ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Geräusche Vorderachse/ Gelenkwellenmanschette gerissen

Geräusche Vorderachse/ Gelenkwellenmanschette gerissen

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 8. September 2014 um 21:40

Moin,

Ich habe seit zwei, drei Monaten ein immer lauter werdendes wummern auf der Vorderachse beziehungsweise eine Vibration im Innenraum/ Lenkrad. Bei 35 bis 45 kmh und ab ca 70 bis 90 kmh. Habe schon die Räder getauscht das Geräusch/ Vibrationen haben sich nicht verändert. Nun habe ich gesehen das die Antriebswellenmanschette vorne rechts gerissen und es ist das Fett ausgetreten. So meine Frage können da durch solche Geräusche und Vibrationen entstehen? Kenne persönlich nur das es ein klackern gibt bei Kurvenfahrt bei kaputter Manschette! Habe jetzt echt Angst zu fahren da die Vibration jetzt nach kurzer Fahrt schon echt heftig werden die merkt man sogar im Fußraum. Ich hoffe mir kann jemand helfen habe schon das komplette Fahrwerk gescheckt und soweit alles gut, neue Querlenker hat er erst bekommen. Alles optisch heil ausser die Manschette.

Gruß 3.3TdiV8

Beste Antwort im Thema

entweder schlag oder rost , wenn die felge heis wird kann es nur daran liegen , radlager wird auch heis , aber das hättest du schon lange gewechselt bei den geräuschen die dann auftreten :-)

Bremsbeläge sind bestimmt an der verschleisgrenze und die kolben fahren nicht mehr zurück .

solange sie nicht aus den Bremssattel gerutscht sind kannst die die mit einen Schraubstock zurück drücken , mußt aber den Sattel komplett zerlegen .

entsprechende seite aufbocken und mal lehr durchdrehen - dann wieder auf die bremse treten und nochmals versuchen das rad zu drehen

gruß matze

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi...

Hatte ähnliche Probleme, nur noch zusätzlich mit nem metallischen Poltern ab und an.Bei mir wars die Antriebswelle vorn rechts(äußere Seite),war ausgeschlagen und hatte Spiel, zu merken auf ner Bühne...hab sie fix getauscht und gut war. Ob es bei dir ebenso ist weiß ich natürlich nicht, aber Defekte Achsmanchette,damit keine Schmierung...Hmm!?

Gruß Chris..

Hi!

Klar kann das sein. Reparier es! Wenns weg ist, gut, wenn nicht, vielleicht das Radlager auch mal checken.

Themenstarteram 9. September 2014 um 6:03

Auf Spiel habe ich schon getestet mit einer Zange auf der Bühne und geschaut ob das Radlager Spiel hat aber es war nix festzustellen. Klar muss ich die Manschette machen ich frage mich nur ob ich gleich das ganze außer Gelenk mit neu machen sollte und dann gleich das Radlager wenn ich dabei bin wird ja beim FL nicht so der Akt sein mit dem verschraubten Lagern. Bloß ich habe schon viel Gelenkwellen getauscht auf Grund gerissene Manschetten aber noch nie so welche Geräusche als Symptome gehört! Immer nur ein klackern beim einlegen. Micha204 also du hast auch solche Geräusche/Vibrationen beim fahren gehabt?

Guten Morgen!

Chris war das mit den Geräuschen.

Du hast mit einer Zange das Radlager überprüft?? :eek: Wie das denn?

Das Lager muss nicht zwingend Spiel haben, um Geräusche zu machen. Sofern die Klemmschraube der oberen Querlenker nicht festgegammelt ist, ist das Ersetzen des Radlagers tatsächlich kein grosses Ding.

Eine Presse brauchst Du aber trotzdem. Aufpassen: es gibt verschiedene Lager (Benziner/Diesel, bis/ab 20 Zoll...).

Ich würde zuerst die Achsmanschette machen. Isses dann immernoch, musst Du für Dich selbst entscheiden, ob Du zuerst das komplette Gelenk machst oder lieber das Radlager. Wird sich im Preis nicht viel schenken, denk ich. Die komplette Antriebswelle brauchst Du nicht. Das Innengelenk und die Welle an sich sind ja in Ordnung, denk ich mal...?

 

Themenstarteram 9. September 2014 um 8:27

Sorry da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich habe die Gelenkwelle auf Spiel geprüft mit der Zange da war aber nix festzustellen. Ja es ist nur die äußere Manschette gerissen und das sieht so aus als wäre das schon länger so. Die ist total porös. Wer weiß was da schon an fett raus ist?! Ich werde einfach das Gelenk außen tauschen und wenn ich schon dabei bin das Radlager sollte ja nicht die Welt sein. Zum Glück hatte ich erst vor kurzen die Querlenker oben erneuert also sollte ich damit nicht so viel stress haben wie das letzte mal mit Brenner u.s.w. Werde berichten ob es sich um die Bauteile handelt als defekt

Themenstarteram 11. September 2014 um 21:11

Ich bräuchte nochmal Hilfe,

Könnte mir jemand Drehmomente für das Radlagergehäuse und für die Antriebswelle an Radnarbe und Getriebeseitig nennen? Habe ein Audi A8 MKB: AKF/3.3Tdi Quatttoantrieb

 

Schon mal danke

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 20:22

So habe jetzt alles gewechselt! Radlager links und rechts und Gelenkwellenmanschette! Vibrationen sind jetzt weniger gewurden habe aber immer noch so ein komisches Geräusch an der Vorderachse. Bin heute ca 300 km gefahren und nach so ca 100 km fing es dann wieder an! Vibrationen aber nur noch beim bremsen und so ein komisches Geräusch wie vorher, so ein wummern als hätte man was im reifen! Habe jetzt auch schon die Reifen von Sommer auf Winter gewechselt...aber unverändert geblieben...:-( was mir zusätzlich aufgefallen ist, dass beim wagen die linke Felge sehr heiß wird und im Gegensatz die rechte normale Temperatur hat. Was kann der Fehler sein? Weil mich nervt dieses Geräusch so extrem das passt nicht zum Komfort des A8! Auf der Beifahrerseite ist kaum was zuhören nur wenn man als fahrer funkiert. Um so länger man fährt um so lauter wird es. Kann mir jemand helfen? Was soll ich prüfen weiß echt nicht mehr weiter

MFG 3.3tdiv8

Bremsen Fest

gruß Matze

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 21:21

Meinst du das erzeugt solche Geräusche? Was kann ich dagegen tun? Habe mal was von so einen Reparatursatz für die HP2 bremse gehört?! Ist so etwas sinnvoll oder neuen Sattel? Dann wird bestimmt die Scheibe schon ein Schlag haben bei den wummern oder?

entweder schlag oder rost , wenn die felge heis wird kann es nur daran liegen , radlager wird auch heis , aber das hättest du schon lange gewechselt bei den geräuschen die dann auftreten :-)

Bremsbeläge sind bestimmt an der verschleisgrenze und die kolben fahren nicht mehr zurück .

solange sie nicht aus den Bremssattel gerutscht sind kannst die die mit einen Schraubstock zurück drücken , mußt aber den Sattel komplett zerlegen .

entsprechende seite aufbocken und mal lehr durchdrehen - dann wieder auf die bremse treten und nochmals versuchen das rad zu drehen

gruß matze

Themenstarteram 3. Oktober 2014 um 9:08

Danke, für die Antwort werde das heute mal prüfen und berichten! Habe auch letzte woche beim Tausch der Radlager gesehen das die Manschetten der bremskolben heraus gerutscht waren.

Gruß 3.3tdiv8

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Geräusche Vorderachse/ Gelenkwellenmanschette gerissen