ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Geht Alonso noch vor Ende der Saison?

Geht Alonso noch vor Ende der Saison?

Themenstarteram 7. August 2007 um 19:35

Ich habe gerade beim ZDF im Viedeotext gelesen das Fernando Alonso angeblich die Freigabe von McLaren-Mercedes bekommen hat, zum Ende der Saison. Das hat wohl Ron Denis zur Tageszeitung "The Times" in England gesagt, allerdings muss man wie immer bei englischen oder auch spanischen Zeitung vorsichtig sein. Ich kann mir durchaus vorstellen das es eine gezielt lancierte Information ist um Alonso vermeintlich unter Druck zu setzen bzw. zu diskreditieren.

Gibts es dafür schon andere Quellen?

Persönlich fände es sehr schade, nicht weil ich ihn mag, aber es ist beindruckend zu sehen wenn 2 ungefähre gleichstarke Spitzenfahrer in einem Team unterwegs sind. Ich kann mich nur vor McLaren-Mercedes verneigen das sie keine eindeutige Nr.1 bestimmen und den Sport in den Vordergrund stellen, auch wenn das in Ungarn etwas gelitten hat. Das hat man nicht von allen Teams in den letzten Jahren gesehen und werden wir nach diesem peinlichen Theater auch nicht mehr sehen.

Ich frage mich wer Alonso aufnehmen wird, Renault dürfte ihm im Moment kein konkurrentfähiges Auto stellen können, BMW-Sauber hat 2 Fahrer die im Moment mehr als nur respektierlich unterwegs sind. Vielleicht tut er es sich an und geht zu Toyota? Oder ersetzt er den glücklosen Massa? Alles wilde Spekulation von mir, mal sehen was passieren wird.

 

Noch ein Bitte von mir zum Schluss, wenn ihr euch beschimpfen wollt und Streits die unter die Gürtellinie vom Zaun brechen müsst dann sucht euch bitte einen anderen Thread!

Ähnliche Themen
106 Antworten
am 7. August 2007 um 19:48

Hallöchen!

Da Alonso bei McLaren ziemlich unglücklich zu sein scheint, kann ich es mir durchaus vorstellen, daß er das Team ziemlich schnell verläßt.

Ich habe mir schon von Anfang an gedacht, daß es für Alonso nur Ungedeih bedeuten kann, daß er zu McLaren ging.

MfG Meehster

mahlzeit

ich habe das in verschiedenen video texten gelesen .er hatte mercedes ja ein ultimatum gestellt,enweder er od.lewis.ich finde einer sollte gehn was bring er eim rennstall wenn die fahrer sich ständig streiten und zoffen.habe gelesen das renault ihn wieder haben will.aber schaun wir mal was dabei raus kommt.

am 7. August 2007 um 20:12

denke mal das wird sich in den nächsten rennen erst zeigen, jenachdem wie sich die stimmung bei mclaren entwickelt. der haussegen bei mclaren hängt ja nicht nur in bezug auf alonso schief, aber das werden wir ja sehen.

briate hat wohl schon dementiert...

am 7. August 2007 um 21:56

Ein vorzeitiger Wechsel ist ausgeschlossen. Alonso weiß ganz genau, dass er nur im McL Weltmeister werden kann. Noch dazu steht Ferrari (der einzige Konkurrent, den man wenigstens halbwegs so nennen kann) nicht als Option da. Die mögen Alonso ja nicht mal, nachdem er ihnen den Titel letztes Jahr abgenommen hat. Bliebe als "beste" Option also BMW, die aber schon rein gar nichts mehr mit der WM zu tun haben, auch mit Alonso nicht. Und herschenken wird er den Titel bestimmt nicht.

