ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagenkauf eines finanzierten Wagens

Gebrauchtwagenkauf eines finanzierten Wagens

Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 19:18

Hallo Leute,

 

Ich steh kurz davor mir einen neuen Gebrauchtwagen zu kaufen. Ich hab mich bereits für ein Fahrzeug entschieden, sehr gepflegter Zustand zu einem meiner Meinung nach gutem Preis.

 

Das Problem ist jedoch das er das Auto finanziert und somit der Fahrzeugbrief bei der Bank ist. Er braucht mein Geld um das Auto aus zu lösen. Wie geh ich jetzt am besten vor ohne auf die Schnauze zu fallen, sprich Geld weg aber kein Auto.

 

Soll er mir den Kaufvertrag zu schicken, ich unterschreibe ihn, schick ihm den Vertrag zurück und überweiße ihm das Geld? Oder soll ich mich lieber direkt mit seiner Bank in Verbindung setzen und ihnen das Geld senden?

 

Er hat mir bereits seinen Perso und den Fahrzeugschein per WhatsApp gesendet, der Verkäufer wirkt auch seriös allerdings wollt ich mal eure Meinung zur ganzen Geschichte hören.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
32 Antworten

Über welchen Betrag reden wir hier? Welche Bank?

Am sichersten wäre es, wenn ihr gemeinsam zur Bank fahrt und dort den Fahrzeugbrief auslöst.

Anschließend fahrt ihr dann zum Straßenverkehrsamt und meldet das Fahrzeug um.

Danach kannst du dann mit deinem neu erworbenen Fahrzeug nach Hause fahren.

Er soll das Fahrzeug über einen Rahmenkredit seiner Hausbank auslösen und ihr tauscht Geld gegen Auto und Papiere. So und nicht anders würde ich privat ein Fahrzeug kaufen. Lass dir die Probleme des Verkäufers nicht zu deinen machen.

Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 19:29

Zitat:

@keksemann schrieb am 7. Februar 2020 um 19:20:46 Uhr:

Über welchen Betrag reden wir hier? Welche Bank?

24.000€, Auto ist über die Hyundai Bank finanziert

Sehr guter Vorschlag. Genau das würde ich dem Verkäufer auch vorschlagen. Schließlich ist es sein Problem und sicher nicht mein Risiko als Käufer. Ich zahle Geld gern bei dieser Bank ein, sofern der Sachbearbeiter mit am Tisch sitzt, der den Brief in der Hand hat.

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 7. Februar 2020 um 19:25:04 Uhr:

Er soll das Fahrzeug über einen Rahmenkredit seiner Hausbank auslösen und ihr tauscht Geld gegen Auto und Papiere. So und nicht anders würde ich privat ein Fahrzeug kaufen. Lass dir die Probleme des Verkäufers nicht zu deinen machen.

Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 19:33

Zitat:

@Drahkke schrieb am 7. Februar 2020 um 19:21:55 Uhr:

Am sichersten wäre es, wenn ihr gemeinsam zur Bank fahrt und dort den Fahrzeugbrief auslöst.

Anschließend fahrt ihr dann zum Straßenverkehrsamt und meldet das Fahrzeug um.

Danach kannst du dann mit deinem neu erworbenen Fahrzeug nach Hause fahren.

Laut seiner Bank würde es eine Woche dauern bis der Fahrzeugbrief bei ihm ist. Ich könnte das Auto direkt mit nehmen, er schickt mir den Fahrzeugbrief per Einschreiben.

Dann dauert es halt eine Woche ...

Dann warte eine Woche. Ohne Brief kann er Dir gar nix verkaufen.

Zitat:

@art-77 schrieb am 7. Februar 2020 um 19:33:04 Uhr:

Zitat:

@Drahkke schrieb am 7. Februar 2020 um 19:21:55 Uhr:

Am sichersten wäre es, wenn ihr gemeinsam zur Bank fahrt und dort den Fahrzeugbrief auslöst.

Anschließend fahrt ihr dann zum Straßenverkehrsamt und meldet das Fahrzeug um.

Danach kannst du dann mit deinem neu erworbenen Fahrzeug nach Hause fahren.

Laut seiner Bank würde es eine Woche dauern bis der Fahrzeugbrief bei ihm ist.

Der Brief braucht doch gar nicht zum Verkäufer geschickt werden.

Ich habe die Kernaussage noch mal fett markiert.

Zitat:

@art-77 schrieb am 7. Februar 2020 um 19:33:04 Uhr:

Laut seiner Bank würde es eine Woche dauern bis der Fahrzeugbrief bei ihm ist.

eine Woche AB WANN?

Zitat:

@art-77 schrieb am 7. Februar 2020 um 19:33:04 Uhr:

Ich könnte das Auto direkt mit nehmen, er schickt mir den Fahrzeugbrief per Einschreiben.

und was machst Du dann mit dem Auto?

(ohne Brief bzw. solange bis Du - wenn alles glatt läuft - diesen hast)

Die Hyundai Bank ist aber keine Filialbank und damit ist die Sache nicht so leicht.

Da kommt nur die Zwischenfinanzierung vom Verkäufer über die Hausbank in Frage sonst trägt der Käufer das Risiko und 24K kommen bestimmt nicht aus der Portokasse.

Ohne Brief in den Händen keine Zahlung. Das Risiko würde ich nicht eingehen. Im schlimmsten Fall könnte das Auto ja z.B gestohlen sein.

Wenn der Verkäufer das nicht will oder nicht hinbekommt, dann würde ich mir das nächste Auto suchen. Gebrauchtwagen gibt's wie Sand am Meer...

Geht doch einfach zum Hyundai Autohändler wo die Finanzierung gemacht wurde. Die helfen euch weiter. Die können das so schriftlich festhalten das du die Finanzierung bezahlst und du dann die Fahrzeugpapiere bekommst.

Keine Ahnung, was das für ein Wagen ist, aber ich tippe einfach mal, dass es zur Not auch genug andere Vergleichbare Gebrauchte am Markt gibt, auf die du zur Not ein Auge werfen kannst.

Geld gegen Papiere und nichts anderes. Wenn der Verkäufer das Fahrzeug nicht auslösen kann, ist das nicht dein Problem und du solltest es auch nicht zu deinem machen.

Hyundais gibts wie Sand am Meer, wenn der Verkäufer nicht liefern kann, dann such dir einen anderen Anbieter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagenkauf eines finanzierten Wagens