ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen für Studenten bis max. 4500 €

Gebrauchtwagen für Studenten bis max. 4500 €

Hallo alle zusammen!

Ich suche für meine duale Studentenzeit ein Fahrzeug und hoffe, dass ihr mir etwas Unterstützung bieten könnt.

Zu meinem Fahrprofil/Anforderungen:

- Ich werde wahrscheinlich um die 10.000 km im Jahr fahren. Es könnten auch mehr werden, da ich ab und an am Wochenende von Fulda nach Ulm fahren werde

- Da ich nur max. 4500 € zur Verfügung habe, werde ich mich wohl auf die Kompakt- bzw. Kleinwagen beschränken müssen

- Die Marke ist mir relativ egal, sollte aber kein Peugeot oder Citroen werden. Die Versicherung kann ich hierbei über meinen Vater laufen lassen

- Ich hatte mir eine Leistung ab 90 PS vorgestellt, da ich doch öfter Autobahn als Stadt fahren werde. Ich bin mir aber unsicher, ob es ein Diesel, oder ein Benziner werden soll.

- Ort ist 49324, Umkreis von 120 km

Ich schaue an sich darauf, dass das Auto scheckheftgepflegt ist und eine Kilometerzahl von 150.00 km nicht überschreitet. Schließe ich mit der Kilometer-Einschränkung schon mögliche gute Kandidaten aus?

Ich hatte mir schon einen VW Golf 4 angeschaut, allerdings war dieser nicht ganz mein Fall. Die Schaltung war mir durch die Schaltgestänge etwas zu hakelig und das Auto machte allgemein einen müden Eindruck.

Im Auge hatte ich ebenfalls den Ford Focus MK2, allerdings weiß ich nicht, wie es da mit den Motoren aussieht.

Ich freue mich auf Vorschläge und Tipps von euch!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Croati schrieb am 28. September 2020 um 22:51:25 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 28. September 2020 um 22:47:27 Uhr:

 

 

Wir müssen da garnicht großartig auf technische Details oder Fachwissen eingehen...

Welches Fahrzeug wird dich in mittelbarer Zukunft finanziell mehr belasten:

-ein 7 Jahre alter Kleinwagen mit 40.000 Km

Oder

-ein 12 Jahre älter Kompaktwagen mit 120.000 Km

Bei welchen Auto werden Fahrwerksteile eher Verschlissen sein, Bremsen und Reifen nach Wechsel schreien?

Zudem ist der Opel Scheckheftgepflegt und bekommt den TÜV neu!

Das ist eigentlich ein No-Brainer für einen smarten Studenten...

Das ist wohl richtig, allerdings sind mir 69 PS doch zu wenig, um gescheit auf der AB vorwärts zu kommen.

Du bist nicht Sebastian Vettel, sondern ein Student mit 4500 Eurl Budget. Ich bin vor 5 Jahren noch mit 45PS Polos und Corsa B auf der Autobahn gebrettert, und es klappt auch wenn man einsieht dass man halt auch mal rechts fahren muss. Jeder PS mehr kostet dich auch mehr Geld im Unterhalt, und das Geld hast du einfach nicht übrig...

Erhöhe entweder dein Budget oder senke deine Ansprüche

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Schau dich mal hier in diesem Kaufberatungsforum um, auf den letzten 5 Seiten findest du mindestens 20 Anfragen die deiner sehr ähnlich sind. Die Tipps dort(es sind im großen und ganzen sowieso immer die gleichen Ratschläge) werden dir genauso weiterhelfen. Und die Threads auf Seite 5 sind auch nur ein paar Tage alt, also immernoch aktuell genug.

Edit: für dein Budget musst du dir keine 20 Jahre alte Möhre mit 150.000 Kilometern antun.

Dieses Angebot habe ich bei ????????????.???? gefunden:

Opel Corsa D,TÜV-AU NEU,Erst 42tkm,Top zustand

Erstzulassung: 05/2013 Kilometerstand: 42.000 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 51 kW (69 PS)

Preis: 4.700 €

https://link.mobile.de/?...(69%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTIwMFgxNjAw%2Fz%2FY7IAAOSwPtZfM8E9%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

 

Es gibt für das Budget auch saubere 7 Jahre alte Scheckheftgepflegte Kleinwagen mit moderner (Sicherheits-)technik.

@E97 Danke!