Eine vorzeitige Vertragsbeendigung seitens Alonso dagegen muss man von vielen Standpunkten beleuchten:

Er ist im aktuellen Team von vornherein nicht so akzeptiert worden wie er selbst es erwartet hat. Woran das liegt wissen nur die, die dabei sind (wenn überhaupt). Jedenfalls ist klar (und auch verständlich), dass sogar Teamchef Dennis eher zu "Eigengewächs" Hamilton hält als zum Einkauf Alonso. Daher fühlt sich Alonso im Team bestimmt nicht wohl. Er scheint aber eher jemand zu sein, der für volle Leistung den Zuspruch und nicht die Kritik anderer braucht. (Woher ich diese Vermutung nehme? Aus dem Jahresvergleich: 2005 konkurrenzlos, keine Fehler, WM. 2006 der sog. beste Fahrer im lange Zeit überlegenenen Auto als Gegner, trotzdem keine Fehler, wieder WM. 2007 ganz ehrlich nur ein Konkurrent mit wohl demselben Material, der nur eben ein besseres Verhältnis zum Team hat und schon macht Alonso Fehler... Das ist nicht mal höhere Psychologie ;) )

Jetzt stellt sich aber die Frage, wo Alonso diese Geborgenheit in einem Team erfahren kann:

Ferrari interessiert sich aus o.g. Grund nicht für ihn; er ist kein Schumi, sondern der, der Schumi aus ihnen nicht erfindlichen Gründen geschlagen hat. Daher fallen die Roten (wenn schon evtl. nicht das Team, so zumindest mal von Presse und Fans her) aus.

BMW wird auch nächste Saison wohl nicht stark genug dastehen. Mit Heidfeld und Kubica hat man der Teamleistung angepasste Fahrer, keine Weltmeister, aber gute Fahrer, die schnell genug sind um den 3. Platz bei den Konstrukteuren zu halten (wenn das Auto passt natürlich). Als eventueller Nachrücker steht dann mit Vettel (der ja meines Wissens nur an Toro Rosso ausgeliehen ist) auch noch ein gutes Talent parat, das dieses Jahr schon einige Rennerfahrung sammeln kann. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Theissen in dieser Situation auf einen sehr teuren Fahrer spekuliert.

Renault wird nächstes Jahr aller Voraussicht nach wieder konkurrenzfähig sein. Dieses Jahr ist im Endeffekt schon abgehakt, man konzentriert sich wohl wie 2004 und 2005 schon auf die nächste Saison. Mit welchem Effekt hat man ja in den jeweiligen Folgejahren gesehen. Das Dilemma für Renault ist eindeutig: Fisichella wird zu alt (und war nie wirklich gut, weil viel zu weich beim Überholen). Kovalainen ist zwar inzwischen deutlich besser als Fisico, aber ob er das WM-Potenzial hat, kann sich erst zeigen, wenn das Auto dafür passt. Für Fisichella als Ablösung dürfte wohl Piquet in den Startlöchern stehen. Den könnte man aber per Absprache eventuell bei Red Bull Renault unterbringen, damit er dort Erfahrung sammeln kann. Alonso als Fisichella-Ersatz und Kovalainen-Mentor wäre also durchaus denkbar. Es ist allerdings wie immer beim Sex mit der Ex: Nimmt ihm das Team (allen voran Briatore) die kurzfristige Nacht-und-Nebel-Wechsel-Aktion übel oder lieben sie ihn immer noch für die gemeinsamen Erfolge?

Alle anderen Teams kommen m.E. für einen (mindestens) zweimaligen Weltmeister nicht in Frage. Sollte er sich wirklich anders entscheiden, wäre ich froh, wenn er endlich die Nulpe mit dem gleichen Namen wie ein 7facher Weltmeister ablösen würde und denen zeigen würde, was mit ihrem Auto möglich ist :)

Grundsätzlich zusammenfassend würde ich sagen:

Bei McL ungeliebt, bei Ferrari teils gehasst, teils chancenlos, bei BMW wohl nicht in's Konzept passend, da bleibt nur Renault... Was er schlussendlich macht bleibt seine Sache, ich würde mir als Doppelweltmeister keine zweite Saison in einem Team antun, das öffentlich die Gleichbehandlung predigt und intern (immer noch verständlicherweise, wenn man's objektiv sieht) den anderen Fahrer bevorzugt.

am 8. August 2007 um 6:07

Zitat:

Original geschrieben von Broti

.... er ist kein Schumi, sondern der, der Schumi aus ihnen nicht erfindlichen Gründen geschlagen hat. Daher fallen die Roten (wenn schon evtl. nicht das Team, so zumindest mal von Presse und Fans her) aus.

