!

Was könnt ihr mir empfehlen!

Gruß

Werner

Ähnliche Themen
16 Antworten

Morgen.

Hab eben mal bei Mobi... nachgeschaut.Da gibt es genügend mit AHK. Gelesen habe ich hier sowas auch noch nie.

Fahr mal zu einer anderen Werkstatt. :)

 

Gruss

Alex

hab ich nix von gehört. Meiner ist gechippt und läuft sein 95000 km ohne Getriebeprobleme (oder sonstige Probleme). Du musst ja die maximale Anhängelast nicht unbedingt ausnutzen.

Grüße

Kai

Themenstarteram 25. März 2007 um 12:06

getriebeprobleme

 

Danke Kai & Alex für die schnelle Antwort.

da ich mit dem Wohnwagen in Urlaub fahren will, und das Auto ziemlich neu ist bzw. ein Getriebe sehr teuer, will ich auf Nummer sicher gehen.

Ich finde es halt auch von Audi nicht OK, wenn sie einen Fehler dahingehend zu lösen versuchen, dass sie einfach die Freigabe für eine AHK verweigern.

...und im Zubehörhandel ist eine AHK auch weiterin kein Problem wegen der E-Nummer,...nicht einmal TÜV-Eintragung erforderlich.

Obwohl EZ 9/04 hab ich wohl noch ein Getriebe der ersten Baureihen (C5GP); später wurden v.a. 6-Gang-Getriebe eingebaut,...

Gibts noch andere Erfahrungen mit Getriebeproblemen bei AHK-Betrieb,...?!

Gruß

Werner

Habe mal nachgeschaut: Die AHK ist wirklich nicht zugelassen für 96kw Handschalter. Ist doch wohl ein Witz.

Hallo Werner,

hast einen Handschalter, oder evtl. Multitronic ????

***Staubi***-> mal saudumm fragt :rolleyes:

Auf http://www.kupplung.de findest du aber welche für deinen

Themenstarteram 25. März 2007 um 12:31

Getriebe

 

Hallo Zusammen (Rudiraser, etc.)

Habe Handschalter,...

...und was mach ich jetzt?!

auf Risiko gehen und einbauen, Auto verkaufen,...oder Audi um Regulierung des Problems bitten,...doch wie könnte das aussehen?!

Gruß

Werner

Themenstarteram 25. März 2007 um 12:33

Hallo,

was meint ihr, Reduzierung der Anhängelast ausreichend, z.B. auf 1500 statt 2000 kg um Getriebe zu schonen,...oder schon Spiel mit dem Feuer?

Gruß

Werner

das ist echt ein trauerspiel das ein handschaltergetriebe zu schwach ausgelegt ist.

Wenn du trotzdem einen haenger ziehst ist die last nur bei steigungen und beschleunigung ein thema. Beides sind aber nur temporäre fahrzustaende.

Hohe Dauerlast entsteht durch einen unaerodynamischen anhaenger. Wenn du stundenlang 80- 100 km/h im 5. faehrst und der motor zum halten der geschwindigkeit ein hohes drehmoment braucht ist die getriebe dauerlast am hoechsten.

Wohnwagen haben aerodynamisch meistens ein cw-wert wie eine einbauküche. Ist wohl nicht so optimal...

Im 4 gang ist die belastung vermutlich geringer .

 

Gruss

joerg

am 26. März 2007 um 9:57

@rudiraser

Die Aussage "Die AHK ist wirklich nicht zugelassen für 96kw Handschalter" ist nicht richtig. Ich habe eine AHK ab Werk bei 96kW TDI 6-Gang.

Gruß grantiger

ich sehe da kein Risiko: AHK im Zubehör besorgen, Anhängelast gedanklich um 20% verringern, vielleicht mal nach 90.000 km das Getriebeöl wechseln und ein bisschen Vorsicht an Steigungen oder anderen Belastungszuständen.

Ansonsten mach Dir keinen Kopf. Im allerschlimmsten Fall ist irgendwann einmal eine Getriebeüberholung fällig. Selbst dann wären die Kosten vermutlich viel geringer als der Wertverlust, wenn Du das Auto jetzt verkaufst. Und so schlimm muss es ja gar nicht kommen.

Wie gesagt: mein Getriebe verkraftet seit 95 TKM die gechippten 360 NM statt 310 völlig anstandslos.

Grüße

Kai

So steht es aber im Katalog! Es geht hier auch um den 5Gang!!

Mehr hab ich nicht gesagt. Ich weiß auch, daß genug 1,9er 5Gang mit AHK rumfahren.

Aber im Katalog steht es halt so drin. Keine Ahnung warum. Und im FZ Schein ist sicher auch eine Anhängelast angegeben. Also muss man ja auch irgendwo was anhängen können.

Themenstarteram 26. März 2007 um 16:48

Getriebe zu schwach

 

Hallo Leute,...

danke für die vielen Rückmeldungen,..

Habe im übrigen 5-Gang Handschalter,... Getriebe C5GP.

Wer kann von euch denn genau das problem benennen: ist wirklich die Hauptwelle des Getriebes zu schwach ausgelegt,...

Bei all den Überlegungen: gibt es denn die Möglichkeit eine stärkere Welle einzubauen?!

Gruß

Werner

Zitat:

Original geschrieben von Kai R.

Ansonsten mach Dir keinen Kopf. Im allerschlimmsten Fall ist irgendwann einmal eine Getriebeüberholung fällig. Selbst dann wären die Kosten vermutlich viel geringer als der Wertverlust, wenn Du das Auto jetzt verkaufst.

Das meinst Du nicht ernst, oder? Wenn dir bei einem 5 jahre alten A6 das getriebe kaputt geht ist das fast ein wirtschaftlicher totalschaden. Zumindest wenn Du es bei AUdi machen laesst :-) .

 

gruss

joerg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Getriebeprobleme A6 1,9 tdi mit AHK