ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. audi a6 mit gasanlage icom jtg gekauft. gas betrieb geht nicht!!!!

audi a6 mit gasanlage icom jtg gekauft. gas betrieb geht nicht!!!!

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 14:01

hallo

habe eine Audi a6 2,7t mit icom jtg gasanlage gekauft. Anlage sollte in Ordnung sein.

jetzt stellte sie aber fest dass doch nicht funktioniert. privat verkauf daher gekauft wie gesehen.

es ist auch egal, ich will das system am laufen bringen und nicht meine Anwalt bereichen.

deswegen habe mich auf die suche gemacht, bin keine fachmann aber auch keine zwei link haende.

ich kann aber einfach der Grund nicht finden.

was ich schon sagen kann:

Tank ist voll, wird auch durch led anzeige bestaetig.

die Pumpe wird mit Strom versorgt aber kommt keine Gas vorne an die duesen. kann auch nicht weil

der magnetventil an tank bekommt keine Strom. also wird nicht freigeschaltet.

selbst wenn ich die taste am uhr drucke passiert nichts wieder eine led leuchte oder ist eine piep ton zu hoeren.

was kann ich noch ueberpruefen?

danke Marco aus Italien

ich traue mich nicht zu eine Umrüster zu gehen mit eine schon eingebaute Anlage. und dazu wer weiss ob einfach eine sicherung oder kabelbruck ist. nach dem Auto kauf sind schließlich meine Finanzen Vollig überlastet!!!

Beste Antwort im Thema

@ bielefeld52

Was soll dies bist doch kein Affe der nachäfft ?

Wo will er einen Stecker hernehmen ist die Frage.

Das Verrotten liegt am Umrüster, denn zu oft wird dieser von Wasser (Salzwasser) umspült....

Du bist schon einer.......

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Wenn der Defekt der Gasanlage im Kaufvertrag (ja, sowas macht man auch bei einem Privatkauf!) nicht erwähnt ist und du ihn bei der Besichtigung nicht gesehen hast, bist du deinem Verkäufer gegenüber dennoch "im Recht" und kannst den Wagen umtauschen oder Beseitigung der Mängel fordern.

Ansonsten ab zu einem Umrüster. Ich wüsste nicht wieso man mit bereits eingebauter Anlage dort nicht aufkreuzen sollte. Ist doch meistens eine normale Fachwerkstatt mit Schwerpunkt Autogas. Praktisch wäre es natürlich wenn du genau den Umrüster aufsuchst, der die Anlage damals eingebaut hat. Mit Hilfe der Wartungsunterlagen, die beim Kauf selbstverständlich mitgegeben werden, sollte das auch kein Problem sein ;)

Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht, wenn man finanziell überlastet ist. Da lauern immer Überraschungen. Aber scheinbar willst du keine guten Ratschläge, denn das Kind ist ja bereits in den Brunnen gefallen.

In Eigenregie kannst du natürlich noch die Sicherung(en) der Gasanlage überprüfen. Viel Glück ;)

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 15:27

Zitat:

Original geschrieben von Thinky123

Wenn der Defekt der Gasanlage im Kaufvertrag (ja, sowas macht man auch bei einem Privatkauf!) nicht erwähnt ist und du ihn bei der Besichtigung nicht gesehen hast, bist du deinem Verkäufer gegenüber dennoch "im Recht" und kannst den Wagen umtauschen oder Beseitigung der Mängel fordern.

steht drin aber ich will das Auto gerne behalten. Anlage wuerde nicht gepruft dass das Auto durch eine defekte getriebe( kaputte Steuergerät ) nicht starten könnte.

Ansonsten ab zu einem Umrüster. Ich wüsste nicht wieso man mit bereits eingebauter Anlage dort nicht aufkreuzen sollte. Ist doch meistens eine normale Fachwerkstatt mit Schwerpunkt Autogas. Praktisch wäre es natürlich wenn du genau den Umrüster aufsuchst, der die Anlage damals eingebaut hat. Mit Hilfe der Wartungsunterlagen, die beim Kauf selbstverständlich mitgegeben werden, sollte das auch kein Problem sein ;)

 

Anlage wuere im raum Kòln eingebaut und komme aus naehe Bremen

Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht, wenn man finanziell überlastet ist. Da lauern immer Überraschungen. Aber scheinbar willst du keine guten Ratschläge, denn das Kind ist ja bereits in den Brunnen gefallen.

ich meine damit, dass ich ungern hohen summe ausgeben will, wenn am ende nur eine Kleinigkeit ist.

ganz ehrlich, genau gesagt ich habe schon eine telefonsich erreicht und

"...woher soll das wissen?... ...am besten fängt man von vorne wieder an, sonst man sucht Stunde lang fuer nichts!!... und das hoerte sie sich fuer mich als teuer!!!!