BMW wird auch nächste Saison wohl nicht stark genug dastehen. Mit Heidfeld und Kubica hat man der Teamleistung angepasste Fahrer, keine Weltmeister, aber gute Fahrer, die schnell genug sind um den 3. Platz bei den Konstrukteuren zu halten (wenn das Auto passt natürlich). Als eventueller Nachrücker steht dann mit Vettel (der ja meines Wissens nur an Toro Rosso ausgeliehen ist) auch noch ein gutes Talent parat, das dieses Jahr schon einige Rennerfahrung sammeln kann. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Theissen in dieser Situation auf einen sehr teuren Fahrer spekuliert.

Renault wird nächstes Jahr aller Voraussicht nach wieder konkurrenzfähig sein. Dieses Jahr ist im Endeffekt schon abgehakt, man konzentriert sich wohl wie 2004 und 2005 schon auf die nächste Saison. Mit welchem Effekt hat man ja in den jeweiligen Folgejahren gesehen. Das Dilemma für Renault ist eindeutig: Fisichella wird zu alt (und war nie wirklich gut, weil viel zu weich beim Überholen). Kovalainen ist zwar inzwischen deutlich besser als Fisico, aber ob er das WM-Potenzial hat, kann sich erst zeigen, wenn das Auto dafür passt. Für Fisichella als Ablösung dürfte wohl Piquet in den Startlöchern stehen. Den könnte man aber per Absprache eventuell bei Red Bull Renault unterbringen, damit er dort Erfahrung sammeln kann. Alonso als Fisichella-Ersatz und Kovalainen-Mentor wäre also durchaus denkbar. Es ist allerdings wie immer beim Sex mit der Ex: Nimmt ihm das Team (allen voran Briatore) die kurzfristige Nacht-und-Nebel-Wechsel-Aktion übel oder lieben sie ihn immer noch für die gemeinsamen Erfolge?

Alle anderen Teams kommen m.E. für einen (mindestens) zweimaligen Weltmeister nicht in Frage. Sollte er sich wirklich anders entscheiden, wäre ich froh, wenn er endlich die Nulpe mit dem gleichen Namen wie ein 7facher Weltmeister ablösen würde und denen zeigen würde, was mit ihrem Auto möglich ist :)

Grundsätzlich zusammenfassend würde ich sagen:

Bei McL ungeliebt, bei Ferrari teils gehasst, teils chancenlos, bei BMW wohl nicht in's Konzept passend, da bleibt nur Renault... Was er schlussendlich macht bleibt seine Sache, ich würde mir als Doppelweltmeister keine zweite Saison in einem Team antun, das öffentlich die Gleichbehandlung predigt und intern (immer noch verständlicherweise, wenn man's objektiv sieht) den anderen Fahrer bevorzugt.

Meine Güte, da hat aber jemand mal kräftig den Staub von der Glaskugel gewedelt ;).

Ferrari will Alonso nicht? :D .... wenn's um einen WM-Titel geht, ist nichts so vergänglich, wie die Geschehnisse gestern, vorgestern etc. pp ... eines ist jedoch klar, sie würden wohl eher Lewis den Vorzug geben, wenn sie denn die Wahl hätten ;)

2006 MSC aus unerfindlichen Gründen geschlagen? :D .... dazu verkneife ich mir einen Kommentar ;)

Heidfeld und Kubica keine Weltmeister? OK, wenn man betrachtet, dass die beiden nun seit Jahren in den besten Autos rumfahren und noch nicht mal einen Sieg zustande gebracht haben, muss ich Dir da wohl Recht geben ... ;)