Der Opel sieht gut aus! Was hälst du von diesem Ford Focus?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@Croati schrieb am 28. September 2020 um 22:40:02 Uhr:

@E97 Danke!

Der Opel sieht gut aus! Was hälst du von diesem Ford Focus?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wir müssen da garnicht großartig auf technische Details oder Fachwissen eingehen...

Welches Fahrzeug wird dich in mittelbarer Zukunft finanziell mehr belasten:

-ein 7 Jahre alter Kleinwagen mit 40.000 Km

Oder

-ein 12 Jahre älter Kompaktwagen mit 120.000 Km

Bei welchen Auto werden Fahrwerksteile eher Verschlissen sein, Bremsen und Reifen nach Wechsel schreien?

Zudem ist der Opel Scheckheftgepflegt und bekommt den TÜV neu!

Das ist eigentlich ein No-Brainer für einen smarten Studenten...

Zitat:

@E97 schrieb am 28. September 2020 um 22:47:27 Uhr:

Zitat:

@Croati schrieb am 28. September 2020 um 22:40:02 Uhr:

@E97 Danke!

Der Opel sieht gut aus! Was hälst du von diesem Ford Focus?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wir müssen da garnicht großartig auf technische Details oder Fachwissen eingehen...

Welches Fahrzeug wird dich in mittelbarer Zukunft finanziell mehr belasten:

-ein 7 Jahre alter Kleinwagen mit 40.000 Km

Oder

-ein 12 Jahre älter Kompaktwagen mit 120.000 Km

Bei welchen Auto werden Fahrwerksteile eher Verschlissen sein, Bremsen und Reifen nach Wechsel schreien?

Zudem ist der Opel Scheckheftgepflegt und bekommt den TÜV neu!

Das ist eigentlich ein No-Brainer für einen smarten Studenten...

Das ist wohl richtig, allerdings sind mir 69 PS doch zu wenig, um gescheit auf der AB vorwärts zu kommen.

Zitat:

@Croati schrieb am 28. September 2020 um 22:51:25 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 28. September 2020 um 22:47:27 Uhr:

 

 

Wir müssen da garnicht großartig auf technische Details oder Fachwissen eingehen...

Welches Fahrzeug wird dich in mittelbarer Zukunft finanziell mehr belasten:

-ein 7 Jahre alter Kleinwagen mit 40.000 Km

Oder

-ein 12 Jahre älter Kompaktwagen mit 120.000 Km

Bei welchen Auto werden Fahrwerksteile eher Verschlissen sein, Bremsen und Reifen nach Wechsel schreien?

Zudem ist der Opel Scheckheftgepflegt und bekommt den TÜV neu!

Das ist eigentlich ein No-Brainer für einen smarten Studenten...

Das ist wohl richtig, allerdings sind mir 69 PS doch zu wenig, um gescheit auf der AB vorwärts zu kommen.

Du bist nicht Sebastian Vettel, sondern ein Student mit 4500 Eurl Budget. Ich bin vor 5 Jahren noch mit 45PS Polos und Corsa B auf der Autobahn gebrettert, und es klappt auch wenn man einsieht dass man halt auch mal rechts fahren muss. Jeder PS mehr kostet dich auch mehr Geld im Unterhalt, und das Geld hast du einfach nicht übrig...

Erhöhe entweder dein Budget oder senke deine Ansprüche

Okay, die Argumentation kann ich vollkommen nachvollziehen. Allerdings bin ich nicht nur ein Student, sonder bekomme nebenbei noch Gehalt. (Duales System)

Aus diesem Grund hab ich mach Abzügen aller Fixkosten noch ca. 800€ pro Monat übrig.

Wäre der Focus dann vertretbar oder ratest du allgemein von diesem ab?

Ein alttes Auto ist halt immer ein Überraschungspakt. Da kann so so gut wie alles mal Kaputt gehen. Wenn man dann zur reparatur in eine Wekstatt muss kann das schnell teuer werden.

Wenn man nicht selbst schrauben kann ist man mit neuer unf weniger KM meist besser dran. Einen neuen Kleionwagen kann man für ca. 10000 Euro bekommen. Das kann man mit 800 Euro im monat auch gut fianzieren.

Leider wird es halt umso teurer je höhere Ansprüchme man an Ausstattung und leistung hat.

Das stimmt wohl, außerdem verbraucht der Focus doch schon viel Sprit.

Selber schrauben ist aber kein Problem.

