ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. geht es nach 2018 weiter?

geht es nach 2018 weiter?

Themenstarteram 13. März 2014 um 20:46
Beste Antwort im Thema

Prinzipiell hast du recht was das Thema "selektive Wahrnehmung" angeht. Allerdings mache ich mal ne einfache Rechnung auf:

In DE gibts jedes Jahr etwa 100.000 LPG Umbauten. Sagen wir, davon hätten hypothetisch 10% mittel- bis langfristig einen Ventilschaden. Jeden Kalendertag wären das etwa 27 Schäden. "Wir hier" sehen massiv weniger, einer pro Woche wäre schon viel. Was also entweder auf eine mangelhafte Reichweite von Motor-Talk deuten würde (dagegen spricht das Google Ranking) oder auf eine massiv niedrigere Quote. Ein "läuft nicht gescheit" ist massiv häufiger als "kaputt" und erstes passiert nicht so oft. Jedenfalls nicht bei gescheiten Umbauten.

Zudem passt der Zeiteffekt nicht: Sagen wir, der LPG Fahrer macht etwa 20.000 km im Jahr, also etwas über Durchschnitt. Und sagen wir ferner, der Schaden möge bei etwa 200.000 km kommen. Also angesichts des Alters der typischen Umrüstungen (irgendwo zwischen 40-100 tkm) wäre das nach 6 1/2 Jahren der Fall. Ich bin länger "dabei", aber auch die massiven Umrüstwellen nach der Ökosteuerreform 2002 und den nachfolgend steigenden Energiepreisen haben sich nicht in vermehrten "Heul, keine Kompression, was nun" Beiträgen geäußert. Bei meiner Karre macht alles andere langsam Zicken, aber nicht die Gasanlage. Ölverbrauch hatte meiner schon immer, Dank an Audi und die sch**** Longlife-Öle der ersten und zweiten Generation.

Injektoren-Themen sind aber bei Audi mit alternden Dieselmotoren in den letzten Jahren hochgeschossen wie sonstwas. Im Vectra-B Forum ist die Dieselpumpe bei den 1.9 DTIs bzw. deren Traversendichtungen (was immer sowas ist) mehr als gut bekannt. Benziner haben auch schwächen, aber AGR und Zündanlage sind vergleichsweise billig. Und u.a. Audi ist nicht der einzige Hersteller, der die 2000 Bar Einspritzdruck der modernen Selbstzünder und vor allem Präzision bei der Kraftstoffmenge nicht über ein Autoleben lang "halten" kann. Das Injektorgeraffel ist ein typisches Zukaufteil von Bosch/Conti & Co. Sicherlich fahrzeugspezifisch angepasst, aber im Kern findest du den selben Kram unter jeder Marke. Und wenn ein Injektor kaputt ist, wird der Satz eben in der Fachwerkstatt gewechselt. Theoretisch "geräuschlos" aus Sicht der Foren, trotzdem kommt das Thema immer wieder hoch.

Und am Ende bleibt noch eine tröstende Gewissheit: 1 x Injektorwechsel ist etwa so teuer wie einmal Ventilsitze erneuern. Beim Vierzylinder etwas billiger, beim Sechszylinder mit seinen meist zwei Bänken etwas teurer.

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Mir egal. Kann mir das gas auch bei 11-12 cent mehr leisten

Themenstarteram 13. März 2014 um 21:02

gewiss.

doch dann schmilzt der unterschied zu diesel dahin – zumindest bei mir…

Ist LPG momentan günstiger als Diesel?

Ein typischer gastauglicher Benziner verbraucht doch im Flüssiggasbetrieb fast doppelt so viel in Liter, wie ein vergleichbarer Diesel. Günstiger würde das nur, wenn moderne supersparsame Ottos mit Gas liefen.

Themenstarteram 13. März 2014 um 21:50

zur zeit fahre ich mit bei einem mehrverbrauch von ca. 30% gegenüber diesel noch immer preiswerter – noch…

aber das war ja gar nicht meine eingangsfrage.

die frage ist – ist 2018 schluss mit der steuerbefreiung, oder erst 2025?

Zitat:

Original geschrieben von PhyshBourne

wird es eine verlängerung der steuerfreiheit von lpg geben?

was meint ihr?

Morgen...!

Die Info ist doch noch von 2012!!!

 

Schau mal in den Koalitionsvertrag, S.44, der aktuellen Regierung:

 

Konventionelle und alternative Antriebe und Kraftstoffe

Wir unterstützen die technologieoffene Entwicklung neuer Antriebe und Kraftstoffe bzw. Energieträger und setzen damit Anreize für die Marktetablierung innovativer Lösungen. Die Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie entwickeln wir weiter. Die Produktion und Verwendung von Biokraftstoffen müssen sich an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit ausrichten. Hierfür wollen wir eine an realistischen Mengenpotenzialen orientierte Biokraftstoffstrategie entwickeln. Wir werden zudem die Forschung an neuen Kraftstoffen sowie die Einführung verflüssigten Erdgases (LNG, „liquefied natural gas“) in der Schifffahrt vorantreiben. Die bis Ende 2018 befristete Energiesteuerermäßigung für klimaschonendes Autogas und Erdgas wollen wir verlängern.