Nur als kleiner Tip: Stell dem Nick ein ordentliches Auto (wäre zZt. der McLaren) hin, und der wird LOCKER Weltmeister. Oder anders gesagt, ist die Karre im Quali schnell genug, trägt sie Nick einhändig von der Pole aus ins Ziel. Persönliche Antipathien haben in einer Fahrerbeurteilung eigentlich nichts zu suchen, und wer Nick die Qualitäten eines potentiellen Weltmeisters abspricht, mag ihn schlicht nicht, eine andere Begründung verkneife ich mir auch hierzu ;)

Alonso würde Toyota zeigen, was mit deren Auto möglich ist? Gut möglich. Nun, wenn man die Szene ein ganz klein bisschen intimer kenn weiss man nicht erst seit dieser oder letzter Saison, dass ein Ralle in einem solchen Umfeld NIEMALS konstant Leistung bringen kann. Aber DAS ist dann höhere Psychologie.

Ach ja, noch was zum Schluss. Ob "wer auch immer" das Potenzial zum Weltmeister hat, wird sich bei JEDEM erst dann zeigen, wenn er zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Wagen sitzt. Betrifft also nicht nur Kovalainen .... ;) Bei Fisico wissen wir's, dass er das Potential definitiv NICHT hat, bei Coulthard ebenfalls, auch bei Barrichello .... im Prinzip könnt Ihr sämtliche Teamkollegen der Weltmeister der letzten paar Jahre nehmen .... alle sassen ebenfalls mindestens zweimal im WM-Auto. Eine andere Möglichkeit, vorhandenes Potential zu überprüfen, exisitiert leider kaum, zumindest für den TV-Zuschauer ....

Salut

Alfan

am 8. August 2007 um 7:40

hmm aber warum denn eigentlich, soll alonso zurück zu renault gehen (dann gibts immerhin wieder sondermodelle :-) ), Hamilton geht zu Ferrari und McLaren braucht zwei neue Fahrer :) Mioch würde das freuen !

Wenn Hamilton zu Ferrari geht gibt es für mich keine Formel1 mehr.

Mich nervt der Typ langsam! Der soll die Saison erstmal zu ende fahren und dann die Lorbeeren ernten! Vom ersten Rennen an wird der in den 7. Himmel gehoben von allen und ist jetzt anscheinend schon total überheblich geworden (wenn ich als Hamilton zu RD "fuck you" sage, dann ist das überheblich).

Glaubts mir, wenn Vettel im McL gesessen wäre hätte er auch so ein super Ergebnis gebracht. Das Auto ist im Quali schnell -> man hat im Rennen kaum Leute vor sich -> man schneidet gut ab.

Alonso soll zu Renault, Renault soll nicht konkurrenzfähig werden, Hamilton soll Testfahrer werden...

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Heidfeld und Kubica keine Weltmeister? OK, wenn man betrachtet, dass die beiden nun seit Jahren in den besten Autos rumfahren und noch nicht mal einen Sieg zustande gebracht haben, muss ich Dir da wohl Recht geben ... ;)

Nur als kleiner Tip: Stell dem Nick ein ordentliches Auto (wäre zZt. der McLaren) hin, und der wird LOCKER Weltmeister. Oder anders gesagt, ist die Karre im Quali schnell genug, trägt sie Nick einhändig von der Pole aus ins Ziel. Persönliche Antipathien haben in einer Fahrerbeurteilung eigentlich nichts zu suchen, und wer Nick die Qualitäten eines potentiellen Weltmeisters abspricht, mag ihn schlicht nicht, eine andere Begründung verkneife ich mir auch hierzu ;)

Genau so ist es, im BMW die Plätze 3-6 = Mc Laren 1-3 ist doch ganz einfach, andere Beurteilungen sind Marken und Personenkult zuzuschreiben.

am 8. August 2007 um 11:43

Die Sommerpause wird beiden McLaren Piloten gut tun um zu erkennen, dass sie in Ungarn den Bogen überspannt haben. Alonso und Hamilton werden den Titelkampf weder mit Unterstützung noch mit Benachteiligung des Teamkollegen sportlich auszutragen haben wie von McLaren nicht anders gewohnt, kann ja auch nicht jeder und jedes Team. Sie werden auch diese Mätzchen untereinander lassen sonst zieht ihnen Ron Dennis die Ohren lang, schließlich sind sie seine Angestellten und haben Dinge zu unterlassen, die seiner Firma schaden. Wer sich daran nicht hält wird wohl 2008 nichtmehr im McLaren sitzen.

am 8. August 2007 um 11:45

del.