Ich werde mich dann wohl nach einem Opel Corsa D umschauen.

Nichtsdestotrotz hab ich gelesen, dass der Corsa zu schwer für den 1.2 Liter Motor ist. Man soll da lieber zum 1.4 Liter greifen, der verbraucht dann natürlich mehr.

 

Zitat:

@Croati schrieb am 29. September 2020 um 12:49:10 Uhr:

Das stimmt wohl, außerdem verbraucht der Focus doch schon viel Sprit.

Selber schrauben ist aber kein Problem.

Ich werde mich dann wohl nach einem Opel Corsa D umschauen.

Nichtsdestotrotz hab ich gelesen, dass der Corsa zu schwer für den 1.2 Liter Motor ist. Man soll da lieber zum 1.4 Liter greifen, der verbraucht dann natürlich mehr.

Es kommt immer drauf an, welche Ansprüche du an deinen rechten Fuß stellst... solange dir das Mitschwimmen im Verkehr reicht und du einfach nur von A nach B gelangen möchtest ohne viel Drama wird dir der 1,2l reichen.

Zitat:

@E97 schrieb am 29. September 2020 um 14:54:44 Uhr:

Zitat:

@Croati schrieb am 29. September 2020 um 12:49:10 Uhr:

Das stimmt wohl, außerdem verbraucht der Focus doch schon viel Sprit.

Selber schrauben ist aber kein Problem.

Ich werde mich dann wohl nach einem Opel Corsa D umschauen.

Nichtsdestotrotz hab ich gelesen, dass der Corsa zu schwer für den 1.2 Liter Motor ist. Man soll da lieber zum 1.4 Liter greifen, der verbraucht dann natürlich mehr.

Es kommt immer drauf an, welche Ansprüche du an deinen rechten Fuß stellst... solange dir das Mitschwimmen im Verkehr reicht und du einfach nur von A nach B gelangen möchtest ohne viel Drama wird dir der 1,2l reichen.

Wahrscheinlich ist da das Zauberwort "Probefahren" :D

Ich kann ihn verstehen, insbesondere bei viel AB, die Basismotorisierungen muss man mögen ... zumindest vom gleichen Typ 1,2,3 ... Leistungsstufen höher kosten oftmals auch nicht wirklich mehr Unterhalt, z.B. Verbrauch bei sagen wir mal 130km/h wird sich zwischen einer ~70 PS und 90 PS Motorisierung kaum ein Unterschied feststellen lassen ...

Ich kenne mich mit Opel nicht aus, aber evtl. gibt es für ähnliche Preise eine stärkere Motorisierung?

Also ein Kleinwagen vom Schlage Corsa, Fiesta, Yaris und Co. lässt sich mit ~90-100PS schon anständig bewegen...

Zitat:

@tartra schrieb am 29. September 2020 um 20:32:11 Uhr:

Ich kann ihn verstehen, insbesondere bei viel AB, die Basismotorisierungen muss man mögen ... zumindest vom gleichen Typ 1,2,3 ... Leistungsstufen höher kosten oftmals auch nicht wirklich mehr Unterhalt, z.B. Verbrauch bei sagen wir mal 130km/h wird sich zwischen einer ~70 PS und 90 PS Motorisierung kaum ein Unterschied feststellen lassen ...

Ich kenne mich mit Opel nicht aus, aber evtl. gibt es für ähnliche Preise eine stärkere Motorisierung?

Also ein Kleinwagen vom Schlage Corsa, Fiesta, Yaris und Co. lässt sich mit ~90-100PS schon anständig bewegen...

Hättest du denn sonst Empfehlungen? :)

Der Focus ist für mich ästethisch am besten, aber eigentlich kann man bei dem Budget ja nur nach Wartung/Zustand des Fahrzeugs kaufen.

Mich überfordert das Angebot etwas, da es zu jedem Auto immer etwas zu meckern gibt und eine Wollmilchsau gibt es einfach nicht.

Wie schon oft geschrieben. Bei geringem Budget kann man nur nach zustand des Fahrzeugs auswählen. Marke, Modell etc. sind da nicht das Kriterium.

Grundsätzlich gilt je teuer Das neufahrzeug war desto unwachscheinlicher ist es für das Budget was brauchbares zu finden.

Bei Selbst schrauben sollte einfache Technik der komplexen überlegen sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen für Studenten bis max. 4500 €