ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagenmarkt explodiert - Neuwagen finanzieren

Gebrauchtwagenmarkt explodiert - Neuwagen finanzieren

Themenstarteram 8. April 2022 um 9:45

Schöne guten Tag,

mein Opel Astra G von 1998 gibt langsam aber sicher den Geist auf.

Ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem neuen KFZ und wollte mal eure Meinung hören.

Die Gebrauchtwagenpreise sind immens hoch, eigentlich hatte ich einen Audi A5 von ca. 2018 im Auge oder vielleicht auch einen 3er BMW gleiches BJ.

Zumindest so die Preis- und Größenklasse.

Da ich ungerne mehr als 300,00€ im Monat für den Kredit bezahlen möchte, da ich auch einfach maximal 4500km im Jahr fahre, bin ich mir sehr unsicher was ich jetzt tun soll.

Als Beipsiel:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Sagen wir mal ich bekomme den Wagen mit Anzahlung für 21.000€ und finanziere ihn auf 5 Jahre bei 2,69% Zinsen. (Ist das realisitsch heutzutage?) Bei einer Schlussrate von 8000€ lande ich bei ca. 250€ im Monat, das wäre in Ordnung für mich.

Wäre es viellecht sogar eine Überlegung wert, einen Jahreswagen zu kaufen, zum Beispiel den hier:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Und den unter gleichen Voraussetzungen zu finanzieren, sagen wir mal 300€ im Monat aber dann halt eine entsprechend große Schlussrate offen hat? Müsste dann so um die 25.000€ liegen die Schlussrate, aber das wird der Wagen ja auch noch ungefähr wert sein oder?

Dann könnte ich gucken, ob ich die Schlussrate weiter finanziere oder den Wagen halt verkaufe und bei +- 0 lande.

Eure Gedanken dazu würden mich interessieren!

Gruß

Jebins

Ähnliche Themen
54 Antworten

Eine ehrliche Meinung:

Wenn du 4500km im Jahr fährst und das auch in Zukunft so bleiben wird, würde ich mir kein so großes Auto mit einer Finanzierung ans Bein binden.

Das kann man machen, wenn man das Geld rumliegen hat und sich was Schönes kaufen will, bevor die Inflation es auffrisst.

Aber dafür einen Kredit aufnehmen und ein paar hundert EUR im Monat zahlen plus Unterhalt, ist Unsinn.

Zumal du ja auch anscheinend kein Eigenkapital hast, sondern komplett finanzieren willst.

Ganz ehrlich: Das scheint eine Nummer zu groß und wirtschaftlich völlig unsinnig zu sein.

Themenstarteram 8. April 2022 um 9:58

Danke für die Antwort.

Vermutlich hast du Recht.

Kannst du mir denn was empfehlen? Eine weitere Reperatur bzw. TÜV lohnt sich für meinen Astra einfach nicht mehr.

Ob sich Reparatur und TÜV lohnen, kannst nur du beurteilen, bzw. mal bei den Fachleuten hier nachfragen.

Je nachdem, was gemacht werden muß, was zukünftiog wohl ansteht und wie gut die Substanz ist, muß das im Einzelfall beurteilt werden.

Und natürlich, wie stark der Wunsch nach einem neuen Auto ist. Wenn du unbedingt was neues haben willst, läßt du den Astra nicht mehr richten, auch wenn nur die Kennzeichenbeleuchtung kaputt ist.

Zum Empfehlen fehlen ein paar Grunddaten. Wieviel Platz willst oder brauchst du? Also muß es so sein wie in den Beispielen oder wäre auch die Kompaktklasse interessant?

Kommt Elektro oder Hybrid in Frage?

Eine Möglichkeit zur Erlangung des Traumwagens in Zukunft wäre: Du finanzierst jetzt was günstigeres und legst die eingesparte Rate und den eingesparten Unterhalt zur Seite. Dann hast du beim nächsten Autokauf schonmal einen finanziellen Grundstock und kannst eine Klasse höher kaufen, weil du nicht voll finanzieren mußt.

Themenstarteram 8. April 2022 um 10:07

Eine Limousine wäre schon schön, Kompaktklasse ist leider gar nicht meins.

Hybrid sogar sehr gerne, allerdings find ich hier bis jetzt auch nur die Modelle von Cupra zu einigermaßen fairen Preisen attraktiv.

Und hier sind wir auch schon wieder bei um die 40.000€ direkt..

Warte mal ab, da werden sicher noch einige Vorschläge kommen, was da für dich in Frage kommen würde.

Meine Gedanken ....