Mal ne Frage.

Angenommen Alonso geht noch innerhalb der Saison zu einem anderen Team, nimmt er dann seine Fahrer-WM-Punkte mit, oder verfallen die?

Wer wäre denn im Moment der Ersatzfahrer bei MCL, denn ich denke der würde dann wohl die Saison zu Ende fahren?

 

Meine persönliche Einschätzung ist, dass er diese Saison bei MCL durchzieht.

Für nächste Saison könnte ich mir einen Wechsel durchaus vorstellen. Wie die meisten hier denken kommt dann aber wohl nur die Rückkehr zu Renault in frage.

Grüße

am 8. August 2007 um 14:46

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

Wenn Hamilton zu Ferrari geht gibt es für mich keine Formel1 mehr.

Mich nervt der Typ langsam! Der soll die Saison erstmal zu ende fahren und dann die Lorbeeren ernten! Vom ersten Rennen an wird der in den 7. Himmel gehoben von allen und ist jetzt anscheinend schon total überheblich geworden (wenn ich als Hamilton zu RD "fuck you" sage, dann ist das überheblich).

...

Wieso Nervt er Dich ??

Weil der den in alle Himmelsrichtungen gelobten und gehobenen Kovalainen mehr als deutlich kalt stehen hat lassen ??

Weil er einen überheblichen 2 maligen WM zeigt, dass nicht eine große Klappe und Ansprüche zu einem guten ( fast Perfekten ) F1 Fahrer gehört ??

Weil er gelassen als Rookee sich mit F1 größen vergleichen und Messen lassen kann ??

Weil er zu RD " Fuck you " sagt und sich als "Junger Wilder" damit zeigt ??

Weil wenn Alonso so etwas getan hätte,dies als Cool und " geile Sache hingestell werden würde ??

 

Im übrigen sage ich ---> Überheblich ist nicht der, der den Mumm hat zu seinem Vorgesetzten zu sagen " N E I N " -................ sondern der, der meint, dass sein schnellerer Kollege gefälligst Platz zu machen hat, nur weil er als 2maliger WM es einfach nicht gebacken bekommt an demjenigen Vorbei zu kommen !!!

 

Formel 1 wäre es nicht mehr wenn Typen wie Alonso bei Ferrari fahren würden.....denn hier würde wirklich etwas Kaputt gehen an dem Mythos....

 

 

Es mag sicherlich viel daran liegen, dass RD, Alonso nicht mag und Hamilton doch "bevorzugt" aber RD hat auch irgendwie Recht und handelt vorallem nicht anders wie jeder andere Chef in Deutschland auch.....wem was nicht passt, kann ja gehen....

 

am 8. August 2007 um 16:07

Zitat:

Original geschrieben von Nosports

Mal ne Frage.

 

Angenommen Alonso geht noch innerhalb der Saison zu einem anderen Team, nimmt er dann seine Fahrer-WM-Punkte mit, oder verfallen die?

 

 

 

 

Wie du schon schreibst: Es ist eine Fahrer WM!!!:cool:

 

am 8. August 2007 um 16:12

Alonso geht nach der Saison zurück zu Renault, oder zu BMW ;-)

Hamilton geht zu Ferrari!!!

Und Ron Dennis guckt dumm aus der Wäsche ;-)

Das wäre doch mal wieder was!!!!

Ron Dennis und seine Fahrerpaarungen. Da hatten wir doch schon mal Senna und Prost und auch nur Zoff im Team!!!!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Geht Alonso noch vor Ende der Saison?