In Eigenregie kannst du natürlich noch die Sicherung(en) der Gasanlage überprüfen. Viel Glück ;)

das ist schon geschehen aber erfolglos.

..., also der Motor ist an und die LEDs der Gasanzeige/-umschalters sind tot? Dann ist wohl doch die Sicherung der Gasanlage raus. Gibt übrigens ZWEI, eine davon sehr versteckt. Wie viele hast Du denn überprüft?

Grüße

Oder Magnetventil ist vergammelt und schaltet nicht mehr.

Meiner ist ein sogenannter 0° Tank und hat den Manometer und Ventilanschluss ausserhalb des Tanks.

Das Ventil kann man problemlos abnehmen, da stromlos das Ventil schliesst.

Probier mal ob es auf 12 Volt irgendwie reagiert.

Meines war defekt, Austausch dauerte 3 Minuten.

Und die meisten Umrüster haben kein Problem wenn Du auf Ihren Hof fährst und mal fragst, meiner in Überlingen jedenfalls.

Wenn Du am Magnetventil am Tank keinen Strom hast, läuft die Pumpe auch nicht.

Diese Kabel sind verbunden.

Wenn Du auf das dicke Blau/Schwarze Kabel Strom gibst (Am Tank oder Steuergerät), läuft die Pumpe und das Magnetventil schaltet.

Unter dem Fahrzeug nähe Tank, ist ein grauer Stecker, damit sind die Kabel vom Tank (Länge ca. 1 Meter) mit dem Kabelstrang Motorkit verbunden.

Dieser gammelt oft. (Abschneiden und Kabel verlöten)

Sende mir per PN Deine E-Mail und Du bekommst einen Schaltplan, damit kannst Du prüfen.

Grüße

Ah ...es bewahrheitet sich wieder löten ist doch besser .

gut erkannt .

Abschneiden und Kabel verlöten)

Elektrolot nehmen und

Schrumpfschlauch nicht vergessen .

und alles wird gut

Gruß Helmut

@ bielefeld52

Was soll dies bist doch kein Affe der nachäfft ?

Wo will er einen Stecker hernehmen ist die Frage.

Das Verrotten liegt am Umrüster, denn zu oft wird dieser von Wasser (Salzwasser) umspült....

Du bist schon einer.......

Themenstarteram 8. Oktober 2009 um 0:07

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Wenn Du am Magnetventil am Tank keinen Strom hast, läuft die Pumpe auch nicht.

Diese Kabel sind verbunden.

Wenn Du auf das dicke Blau/Schwarze Kabel Strom gibst (Am Tank oder Steuergerät), läuft die Pumpe und das Magnetventil schaltet.

Unter dem Fahrzeug nähe Tank, ist ein grauer Stecker, damit sind die Kabel vom Tank (Länge ca. 1 Meter) mit dem Kabelstrang Motorkit verbunden.

Dieser gammelt oft. (Abschneiden und Kabel verlöten)

Sende mir per PN Deine E-Mail und Du bekommst einen Schaltplan, damit kannst Du prüfen.

Grüße

stromplan habe ich schon, danke

stecker ist bei mir in innerraum, da der kabelstrang innen nach vorne verlegt worden ist.

werde ich mal ueberpruefen.

was ich auch nicht verstehen ist dass gasduesen tackern, bzw. strom haben wahrend der motor ganz normal laueft.

Themenstarteram 8. Oktober 2009 um 0:14

Zitat:

Original geschrieben von estergan

..., also der Motor ist an und die LEDs der Gasanzeige/-umschalters sind tot? Dann ist wohl doch die Sicherung der Gasanlage raus. Gibt übrigens ZWEI, eine davon sehr versteckt. Wie viele hast Du denn überprüft?

Grüße

beiden! und beiden in ordnung. anzeige fuer tank anzeige funktioniert ganz normal. nur die nazeige fuer gas betrieb leuctet bzw blinkt nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

@ bielefeld52

Was soll dies bist doch kein Affe der nachäfft ?

Wo will er einen Stecker hernehmen ist die Frage.

Das Verrotten liegt am Umrüster, denn zu oft wird dieser von Wasser (Salzwasser) umspült....

Du bist schon einer.......

Schon wieder Beleidigungen...?

Was hast du nur mit deinen Umrüsterkollegen für ein Problem

immer nur sind die schlecht .Und nun ist der Stecker sogar innen

verlegt .Findest du nicht das du der Branche schadest .