 

Es muss nur noch umgesetzt werden.

 

MfG André

Das entscheiden im Wesentlichen die Lobbyisten.

Im Besten Fall noch die Populisten (Hallo Horst S. aus Bayern)

Themenstarteram 13. März 2014 um 22:06

nun ja, dass es im koalitionsvertrag steht, sagt ja noch gar nichts über seine umsetzung aus…

Zitat:

Original geschrieben von PhyshBourne

nun ja, dass es im koalitionsvertrag steht, sagt ja noch gar nichts über seine umsetzung aus…

Morgen...!

Das sind im Moment die letzten Aussagen dazu! Mehr wirst du nicht finden...

 

Erst in einem noch zu verabschiedenden Gesetz wird über die Höhe der Begünstigung und über den Zeitraum konkret entschieden.

 

Quelle:

http://www.fun-freiburg.de/.../

 

Stand: 01/2014

 

Noch neuere Daten und Infos wirst du nicht finden!!!

 

Also, abwarten und Tee trinken. ;)

 

MfG André

Themenstarteram 13. März 2014 um 22:26

na denne…

tee trinken ist ist immer gut…! ;) :D

Morgen...!

Nimm diesen hier, damit das mit der Verlängerung auch klappt;)

 

http://www.mittelzumleben.bz/naturkost/tee/417/gluecks-tee

 

MfG André

Themenstarteram 13. März 2014 um 22:31

moinsen!

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

nee, nee – bei mir gib's nur ostfriesentee in der kanne!

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Gar nicht mal so günstig, der Yogi-Tee.

Zitat:

Original geschrieben von giantdidi

Ist LPG momentan günstiger als Diesel?

Ein typischer gastauglicher Benziner verbraucht doch im Flüssiggasbetrieb fast doppelt so viel in Liter, wie ein vergleichbarer Diesel. Günstiger würde das nur, wenn moderne supersparsame Ottos mit Gas liefen.

Ja? Ein "Vergleichbarer Diesel" soll es also sein. Dann leg mal los. 170PS und 6 Zylinder mit 6l/100 und der Autopreis bitte unter 10.000€. Diese dämliche Dieselvergleicherei stinkt doch. 4500 Umdrehungen und für Fritzchen etwas Druck im Rücken wenn es in Stadt von der Ampel los geht. Auf der Autobahn geht dem 08/15 Wagen die Puste aus.

08/15 Wagen? Ja, genau. Du kannst mir jetzt gerne einen aktuellen 6 Zylinder Diesel mit 170 PS raussuchen. Der kostet in aller Regel aber wenigstens das Doppelte schon bei der Anschaffung. Und, um bei den Preisen von oben zu bleiben, für 10.000€ Unterschied fahr ich LANGEEEEE auf Gas.

Ein Diesel hat zweifelsohne ein paar Vorteile, aber das Vergleichen der Preise hinkt vorne und hinten. 6 Zylinder mit ner 4 Zylinder Luftpumpe zu vergleichen ist auch unfair. Bleiben wir bei 6 Zylindern.

BMW E39 523i Automatik (nimmt eh mehr)170PS: 12,4l/100 Gas (mein Schnitt auf 70.000km)

BMW E39 525d (Spritmonitor als Quelle) 163PS: 147 Autos mit im Schnitt 7,65l/100 (mix aus Hand und Automatik)

Bei 20.000km/Jahr

12,4*10*20*0,71€=1760,80€

7,65*10*20*1,35€=2065,X€

Zitat:

Original geschrieben von giantdidi

Ist LPG momentan günstiger als Diesel?

Ein typischer gastauglicher Benziner verbraucht doch im Flüssiggasbetrieb fast doppelt so viel in Liter, wie ein vergleichbarer Diesel. Günstiger würde das nur, wenn moderne supersparsame Ottos mit Gas liefen.

Ist für mich nicht relevant.

1. würde ich auch keinen Diesel fahren, wenn Diesl nur 10 Cent pro Liter kosten würde (siehe Signatur)

2. Gibt es in dem von mir gewünschten Segment keine Diesel

Ich habe den S500 4MATIC mit 306 PS, genommen. Ist bei meinem Modell die stärkste Allradvariante.

Lieber wäre mir der S55 AMG mit 500 PS gewesen.

Alternativ wäre nur ein S 400 CDI Diesel mit 260 PS gewesen, aber auch den gab es nicht mit Allrad. Der wäre aber von den Spritkosten deutlich teurer gewesen.

Auch der S320 CDI mit schlappen 204 PS wäre beim Spritverbrauch noch geringfügig teurer für mich gewesen.

Jetzt gibt es von MB endlich eine Alternative für mich: S63 AMG 4MATIC mit 585 PS, allerdings mit 2 Turbos und Direkteinspritzer, der geht dann nicht mehr auf Gas. Mals schauen...

 

lg Rüdiger:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen