ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Generator E-Motor testen! Wie?

Generator E-Motor testen! Wie?

Themenstarteram 3. Mai 2014 um 20:51

Hallo, ich habe einen E-Motor (230 Volt) gefunden und möchte wissen ob er noch funktioniert. Da sind mehrere Anschlüsse! Wo muß ich ihn anschliessen um zu wissen ob er noch läuft? Bilder sind bei. Danke voraus!

Sany1249
Sany1250
Sany1251
+1
Beste Antwort im Thema

Das ist die Laugenpumpe

 

 

Bild 1

Hier wird die Phase und der Neutralleiter angeschlossen,

wo ist egal

 

Bild 2

Hier ist der Schutzleiteranschluß (Erde)

Aber nicht der Anschluß rechts im Bild mit der Kennzeichnung "N"  !!! 

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Stormi

 

Bild 2 ganz rechts, sitzt ein Drehzahlsensor,

da werden die unteren 2 gelben Adern hingehen,

diese 2 Adern brauchst du zum Ausprobieren nicht

 

ein Draht geht zu einer Kohle, welcher Draht geht zur anderen Kohle?

 

Viktor

Themenstarteram 3. Mai 2014 um 21:33

Hier:

Sany1255

Kontakte fang ich von oben an

 

1. Kontakt frei

2. Kontakt grün (zur Kohle)

3. Kontakt schwarz (zur Wicklung)

4. Kontakt gelb (zur Kohle)

5. Kontakt blau (zur Wicklung)

6. Kontakt gelb (zum Drehzahlsensor)

7. Kontakt gelb (zum Drehzahlsensor)

 

also Phase (stromführend) auf Kontakt 2

Kontakte 3 mit Kontakt 4 brücken

Neutralleiter auf Kontakt 5

 

 

Achtung bei Arbeiten mit Strom!

 

Viktor

Themenstarteram 3. Mai 2014 um 22:18

Ja, danke! Hat funktioniert. Und was ist mit dem hier. Der hat drei Anschlüsse.

Sany1256
Sany1253

Das ist die Laugenpumpe

 

 

Bild 1

Hier wird die Phase und der Neutralleiter angeschlossen,

wo ist egal

 

Bild 2

Hier ist der Schutzleiteranschluß (Erde)

Aber nicht der Anschluß rechts im Bild mit der Kennzeichnung "N"  !!! 

Was machst du mit dem Rest der Waschmaschine? :D

Themenstarteram 6. Mai 2014 um 20:53

Kommt zum Schrott!

Wie sieht es mit dem Motor aus. Der hat andere Anschlüsse. Wie bekomme ich den zu laufen. Gruß

Sany1262
Sany1263

hier müsste man wissen, wohin die anderen Farben noch gehen,

eventuell hilft durchmessen mit einem Ohmmeter

2 x rot sind wieder der Drehzahlsensor

blau und weis gehen zu den Kohlen

aber die anderen Farben?

braun

2x grau

grün

lila

Von welchen Gerät ist dieser Motor?

Ziemlich sicher auch von einer Waschmaschine

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 9:42

Hier:

Sany1268

Sei mir nicht Böse,

aber deine Fragen zeigen deutlich das du vom Strom und seiner Schaltungstechnik keine Kenntnisse hast.

In dem Fall möchte ich dir Empfehlen die Finger davon zu lassen, die Gefahr dabei Verletzt zu werden ist zu groß!

 

jup

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 11:51

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Sei mir nicht Böse,

aber deine Fragen zeigen deutlich das du vom Strom und seiner Schaltungstechnik keine Kenntnisse hast.

In dem Fall möchte ich dir Empfehlen die Finger davon zu lassen, die Gefahr dabei Verletzt zu werden ist zu groß!

 

jup

Ja, danke für deine Fürsorge. Ich werde aufpassen. Und habe noch nicht die Kenntnisse davon. Gruß

Nur mal Interessehalber, was hast du denn vor damit zu basteln?

Gruß Tobias

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 12:15

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

hier müsste man wissen, wohin die anderen Farben noch gehen,

eventuell hilft durchmessen mit einem Ohmmeter

Ja, ich habe ein Multimeter! Also Widerstand messen. Alles klar! Wo halte ich die beiden Spitzen dran und was muß er anzeigen. Also so kann man die Funktionstüchtigkeit von E-Motoren auch prüfen?

Hallo Storm

Die Funktionsfähigkeit kann man mit dem Ohmmeter nicht testen,

aber die Wicklungen kann man rausfinden.

Leider sieht man bei deinen letzten Foto auch nicht,

wohin die einzelnen Adern gehen.

Stell mal dein Meßgerät auf den niedrigsten Ohmbereich ein,

das wird vermutlich 200 Ohm sein,

die bekannten Farben brauchen wir ja nicht mehr rausfinden,

das sind:

2x rot

blau und weis

nun musst du die unbekannten Adern, jede gegen jede durchmessen:

Dabei die Meßspitzen nicht mit den Fingern berühren!

Also fangen wir mit braun an:

eine Meßstrippe an braun anhalten,

die andere Meßstrippe an grün anhalten,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

Weiter geht es,

eine Meßstrippe an braun,

die andere Meßstrippe an violett,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

Weiter geht es,

eine Meßstrippe an braun,

die andere an grau

hier nehmen wir den oberen grauen

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

Weiter geht es,

eine Meßstrippe an braun,

die andere an den unteren grauen,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

 

Nun kommt der grüne Draht drann,

eine Meßstrippe an grün,

die andere an violett,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

Weiter geht es,

eine Meßstrippe an grün,

die andere an den oberen grauen,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

Weiter geht es,

eine Meßstrippe an grün,

die andere an den unteren grauen,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

 

Jetzt bleiben uns noch die beiden grauen Adern,

also eine Meßstrippe an den oberen grauen,

die andere Meßstrippe an den unteren grauen,

was wird nun vom Meßgerät angezeigt?

 

Falls das Meßgerät nur eine "1...." anzeigt,

musst du in den nächst höhen Meßbereich schalten,

der höchste Meßbereich wird vermutlich bei deinen Meßgerät 20 kOhm, bzw. 2 MOhm betragen.

 

Falls was unklar ist,

bei meiner Beschreibung, oder bei der Einstellung des Meßgerätes,

meld dich nochmal

Viktor

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Generator E-Motor testen! Wie?