Ah ja ....fachgerechte Arbeit hört sich gut an

oder zum Pfusch raten oder gibt es keine

Ersatzteile mehr für deine Icom?

Gruß Helmut

Themenstarteram 8. Oktober 2009 um 11:06

ich brauche bitte ideen und nicht privaten unteneinandern diskussionen.

danke Marco

Zitat:

Original geschrieben von colleumberto

hallo

habe eine Audi a6 2,7t mit icom jtg gasanlage gekauft. Anlage sollte in Ordnung sein.

jetzt stellte sie aber fest dass doch nicht funktioniert. privat verkauf daher gekauft wie gesehen.

es ist auch egal, ich will das system am laufen bringen und nicht meine Anwalt bereichen.

deswegen habe mich auf die suche gemacht, bin keine fachmann aber auch keine zwei link haende.

ich kann aber einfach der Grund nicht finden.

was ich schon sagen kann:

Tank ist voll, wird auch durch led anzeige bestaetig.

die Pumpe wird mit Strom versorgt aber kommt keine Gas vorne an die duesen. kann auch nicht weil

der magnetventil an tank bekommt keine Strom. also wird nicht freigeschaltet.

selbst wenn ich die taste am uhr drucke passiert nichts wieder eine led leuchte oder ist eine piep ton zu hoeren.

was kann ich noch ueberpruefen?

danke Marco aus Italien

ich traue mich nicht zu eine Umrüster zu gehen mit eine schon eingebaute Anlage. und dazu wer weiss ob einfach eine sicherung oder kabelbruck ist. nach dem Auto kauf sind schließlich meine Finanzen Vollig überlastet!!!

Finanziell überlastet???????????

Wieso kauft man sich dann ein 2,7Biturbo??????????????

Dann schick Stossgebete zum Himmel das die Turbolader noch eine Weile halten, denn bei einem Laderschaden wirst beim:) ca 4000Scheine los:D

Und zur Gasanlage, ich würde unbedingt nur einen Umrüster aufsuchen, der auch die ICOM Dinger verbaut. Alles andere wäre Quatsch!!

Was du noch machen könntest, du könntest alle Sicherungen der Gasanlage mal durchsuchen...

 

Gruss

 

Grache, der seit fast 60000km mit einer technisch völlig veralteten Prins VSI (problemlos) unterwegs ist;).

Edit: Sicherungen sind ok, gibts bei ICOM sowas wie Fehlerauslesemöglichkeit? Wie schon oben erwähnt, suche einen ICOM Umrüster auf, der hilft dir bestimmt weiter.

Da die Kabelführung mit den LPG-Leitungen durch das Enlüftungsrohr nach außen geführt sind (um die Belüftung außerhalb auch zu gewährleisten) ist zwangsläufig diese Steckverbindung geschützt unter dem Fahrzeug.

Bei Dir ist er wieder nach innen geführt, kann also ausgeschlossen werden.

Da lediglich das Einspritzsignal geschaltet wird , hat natürlich das Gasventil ebenso wie das Benzinventil permanent Strom, es ist vom Benzinventil durchgeschleift.

Hast Du mal Strom auf die Blau/schwarze Stromleitung gegeben ?

Diese hat beim einschalten der Gasanlage 12 Volt.

Magnetventil im Tank öffnet und Pumpe Läuft.

Am Druckregler sollten jetzt 7-8 Bar Druck zu messen sein.

Am Multiventil am Tank kann die Vorlaufleitung )grün) am Rändel zugedreht werden, mal prüfen ob aufgerdreht ist.

Orange Diode sollte am Schalter blinken.

Umschalten auf Gas erfolgt dann nach Ablauf der eingestellten Spülzeit, wenn der Motor läuft, Pin 2 des Steuergerätes ein Einspritzsignal erhält.

Diese Signalleitung ist in der Regel einfarbig violett.

An sonsten wie @Grache schon schreibt, dann doch mal einen Umrüster aufsuchen.

Grüße

 

 

Also, wenn die LEDs leuchten sind die Sicherungen und das Steuergerät okay. Die Tankanzeig zeigt, dass die Widerstandsleitung zum Um,schalter auch funktioniert. Alles was nicht geht hängt also mit der Pumpe zusammen, denn die muss vor dem Umschalten erst einmal laufen und spülen.

Wenn Du am Tank schon gemessen hat und dort kein Strom anliegt, muss irgendwo etwas im Kabel kaputt sein. Miss es noch einmal nach und schaue, wo der Fehler ist. Alternativ kannst Du auch von extern Strom drauf geben.

Edit: Oh, ICOMVialleworker war schneller! ;)

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. audi a6 mit gasanlage icom jtg gekauft. gas betrieb geht nicht!!!!