Diese Audi kannst Du Dir nicht leichten Herzens leisten, das liest sich arg auf Kante genäht und mit unsicherem Restwertrisiko. Wer soll Dir irgendeine Garantie dafür geben, dass einer dieser Wagen in 5 Jahren den angepeilten Restwert erreicht? Der Markt hat sich in den letzten Jahren immer wieder unerwartet gedreht. ich würde einen 08/15 Kompakten erwägen. zB einen Astra K für um die 12000€, der gehört Dir wenigstens komplett nach 5 Jahren Finanzierung mit 250€. Und dann bringt Dich die Restwertentwicklung nicht in irgendwelche Probleme, während Du bei den vorgenannten dazu verdammt bist den Restwert zu erreichen oder auf ewig weiter zu finanzieren. Oder ein neuer Dacia Jogger, der ist gar nicht mal so schlecht und hat obendrein Garantie. Und auch der gehört Dir nach 5 Jahren wenn Du 300€ mtl locker machst. Im Unterhalt günstiger sind sie ohnehin.

Da du ja Kompaktwagen nicht magst aber offenbar Audi magst, fällt mir da noch der A3 als Limousine ein.

Der ist nicht so begehrt wie der Kompakt-A3 und du hast einen Limousine mit Audi-Emblem vorne dran.

Themenstarteram 8. April 2022 um 11:40

Danke für den Vorschlag!

Wie schaut es denn mit dem Preis von diesem 4er BMW aus? Ist der in Ordnung oder auch dank Corona und Co. stark überteuert?

https://riedel.carpresenter.de/.../...Gran_Coupe-Coupe_4517896.htm?...

Passt preislich: etwas mehr als 3 Jahre alt, etwas weniger als 60tkm sollte für plus/minus 50 Prozent des UVP zu haben sein.

Alles ist teuer derzeit, egal was Du raus suchst. Du musst Dir halt selbst die Frage beantworten, ob es FÜR DICH zu teuer ist. Oder ob Du das so eben haben willst. Hast Du Die Anzahlung? Bist Du sicher jederzeit bei Verlust des Wagens verkraften zu können dass evtl noch eine Differenz zwischen Restwert und Darlehen übrig ist. Und Du musst Dir die Frage beantworten, ob Du Dich über diese Laufzeit binden willst um Ende immer noch Schulden zu haben. Alles für den schönen Schein der klangvollen Marke. Du musst Dir die Frage beantworten, ob Du Dich übernimmst oder ob das ok ist. Für mich sieht das falsch herum angegangen aus: es werden schicke Fahrzeuge raus gesucht und dann zusammengerechnet mit welchen Stellschrauben man sich die leisten könnte. Wie wäre es, erst mal zu klären, ob Du diese Finanzierung leisten kannst und willst, um dann im vernünftigen Budget nach dem Passenden zu suchen?

Eigentlich ganz einfach:

Du hast kein finanzielles Polster (ja, ich weiß, jetzt kommen wieder die an, die voll finanzieren, weil das ganze Vermögen in Aktiendepots steckt, die man jetzt nicht deswegen antasten will...)

Da dein alter Opel ja vermutlich nicht mehr auf Raten läuft und im Unterhalt deutlich billige rist als die ausgewählten Fahrzeuge, müßtest du eigentlich ein finanzielles Polster haben. Da du es aber nicht hast, vermute ich, dass bei dir alles sehr eng genäht ist. Wenn du jetzt also jeden Monat 300 EUR Rate abdrücken mußt plus Unterhalt, mußt du das Geld anderweitig einsparen. Und das ist viel Geld.

Bedenke auch, auch bei geringer Fahrleistung mußt du mal in Verschleißteile investieren, mußt zur Inspektion, usw.

Und auch ein tolles Auto ist eben am Ende nur ein Auto. Nach ein paar Wochen ist es was Normales, nichts Besonderes mehr. Trotzdem zahlst du dann über Jahre viel Geld dafür und nutzt es kaum bei deiner Fahrleistung.

Ganz ehrlich: Du kannst dir so ein Auto nach deiner Schilderung des Sachverhalts nicht leisten. Außer du hast tatsächlich Geld in der Hinderhand, wo du jetzt nicht ran willst.

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 8. April 2022 um 12:01:31 Uhr:

 

Und auch ein tolles Auto ist eben am Ende nur ein Auto. Nach ein paar Wochen ist es was Normales, nichts Besonderes mehr.

Wobei der verlinkte 4er ja halt noch nicht mal so sehr toll ist, der ist ja recht nackig.

Themenstarteram 8. April 2022 um 12:10

Danke für die Antworten.

Nur weil ich maximal 300,00€ ausgeben möchte für ein KFZ, heißt es nicht das ich nicht mehr ausgeben könnte.

Und ja ich habe Rücklagen und investiere tatsächlich auch in ETF-Sparpläne und Co. :-D

Investieren und Sparen ist mir eben wichtiger als eine hohe Autorate.

@Lattementa Danke für die Einschätzung, ich empfand das Angebot auch als recht passend. Mich stört nur die Farbe und das Schaltgetriebe :-D

Es ist immer super, wenn relevante Fakten viel später erst auf Nachfrage kommen.

Das klingt nach "ich sage nur, was ich will, dann bekomme ich auch die Antwort, die ich möchte".

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagenmarkt explodiert - Neuwagen finanzieren